Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

     
   
TEV Miesbach
(BYL)  Beim oberbayerischen Traditionsverein wird es zu einer Änderung hinter der Bande kommen, denn die Verantwortlichen haben sich dazu entschlossen die Zusammenarbeit mit Iven Horak zu beenden. Unterdessen hat Mannschaftskapitän Florian Feuerreiter, genauso wie sein Bruder Felix, für die neue Spielzeit zugesagt
  
Saale Bulls Halle
(OLN)  Die Saale Bulls Halle, derzeit Tabellendritter der Oberliga Nord, haben den Vertrag mit ihrem Trainer Ryan Foster um eine weitere Spielzeit verlängert
  
EC Peiting
(OLS)  Beim ECP gibt es innerhalb der Mannschaft einen Corona-Verdachtsfall, so dass die Partie am Freitag Abend bei den HC Landsberg Riverkings kurzfristig abgesagt wurde und auch das Spiel gegen die Eisbären Regensburg am Sonntag kann nicht stattfinden
 
Deggendorfer SC
(OLS)  Wegen eines Corona-Verdachtsfalls im Team des DSC wurden die Spiele am Wochenende bei den Eisbären Regensburg und gegen die Starbulls Rosenheim abgesagt
  
Tölzer Löwen
(DEL2)  Verteidiger Sasa Martinovic hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird daher in dieser Saison nicht mehr aufs Eis zurückkehren können
 
Eisbären Berlin
(DEL)  Stürmer Pierre-Cedric Labire laboriert an einer Leistenverletzung und fällt somit etwa zwei Wochen aus. Noch länger gedulden muss sich Stürmer Mark Zengerle, der wegen einer Bänderverletzung für etwa acht Wochen ausser Gefecht gesetzt ist. Die Eisbären haben Goalie Gion Ulmer und den Verteidigern Paul Reiner und Korbinian Geibel zudem drei Spieler aus dem eigenen Nachwuchs für das DEL-Team lizenziert
  
ECDC Memmingen
(OLS)  Verteidiger Sven Schirrmacher muss sich wegen einer Verletzung operieren lassen, so dass die aktuelle Spielzeit für ihn nun vorzeitig beendet ist
 
ESC Vilshofen
(BLL)  Nach den letzten Personalien haben nun auch die Verteidiger Stephan Hackl und Raphael Beil, sowie Stürmer Johannes Wolf ihre weiteren Zusagen gegeben. Als erster Neuzugang kommt Stürmertalent Luca Überreiter vom EHC Straubing zu den Wölfen
  
Aachener EC
(BZLW)  Stürmer Nikolaus Socha wird auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder für die Grizzlies auflaufen
  
EV Pegnitz
(BLL)  Bei den Ice Dogs haben die Planungen für die nächste Landesligasaison begonnen. Als erstes wurde mit Trainer Markus Hausner, der letztes Jahr aus Amberg kam, verlängert. Der Großteil der Mannschaft soll weiterhin zusammenbleiben. Zudem soll das Team punktuell verstärkt werden
  
Starbulls Rosenheim
(OLS)  Für Stürmer Philipp Lode ist die Saison wegen einer Oberkörperverletzung vorzeitig beendet. Ausserdem fällt Verteidiger Florian Krumpe ebenso verletzt aus wie Kapitän Michael Baindl. Beide werden wohl etwa zwei Wochen pausieren müssen
  
ESV Kaufbeuren
(DEL2)  Torhüter Stefan Vajs hat sich kurz vor seinem Comeback im Training erneut schwer verletzt, so dass er in der laufenden Spielzeit wohl nicht mehr auflaufen kann
  
Straubing Tigers
(DEL)  Mannschaftskapitän Sandro Schönberger fällt wegen einer Hüftverletzung, die eine Operation nach sich zieht, für etwa sechs Wochen aus
  
Hannover Indians
(OLN)  Der Deutsch-Finne Santeri Ovaska, der letztes Jahr vom ERC Sonthofen an den Pferdeturm kam, hat seinen Vertrag bei den Indians aufgelöst. Wohin es den Stürmer, der in 18 Partien ein Tor und drei Assists erzielen konnte, nun zieht ist bislang nicht bekannt
  
HC Landsberg
(OLS)  Der US-amerikanische Angreifer Hayten Trupp wird in den Planungen für die nächste Oberligasaison keine Rolle spielen und kein neues Vertragsangebot erhalten. Dagegen wollen die Riverkings den tschechischen Verteidiger Marek Charvat halten

     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP News

(IHP)  Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen. Heute mit Informationen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga West, Oberliga Nord und Oberliga Ost, sowie aus der Bayernliga und Landesliga Bayern.



DEL2DEL2: Meister Fischtown Pinguins startet gegen „Rote Teufel“

(DEL2)  Meister Fischtown Pinguins startet gegen den EC Bad Nauheim das Projekt
Titelverteidigung in der Zweiten Eishockey Liga DEL2. Dies geht aus dem DEL2-
Spielplan für die am 12. September beginnende Saison 2014/15 hervor. Vize-
Meister Bietigheim Steelers muss am ersten Spieltag beim EV Landshut ran.
Wie die Deutsche Eishockey Liga (DEL) bestreitet auch die DEL2 ihre
Meisterschaft mit 14 Teams. Der DEL2-Champion wird dabei im gleichen Modus
wie in der DEL ermittelt.
Demnach endet die Hauptrunde nach 52 Spieltagen am 1. März. Während sich
die ersten sechs Teams direkt für die Playoffs qualifizieren, ermitteln die Teams
auf den Rängen sieben bis zehn in der ersten Playoff-Runde, die im „Best of
Three“-Modus ausgetragen wird, zwei weitere Teilnehmer für die Viertelfinals
(13. – 27. März).
Wie die Halbfinals (02. – 14. April) wird auch das Endspiel (17. – 30. April) im
Modus „Best of Seven“ ausgespielt.



roteteufelbadnauheimDer EC Bad Nauheim erhält die DEL2-Lizenz ohne Auflagen - Alle 14 Teams lizenziert

(DEL2)  Soeben kam von der Geschäftsführung der DEL2 die freudige Nachricht, dass der EC Bad Nauheim die Spiellizenz für die kommende Spielzeit ohne Auflagen erhalten hat. In einer Presseerklärung teilt die Liga darüber hinaus mit, dass alle 14 Clubs, die sportlich qualifiziert waren und einen Lizenzantrag einreichten, diese heute ebenfalls erhalten haben. In den nächsten Tagen ist demzufolge mit dem neuen Spielplan der Saison 2014/15, die am 12. September beginnt, zu rechnen.
"Wir haben schon sehr früh im April akribisch an den Lizenzunterlagen gearbeitet und freuen uns natürlich, dass diese Arbeit jetzt seine Früchte getragen hat. Mein besonderer Dank gilt Patrick Moll, Mario Kuret und allen Mitarbeitern der Geschäftsstelle, die allesamt sehr motiviert dabei unterstützt haben, um diese fast 150 Seiten Unterlagen zusammen zu stellen", freut sich EC-Geschäftsführer Andreas Ortwein natürlich besonders, dass die Lizenz an keinerlei Auflagen geknüpft ist.
"Das Verfahren war in diesem Jahr schon sehr stark an die DEL angelehnt und deutlich aufwendiger, als in der Vergangenheit. Grundsätzlich begrüße ich dies aber sehr, denn wenn wir uns auch sportlich der DEL nähern wollen, dann müssen wir uns in den Strukturen der Liga ebenfalls dahin gehend entwickeln", so Ortwein weiter.
Hinsichtlich der nun sicher mit 14 Teams stattfindenden Saison sagt der Butzbacher: "Ich freue mich natürlich besonders - wie wahrscheinlich alle Fans - auf die Derbys in der anstehenden Spielzeit. Aber wichtig ist für uns, dass wir unsere Zuschauerzahlen auch insgesamt stabilisieren und aus dem letzten Jahr bestätigen. Denn der Fan ist und bleibt unser Hauptsponsor. Die 1.000 Dauerkarten werden wir zwar nicht ganz schaffen, aber trotzdem hilft es ungemein, wenn sich auch jetzt noch - bei dem ja mittlerweile feststehenden Kader - einige für eine Dauerkarte entscheiden. Ich denke die Liga wird sehr, sehr eng und damit noch attraktiver. Vier oder fünf Teams sind die klaren Favoriten, aber danach wird es zwischen Platz sechs und 14 ein ganz heißer Kampf um jeden Punkt werden", prognostiziert Andreas Ortwein.



eisbrenberlinEisbären Berlin starten in die Saisonvorbereitung

(DEL2)  Mit einer Reihe von medizinischen Tests im Zentrum für Sportmedizin und Fitnesstests im Olympiastützpunkt Berlin starteten die Eisbären Berlin am Mittwoch in die Vorbereitung auf die Saison 2014/15. Das erste gemeinsame Eistraining findet am kommenden Montag (28. Juli 2014) ab 10:30 Uhr im Wellblechpalast statt.
Am Dienstag trafen die letzten sieben Spieler in der Hauptstadt ein. Lediglich Neu-Goalie Petri Vehanen wird erst am Montag in Berlin erwartet. Der 36-Jährige Finne, so viel steht bereits fest, wird mit der Rückennummer 31 das Tor des DEL-Rekordmeisters hüten.
„Wir starten ab morgen in die neue Saison. Das wird eine große Herausforderung. Unser Ziel ist es, die letzte Saison vergessen zu machen. Das Team hat genug Potenzial und muss wieder dahin, wo es hingehört“, sagt der neue sportliche Leiter der Eisbären, Stefan Ustorf.
Cheftrainer Jeff Tomlinson kann in seinem Trainerteam auf neue Unterstützung bauen. Neben Vince Malette, Hartmut Nickel und Stefan Ustorf wird ihn auch Ex-DEL-Profi Marian Bazany unterstützen. Der 39-Jährige gebürtige Slowake wird sich vor allem um die Fitness der Eisbären-Profis kümmern. Die Eisbären werden vor dem offiziellen Start in die neue Champions Hockey League (CHL) am 22. August 2014 zu Hause gegen den tschechischen Champion PSG Zlin drei Vorbereitungsspiele absolvieren. Am 8. August treffen sie in Litomerice auf das tschechische Traditionsteam vom HC Sparta Praha. Danach folgt das Match gegen die Grizzly Adams Wolfsburg am 15. August in Crimmitschau, gefolgt vom Auftritt bei den Dresdner Eislöwen am 17. August 2014.
Die Vorbereitungsspiele der Eisbären auf einen Blick
Freitag, 08. August 2014, 18:00 Uhr
HC Sparta Praha vs. Eisbären Berlin (in Litomerice)
Freitag, 15. August 2014, 20:00 Uhr
Eisbären Berlin vs. Grizzly Adams Wolfsburg (in Crimmitschau)
Sonntag, 17. August 2014, 16:00 Uhr
Dresdner Eislöwen vs. Eisbären Berlin (in Dresden)

Kurzinfo
Die Eisbären Berlin haben heute den zweiten Tag ihrer Medizin-Checks und Fitness-Tests absolviert. 
Bei den Kraft-Tests im Olympiastützpunkt Berlin stehen die Sprungkraft, Schnellkraft und Maximalkraft im Bein- und Oberkörperbereich im Fokus. Hierzu stehen aktuelle Fotos bei der Agentur City-Press von Neuzugang Petr Pohl, sowie den Stürmern Matt Foy, TJ Mulock und Mark Bell bereit.
Die medizinischen Untersuchungen im Zentrum für Sportmedizin beinhalten unter anderem neben dem Wiegen oder einem klassischen Sehtest, auch Untersuchungen der Herzfrequenz und die Spiro-Ergometrie. Aktuelle Bilder der Medizin-Tests gibt es ebenfalls bei City-Press von Nationalverteidiger Jens Baxmann.
Cheftrainer Jeff Tomlinson: "Wir werden die Ergebnisse erst in den nächsten Wochen komplett auswerten können, aber mein erster Eindruck ist sehr positiv."
Hartmut Nickel über die bisherigen Tests: "Die Jungs haben sich richtig reingehangen und voll verausgabt. Nur wer sich jetzt quält, kann im Winter auch Erfolg haben."



echarzerfalkenbraunlagePressemitteilung EC Harzer Falken e.V.

(OLN)  Bereits seit Wochen arbeiten die Harzer Falken intern an Ideen, das
durch Verfehlungen in der Vergangenheit leider etwas angekratzte Image
des Braunlager Eishockeys aufzupolieren. Damit das Team als
professioneller Verein auftreten kann, sollen viele Bereiche optimiert
und ausgebaut werden. Darunter auch das Marketing, das nur dann
funktioniert, wenn die Harzer Falken ein starkes Gesicht mit hohem
Wiedererkennungswert bekommen.
Aus dieser Intention heraus ist ein neues Logo entstanden, das den
Verein in Zukunft bei Fans, Sponsoren und Medien optimal repräsentieren
soll. Bei der Gestaltung legten die Verantwortlichen besonderen Wert
darauf, dass es sich im Bereich Merchandise unkompliziert einbinden lässt.
Der Öffentlichkeit präsentiert der Verein sein neues Logo zeitgleich mit
dem Start der generalüberholten Homepage am Freitag, 25. Juli 2014."



dresdnereisloewenDresdner Eislöwen erhalten Lizenz für die Spielzeit 2014/2015

(DEL2)  Die Dresdner Eislöwen haben am Dienstagmittag per Fax die Nachricht über die Lizenzerteilung erhalten. Die Lizenzierung erfolgt ohne weitere Auflagen.
„Da wir unsere Unterlagen fristgerecht eingereicht haben, konnten wir der Entscheidung seit diesem Zeitpunkt grundsätzlich positiv gestimmt entgegenblicken. Dennoch ist es natürlich immer ein toller Moment, wenn man die finale Bestätigung in den Händen halten kann. Wir hoffen, dass die Lizenzerteilung als weiterer wichtiger Schritt für einen zusätzlichen Aufschwung in unserem Umfeld sorgt. An dieser Stelle gilt unser großer Dank natürlich der Oberbürgermeisterin Helma Orosz sowie dem Dresdner Stadtrat, die mit dem so wichtigen Stadtratsbeschluss vom April überhaupt eine Lizenzerteilung für die neue Spielzeit ermöglicht haben. Ein Dank gilt auch unseren Gesellschaftern, welche die teilweise umfangreichen Forderungen akzeptiert und uns weiterhin tatkräftig unterstützt haben und weiterhin werden. Nicht zuletzt danken wir natürlich auch unserer gesamten Anhängerschaft für die Treue und das geschenkte Vertrauen“, sagt Eislöwen-Geschäftsführer Volker Schnabel.
Für die Spielzeit 2014/2015 erhalten alle 14 sportlich qualifizierten Klubs der DEL2 die Lizenz. Das ist das Ergebnis eines erstmals in der DEL2 angewandten Lizenzprüfungsverfahrens. Im vergangenen Jahr war noch ein vereinfachtes Prüfungsverfahren angewandt worden.
"Dabei haben wir viele Hinweise erhalten, die den Grundstein für die erfolgreiche Prüfung in diesem Jahr gelegt haben", erklärte DEL2-Geschäftsführer Detlef Kornett.
Neben den zwölf Klubs, welche in der vergangenen Saison am Spielbetrieb der DEL2 teilgenommen hatten, erhalten auch die beiden Aufsteiger Kassel Huskies und Löwen Frankfurt die Spielberechtigung. Allerdings ist die Lizenzerteilung für einige Clubs mit Auflagen verbunden, die während der Saison erfüllt werden müssen und Voraussetzung zur erfolgreichen Teilnahme am Prüfverfahren für die Saison 2015/2016 sind.
„Wir haben uns mit dem erstmals einheitlich angewandten Prüfverfahren, dem in der DEL seit Jahren üblichen angenähert“, erklärte Detlef Kornett und fügte an: „Außerdem hat die Liga-Gesellschaft den Geschäftsführern der DEL2 zudem ein konkretes Steuerungs-Instrument in die Hand gegeben, das ihnen helfen wird, ihre Clubs künftig noch effizienter und effektiver zu führen.“

Spielplan für die Saison 2014/2015: Eislöwen starten in Kaufbeuren
Die Dresdner Eislöwen starten am Freitag, 12. September (19.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel beim ESV Kaufbeuren in die neue DEL2-Spielzeit. Am zweiten Spieltag (Sonntag, 14. September/18.30 Uhr) empfängt das Popiesch-Team den amtierenden Meister aus Bremerhaven.
„Das Auftaktprogramm verspricht auf jeden Fall viel Spannung. Wir freuen uns, dass es endlich wieder losgeht“, sagt Eislöwen-Cheftrainer Thomas Popiesch.
Künftig beginnen die Freitagsspiele in der EnergieVerbund Arena um 19.30 Uhr, die Partien am Sonntag um 18.30 Uhr bzw. ab dem 16. November jeweils um 17 Uhr.
Wie die Deutsche Eishockey Liga (DEL) bestreitet auch die DEL2 ihre Meisterschaft mit 14 Teams. Der DEL2-Champion wird dabei im gleichen Modus wie in der DEL ermittelt. Demnach endet die Hauptrunde nach 52 Spieltagen am 1. März. Während sich die ersten sechs Teams direkt für die Playoffs qualifizieren, ermitteln die Teams auf den Rängen sieben bis zehn in der ersten Playoff-Runde, welche im „Best of Three“-Modus ausgetragen wird, zwei weitere Teilnehmer für die Viertelfinals (13. – 27. März). Wie die Halbfinals (02. – 14. April) wird auch das Endspiel (17. – 30. April) im Modus „Best of Seven“ ausgespielt.
Der Kartenvorverkauf für die ersten Saisonspiele startet am Montag, 25. August an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Karten zum Preis von 20 Euro (Sitzplatz Kategorie I), 16 Euro (Sitzplatz Kategorie II/ ermäßigt: 12 Euro), 12 Euro (Stehplatz/ ermäßigt: 9 Euro) gibt es außerdem in der Geschäftsstelle der Dresdner Eislöwen (Kartenverkauf: Dienstag von 14 - 17 Uhr sowie Donnerstag 9 - 17 Uhr) sowie auf dem Online-Weg über etix.
Die ersten Spiele im Überblick:
Freitag, 12. September (19.30 Uhr): Kaufbeuren – Dresden
Sonntag, 14. September (18.30 Uhr): Dresden – Bremerhaven
Freitag, 19. September (19.30 Uhr): Dresden – Bietigheim
Sonntag, 21. September (17 Uhr): Rosenheim – Dresden



duesseldorferegDüsseldorfer EG: Bernhard Ebner für Das U25 Sommercamp des DEB nominiert

(DEL)  Während sich das Team der Düsseldorfer EG beim Trockentraining
auf die Saison vorbereitet, wurde Verteidiger Bernhard Ebner eine
besondere Ehre zu Teil: Der 23-Jährige ist vom Deutschen Eishockey
Bund zum dreitägigen U25 Sommercamp in Füssen eingeladen
worden. Vom 23.-26. Juli stehen für die Nachwuchscracks sechs
Eistrainings sowie fünf Einheiten Off-Ice auf dem Programm.
Neben Spielern, die bereits im vergangenen Dezember das Nationaltrikot
überstreifen durften oder sogar bereits WM Luft geschnuppert
haben, sollen vor allem ehemalige Nachwuchs-Nationalspieler
an größerer Aufgaben herangeführt werden.



hamburgfreezersHamburg Freezers: BLOCKBRÄU baut Partnerschaft aus - Exklusive Trikotpräsentation an den Landungsbrücken

(DEL)  Das BLOCKBRÄU und die Hamburg Freezers haben ihre Partnerschaft für die kommende DEL-Spielzeit verlängert. Im Rahmen der Zusammenarbeit wird das Brauhaus an den Landungsbrücken bei Heimspielen der Norddeutschen die Kiss-Cam auf dem Würfel der o2 World Hamburg präsentieren. Darüber hinaus ist das BLOCKBRÄU auf den Sponsorenboards, der Homepage und, bei ausgewählten Spielen auf der T-Shirt-Kanone, vertreten. Damit baut das Unternehmen seine Partnerschaft mit dem DEL-Klub aus.
„Die Hamburg Freezers sind eine engagierte Mannschaft voller Leidenschaft und Elan“, freut sich Ralf Hansen, Geschäftsführer des BLOCKBRÄU, über die Kooperationsverlängerung. „Wir sind froh, dass die Kooperation in die Verlängerung geht und blicken erwartungsvoll auf die neue Saison.“
In dieser wird das BLOCKBRÄU verschiedene Veranstaltungen für die Fans der Hamburg Freezers durchführen. Den Anfang macht die offizielle Trikotpräsentation der DEL-Jerseys für die kommende Spielzeit 14/15 im Rahmen eines gemeinsamen Abends mit Spielern und Verantwortlichen, bei dem die Akteure ihre Trikots selbst präsentieren und die Gäste im Anschluss mit Spezialitäten aus der Brauhausküche verwöhnt werden.
Die Veranstaltung steigt am Dienstag, 12. August 2014 ab 18.45 Uhr (Einlass: 18.00 Uhr) im historischen Schiffs-Bahnhof an den Landungsbrücken. 300 limitierte Karten für die exklusive Präsentation, bei der zudem die ersten Fantrikots erhältlich sein werden, gibt es ab Donnerstag, 24. Juli, 11 Uhr zum Preis von 20 Euro im Fanshop in der Volksbank Arena (Hellgrundweg 50, 22525 Hamburg). Im Preis inbegriffen sind einer von drei ausgewählten Hauptgängen aus der BLOCKBRÄU-Küche sowie zwei vor Ort gebraute BLOCKBRÄU-Biere (alternativ zwei alkoholfreie Getränke nach Wahl).



forstnatureboyzSC Forst: Krafttraining als Saisonvorbereitung

(BLL)  Für die Nature Boyz aus Forst läuft die Saisonvorbereitung sehr intensiv. Trainer Norbert Strobel bittet die Spieler 3 x pro Woche ins Trockentraining. Der Übungsleiter freut sich über die sehr rege Beteiligung der Spieler am Training. Auf dem Fußballplatz auf der alten Berghalde werden Lauf- und Konditionsübungen durchgeführt. Durch die sehr gute Kooperation und Unterstützung des Sportstudio Peißenberg und dessen Team werden einmal pro Woche die Muskeln der Spieler gekräftigt. So kann die Eiszeit im September nach guter Vorbereitung für die Nature Boyz beginnen. Ein Dankeschön sei hier an Peter Guffanti und dessen Team für die hervorragende Betreuung ausgesprochen. 



Heilbronner FalkenHeilbronner Falken starten Countdown für spannende Saison

(DEL2)  Bis zum Saisonstart der Heilbronner Falken am 12. September 2014 sind zwar noch einige Wochen Zeit, dennoch laufen die Vorbereitungen im Hintergrund bereits auf Hochtouren. Am vergangenen Wochenende konnten die Spieler ihren letzten Sommertrainingsblock auf dem Gelände des „Hockeypark am Pfühl“ abschließen. Nach intensiven Wochen, in denen die Mannschaft unter Trainer Igor Pavlov täglich die Grundlagen für eine anspruchsvolle DEL-2-Saison legte, werden die
Spieler am 01. August in Heilbronn erwartet, um in die Saisonvorbereitung zu starten. Bis dahin werden die individuellen Trainingspläne der einzelnen Spieler selbstständig abgearbeitet. Neben der Trainingsgruppe in Heilbronn absolvierte ein Teil des Teams die Vorbereitung mit den Adler Mannheim. Dies betraf insbesondere die Spieler, die Ihren Wohnsitz momentan noch in
Mannheim haben.
Richtig los geht es für die Heilbronner Falken dann ab dem 04. August, wenn man zur ersten Trainingseinheit auf dem Eis in der SAP-Arena in Mannheim auflaufen wird. In den darauffolgenden Tagen geht es darum, sich schnellstmöglich an die Eisbedingungen sowie die neue Ausrüstung zu gewöhnen, ehe man am 08. August die Reise nach Bad Tölz antreten wird. Hier wird man das erste von insgesamt neun Vorbereitungsspielen bestreiten.
Bereits einen Tag später werden die Heilbronner Jungs dann auch ganz offiziell den Fans vorgestellt, wenn es am 09. August zur Saisoneröffnungsfeier 2014 kommt. Die Präsentation der Mannschaft sowie das erste Eistraining der Falken in der heimischen Kolbenschmidt-Arena werden traditionell ein wichtiger Bestandteil der Veranstaltung sein. Im Anschluss daran wird es eine Autogrammstunde mit allen Spielern geben. Den genauen Ablaufplan werden die Heilbronner Falken in den kommenden Tagen veröffentlichen.
Nachdem man in der vergangenen Spielzeit sportlich gerade noch den Abstieg verhindern konnte, hofft man dennoch auf die zahlreiche Unterstützung durch die Zuschauer. In diesem Zusammenhang läuft bereits der Dauerkartenverkauf der Falken für die bevorstehende DEL-2-Saison. In der 1. Verkaufsphase (01.07. bis 31.07) sind vier Spiele freier Eintritt enthalten, in der Zeit vom 01.08. bis 12.09. sind drei Spiele frei.
Aktueller Zusatz: Die Heilbronner Falken haben heute Mittag die Lizenz für die DEL2 erhalten! Auch die anderen 13 Mannschaften bekamen grünes Licht von der Liga für die kommende Spielzeit. Somit kämpfen dieses Jahr 14 Teams um den Meisterpokal.
Die Vorbereitungsspiele der Falken wurden folgendermaßen terminiert:
1.) Freitag, 8. August, 19:30 Uhr beim EC Bad Tölz.
2.) Sonntag, 10. August, 16:00 Uhr Heimspiel gegen den EC Bad Tölz
3.) Freitag, 15. August, 20:00 Uhr Heimspiel gegen die Löwen Frankfurt
4.) Sonntag, 17. August, 18:30 Uhr Heimspiel gegen die Adler Mannheim
5.) Sonntag, 24. August, 18:30 Uhr Heimspiel gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven
6.) Freitag, 29. August, 20:00 Uhr Heimspiel gegen den EHC Freiburg
7.) Sonntag, 31. August, 18:00 Uhr beim EHC Freiburg
8.) Freitag, 5. September beim SC Langenthal (CH), die Uhrzeit wird noch bekanntgegeben
9.) Sonntag, 7. September, 18:30 Uhr Heimspiel gegen die Kassel Huskies



kaufbeurenSecond-Hand-Basar des ESV Kaufbeuren Nachwuchs im Buron Center

(DEL2)  Am Samstag, den 26. 07.2014 findet wieder ein Second Hand Basar für die Nachwuchsmannschaften bis zu den Schülern statt.
Am Freitag, den 25.07.2014 zwischen 17.00 – 18.00 Uhr können die zu verkaufenden Teile im VM beim Eingang zwischen Allgäuer Zeitung und Vögele abgegeben werden. Wir haben hier einen Verkaufsstand.
Bitte alle Teile mit Namen beschriftet und Preisvorstellung abgeben.
Der Verkauf ist dann am Samstag, zwischen 9.00 und 14.00 Uhr. 20 % des Erlöses sind für die organisierenden Mannschaften bestimmt.
Wir bitten alle um 14.00 Uhr wieder zu kommen und die NICHT verkauften Artikel wieder abzuholen. Wir haben leider keine Möglichkeit diese irgendwo zu lagern.



koelnerhaieDrei neue Stürmer für den KEC - Jamie Johnson, Mike Iggulden und Evan Rankin verstärken den Angriff der Kölner Haie

(DEL)  Die Kölner Haie haben drei neue Angreifer für die neue Saison unter Vertrag genommen. Die Nordamerikaner Jamie Johnson, Mike Iggulden und Evan Rankin haben beim KEC Verträge über jeweils eine Spielzeit unterschrieben.
Jamie Johnson ist 32 Jahre alt und wurde im kanadischen Port Franks geboren. Der Rechtsschütze spielte zuletzt in der russischen KHL für Dinamo Riga sowie mehrere Jahre in der nordamerikanischen AHL. Für die Iowa Stars, die Bridgeport Sound Tigers, die Albany River Rats, die Rochester Americans (an der Seite von Haie-Topscorer Chris Minard) und die Hershey Bears bestritt Johnson in den vergangenen neun Jahren in der AHL 452 Spiele und sammelte dabei 298 Scorerpunkte (99 Tore, 199 Vorlagen). Außer in seiner Heimat und in Russland (66 Spiele für Riga, 24 Scorerpunkte), schnürte der Mittelstürmer die Schlittschuhe 2008/2009 für den finnischen Erstligisten TPS in Turku (48 Spiele, 31 Punkte). 
Mike Iggulden ist ebenfalls Kanadier. Der 31-jährige Stürmer stammt wie Johnson aus Ontario und blickt auf eine bislang sehr internationale Karriere zurück. Nachdem er in der Juniorenliga NCAA zum Meisterteam der Jahre 2003 und 2005 der Cornell University gezählt hatte, spielte er zunächst in der AHL. In fünf Spielzeiten (von 2004-2009) trat er für die Rochester Americans, die Cleveland Barons, die Worcester Sharks und die Bridgeport Sound Tigers in 314 AHL-Spielen an und erzielte dabei 111 Tore und gab 136 Vorlagen (247 Scorerpunkte). Der Rechtsschütze schaffte zudem den Sprung in die NHL. Nach seinem Debüt für die San Jose Sharks in der Saison 2007/2008 folgten elf weitere Partien in der Spielzeit 2008/2009 für die New York Islanders (ein Tor, vier Vorlagen).
Zur Saison 2009/2010 wechselte Iggulden über den „großen Teich“ und spielte fortan für das lettische Team Dinamo Riga in der KHL (60 Spiele, 33 Punkte), für Langnau in der Schweiz (54 Spiele, 42 Punkte) sowie für die schwedischen Erstligisten Växjö Lakers (41 Spiele, 34 Punkte) und Rögle (62 Spiele, 32 Punkte). In der letzten Saison war erneut die KHL die sportliche Heimat des 1,91 m großen und 98 kg schweren Angreifers. Für Vityaz Podolsk und Medvescak Zagreb bestritt er insgesamt 32 Spiele und sammelte dabei 12 Punkte.
Der jüngste der drei Neuzugänge ist Evan Rankin. Der US-Amerikaner ist 28 Jahre alt und wurde in Portage (Michigan) geboren. Die Haie sind Rankins erste Europastation. Der Rechtsschütze machte bis zuletzt in der AHL (161 Spiele und 94 Punkte für die Manitoba Mosse, die Grand Rapids Griffins, die Rochester Americans und Syracuse Crunch) und in der ECHL (147 Spiele und 131 Punkte für Toledo Walleye) auf sich aufmerksam.



krefeldpinguinsDeutsche Sportlotterie neuer Partner der Krefeld Pinguine

(DEL)  Ab dem 12. September 2014 – gleichzeitig mit dem DEL Ligastart - geht die neugegründete deutsche Sportlotterie an den Start. Der Krefelder Unternehmer Gerald Wagener, der zusammen mit Robert Harting (Diskus Olympiasieger) und Torsten  Toeller (Fressnapf) die neue deutsche Sportlotterie ins Leben gerufen hatte, wird sich inhaltlich um die Unterstützung von Nachwuchssportler kümmern. Die Idee wurde bereits vor den olympischen Spielen 2012 in London nach dem Vorbild der britischen Version der Sportlotterie geboren. Das in Krefeld anssässige Unternehmen, welches nun auch seit dem Juni 2014 die notwendige staatliche Zulassung erhalten hat, wird sich auch in der kommenden Saison bei den Krefeld Pinguinen engagieren. Für Gerald Wagener, der schon durch seine Engagements bei den Schwarz-Gelben seit dem Jahr 2010 maßgeblich zum wirtschaftlichen Fortbestand der Seidenstädter beitragen konnte, ist die neue Partnerschaft zwischen den Krefeld Pinguinen und der deutschen Sportlotterie auch eine Art Herzenssache und führt die bisherige Zusammenarbeit erfolgreich fort. Für nur drei Euro ist eine Teilnahme an der deutschen Sportlotterie ab dem 12.9.2014 möglich. Eine Kombination aus Farben, Sportarten und Medaillenreihen kann getippt werden. Die wöchentliche Ziehung der Gewinner und die Tippabgabe kann komfortabel ab dem Starttermin im Internet auf den Seiten www.deutsche-sportlotterie.de abgerufen werden.
Die Krefeld Pinguine wünschen für die Umsetzung dieses neuen Projektes ein gutes Gelingen und unterstützen medial gerne die gute Sache der Nachwuchsförderung in allen Sportarten. Ferner bedanken sich die Krefeld Pinguine für das Engagement und das damit verbundene Sponsoring in der anstehenden Spielzeit 2014/2015.



mannheimeradlerAdler Mannheim: Drei Adler beim Sommer Camp in Füssen

(DEL)  Zum Auftakt der neuen Saison hat Bundestrainer Pat Cortina 34 U25-Spieler zum Sommer Camp nach Füssen eingeladen. Neben Adler-Verteidiger Dominik Bittner werden auch die beiden Stürmer Mirko Höfflin und Matthias Plachta am viertägigen Lehrgang im bayerisch-schwäbischen Landkreis Ostallgäu teilnehmen. Vom 23.-26. Juli stehen für die Perspektivspieler sechs Einheiten auf und fünf Einheiten neben dem Eis auf dem Trainingsprogramm.
Für die Adler-Cracks kommt es in Füssen zum Wiedersehen mit zwei alten Bekannten, denn sowohl Felix Brückmann (Wolfsburg) als Marc El-Sayed (Nürnberg) gehören ebenfalls zum 34-köpfigen Spielerkreis von Bundestrainer Pat Cortina.

DEL übernimmt  Regeländerungen
Der Eishockey-Weltverband IIHF hat am Rande der Weltmeisterschaft in Minsk drei Regeländerungen beschlossen, die ab sofort bei allen internationalen Spielen gelten und in der neuen Saison auch von der DEL übernommen werden. Die beiden wichtigsten Änderungen betreffen das „Icing“ und die blauen Linien auf der Eisfläche.
Hybrid Icing:
Beim „Icing“ wird das sogenannte „Hybrid Icing“ eingeführt, das in der vergangenen Saison auch schon in der NHL erfolgreich umgesetzt wurde. Bisher wurde nach einem Befreiungsschlag, bei dem der Puck aus der eigenen Spielhälfte ins gegnerische Drittel geschossen wurde, sofort abgepfiffen, sobald der Puck die Linie auf Höhe des gegnerischen Tores überquerte. Künftig wird das Spiel nicht automatisch unterbrochen, sondern es wird gewertet, ob ein Spieler der angreifenden Mannschaft die Chance hat, den Puck vor einem Verteidiger zu erreichen.
Konkret wird geprüft, ob der Angreifer die gedachte Linie zwischen den beiden Bullypunkten vor dem Verteidiger erreicht. Ist dies der Fall, so wird das Spiel nicht abgepfiffen, sondern der Angreifer hat die Möglichkeit, sich die Scheibe hinter dem gegnerischen Tor wieder zu erlaufen. Wird nach Einschätzung der Schiedsrichter der Verteidiger voraussichtlich den Puck zuerst erreichen, wird sofort abgepfiffen, sobald der Puck die verlängerte Torlinie überquert. Gleiches gilt, wenn die Spieler sich auf gleicher Höhe befinden. Die Änderung soll dazu beitragen, dem Spiel mit weniger Unterbrechungen mehr Tempo zu verleihen.
Blaue Linie:
Mit der zweiten Regeländerung erhoffen sich die Regelhüter mehr Szenen in der Offensive. Dabei werden die beiden blauen Linien um 1,53 Meter weiter in Richtung Spielfeldmitte versetzt. Die Länge der offensiven Zone vergrößert sich damit von 21,33 Meter auf 22,86 Meter – gleichzeitig wird die neutrale Zone um mehr als drei Meter verkürzt. Mit dem vergrößerten Angriffsdrittel wird den angreifenden Mannschaften mehr Freiraum vor dem gegnerischen Tor gegeben, der zu mehr Torszenen führen und damit zur Steigerung der Attraktivität des Spiels beitragen soll.
„Spin-o-rama“ bei Penaltyschüssen:
Den Spielern ist es ab sofort nicht mehr erlaubt, bei Penaltyschüssen eine 360-Grad-Drehung zu vollziehen. Sollte ein Spieler diese Bewegung dennoch ausführen, wird der Penaltyschuss abgepfiffen und ein eventueller Treffer nicht gegeben.



tornadonieskyHOCKEY-FUSSBALL-TURNIER - Das besondere Sportevent am 26.07.2014 in Niesky

(OLO)  Der HC Niesky 1920 und der Eislaufverein Niesky e.V. laden alle Sportbegeisterten aus Niesky und Umgebung am Sonnabend, den 26. Juli 2014 um 15:00 Uhr zu einem ganz besonderen Event auf den Jahnsportplatz in Niesky, Fichtestraße ein. Zum zweiten Mal in der Vereinsgeschichte treffen die Feldhockeyspieler des HC Niesky 1920 und die Eishockeycracks des ELV Niesky, die Tornados, zu einem Freundschaftsspiel aufeinander. Mit im Boot ist diesmal auch eine Elf von Eintracht Niesky. Die Organisatoren haben sich wieder einiges einfallen lassen. So soll nicht nur Fußball, sondern auch Feldhockey gespielt werden. Spiel und Spaß sind an diesem Nachmittag also im Mittelpunkt!
Der Eintritt beträgt 2,00 EUR, für Kinder bis 16 Jahre 1,00 EUR. Dieses Geld stellen die 3 Vereinen wieder für einen gemeinnützigen Zweck zur Verfügung.
Einlass auf dem Jahnsportplatz ist ab 14:30 Uhr. Alle Gäste können sich auf einen erlebnisreichen Nachmittag auf dem Jahnsportplatz freuen. Für das leibliche Wohl ist auch noch nach dem Turnier gesorgt.



peissenbergeishacklerDie Peißenberg Eishackler stellen sich vor!

(BYL)  Seit 1956 wird in Peißenberg Eishockey gespielt. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass diese Sportart eine Tradition in Peißenberg ist, die mit Herzblut gepflegt und vorangetrieben wird. Tradition war es in den vergangenen Jahren auch, dass die Seniorenmannschaft kurz vor Saisonbeginn im Rahmen eines vorgezogenen Oktoberfests vorgestellt wurde. Natürlich möchte die neue Vorstandschaft rund um den 1.Vorstand Norbert Ortner mit diesen Traditionen nicht brechen aber nach Meinung des neuen Vorstands schadet ein wenig Veränderung in dieser Tradition gewiss nicht.
Am Samstag den 06.09.2014 ab 15.00 Uhr soll nun nicht mehr "nur" die Senioren-Mannschaft der Eishackler vorgestellt werden sondern auch alle Nachwuchsmannschaften, von den Kleinstschülern bis zu den Junioren denn die Nachwuchsarbeit war und ist das Standbein des Peißenberger Eishockeys. Nicht zuletzt besteht die diesjährige Seniorenmannschaft zu einem großen Teil aus eigenem Nachwuchs. Auch sind schon viele Eishockey-Talente die jetzt in der DEL oder DEL2 spielen in Peißenberg ausgebildet worden oder haben ihre Karriere bei den Eishacklern begonnen.
Dass Eishockey-Event soll diesmal direkt an der Eishalle an der Pestalozzistraße stattfinden. Bei schönem Wetter im Freien und bei schlechtem Wetter im Zelt.
Natürlich wird auch für das leibliche Wohl ausreichend gesorgt. Mit Bier, Wein und antialkoholischen Getränken sowie Halsgrat und Bratwürsten vom Grill wie auch Speck- und Käsetellern können alle Eishockeyfans mit ihren ganzen Familien einen  wunderbaren und kurzweiligen Samstagnachmittag und Abend genießen und auch die Kleinen Gäste können sich in einer Hüpfburg amüsieren..
Musikalisch wird die Veranstaltung natürlich auch garniert und am Abend kommen alle Nachtschwärmer mit Musik und Drinks beim Barbetrieb auf ihre Kosten.
Die neue Vorstandschaft der Eishackler würde sich freuen, viele Eishockeyinteressierte, sowie natürlich alle Eltern und Familienangehörige unserer Mannschaften begrüßen zu können. Ebenso würden wir uns natürlich sind auch über den Besuch von vielen Pressevertretern und entsprechender Berichterstattung freuen.

Lukas Müller verlässt die Eishackler
Das 19jährige Torhütertalent der Eishackler wechselt in die Oberliga Nord zu den Hannover Scorpions. „Nach Abschluss meiner Ausbildung ist es genau der richtige Zeitpunkt meine sportlichen Ziele voran zu treiben“, so Müller.
Lukas Müller, der 1999 bei den Eishacklern seine ersten Schritte auf dem Eis machte durchlief bis zur Jugend alle Mannschaften des Eishacklernachwuchses. Im Sommer 2011 wechselte der Torhüter dann in das DNL (Deutsche Nachwuchs Liga) Team der Tölzer Löwen wo er in zwei  Spielzeiten insgesamt 33 Hauptrundenspiele und 7 Playoff – Spiele bestritt und 2013 seine DNL – Laufbahn mit dem Gewinn der deutschen Vizemeisterschaft krönen konnte.
Um sich nun mehr auf den Abschluss seiner kaufmännischen Ausbildung konzentrieren zu können schloss er sich zur Saison 2013/2014 wieder seinem Heimatverein, den Peißenberger Eishacklern, an.
„Aber die beiden Jahre in Tölz haben mich geprägt, Eishockey auf höchstem Nachwuchsniveau, da war für mich schnell klar wo ich hin wollte“, so Müller. „Nun habe ich von den Verantwortlichen der  Hannover Scorpions die Chance bekommen mich im hochklassigen Seniorenbereich weiterzuentwickeln. Dafür bin ich sehr dankbar und freue mich sehr auf die neue Herausforderung“.
Eishacklervorstand Norbert Ortner sieht den Wechsel seines Torhütertalentes mit einem weinenden und einem lachenden Auge. „Natürlich ist es schade ihn ziehen lassen zu müssen, Lukas ist feiner Kerl und ein ehrgeiziger Sportler, aber es ist auch schön wieder einmal zu sehen, welches Potential in unserer Nachwuchsarbeit steckt. Wir werden sehen, ob er sich hinter Dominik Bittner, Thomas Oppenheimer oder Marco Pfleger einreihen kann. Wenn nicht, dann ist er bei uns immer willkommen.



ratingenCleanline car wash unterstützt weiter die Ratinger Ice Aliens

(OLW)  Bereits seit mehreren Jahren unterstützt das Unternehmen Cleanline, welches nahe der Eishalle in Ratingen-Tiefenbroich eine seiner Auto-Waschanlagen betreibt, die Ice Aliens. Weitere Cleanline-Standorte befinden sich in Hattingen, Borken und Menden.
Die Ice Aliens freuen sich, dass die Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielzeit Bestand haben wird.

Jahreshauptversammlung der Ratinger Ice Aliens am 03. September
Die ordentliche Jahreshauptversammlung (JHV) der Ratinger Ice Aliens´97 findet in diesem Jahr am Mittwoch, den 03. September, um 20:00 Uhr im Ratinger Brauhaus (Bahnstr. 15, 40878 Ratingen) statt.
Auch in diesem Jahr wird der Vorstand einen Rückblick auf die einzelnen sportlichen Bereiche werfen sowie allgemein über das abgelaufene Geschäftsjahr und die Finanzsituation in Form des Jahresabschlusses berichten.
Darüber hinaus stehen in der Mitgliederversammlung zahleiche turnusgemäße Wahlen an, da der komplette geschäftsführende Vorstand, einige Positionen im erweiterten Vorstand und große Teile des Verwaltungsrats nach Ablauf der regulären Amtsdauer neu zu wählen sind.
Erik Hennemann ist aus persönlichen und beruflichen Gründen vom Amt des Pressesprechers zurückgetreten.
Der Vorstand dankt ihm für seinen Einsatz und seine Ideen.
Auf Grund dieser Personalie muss zusätzlich ein neuer Pressesprecher gewählt werden. 
Die persönliche, schriftliche Einladung der stimmberechtigten Vereinsmitglieder erfolgt fristgerecht bis spätestens Anfang August.



 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Donnerstag 24.Juli 2014
Pressemitteilungen
Nachrichten / Spielberichte
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe


immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 
Aktuelle Interviews    
ihp-interview-klein
 
 
 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!