Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
Münchener EK
(BBZL)  Stürmer Philipp Derepasko, der zuletzt eine Eishockeypause eingelegt hat und zuvor für den SC Forst aufs Eis ging, spielt künftig im Trikot der Luchse
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Herber Verlust für die Wölfe: Wegen der aktuellen Corona-Lage wird der slowakische Topscorer Lubomir Vaskovic in dieser Saison nicht für den EVW auflaufen
  
ESC Rheine
(BZLW)  Die beiden Defensiv-Spezialisten Marvin Beyer und Jan Brunsmann spielen auch in der neuen Bezirksligasaison weiterhin im Trikot der Ice Cats
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Der tschechische Verteidiger und Publikumsliebling Ales Jurcik, der seit 2012 für Bremen spielt, hat seinen Vertrag bei den Weserstars um eine weitere Spielzeit verlängert
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Mit Stürmer Keven Frank bleibt der ESG der zweitbester teaminterne Scorer der letzten Saison weiterhin erhalten
  
Harzer Falken
(RLN)  Der erste Neuzugang der EC Harzer Falken ist unter Dach und Fach: Aus der Oberliga Süd von den Blue Devils Weiden wechselt der junge Deutsch-Tscheche Jakub Bitomsky nach Braunlage und wird die Offensive verstärken
  
HC Landsberg
(OLS)  Verteidiger Patrick Seifert, der mehrere Jahre in der DEL aufs Eis ging und zuletzt für die Ravensburg Towerstars in der DEL2 spielte, hält sich derzeit bei den Riverkings fit und wird vorraussichtlich auch in den Testspielen und möglicherweise auch in den ersten Punktspielen zum Einsatz kommen
  
EHC Freiburg
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Luke Pither, der vor kurzem die Wölfe verlassen hat, bleibt in Nordamerika und hat sich dort dem ECHL-Club Brampton Beast angeschlossen

SC Reichersbeuern
(BLL)  Der SCR geht mit einer eingespielten Mannschaft, die so gut wie komplett zusammenbleibt in die neue Landesligasaison. Einziger Neuzugang im Team ist Stürmer Michael Glattenbacher, der zuletzt in der Bayernliga für den TSV Peißenberg spielte
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Durch die Corona-Verordnungen in Holland dürfen die Tilburg Trappers in den kommenden vier Wochen kein Heimspiel austragen. Daher müssen alle Test-Heimspiele, sowie das Heimspiel am 2.Spieltag der Punkterunde gegen die Hammer Eisbären abgesagt werden
  
Hamburger SV
(RLN)  Nach der Vertragsverlängerung mit Verteidiger Björn Stichternath steht nun auch ein weiterer Neuzugang fest. Stürmer Henning Schümann, der aus dem Nachwuchs der Preussen Berlin stammt, wechselt nach einem Jahr in Nordamerika bei der Banff Hockey Academy nun zum HSV
  
ERC Regen
(BBZL)  Als letzter Spieler hat nun der tschechische Topscorer Martin Nemec seine Zusage für die kommende Bezirksligasaison bei den Red Dragons gegeben. In der letzten Saison brachte es der 28-Jährige auf beachtliche 72 Scorerpunkte in 20 Partien
     
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersEHC Bayreuth:  Keine Veränderungen in den Zielen und der Vorbereitung / Altmann bleibt und Kolozvary kommt

(OLS)  Nach einer Arbeitssitzung des Vorstandes des EHC Bayreuth haben sich alle Beteiligten auf eine Fortsetzung des eingeschlagenen Weges noch einmal deutlich ausgesprochen.

„Die Vorstandschaft möchte an dieser Stelle noch einmal Stefan Weiß für sein übergroßes Engagement danken. „Wir respektieren seine Entscheidung und wissen, wie schwer ihm diese gefallen ist. Der EHC freut sich, dass er auch weiterhin dem EHC als Gönner und Ratgeber erhalten bleibt. Sein Vorschlag einen informellen Wirtschaftsbeirat zu gründen, der den EHC begleitet, findet unsere volle Unterstützung“.

Nach eingehender Prüfung der Satzung wird die Position des 1. Vorsitzenden nicht neu besetzt. Im Februar 2014 werden in einer Hauptversammlung turnusmäßig Neuwahlen stattfinden, dann wird ein neuer 1. Vorsitzender gewählt. Diese Möglichkeit lässt die Satzung zu, solange ein handlungsfähiger Gesamtvorstand weiter besteht, was der Fall ist. 

Am 20. August 2013 findet das erste Eistraining statt und Trainer Sergej Wassmiller wird sich über einige Verstärkungen freuen dürfen. Der für die Transfers verantwortliche Manager des EHC, Dietmar Habnitt berichtete über die aktuellen Verhandlungen mit Spielern, die noch zum EHC stoßen sollen. Die Verträge sind von Seiten des EHC alle unterschrieben, sowie das O.K. der Spieler schriftlich eintrifft werden die Namen bekannt gegeben.

Präsentieren wird sich die komplette Mannschaft anlässlich des Stadionfestes am 31. August 2013. In neuen Trikots und einem umfangreichen Rahmenprogramms, u.a. werden die Mannen um Sergej Wassmiller ein Probetraining absolvieren, dreht sich an diesem Tag alles rund ums Eishockey. 

Ehrgeiziges Ziel hat man beim EHC Bayreuth auch in Sachen Zuschauerentwicklung. Dank der Stadt Bayreuth und der BAT wird pünktlich zu Beginn der Saison die neue Lautsprecheranlage fertig sein. Kombiniert mit einer neuen Lichtanlage verspricht dies ein deutlich größerer Komfort für die Zuschauer, die alleine in der Hauptrunde 22 Spiele im Tigerkäfig erleben werden. So möchte man die Marke von 500 Dauerkarten für die Saison 2013/2014 erreichen. Wer beim Stadionfest seine Dauerkarte für die kommende Saison vorlegt oder erwirbt, bekommt kostenlos das Aufsteiger T-Shirt dazu, solange der Vorrat reicht, da die Auflage limitiert ist. 

Mit einem Haushalt, der auf „Kante“ geschnitten ist, wird sich der EHC Bayreuth in der Oberliga Saison mit den namhaften Gegnern wie Selb, Weiden, Regensburg und Schweinfurt messen. Für das Spiel in Bad Tölz ist bereits ein Sonderzug bestellt. 

Ausbauen wird man beim EHC die Kommunikation insbesondere über die Sozialen Medien. „Wir wollen die meisten Follower aller Sportvereine in Bayreuth auf uns vereinigen“, so der 2. Vorsitzende Michael Rümmele. Begleitet wird man bei diesem Unterfangen von einer Gruppe Studenten der Uni-Bayreuth, die sich in einer umfangreichen Forschungsarbeit mit der Intensivierung der Fankommunikation und dem Merchandising der Tigers beschäftigt hat. 

Darüber hinaus sollen auch bestehende und zukünftige Sponsoren und Unterstützer des EHC stärker in die Außenwirkung  mit aufgenommen werden. „Wir sind eine wertvolle Sportmarke mit hoher Affinität im ganz Oberfranken. Wir vermitteln über 50 Millionen Medienkontakte während einer Saison. Diese Werte werden durch entsprechenden Erfolg verstärkt. Dieser Auftrag geht an die Mannschaft, von der wir überzeugt sind, dass sie sich zerreißen wird“, so Michael Rümmele, der wie alle Vorstandsmitglieder und die Fans auf den Beginn der „Eiszeit“ mit großer Spannung und Vorfreude wartet.


Rohdiamant Altmann ist die nächste Verlängerung beim EHC Bayreuth

Er kam im vergangenen Winter vom Bayernligisten EHC 80 Nürnberg unter etwas schwierigen Umständen zu den Tigers (vorerst verweigerte Freigabe aus der Noris), fand sich dann schnell am roten Main zu Recht und zeigte sein enormes Potenzial auch bei den „crunch-time-Spielen“ mit selbstbewussten Auftritten und vielen starken Szenen. Da war eigentlich schon klar, dass die Oberfranken sehr interessiert sind an einer weiteren Zusammenarbeit mit dem sympathischen, aber noch „ungeschliffenen Rohdiamanten“. Weil der pfeilschnelle Hersbrucker Außenstürmer sich im Tigerrudel auch sofort sehr wohl fühlte, signalisierte er auch gleich nach Saisonende gerne um ein Jahr verlängern zu wollen. Allerdings dauerte es etwas bis man richtig Gelegenheit fand das auch vertraglich fest zu zurren, wobei sein Verbleib in der Zeit nie in Frage stand. Mit „ich will hier den nächsten Schritt machen, dafür ist Bayreuth mit seinem Umfeld und dem tollen Team ideal um weiter an meinem großen Fernziel DEL-Profi zu arbeiten“ zeigt der Hersbrucker auch deutlich genau den Willen und Biss den Tigerdompteur Waßmiller so schätzt. Der inzwischen 20-jährige laufstarke Linksschütze freut sich jedenfalls schon sehr dass es bald wieder richtig los geht und auf die auch für ihn neue Herausforderung Oberliga.

Mit weiteren positiven Personalien rechnet man in den kommenden Tagen, um spätestens beim Eistrainingsbeginn am 20. den kompletten Kader zur Verfügung zu haben.

Fest terminiert ist nun auch das Saisoneröffnungsfest des EHC Bayreuth. Am 31.08. wird das neue Team den Besuchern mit völlig anderem Ablauf als in der Vorjahren im städtischen Kunsteisstadion vorgestellt. Genauere Infos dazu folgen demnächst.


Offensiv-Power auf der Spielmacherposition

Ivan Kolozvary, einer der besten Kontingentspieler der vier deutschen Oberligen, verstärkt ab sofort die Offensive des EHC Bayreuth. Ein bisschen Glück war dabei, dass der in Halle noch unter Vertrag gestandene Torjäger zu den Tigers wechseln kann. 

Durch die Situation mit der im Augenblick nicht nutzbaren Spielstätte der Saale Bulls war Kolozvary plötzlich auf dem Markt und der EHC Bayreuth ließ sich diese Chance nicht entgehen und griff sofort zu.

Der 1983 in Ilava (Slowakei) geborene Kolozvary verbrachte den großen Teil seiner Karriere in den höchsten Ligen seines Heimatlandes. Dort erzielte er in gut 500 Spielen 58 Treffer und gab 137 Vorlagen. Er durchlief sämtliche Nachwuchs-Nationalteams und nahm 2008 mit seinem Heimatland am Deutschlandcup teil, bei dem ihm unter anderem gegen Deutschland und Kanada jeweils ein Treffer gelang. Vor 1,5 Jahren wechselte er dann nach Halle in die Oberliga Ost, wo er auf Anhieb zum absoluten Führungsspieler avancierte und der „spielerische Vater“ des Erfolgs der Hallenser war, was 69 Tore und 92 Vorlagen in 74 Spielen eindrucksvoll unterstreichen.

Kolozvary, dem sein letztjähriger Mannschaftskollege Daniel Sevo einen einwandfreien Charakter attestiert, hat nicht nur offensive Qualitäten. Auch nach hinten arbeitet Kolozvary intensiv und erledigt auf beiden Seiten der Eisfläche seinen Job – somit passt er perfekt ins Anforderungsprofil des Trainers. Zudem ist der 2001 in Runde 7 von den Toronto Maple Leafs gedraftete Spielmacher eine „Bank“ am Bully-Punkt.

Nicht nur die Zuschauer der Tigers, sondern auch seine Reihenkollegen auf den Außenpositionen werden viel Freude an dem Spielmacher im besten Eishockeyalter haben.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Montag 12.August 2013
EHC Bayreuth Tigers e.V.
Oberliga Süd
    -  Bayreuth Tigers
    -  Ivan Kolozvary
    -  Kevin Altmann
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook


 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!