Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
krefeldpinguinsKrefeld Pinguine legen nach – Topscorer der DEL2 kommt an die Westparkstraße

(DEL)  Finale Konturen nimmt das Team der Krefeld Pinguine für die kommende Spielzeit an. Nach den Verlängerungen wichtiger Stützen und den Verpflichtungen der interessanten Neuzugänge Henrik Eriksson und Hunter Bishop kommt jetzt ein weiterer Spieler in die Seidenstadt, der durchaus das Potential hat, zu einem der neuen DEL-Spieler zu werden, die zu einer der großen Überraschungen der Spielzeit avancieren. Mike Collins heißt der junge Mann und kommt mit der Empfehlung als Topscorer der DEL2 an den Niederrhein.
Nach einer durchaus erfolgreichen Karriere in der nordamerikanischen Collegeliga NCAA mit zahlreichen Spielzeiten als Topscorer und 10 Spielen per Tryout in der AHL am Ende seines letzten Collegejahres wechselte der am 25.05.1990 geborene gerade 26-jährige Offensivspieler in die DEL2 und schloss sich den Kassel Huskies an. Oftmals wechseln Spieler von solchem Format auch gerne nach Schweden oder Finnland in die Liga und avancieren schnell zu Topscorern in den jeweiligen Ligen. Collins trat den Weg in die DEL2 zu den Kassel Huskies an und zeigte dort, welches Format der Spieler auf das Eis bringen kann. In Nordhessen gehörte er zu den bestimmenden Spielern des Teams und führte den Aufsteiger sensationell auf Rang 3 in der Abschlusstabelle. Auf dem Wege zu diesem überragenden Erfolg krönte sich der 1,85m große und 82 kg schwere Linksschütze aus Boston, Massachusetts (USA) zum Topscorer der Liga mit 27 Toren und 81 Punkten. Damit feierte er 21 Zähler mehr als der Zweite der internen Scorerliste und schaffte es, den Erfolg des Dritten beinahe zu verdoppeln! Zwar scheiterte die Mannschaft im Viertelfinale denkbar unglücklich mit gleich zwei Overtimeniederlagen in der Best-of-5-Serie am EV Landshut, doch auch hier war der Torjäger mit 3 Treffern und 7 Punkten aus 5 Spielen bester Punktejäger seiner Mannschaft. Natürlich wurde in der Folge so mancher sportlich Verantwortliche der DEL aufmerksam auf den Stürmer. Entsprechend stolz ist man rund um den KönigPALAST, dass es nun gelang ihn für die kommende Spielzeit in die Seidenstadt zu locken. Im Team der Schwarz-Gelben soll er für Tiefe im Scoring und für die nötige Offensive zu sorgen.

„Natürlich muss man bei einem Spieler aus der zweiten Liga immer abwarten, wie er sich in der DEL akklimatisiert und ihm dafür einige Zeit zugestehen. Doch wir sind überzeugt, dass Mike diesen Schritt schafft und er ein ganz wichtiger Spieler unserer Mannschaft werden kann. Wir sind sehr froh, ihn für die Pinguine gewinnen zu können und hoffen, dass er helfen wird, die Offensive auf mehr Schultern zu verteilen. Er ist ein hochinteressanter Spieler, der unser Team insgesamt besser machen wird, davon sind wir absolut überzeugt!“ gab ein sichtlich erfreuter Reemt Pyka zu Protokoll.

Collins selbst ließ nach erfolgter Vertragsunterschrift ebenfalls große Vorfreude erkennen. „Ich hatte das Ziel, mich in Kassel für eine der großen europäischen Ligen zu empfehlen. Das ist mir jetzt gelungen. Krefeld hat in den letzten Jahren große Erfolge erzielt und ich möchte helfen, daran anzuknüpfen. Die Teilnahme an der CHL ist dabei ein besonderes Bonbon, auf das ich mich sehr freue. Ich möchte mich auf diesem Niveau beweisen und den nächsten Schritt in meiner Karriere machen.“

In Krefeld unterschrieb der US-Amerikaner zunächst einen 1-Jahresvertrag bis 2016 und soll spätestens zum Trainingsauftakt Ende Juli in der Seidenstadt eintreffen.

Mit der Verpflichtung von Mike Collins schliessen die Krefeld Pinguine die Planungen mit ausländischen Neuverpflichtungen ab und werden den Kader noch mit jungen, hoffnungsvollen Talenten aus dem Nachwuchslager ergänzen. Die Krefeld Pinguine sind davon überzeugt, dass gerade der Stamm der Mannschaft mit guten Kräften die aus dem Nachwuchs herangeführt werden konnten eine gute Basis haben, um die die sportlich nicht gut verlaufene Spielzeit vom letzten Jahr vergessen zu machen. Der Kern der Mannschaft mit guten deutschen Spielern befindet sich bereits auf einem hervorragenden Niveau und die Pinguine sind auch hier davon überzeugt, dass dort noch weiteres Steigerungspotential vorhanden ist. Gerade Spieler wie Mike Mieszkowski oder Dominik Meisinger können noch einen weiteren Sprung nach vorne machen und der Mannschaft entscheidend weiterhelfen. Die Krefeld Pinguine vertreten die Auffassung, dass das Gerüst der Mannschaft bereits eine entsprechende vielversprechende Qualität hat und mit den Neuverpflichtungen, die hoffnungsvoller erscheinen als einige Importspieler der abgelaufenen Spielzeit, eine gute Rolle in der Liga spielen zu können. Die Krefeld Pinguine freuen sich jedenfalls auf die neue Spielzeit 2015/2016 mit ihrer neuen Mannschaft und hoffen, dass sich die Fans und Freunde diesem anschliessen werden.

Die Mannschaft der Krefeld Pinguine für die kommende Saison 2015/2016: Duba (bis 2016), Klein (2016), Supis (2017), Sonnenburg (2017), Fischer (2016),  St. Pierre (2016), Weihager (2016), Hanusch (2016), Pietta (2025), Driendl (2018), Kretschmann (2017), Mieszkowski (2017), Schymainski (2017), Meisinger (2016), Long (2016), Sofron (2016), Mebus (2016) und Hauner (2016), Hagos (2016), Eriksson (2016), Vasiljevs (2016), Bishop (2016), Collins (2016)


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Montag 1.Juni 2015
KEV Pinguine Eishockey GmbH
Deutsche Eishockey Liga
    -  Mike Collins
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!