Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
EC Peiting
(OLS)  Der ECP muss personelle Rückschläge hinnehmen. Nach der Quarantäne werden nun vier Spieler, darunter auch zwei Leistungsträger, zunächst nicht mehr zur Verfügung stehen, denn ihr Arbeitgeber, eine Peitinger Firma, lässt wegen der Infektionsgefahr das Eishockeyspielen seiner Mitarbeiter nicht mehr zu
   
ESV Waldkirchen
(BLL)  Nach der Lockdown-Verlängerung hat sich der kanadische Stürmer Thomas Vezina verabschiedet und ist in seine Heimat zurückgekehrt
  
Krefeld Pinguine
(DEL)  Als nächstes verlässt Stürmer Kai Hospelt die Pinguine. Der ehemalige Nationalspieler wechselt in die DEL2 
  
TSV Trostberg
(BLL)  Die Stadt Trostberg reagiert auf die politischen Entscheidungen und die Verlängerung des Lockdowns und schliesst das Eisstadion für diese Saison. Das Eis wird abgetaut und auch der Betrieb der Anlage in dieser Saison nicht wieder aufgenommen
  
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Die beiden Stürmer Christian kretschmann und Eduard Lewandowski wurden positiv auf Corona getestet und befinden sich nun in Quarantäne
  
Saale Bulls Halle
(OLN)  Der deutsch-kanadische Stürmer Kyle Helms hat sich im Derby gegen die Icefighters Leipzig eine Gesichtsverletzung zugezogen und wird nun für längere Zeit pausieren müssen
  
Eispiraten Crimmitschau
(DEL2)  Stürmer Lukas Lenk, der mit einem Try-Out-Vertrag bei den Westsachsen ausgestattet ist, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen und wird acht bis zehn Wochen pausieren müssen
  
EHF Passau
(OLS)  Stürmer Benedikt Böhm wird den Black Hawks verletzungsbedingt wohl etwa zwei Monate nicht zur Verfügung stehen
  
TSV Farchant
(BLL)  Andreas Tanzer, der viele Jahre als Torhüter beim ESC Dorfen spielte, kommt aus beruflichen Gründen nach Garmisch-Partenkirchen und wird nun als Verteidiger im Aufgebot des TSV stehen

     
   

 Stichwortsuche:
dresdnereisloewenDresdner Eislöwen
Steve Hanusch trägt weiterhin das Eislöwen-Trikot

(DEL2)  Die Dresdner Eislöwen setzen weiterhin auf die Dienste von Steve Hanusch. Der Verteidiger war zur Spielzeit 2017/2018 nach Dresden gewechselt und trug bereits in der Saison 2009/2010 als Berliner Förderlizenzspieler das Eislöwen-Trikot. In der letzten Spielzeit absolvierte Hanusch 50 Partien. Dabei erzielte der Abwehrspieler elf Tore und steuerte 20 Vorlagen bei. Dies war seine punktbeste DEL2-Saison und Hanusch landete unter den Top-Ten der punktbesten deutschen Verteidiger in der vergangenen Hauptrunde.

Rico Rossi, Cheftrainer Dresdner Eislöwen: „Steve ist ein sehr erfahrener Spieler und hat in der letzten Zeit sein Können unter Beweis gestellt. Er gibt stets alles für seine Mannschaft und für seine Trainer. Es freut mich sehr, dass Steve weiter an Bord bleibt.“

Steve Hanusch: „Ich freue mich ein weiteres Jahr bei den Dresdner Eislöwen zu spielen. Dresden ist für meine Familie und mich unser Zuhause geworden. Das war auch der ausschlaggebende Punkt, ein weiteres Jahr das Eislöwen-Dress zu tragen. Wir sind in den schwierigen Zeiten als Familie zusammengewachsen – von den Spielern über die Trainer bis hin zu den Verantwortlichen in der Geschäftsstelle. Wir hoffen natürlich, dass wir alle eine neue Eishockey-Saison im September starten können.“


 Donnerstag 30.April 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Dresdner Eislöwen
ESCD/dk
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Steve Hanusch
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 
Aktuelle Interviews    
ihp-interview-klein
 
 
 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!