Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

             
Harzer Falken
(RLN)  Bei den EC Harzer Falken gibt es vier weitere Neuzugänge zu vermelden. Trainer Jan Bönning wird mit zwei jungen Torhütern in die neue Saison gehen. Aus dem Nachwuchs der Kassel Huskies kommt Jan-Ole Thomsen und zuletzt im Regionalliga-Team der Saale Bulls Halle spielte der bei den Falken bereits bekannte Nick Paurat, die das neue Duo bilden werden. Für die Defensive wird nach einem Jahr in der Oberliga bei den Rostock Piranhas Verteidiger Wladislaw Baumgardt an den Wurmberg zurückkehren. Den Sturm soll der junge Deutsch-Tscheche Adam Skala verstärken, der aus der Oberliga Süd vom ERC Sonthofen nach Braunlage wechselt
  
Landesliga Bayern
(BLL)  Die für Freitag angesetzte Partie des EHC Bad Aiubling gegen den ESV Burgau wurde abgesagt. Ein Ersatztermin steht noch nicht fest
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmertalent Lennart Lütjen, der aus dem eigenen Nachwuchs stammt und in der letzten Saison bereits zur 1.Mannschaft gehörte, wird erneut seine Chance bei den Weserstars erhalten, genauso wie die beiden Nachwuchsverteidiger Joshua Hezel und Samuel Kivell
  
Münchener EK
(BBZL)  Verteidiger Philipp Schünemann hat seine Zusage gegeben und wird somit auch in der neuen Bezirksligasaison wieder das Trikot der Luchse tragen
  
Hannover Scorpions
(OLN)  Fabian Gensicke, der bei den Scorpions schon 2015 und 2017 im erweiterten Kader stand und in den letzten Jahren im Aufgebot der Hannover Indians und die Weserstars Bremen stand, kehrt nach einer Pause nun zu den Scorpions zurück und wird als dritter Torhüter fungieren. Zudem absolviert derzeit der junge Stürmer Oliver Noack, der aus dem Nachwuchs der Eisbären Berlin stammt, ein Probetraining bei den Scorpions. Die Verantwortlichen suchen ausserdem noch nach weiteren Verstärkungen, sowohl für die Offensive, als auch für die Defensive
  
EV Bad Wörishofen
(BLL)  Herber Verlust für die Wölfe: Wegen der aktuellen Corona-Lage wird der slowakische Topscorer Lubomir Vaskovic in dieser Saison nicht für den EVW auflaufen
     
   

 Stichwortsuche:
adendorferecAdendorfer EC
Planinsolvenz des AEC beendet

(RLN)  Es war ein Schritt, den der Geschäftsführer der Spielbetriebsgesellschaft des Adendorfer EC niemals gehen wollte. Am 20. November 2019 musste Finn Sonntag, nachdem klar war, dass das Walter-Maack-Eisstadion Adendorf wegen eines technischen Defektes nicht öffnen kann, beim Amtsgericht in Lüneburg wegen drohender Zahlungsunfähigkeit vorsorglich Insolvenz anmelden.

Nun fast genau 9 Monate später ist es geschafft. Am heutigen Mittwoch dem 19. August stimmte die Gläubigerversammlung vor dem Amtsgericht Lüneburg dem vom Insolvenzverwalter Christian Schreiber aufgestellten Insolvenzplan zu. Die Adendorfer EC Eishockey-Betrieb UG ist somit ab sofort aus der Insolvenz raus und Geschäftsführer Finn Sonntag kann alle Geschäfte wieder uneingeschränkt leiten.

Der AEC bedankt sich ausdrücklich bei allen Gläubigern für das entgegengebrachte Vertrauen in den Eishockeystandort Adendorf und entschuldigt sich noch einmal für die, durch die unverschuldet entstandene Insolvenz, entstanden Umstände. Ein Dank geht zudem auch an Insolvenzverwalter Christian Schreiber für eine sehr gute Zusammenarbeit, mit seinem stetigen Streben nach dem Erhalt des AEC.

Ein großer Dank geht zudem an die Gemeinde Adendorf, welche sich in allen politischen Gremien stets für den AEC einsetzte und eine große Hilfe bei der Erstellung des Insolvenzplan war. Allen voran hier Adendorfs Bürgermeister Thomas Maack.

Der “Corpus Delikti“ für die Insolvenz ist inzwischen auch komplett behoben. Alle technischen Reparaturen wurden durchgeführt und der TÜV hat grünes Licht für eine Inbetriebnahme des Walter-Maack-Eisstadion gegeben.


 Mittwoch 19.August 2020 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Adendorfer EC
AEC/fs
    -  Regionalliga Nord
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook


 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!