Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
 
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Kai Sellers wird weiterhin an der Bande der Eisbären stehen. Dagegen wird John Kraiss, der zusammen mit Kai Sellers ein Trainerduo bildete, den HEC verlassen und wird sich einer neuen Herausforderung stellen
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidiger Manuel Malzer hat seinen Vertrag am Kobelhang um ein weiteres Jahr verlängert. Der 26-Jährige wechselte zur letzten Saison vom HC Landsberg zum EVF und konnte in 50 Partien 27 Assists beisteuern
  
Harzer Falken Braunlage
(RLN)  Stürmer Davide Vince wird den EC verlassen und steht vor dem Wechsel in die Oberliga Nord. Der 26-Jährige, der vor zwei Jahren aus Essen nach Braunlage kam, konnte zuletzt in 28 Partien 38 Scorerpunkte erzielen
  
EHC Klostersee
(BYL)  Die Grafinger müssen in der neuen Bayernligasaison auf ihr bewährtes Goalie-Duo verzichten. Philipp Hähl wird aus privaten Gründen eine Pause einlegen und nicht mehr zur Verfügung stehen. Marius Schunda wird Studienbedingt bis zum Jahresende in Großbritannien sein. Ob er danach zum EHCK zurückkehrt ist derzeit noch unklar
  
Devils Ulm/Neu-Ulm
(BYL)  Mit Maximilian Güßbacher bleibt den Devils ein langjähriger Akteur weiter treu. Der 27-jährige Torhüter wechselte 2018 von seinem Heimatverein HC Landsberg nach Neu-Ulm und ist seither ein starker Rückhalt für die Mannschaft
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Jean-Luc Töpker bleibt den Crashers ihr punktbester Verteidiger erhalten. Der 21-Jährige wird in seine vierte Saison in der 1.Mannschaft gehen. In 32 Spielen gelangen ihm zuletzt 9 Tore und 18 Vorlagen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Die drei jungen Eigengewächse Martin Hadersbeck, Lukas Stuffler und Nicolas Vogel werden weiterhin in der Offensive des EHC aufs Eis gehen
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Angreifer Moritz Birkner, der einst aus dem eigenen Nachwuchs hervofging, hat seine weitere Zusage bei seinem Heimatverein gegeben. Der 28-Jährige konnte in der letzten Saison in 42 Partien 4 Tore erzielen und weitere 6 Treffer vorbereiten
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Eigengewächs Erik Walter wird auch in der Landesliga wieder für die Eispiraten auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger konnte zuletzt in 31 Bayernligaspielen 9 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Thorben Beeg schnürt weiterhin die Schlittschuhe für den EHC. Der 27-Jährigekam 2022 über den Neusser EV in die Deichstadt und ist seither ein Leistungsträger im Team. In der abgelaufenen Saison konnte er im Bären-Trikot 17 Scorerpunkte in 23 Spielen sammeln
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Torhüter Tom McCollum wird die Oberpfälzer nach nur einer Spielzeit wieder verlassen. Der 34-jährige US-Amerikaner wechselt nach Großbritannien zu den Belfast Giants
  
Red Bull München
(DEL)  Verteidiger Andrew MacWilliam wird die Red Bulls verlassen. Der 34-jährige Kanadier kehrte erst letztes Jahr aus Salzburg in die bayerische Landeshauptstadt zurück
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Nach zahlreichen Spielerabgängen gibt es nun die erste Zusage beim MEK zu vermelden: Verteidiger Clemens von friderici wird in seine zweite Saison bei den Luchsen gehen. Der 21-Jährige kam letztes Jahr aus Germering
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben den Kontrakt mit Stürmer Tim May um ein weiteres Jahr verlängert. Der 33-jährige ehemalige DEL2-Spieler hat in der abgelaufenen Spielzeit in 45 Spielen 9 Scorerpunkte für sich verbuchen können
  
Crocodiles Hamburg
(RLN)  Mit Viktor Rausch bleibt der Mannschaftskapitän beim Aufsteiger. Der 32-jährige Angreifer konnte zuletzt in 13 Partien 10 Tore erzielen und weitere 7 Treffer vorbereiten
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Dominik Vlk, der letztes Jahr vom ESV Bergisch Gladbach zum ESV kam, wird auch in der nächsten Saison für die Grizzlys in der Regionalliga auf Torejagd gehen. Der 24-Jährige brachte es in 20 Spielen auf 8 Tore und 21 Assists
  
Rostock Piranhas
(OLN)  Der REC hat den Vertrag mit Jan Tramm verlängert. Der 28-jährige Verteidiger kam letztes Jahr von den Crocodiles Hamburg an die Ostsee. 40 Spiele hat er im Trikot der Piranhas bestritten und konnte dabei 2 Tore und 14 Vorlagen beisteuern
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmertalent Tim Lutz wird bei den Wohnbau Moskitos in seine zweite Saison im Seniorenbereich gehen. Der 20-Jährige kam letztes Jahr aus dem Iserlohner Nachwuchs und brachte es für die Stechmücken auf 2 Tore und 5 Assists in 47 Partien
  

 
   

 Stichwortsuche:
gizzlyadamswolfsburgGrizzlys Wolfsburg treffen Personalentscheidungen - Jimmy Sharrow (bis 2018) und Brent Aubin (2017) erhalten neue Verträge

(DEL)  Die Grizzlys Wolfsburg haben nach der Saison 2015-2016, welche die Niedersachsen als Vizemeister beendet haben, erste Personalentscheidungen getroffen. Der Großteil der Erfolgsmannschaft wird zusammenbleiben. Mit Brent Aubin und Jimmy Sharrow konnten zwei wichtige Stützen an den Club gebunden werden. Acht Spieler sowie Co-Trainer Mike Pellegrims werden die Grizzlys hingegen verlassen.

Neben Assistenztrainer Pellegrims, der zur neuen Saison in Klagenfurt als Cheftrainer die Geschicke hinter der Bande leiten wird, verlassen mit Daniel Widing, Kurtis McLean, Marco Rosa, Sergej Stas, Tim Hambly, Tim Wallace, Vincent Schlenker und Vincenz Mayer acht Spieler den Club. Derzeit noch offen ist die Personalie des dritten Torhüters Jannis Ersel.

„Nach so einer erfolgreichen Saison sind wir erst einmal sehr froh und stolz, dass wir 18 Spieler aus dem aktuellen Kader für die kommende Saison und auch darüber hinaus vertraglich weiter an uns binden konnten. Natürlich wollen und müssen wir uns weiterentwickeln und mussten auch einige Entscheidungen treffen, die nicht so einfach waren. Ich bedanke mich im Namen der ganzen Organisation bei den Spielern und deren Familien sehr herzlich für das Engagement und wünsche ihnen viel Erfolg bei ihren kommenden Aufgaben. Ganz besonders möchte ich mich bei Mike Pellegrims bedanken, der in den Jahren sehr viel zur positiven sportlichen Entwicklung unseres Clubs beigetragen hat. Wir verlieren hier nicht nur einen ausgezeichneten Co-Trainer, sondern auch einen bemerkenswerten Menschen. Wir verstehen natürlich seinen Wunsch, künftig als Cheftrainer arbeiten zu wollen voll und ganz und wünschen ihm und seiner Familie für die bevorstehenden Aufgaben alles Gute“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zu den abgeschlossenen Personalien.

Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit Verteidiger Jimmy Sharrow um zwei weitere Jahre (bis 2018) verlängert. Der US-Amerikaner war vor der Saison 2015-2016 von den Eisbären Berlin nach Niedersachsen gekommen und zählte gerade in den Playoffs zu einer der Stützen innerhalb der Mannschaft von Cheftrainer Pavel Gross.

Nach einem durchwachsenen Beginn konnte sich der 31 Jahre junge Defensivspezialist im Verlauf der Saison kontinuierlich steigern. Gerade in den für die Grizzlys erfolgreichen Playoffs wurde Sharrow auch durch seine Offensivqualitäten immer wichtiger für die Mannschaft der Grizzlys Wolfsburg. Vier Tore und vier Vorlagen gelangen dem 1,90 großen Verteidiger in 15 Partien - darunter ein ganz wichtiges. Das Game-winning-Goal - bei doppelter Unterzahl - im sechsten Spiel der Halbfinalserie gegen Nürnberg sicherte den Grizzlys den Finaleinzug. Am Ende der Saison 2015-2016 konnte Sharrow gemeinsam mit seinen Teamkollegen den Gewinn der Vizemeisterschaft feiern.

Sharrow war im Sommer 2010 aus Nordamerika in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) gekommen und avancierte bei den Eisbären Berlin direkt zu einem der Leistungsträger. In den folgenden fünf Jahren feierte der US-Amerikaner drei deutsche Meisterschaften.

„Jimmy hatte einen schwierigen Start bei uns, nicht zuletzt auch durch eine Verletzung, die er in den Sommer hineingetragen hatte. Auch bei ihm, ähnlich wie bei Brent Aubin, zeigte sich seine Stärke im Verlauf der Saison. In den Playoffs war Jimmy einer der Spieler, die den Unterschied zu unseren Gunsten ausgemacht haben. Wir erwarten von ihm diese Präsenz auch in Zukunft und sind uns sicher, dass er ein Schlüsselspieler in unserer Verteidigung sein wird“, kommentiert Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf die Vertragsverlängerung mit dem US-Amerikaner.

Die Grizzlys Wolfsburg haben ebenso den Vertrag mit Stürmer Brent Aubin um ein Jahr (bis 2017) verlängert. Der sympathische Kanadier spielt seit der Saison 2013-2014 bei den Niedersachsen und wird somit in seine vierte Spielzeit im orangefarbenen Trikot gehen.

Der in der kanadischen Provinz Québec geborene Angreifer hatte in der abgelaufenen Vizemeistersaison mit großem Verletzungspech zu kämpfen. Dennoch gelangen ihm in 31 Einsätzen während der Hauptrunde neun Tore und acht Vorlagen. Seine Qualitäten zeigte Aubin dann in den Playoffs: 15 Spiele, fünf Tore, fünf Vorlagen - so die sehenswerte Bilanz des 29 Jahre jungen Außenstürmers. In den beiden Spielzeiten zuvor gelangen Aubin in 95 Partien für die Grizzlys hervorragende 79 Punkte.

Bei den Grizzlys-Fans genießt der dreifache Familienvater aufgrund seiner leidenschaftlichen und emotionalen Spielweise viele Sympathien, welche er vor allem durch seinen unnachahmlichen Torjubel zum Ausdruck bringt.

„,Aubi‘ hat eine sehr schwierige Saison hinter sich. Umso bemerkenswerter war es für mich zu sehen, wie er sich aus dieser Situation herausgearbeitet hat. In der zweiten Saisonhälfte und speziell in den Playoffs, als es darauf ankam, hat er gezeigt, wie wertvoll er für uns ist. Er ist ein Spieler, dem man sehr gerne zusieht. Auch im Training - da er immer positiv eingestellt ist, das Tore-Schießen liebt und wie kein zweiter zelebriert“, so Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf zur Vertragsverlängerung mit Brent Aubin.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Sonntag 1.Mai 2016
Grizzlys Wolfsburg
EHCW - cg
    -  Jimmy Sharrow
    -  Brent Aubin
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!