Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
bayreuthtigersJohannes Feuerpfeil schnürt auch in der kommenden Saison die Schlittschuhe für die Bayreuth Tigers

(OLS)  Der in seinem Alter bereits mit großer Spielübersicht ausgestattete Außenstürmer, der zur Vorsaison aus Krefeld nach Bayreuth gewechselt war, bleibt auch in der kommenden Spielzeit beim EHC Bayreuth. In seiner ersten kompletten Saison im Seniorenbereich lief der bald 21-jährige Feuerpfeil in 27 Partien für die erste Mannschaft der Tigers auf. Ein Tor und vier Vorlagen konnte er dabei zur gelungenen Saison der Wagnerstädter beisteuern.
Neben seinen Einsätzen im Oberligateam ging der 1,84 Meter große und 80 Kilo schwere Stürmer aber noch regelmäßig für die Junioren und das 1b-Team der Tigers aufs Eis und hatte als Leistungsträger dieser Teams großen Anteil am Aufstieg der zweiten Mannschaft in die Landesliga.

Teammanager Habnitt sieht sich bestätigt, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen und neben erfahrenen Spielern, auch junge, talentierte Leute einzusetzen: „Johannes hat sich sofort bestens eingefügt in der Mannschaft und sich in seinem ersten Jahr im Seniorenbereich sehr gut entwickelt. Er hat die Leistung, die man sich von ihm erwartet hat, gebracht. Daher war es für uns keine Frage, ihm einen Vertrag für die kommende Saison anzubieten.“


ihp-interview-kleinJohannes, schön dich weiter im Bayreuther Trikot zu sehen. Wie zufrieden bist du mit der abgelaufenen Saison, die du bis zu deiner Verletzung zum großen Teil im Seniorenbereich absolviert hast?
Johannes Feuerpfeil: Die Saison war insgesamt sehr erfolgreich für die ganze Mannschaft. Gerade in der Hauptrunde waren wir sehr stark. Auch die Heimspiel-Siegesserie über 17 Partien war klasse und nicht selbstverständlich. Dass wir gegen den späteren Aufsteiger in den Playoffs ausgeschieden sind, ist zwar schade, war aber leistungsgerecht. Freiburg war einfach den „Ticken“ besser als wir.

Wie beurteilst du selbst deine persönliche Leistung?
Johannes Feuerpfeil: Ich bin durchaus zufrieden und wurde zum Anfang gleich super aufgenommen. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit - OL-Eishockey ist doch noch ein großer Sprung gegenüber der DNL - lief es auch für mich persönlich ganz gut. Dass ich mir dann ausgerechnet in einem Juniorenspiel die Hand gebrochen habe, war natürlich Pech.

Du sprichst es an. Du hast neben der ersten Mannschaft auch 1b  und Junioren gespielt. Wie kommt man, neben dem Studium, mir dieser hohen Anzahl an Spielen zurecht?
Johannes Feuerpfeil: Diese Dreifach-Belastung ist schon hoch, aber gerade als junger Spieler ist man froh, so viel Eiszeit wie möglich zu bekommen. Das viele Spielen hat mir sicher auch geholfen, mich bei der ersten Mannschaft zu verbessern und dort besser zurecht zu kommen.

Was erwartest du dir von der bald beginnenden Saison?
Johannes Feuerpfeil: Der große Teil des Teams bleibt zusammen, was immer positiv ist. Ich denke, wir können und werden unsere Leistung aus dem Vorjahr bestätigen. Es wäre natürlich klasse, wenn das so funktioniert und wir in den Playoffs evtl. noch ein bisschen weiter kommen können als im letzten Jahr.

Du gehst also positiv und voller Engagement in die neue Saison?
Johannes Feuerpfeil: Ja, klar. Im Verein passt alles. Wir haben eine gute Truppe und ich werde in Bayreuth weiter studieren. Somit läuft es für mich im Augenblick bestens.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Sonntag 14.Juni 2015
EHC Bayreuth Tigers e.V.
Oberliga Süd
    -  Bayreuth Tigers
    -  Johannes Feuerpfeil
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!