Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

       
       
Zweibrücken Hornets
(RLSW)  Stürmer Claudio Schreyer kehrt nach einem Abstecher in die Regionalliga Nord von den Beach Devils Timmendorf zu den Hornissen zurück. Der 30-Jährige hat in der laufenden Saison im CET-Trikot 8 Spiele bestritten und brachte es dabei auf 11 Tore und 8 Assists womit er teaminterner Topscorer war
  
Eisbären Berlin
(DEL)  Offenbar haben die Eisbären Nationalspieler Tobias Eder ab der nächsten Saison langfristig unter Vertrag genommen. Der 24-Jährige spielt aktuell für die Düsseldorfer EG. Eine offizielle Bestätigung des Wechsels steht allerdings bislang noch aus
  
Adler Mannheim
(DEL)  Nationalspieler Nico Krämmer wird die Quadratestadt nach der Saison verlassen und heuert dem Vernehmen nach beim EHC Red Bull München an. Und auch Stürmer Markus Eisenschmid wird die Adler wohl ebenfalls verlassen. Dafür könnte möglicherweise Daniel Fischbuch als Ersatz von der Düsseldorfer EG nach Mannheim kommen
  
EHC Klostersee
(OLS)  Der Oberliga-Aufsteiger hat sich von Kotingentspieler Joseph Leonidas getrennt. Der kanadische Verteidiger hat in elf Partien ein Tor und sieben Assists für die Grafinger erzielen können. Schon zeitnah wollen die Verantwortlichen einen neuen ausländischen Spieler unter Vertrag nehmen
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Die beiden Eigengewächse Benett Musch und Leon Radant stehen den Crashers aus Studiengründen nicht weiter zur Verfügung. Dafür gibt es zwei Neuzugänge zu vermelden. Eric Neumann, der lange Zeit in der Oberliga spielte und zuletzt nicht aktiv war, sowie Lukas Lenk, der in der letzten Saison in der Oberliga Nord für die Rostock Piranhas aufs Eis ging, sollen die Offensive verstärken
  
EV Mittenwald
(BBZL)  Die Eishalle in Mittenwald soll zeitnah den Betrieb wieder aufnehmen. Es hat sich ein Investor gefunden, der den Erbpachtvertrag übernimmt und die Halle weiter betreiben wird. Die Eisaufbereitung soll bereits Anfang Dezember beginnen, so daß spätestens ab Mitte Dezember in der Halle wieder Eishockey gespielt werden kann
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Torhüter Brandon Halverson hat zuletzt eine Tryout bei den Pinguinen absolviert. Auf eine Zusammenarbeit konnte man sich allerdings nicht einigen
  
Baden Rhinos Hügelsheim
(RLSW)  Austin Cihak geht künftig für die Baden Rhinos auf Torejagd. Der ehemalige DEL2-Profi war in den letzten Jahren nicht aktiv. Zwischen 2016 und 2019 hat der Deutsch-Amerikaner 167 Partien für den EHC Freiburg in der zweiten Liga absolviert
  
Lindau Islanders
(OLS)  Torhüter Matthias Nemec hat sich eine Oberkörperverletzung zugezogen und ist dadurch zu einer mehrwöchigen Zwangspause gezwungen
  
ERC Sonthofen
(BLL)  Eigengewächs Valentin Köcheler kehrt zum ERC zurück. Der 22-jährige Stürmer, der zuletzt inaktiv war, spielte zwischenzeitlich mehrere Jahre im Nachwuchs des ESV Kaufbeuren
  
Landesliga B.-Württemb.
(LLBW)  Das abgesagte Spiel vom 19.November zwischen den Mad Dogs Mannheim 1b und dem 1b-Team der Stuttgart Rebels wurde inzwischen durch den Verband mit 5:0 Tore für die Mad Dogs gewertet
  
Herne Miners
(OLN)  Der Iserlohner EC hat Nachwuchs-Verteidiger Lukas Jung mit einer Förderlizenz für den HEV ausgestattet. Der 18-Jährige hat in der laufenden Saison bereits im Roosters-Trikot erstmals DEL-Luft schnuppern können
  
Bären Neuwied
(RLW)  Der EHC hat seine Defensive mit Verteidiger Tim Cornelissen verstärkt. Der 29-Jährige, der lange Zeit für seinen Heimatverein, die Dinslaken Kobras spielte, wechselt vom Oberliga-Aufsteiger Füchse Duisburg zu den Bären. In der laufenden Spielzeit absolvierte er für den EVD lediglich zwei Partien in der Oberliga
  
EV Moosburg
(BLL)  Nach der Vertragsauflösung mit Stürmer Jefrey Laframboise, der aus familiären Gründen in die Heimat zurückgekehrt ist, wurde die zweite Kontingentstelle nun mit einem Verteidiger neu besetzt. Lukas Majercik soll der Defensive mehr Stabilität verleihen. Der 28-Jährige Slowake, der über Erfahrung aus der zweit- und dritthöchsten Liga seines Heimatlandes verfügt, spielte in der letzten Saison für den CE Timmendorfer Strand in der Regionalliga Nord. In 13 Partien konnte er für die Beach Devils ein Tor erzielen und weitere sechs Treffer vorbereiten
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Stürmer Claudio Schreyer, der vor der Saison aus Zweibrücken zu den Beach Devils kam, verlässt das Team aus beruflichen Gründen. In 7 Partien gelangen ihm 10 Tore und 6 Assists. Auch einen Neuzugang gibt es zu vermelden. Mikkel Joehnk geht ab sofort wieder für Timmendorf auf Torejagd. Der 29-jährige US-Amerikaner, der in Wien geboren ist, spielte bereits zu Beginn der letzten Saison für die Beach Devils und wechselte dann in die SPHL zu Macon Mayhem, wo er in 33 Partien 4 Tore erzielen konnte und weitere 10 Treffer vorbereitete
  
  
   

 Stichwortsuche:
krefeldpinguinsTrainer Rick Adduono und Krefeld Pinguine verlängern vorzeitig Vertrag bis 2015

Die Krefeld Pinguine haben den Vertrag mit Cheftrainer Rick Adduono vorzeitig für die kommenden beiden DEL-Spielzeiten verlängert. Der 57-Jährige wird somit in seine fünfte und sechste Spielzeit bei den Krefeld Pinguinen gehen. Der bislang sportlich erfolgreiche Weg der Krefeld Pinguine unter der Leitung des gebürtigen Kanadiers soll damit weiter fortgesetzt werden.

Beide Seiten einigten sich daher, den Vertrag um weitere zwei Jahre zu verlängern. Für den ehemaligen Stürmer ist es aktuell insgesamt bereits die vierte Spielzeit in der Seidenstadt. Adduono war im Dezember 2009 von den Iserlohn Roosters gekommen und direkt als Cheftrainer in Krefeld an der Bande aktiv. In seinem ersten Jahr als Cheftrainer bei den Pinguinen führte Adduono sein Team noch auf Platz 12 in der Abschlusstabelle, was nur ein Jahr später besser enden wollte. Mit der Halbfinalteilnahme gegen die Grizzly Adams Wolfsburg entfachte Adduono mit seiner Mannschaft ein neues Feuer im Krefelder Eishockey. Im vergangenen Jahr wurde das Saisonziel Playoffs nur knapp, trotz vieler Spielerausfälle und zahlreicher Verletzungen, verpasst. Dafür startete er in diese Saison mit neuem Elan und Mut und konnte sogar zum Jahreswechsel die Pinguine zur Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga DEL führen. Unter Rick Adduono haben sich die Krefeld Pinguine zu einem einzuplanenden Playoff-Kandidaten entwickelt. Die Krefeld Pinguine setzen mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung auf Kontinuität und unterstreichen damit das ihm entgegengebrachte Vertrauen.

Rick Adduono lebt mit seiner Ehefrau Melanie in Krefeld und hat neben seinen beiden Kindern auch derzeit fünf Enkelkinder in seiner kanadischen Heimat, die er immer wieder im Sommer besuchen fährt.

Stimmen zur Vertragsverlängerung:
Robert Haake: Es freut uns einen kompetenten Trainer wie Rick Adduono weiter in unserer sportlichen Führung zu haben. Er ist ein richtig sympathischer Zeitgenosse und findet immer wieder in der Kabine die richtigen Worte um die Mannschaft entsprechend zu motivieren.
Wolfgang Schulz: Wir sind froh, dass Rick Adduono für weitere 2 Jahre bei den Krefeld Pinguinen bleiben wird. Er hat in der Zeit, in der er bei uns war, erstklassige Arbeit geleistet und das Optimum aus der Mannschaft geholt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Erfolge (das Halbfinale vor 2 Jahren und auch die Erfolge diesen Jahres) mit einer Mannschaft erzielt wurden, die im Etat im Ligenvergleich eher unten positioniert ist. Des Weiteren beeindruckt mich immer wieder, wie er die "jungen Wilden" aus dem Nachwuchs in die Mannschaft einbaut und weiterentwickelt.
Rick Adduono: Ich bin glücklich über den neuen Vertrag und ich habe noch viel vor mit den Krefeld Pinguinen. Ich fühle mich richtig wohl in Krefeld. Für mich war es eine Herzensentscheidung meine Zeit hier in der Seidenstadt zu verlängern. Ich sehe auch für mich hier in der Seidenstadt eine gute Perspektive und bin guter Dinge den Fans weiterhin gutes Eishockey bieten zu können. Meine Ehefrau Melanie fühlt sich ebenfalls sehr wohl und findet die Atmosphäre im Stadion atemberaubend, auch Sie unterstützt mich in der Entscheidung weitere zwei Jahre am Rhein zu verbringen.


Reemt Pyka verlängert ebenfalls seinen Vertrag um zwei Jahre

Auch mit Reemt Pyka konnten die Verantwortlichen der Krefeld Pinguine am Donnerstag Einigkeit erzielen über sein Engagement für die kommenden beiden Spielzeiten. Damit komplettiert er das eingespielte Trainergespann der vergangenen Jahre. Der gebürtige 44 –jährige Bremerhavener Reemt Pyka hat in der Seidenstadt seine Wahlheimat gefunden und ist nicht nur in seiner aktiven Zeit lange Jahre den Schwarz-Gelben treu geblieben. Auch als Co-Trainer gehört Reemt Pyka schon mit zum alten Eisen des Inventars und aus diesem Grunde freuen sich die Krefeld Pinguine über die Verlängerung des ruhigen aber immer umsichtig agierenden sympathischen Mann an der Seite von Rick Adduono.

Pyka, der in seiner aktiven Laufbahn in ganz jungen Jahren mit Rosenheim die Deutsche Meisterschaft gewann, wechselte 1992 an den Rhein und spielte für acht Jahre im Dress der Krefelder. Seine Kariere weisen 15 Jahre als Spieler in der höchsten deutschen Spielklasse aus und weitere 5 Jahre als Assistenztrainer in der DEL. Damit verfügt Pyka über die notwendigen Kenntnisse und ist ebenfalls wie sein Cheftrainer Rick Adduono mit der Trainer A-Lizenz ausgestattet. Neben seiner Freundin Jessica lebt er mit seiner Tochter Jashia in Krefeld.

Stimmen zur Vertragsverlängerung:
Robert Haake: Reemt Pyka ist ein akribischer Arbeiter und stellt sich immer in den Dienst der Sache. Das schätzen wir sehr an Pyka und daher freuen wir uns, dass wir ihn für weitere zwei Jahre an uns binden konnten.
Rüdiger Noack: Ich schätze die Arbeit vom Reemt sehr und daher freue ich mich, dass auch er uns erhalten bleibt. Ich weiss, dass wir uns auf Reemt immer verlassen können und er alles gibt für die Krefeld Pinguine. Daher bin ich glücklich, auch diese Vertragsverlängerung bekannt geben zu können.
Reemt Pyka: Ich freue mich über den neuen Vertrag sehr, weil ich Krefeld, die Fans und das ganze Umfeld sehr mag. Hier fühle ich mich wohl und das war auch für mich die erste Wahl für einen neuen Vertrag.
  

 www.icehockeypage.de                                          
 KEV Pinguine Eishockey GmbH
 Donnerstag 17.Januar 2013   
 INFORMATIONEN ZUM THEMA:                              
  -   Krefeld Pinguine
  -   Rick Adduono
 
D E L   1. B U N D E S L I G A 
    

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!