Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
tigersbayreuthTigers Bayreuth
onesto Tigers nehmen nächsten Stürmer unter Vertrag - Mit Moritz Israel wechselt ein kampfstarker Powerstürmer nach Oberfranken

(OLS)  Der in Zittau geborene Rechtsschütze, der während seiner Jugend vier Jahre das Eishockey-Internat in Weißwasser besuchte und dort in der Schüler- und Jugend-Bundesliga spielte, wechselte mit 18 Jahren nach Hamburg, wo er zunächst für den Hamburger SV und im Anschluss für die Crocodiles in der Oberliga auf Torejagd ging. Sein weiterer Weg führte ihn über Essen nach Leipzig und über ein kurzes Engagement in Dresden nach Garmisch, bevor er in der voran gegangen Saison für die Hammer Eisbären auflief, wo er unter den Top 3-Scorern zu finden war.

Der 1,89 Meter große und 96 Kilo schwere Außenstürmer gilt als harter Arbeiter, der mit seiner körperlichen Präsenz Lücken schafft und auch, wenn nötig, für seine Teamkameraden einsteht.

„Ich sehe mich als charakterstarken Teamplayer, der versucht, mit der Art und Weise, wie ich spiele, seine Mitspieler mitzureißen. Ich spiele gerne körperbetont und gehe dahin, wo es – wie man so schön sagt – weh tut. Ich versuche in jeder Situation das beste für das Team herauszuholen und ein Vorbild für meine Jungs zu sein. Da kann es passieren, dass man auch mal einen Gegner vor dem Tor zur Seite räumen muss“, beschreibt sich Israel selbst.

Auf die neue Aufgabe in Oberfranken, wo er erstmals anheuert, freut sich Israel besonders: „In Bayreuth habe ich das beste „Paket“ vorgefunden. Sportlich macht es sowieso Sinn und man hat die Möglichkeit, etwas zum Wiederaufbau zu leisten und langfristig etwas zu entwickeln. Aber auch der familiäre Hintergrund war mitentscheidend. Ich bin viel näher an meiner Heimat wie noch zuvor und auch meine Freundin, die noch ihr Studium absolviert, ist näher an der Uni.“

Auch Headcoach Suarez freut sich über die Zusage des gebürtigen Zittauers: „Moritz ist ein wichtiger Spieler und bringt, auch mit seiner Größe und seiner körperlichen Voraussetzung sowie seiner Art und Weise des Spiels, eine besondere Dynamik und Physis mit.“

Über seine neue Heimat, in welcher er Mitte August mit seiner kleinen Familie erwartet wird, hat sich Israel bereits erkundigt. „Ich war selbst noch nicht da aber habe mit einigen Jungs gesprochen, die bereits für Bayreuth gespielt haben. Das Feedback war durchweg positiv. Bayreuth hat als Standort immer noch, auch wenn es letzte Saison schwierig war, einen guten Namen. Ich gehe sehr positiv in die Saison und möchte an meine sportliche Leistung vom letzten Jahr anknüpfen und mich mehr und mehr zum Führungsspieler entwickeln. Wir werden als Team alles aus uns rausholen und möchten in jedem Fall die Playoffs erreichen“.

Mit gut 340 Einsätzen in der Oberliga, mit knapp über 200 Scorerpunkten, wird Israel einer der erfahrenen Jungs im Team der onesto Tigers sein, die ab September in der Oberliga Süd den Punkten nachjagen werden.

  Freitag 31.Mai 2024
17:00 Uhr
   
Kaderlisten:
Spieler: 
     
  Oberliga Süd
  Moritz Israel
  
Bericht:
Autor:
  
  TB
  av
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!