Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                  
Regionalliga Nord
(RLN)  Bis mindestens zum 10.Januar 2021 ruht der Spielbetrieb in der Regionalliga, Verbandsliga und Landesliga Nord, nach den Beschlüssen der Politik und der Verlängerung des Lockdowns. Der Verband hat die Saison 20/21 aber noch nicht komplett abgesagt, obwohl an mehreren Standorten aus wirtschaftlichen Gründen bereits das Eis abgetaut wurde. Die Auf- und Abstiegsregelungen entfallen. In den kommenden Wochen soll dann auf die aktuelle Lage reagiert werden
  
Bayernliga
(BYL)  Nach den Entscheidungen der Politik mit der Verlängerung des Lockdowns bis vorerst zum 20.Dezember hat der BEV die Unterbrechung des Spielbetriebs bis einschliesslich dem 10.Januar 2021 verlängert. Die betrifft alle Ligen, also Bayernliga, Landesliga und Bezirksliga. In der Bezirksliga könnte dann in einer Einfachrunde jeder Gruppe weitergespielt werden. Für die Bayernliga und Landesliga wird in Abspreche mit den Vereinen eine Lösung mit einem anderen Modus gesucht
  
Nürnberg Ice Tigers
(DEL)  Noch unbestätigten Gerüchten zu Folge stehen die Ice Tigers kurz vor der Verpflichtung von Verteidiger Brett Pollock, der zuletzt in der ECHL auf dem Eis stand
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP muss personelle Rückschläge hinnehmen. Nach der Quarantäne werden nun gleich mehrere Spieler (Torhüter Andreas Magg, Verteidiger Tim Rohrbach, sowie die Stürmer Dominic Krabbat, Dennis Krutsch und Tim Mühlegger) zunächst nicht mehr zur Verfügung stehen, denn ihr Arbeitgeber, eine Peitinger Firma, lässt wegen der Infektionsgefahr das Eishockeyspielen seiner Mitarbeiter nicht mehr zu
   
ESV Waldkirchen
(BLL)  Nach der Lockdown-Verlängerung hat sich der kanadische Stürmer Thomas Vezina verabschiedet und ist in seine Heimat zurückgekehrt
  
TSV Trostberg
(BLL)  Die Stadt Trostberg reagiert auf die politischen Entscheidungen und die Verlängerung des Lockdowns und schliesst das Eisstadion für diese Saison. Das Eis wird abgetaut und auch der Betrieb der Anlage in dieser Saison nicht wieder aufgenommen
  
Löwen Frankfurt
(DEL2)  Die beiden Stürmer Christian Kretschmann und Eduard Lewandowski wurden positiv auf Corona getestet und befinden sich nun in Quarantäne
  
Saale Bulls Halle
(OLN)  Der deutsch-kanadische Stürmer Kyle Helms hat sich im Derby gegen die Icefighters Leipzig eine Gesichtsverletzung zugezogen und wird nun für längere Zeit pausieren müssen
  
Eispiraten Crimmitschau
(DEL2)  Stürmer Lukas Lenk, der mit einem Try-Out-Vertrag bei den Westsachsen ausgestattet ist, hat sich eine schwere Schulterverletzung zugezogen und wird acht bis zehn Wochen pausieren müssen
  
EHF Passau
(OLS)  Stürmer Benedikt Böhm wird den Black Hawks verletzungsbedingt wohl etwa zwei Monate nicht zur Verfügung stehen

     
   

 Stichwortsuche:
kasselhuskiesKassel Huskies
Talent Joey Luknowsky wird zweiter Förderspieler der Kassel Huskies

(DEL2)  Die Kassel Huskies haben einen weiteren Neuzugang für die kommende Saison. Joey Luknowsky wechselt aus dem Krefelder Nachwuchs zu den Nordhessen. Der 19-Jährige erhält neben Paul Kranz den zweiten Fördervertrag für die kommende Saison. Joey ist Sohn von Jay Luknowsky, der in den 90er und 2000er-Jahren insgesamt 14 Jahre in Deutschland seine Schlittschuhe schnürte. Für neun Vereine kommt Papa Luknowsky auf 73 DEL-, 336 Zweitliga-, 165 Drittliga und 112-Viertliga-Spiele. Der Eishockeysport wurde Joey also in die Wiege gelegt.

Der in Bremerhaven geborene Joey fing im zarten Alter von drei Jahren mit dem Eishockey an. Er durchlief den gesamten Nachwuchs des Krefelder EV und debütierte bereits als 16-Jährige in der DNL. Luknowsky setzte sich sofort im Team fest und gehörte in den vergangenen vier Jahren zum Stamm der Krefelder DNL-Mannschaft. In der abgelaufenen DNL Saison erzielte der Rechtsschütze 40 Punkte (17 Tore, 23 Vorlagen) in 35 Spielen. Damit war er nicht nur zweit bester Scorer seines Teams, sondern auch der siebtbeste Punktesammler der höchsten deutschen Nachwuchsliga. Luknowsky zählt damit zweifelsohne zu einem großen Talent, welches sich die Kassel Huskies nun sichern konnten.

Huskies-Geschäftsführer Joe Gibbs: „Mit Joey Luknowsky haben wir einen weiteren talentierten Spieler nach Kassel holen können. Joey ist technisch und läuferisch sehr stark und bringt alles mit, um sich im Profibereich durchsetzen zu können. Wir werden ihm und Paul Kranz alle Zeit geben, sich in unserer Mannschaft zu etablieren.“

Huskies-Trainer Tim Kehler: „Wir freuen uns sehr, dass Joey in der kommenden Saison zu uns stößt. Joey erhält bei uns den zweiten Fördervertrag und ist, wie auch Paul Kranz, ein sehr interessantes Talent, wo wir fühlen, dass er das Potenzial hat, sich in einen starken Spieler zu entwickeln. Er ist sehr schnell, hat eine gute Schlittschuhtechnik und kann damit viel Platz auf dem Eis kreieren. Mit diesen Fähigkeiten hat er kürzlich auch Zeit als Verteidiger verbracht und bringt starke Anlagen für diese Position mit. Joey passt gut in unsere erfahrene Verteidigung und wird von uns jede Möglichkeit erhalten, sich als Kassel Husky zu entwickeln.“

Joey Luknowsky: „Die Huskies haben mir eine super Option geboten, Profi zu werden und diese Chance konnte ich mir einfach nicht entgehen lassen. Kassel ist eine tolle Stadt und die Huskies eine super Adresse. Sie gehören zu den absoluten Top-Teams der Liga, haben viel Tradition und klasse Fans. Ich kann es kaum erwarten, endlich wieder Eishockey zu spielen und mit der Mannschaft zu trainieren.“


 Freitag 18.September 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Kassel Huskies
ECK/js
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  Joey Luknowsky
  

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 
Aktuelle Interviews    
ihp-interview-klein
 
 
 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!