Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

              
Stuttgarter EC
(RLSW)  Verteidiger Gabriel Federolf wechselt aus der Oberliga von den Lindau Islanders zu den Rebels. Ebenfalls die Defensive soll Erik Muljar verstärken, der aus dem Schwenninger Nachwuchs stammt und zuletzt Erfahrungen in Nordamerika sammelte. Zudem kommt der kanadische Stürmer Jordan Harding-Bautista von den Sicamous Eagles nach Stuttgart
  
EA Schongau
(BYL)  Verteidiger Mathias Schuster, der zuletzt für das 1b-team aufs Eis ging, wird künftig wieder für die 1.Mannschaft in der Bayernliga auflaufen. Unterdessen wurde bekannt, dass die drei jungen Spieler Anton Hanke, Florian Bayer und Maximilian Merkel, die vom HC Landsberg mit einer Förderlizenz ausgestattet werden sollten, nun doch nicht für die Mammuts auflaufen werden
  
SC Bietigheim-Bissingen
(RLSW)  Stürmer Lukas Fröhlich, der aus dem eigenen Nachwuchs hervor ging, bei den Steelers auch schon im DEL2-Team stand und Oberliga-Erfahrungen bei den Hannover Indians und den Höchstadt Alligators sammelte, wird nach einem Jahr in der Bayernliga bei den Schweinfurt mighty Dogs nun wieder zu seinem Heimatverein zurückkehren. Nach einigen Abgängen im Amateur-Team steht nun aber fest, dass weiterhin zahlreiche bisherige Spieler auch weiterhin wieder im Ellental auflaufen werden
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Mit Stürmer Franz Schmidt bleibt den Wölfen ein wichtiger Leistungsträger erhalten. Mit beachtlichen 79 Scorerpunkten zählte er in der letzten Saison zu den wichtigsten Spielern in der Offensivabteilung
   
EKU Mannheim
(RLSW)  Stürmer Tim Frey wechselt von den Eisbären Eppelheim zu den Mad Gogs und Verteidiger Sascha Göth kehrt nach einem Jahr bei den Baden Rhinos Hügelsheim zurück
  
EV Duisburg
(RLW)  Weitere Neuzugänge bei den Füchsen: Vom ESV Bergisch Gladbach kommt Verteidiger Peter Zirnov zum EVD und vom Neusser EV wechselt Lukas Siebenmorgen, der ebenfalls für die Defensive eingeplant ist, nach Duisburg. Ausserdem werden die Nachwuchsspieler Leon Brunet, Achilles und Ares Avgerinos, Tobias Fischer, Vincent Robach, Tim Schröder und Lennart Schmitz ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
Kassel Huskies
(DEL2)  Die Personalplanungen bei den Huskies schreiten weiter voran und sollen bis Anfang Oktober abgeschlossen sein. Verteidiger Marco Müller bleibt den Nordhessen vorraussichtlich weiterhin erhalten und auch mit Derek Dinger und Ryon Moser werden noch Gespräche geführt, ebenso mit weiteren potentiellen Neuzugängen
  
Schwenninger ERC
(LLBW)  Verteidiger Luca Wagner rückt aus dem eigenen DNL-Team in den Kader der Fire Wings für die neue Saison in der Landesliga
  
Icefighters Leipzig
(OLN)  Die Icefighters müssen weiterhin um die Lizenz bangen. Am Freitag gab das DEB-Schiedsgericht bekannt, dass die eingereichten Unterlagen noch nicht ausreichend sind. Noch immer fehlt der Nachweis einer Spielstätte und auch die Gesellschaftserweiterung ist noch ein Thema. Bis zum 18.September haben die Verantwortlichen nun Zeit um nachzubessern, ehe am 24.September das endgültige Urteil über die Lizenzerteilung folgt
  
Moskitos Essen
(RLW)  Der nächste Neuzugang bei den Wohnbau Moskitos ist unter Dach und Fach: Vom DNL-Team des Krefelder EV wechselt Stürmer Tom Dannähl nach Essen, wo er seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten wird
  
EG Diez-Limburg
(OLN)  Stürmer Julian Grund, der aus Lauterbach stammt und seit vier Jahren für die Rockets aufs Eis geht, spielt auch in der Oberliga weiterhin im Trikot der EGDL. In der letzten Regionalligasaison konnte er in 33 Partien 22 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
TSV Trostberg
(BLL)  Die Chiefs haben den routinierten tschechischen Angreifer Petr Dvorak für die neue Saison verpflichtet. Der 36-Jährige spielte zuletzt mehrere Jahre in der dritthöchsten Ligaseines Heimatlandes und ging zuvor auch schon fünf Jahre in der höchsten polnischen Liga aufs Eis, wo er 2011 sogar Meister mit Cracovia Krakow wurde
  
EV Moosburg
(BLL)  Fünf junge Spieler haben beim EVM für die kommende Landesligasaison verlängert. Dabei handelt es sich um die Stürmer Stefan Groß und Tobias Stuckenberger, Allrounder Jakob Killermann und die Verteidiger Lars Eigner und Vincenz Maier. Die Verantwortlichen verhanden zudem derzeit mit potentiellen kandidaten für die zweite Kontingentstelle
     
   

 Stichwortsuche:
woelfefreiburgNiko Linsenmaier bleibt beim EHC Freiburg - Förderlizenz in Schwenningen

(OLS)  Stürmer Nikolas Linsenmaier wird auch in der kommenden Saison in der Oberliga für den EHC Freiburg auflaufen. Mit der Vertragsverlängerung bei seinem Heimatverein geht eine Förderlizenz-Vereinbarung mit den Schwenninger Wild Wings einher.

Niko Linsenmaier ist für viele Experten der kompletteste Eishockeyspieler, der in den zurückliegenden Jahren aus der Nachwuchsschule des EHC Freiburg hervorgegangen ist. Mit gerade einmal 20 Jahren war er in der zurückliegenden Spielzeit ein absoluter Leistungsträger. Seine großartige Entwicklung fand ihren – vorläufigen – Höhepunkt, als er in der entscheidenden Saisonphase noch einen weiteren Schritt machte: In den Playoffs und der Aufstiegsrunde war Niko Linsenmaier eine echte Leaderfigur im Wölfe-Angriff und ein entscheidender Faktor für das fulminante Abschneiden des EHC Freiburg. In den insgesamt 62 Pflichtspielen der Saison 2013/14 erzielte der gebürtige Freiburger 38 Tore und bereitete 52 weitere Treffer vor.

Mit dieser eindrucksvollen Skorerbilanz und seinem fokussierten Auftreten konnte Niko Linsenmaier die Aufmerksamkeit vieler höherklassiger Klubs erregen. Dennoch entschied sich der 20-Jährige dafür, seinem Ausbildungsverein eine weitere Spielzeit die Treue zu halten. Verbunden ist sein Engagement in der Oberliga mit der Möglichkeit, gleichzeitig Erstliga-Luft zu schnuppern: Der EHC Freiburg einigte sich mit den Schwenninger Wild Wings auf eine Förderlizenz für Linsenmaier, die dem Angreifer zu seinen ersten Einsätzen in der DEL verhelfen kann und ihm gleichzeitig das Maximum an Spielpraxis garantiert.

Im Rahmen dieser Vereinbarung wird Linsenmaier zunächst die Saisonvorbereitung am Neckarursprung absolvieren. Anschließend kehrt er in den Breisgau zurück und wird beim EHC Freiburg das Training und den Oberliga-Alltag bestreiten, sofern er nicht den Wild Wings in der DEL aushilft. Darüber, für welchen Klub und in welcher Liga Linsenmaier aufläuft, werden die Verantwortlichen aus Freiburg und Schwenningen im fachlichen Austausch entscheiden; das letzte Wort liegt dabei beim EHC Freiburg. Dabei geht es nicht nur um die Interessen der beiden Teams, sondern ganz ausdrücklich auch um die sportliche Entwicklung des Spielers.

"Wir freuen uns für Niko, wenn er in der DEL auf sich aufmerksam machen kann. Gleichzeitig gehen wir davon aus, dass er oft genug im Freiburger Trikot Impulse setzen kann", wägt der EHC-Vorsitzende Werner Karlin ab.

Niko Linsenmaier sagt: "Der EHC ist mein Verein! Ich fühle mich hier sehr wohl und kann mich sehr gut weiterentwickeln. Ich erhalte viel Eiszeit und stehe in spielentscheidenden Situationen auf dem Eis. Ich will mithelfen, dass wir als Mannschaft in der kommenden Saison einen weiteren Schritt gehen können. Die Förderlizenz für das Schwenninger DEL-Team ist ein zusätzlicher Ansporn."


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Freitag 16.Mai 2014
EHC Freiburg e.V.
Oberliga Süd
    -  Wölfe Freiburg
    -  Nikolas Linsenmaier
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login



Partner2




immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!