Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                     
  
EC Eppelheim
(RLSW)  Die Eisbären leihen ihren Torhüter Kai-Linus Wieland bis zum Saisonende an die 1b-Mannschaft der Zweibrücken Hornets aus
  
Aktuelle Spielabsagen
CHL
25.1. Tampere - München
DEL

21.1. Schwenningen - Bietigheim
21.1. Berlin - Straubing
21.1. Mannheim - Bremerhaven
23.1. Bremerhaven  - Mannheim
23.1. Straubing - Schwenningen
23.1. Iserlohn - Augsburg
23.1. Bietigheim - Krefeld
25.1. Augsburg - Iserlohn
DEL2
21.1. Weißwasser - Kassel
21.1. Bayreuth - Heilbronn
23.1. Heilbronn - Weißwasser
Oberliga Süd
21.1. Passau - Regensburg
21.1. Höchstadt - Deggendorf
21.1. Rosenheim - Weiden
21.1. Riessersee - Peiting
21.1. Lindau - Füssen
23.1. Regensburg - Höchstadt
23.1. Weiden - Passau
23.1. Riessersee - Landsberg
23.1. Deggendorf - Lindau
Oberliga Nord
21.1. Herford - Diez-Limburg
Bayernliga
21.1. Peißenberg - Schongau
21.1. Ulm/Neu-Ulm - Königsbrunn
23.1. Waldkraiburg - Kempten
23.1. Schweinfurt - Ulm/Neu-Ulm
Landesliga Bayern
21.1. Waldkirchen - Freising
Bezirksliga Bayern
21.1. Ottobrunn - Berchtesgaden
21.1. Kempten - Augsburg
Regionalliga Südwest
21.1. Bietigheim -  Mannheim
21.1. Ravensburg - Pforzheim
Landesliga Baden-Württemberg
22.1. Schwenningen - Balingen
Landesliga Nordrhein-Westfalen
21.1. Troisdorf - Bergisch Land
23.1. Grefrath - Troisdorf
Regionalliga Nord
21.1. Adendorf - Bremen
Landesliga Berlin
21.1. BSC 1b - FASS 1c
22.1. Spandau - OSC 1b
23.1. EHC 1b - FASS 1b
       
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Die Roten Teufel haben den Vertrag mit Verteidiger Kevin Schmidt verlängert. Der 35-jährige Deutsch-Kanadier, der mehrere Jahre in der DEL aktiv war, kam letztes Jauhs aus dem österreichischen Villach in die hessische Kurstadt. In bislang 35 Partien konnte er 24 Scorerpunkte für sich verbuchen

Regionalliga Südwest
(RLSW)  Nach dem Rückzug der 1b-Mannschaft des EHC Freiburg hat der Verband entschieden alle bisherigen Spiele in der Wertung zu belassen und die noch ausstehenden, sowie abgesagten Spiele mit 5:0 Toren jeweils für den Gegner zu werten
  
EHC Bad Aibling
(BLL)  Die Aibdogs haben sich auf der Torhüter-Position abgesichert. Vom Bayernligisten ESC Dorfen wechselt Tim Uhrig zum EHC. Der 21-Jährige stammt aus dem Heilbronner Nachwuchs, spielte aber auch im Rosenheimer Nachwuchs
  
EHC Neuwied
(RLW)  Nach Neuzugang Daniel Vlach wurde nun die zweite Kontingentstelle mit Fabian Hast besetzt. Der schwedische Stürmer ging zuletzt in der College-Liga NCAA3 in Nordamerika aufs Eis und spielte zuvor in der dritthöchsten Liga seines Heimatlandes
  
TSV Erding
(BYL)  Die Gladiators haben mit Tom Callaghan einen dritten Kontingentspieler verpflichtet. Der 22-jährige kanadische Stürmer spielte in den letzten 2 Jahren in der vierthöchsten schwedischen Liga. Zudem wurde der Probevertrag mit David Hrazdira bis Ende Januar verlängert
  
Hamburger SV
(RLN)  Stürmer Yannick Henry wechselt von den Harsefeld Tigers, die sich vor Kurzem aus der Liga zurückgezogen haben, zum HSV. Der 27-Jährige verfügt über DEL2- und Oberliga-Erfahrung aus seiner Zeit in Freiburg und Timmendorf
  
EG Diez-Limburg
(OLN)  Neben Stürmer Kevin Richter, der von den Lindau Islanders zu den Rockets wechselt, kommt mit Verteidiger Tom Geischeimer ein weiterer Neuzugang. Der 19-Jährige wurde von den Kassel Huskies mit einer Förderlizenz für die EGDL ausgestattet. Für die Nordhessen absolvierte er bislang 31 DEL2-Spiele und kam dabei auf drei Assists. Zudem sammelte er in einigen Partien Spielpraxis bei den Hannover Scorpions
  

     
   

 Stichwortsuche:
lausitzerfuechseweiswasserLausitzer Füchse
Trainerwechsel bei den Lausitzer Füchsen - Petteri Väkiparta übernimmt die Mannschaft

(DEL2)  Nach dem bisher wenig befriedigenden Saisonverlauf haben die Verantwortlichen der Lausitzer Füchse am Montag entschieden, den bisherigen Cheftrainer Chris Straube von seinen Aufgaben zu entbinden. Nach der 0:4 Heimniederlage gegen die Tölzer Löwen am Sonntag zog Geschäftsführer Dirk Rohrbach die Reißleine, auch, weil das vorangegangene Krisenmanagement nicht die gewünschten Ergebnisse brachte. Mit dem zweifellos vorhandenen Potential der Mannschaft und durch neue Impulse soll der vorzeitige Klassenerhalt als ausgegebenes Saisonziel aber unbedingt geschafft werden.

Chris Straube übernahm die Mannschaft vom damaligen Trainer Corey Neilson Anfang Februar 2021. Im Sommer wurde sein Vertrag als Headcoach bis zum Ende der Spielzeit 2021/2022 verlängert.
Chris wird indes weiterhin dem Club zur Verfügung stehen. Darüber haben sich Dirk Rohrbach und Christopher Straube vertragskonform und einvernehmlich verständigt. Der 47-jährige Deutschkanadier wird die Lausitzer Füchse mit seinen Erfahrungen zukünftig u.a. im Bereich des Scoutings unterstützen. 

Der neue Mann an der Füchse-Bande heißt Petteri Väkiparta. Der 44-jährige in Heinola geborene Finne absolvierte seine Spielerkarriere ausnahmslos in seiner Heimatstadt bei Heinolan Kiekko. Seine Profilkarriere beendete der gelernte Verteidiger bereits 2001. 2008 begann er seine Trainerlaufbahn als Assistenzcoach bei den Jungadlern in Mannheim. An der Seite von Helmut de Raaf betreute er das DNL-Team des DEL-Clubs. 2010/2011 war Petteri Väkiparta auch für die U16 der Jungadler mitverantwortlich. Dort trainierte er u.a. Dominik Kahun und Leon Draisaitl.

Petteri Väkiparta kann u.a. auf sechs Jahre DEL-Erfahrung an der Seite von Pat Cortina in Schwenningen und Wolfsburg verweisen. Zuletzt betreute er als Assistenzcoach an der Seite von Nationaltrainer Tobias Abstreiter die deutsche U20-Nationalmannschaft, die noch vor wenigen Tagen in Edmonton zur (inzwischen abgebrochenen) WM weilte.

„Die sportliche Entwicklung unserer Füchse stagnierte in den vergangenen Wochen und war leider nicht zufriedenstellend. Dennoch bedanke ich mich bei Chris Straube für seinen Einsatz als Cheftrainer. Wir möchten mit der Personaländerung der Mannschaft einen neuen und motivierenden Impuls geben, der für die kommenden Spiele nötig ist. Es gilt nun, das komplette Potenzial unserer Mannschaft herauszuholen und so für eine Leistungssteigerung zu sorgen. Petteri Väkiparta bringt eine langjährige Trainererfahrung mit, die wir in dieser Situation dringend benötigen.“, so Dirk Rohrbach.

Petteri Väkiparta: „In diesem Business geht es ganz besonders schnell. Am Sonntag bin ich aus Kanada zurückgekommen und am Montagabend war ich schon in Weißwasser. Es ist eine gute Möglichkeit, die ich bekommen habe und bin bereit dafür alles zu tun, sodass wir zurück in die erfolgsspur finden. Ich freue mich darauf. Die Bedingungen – alles, was ich bisher über die Lausitzer Füchse gehört habe – stimmen. Es ist schön, hier zu sein.“

Der kurzfristige Kontakt zu Petteri Väkiparta kam mit Unterstützung von Stepháne Richer, dem sportlichen Leiter unseres Kooperationspartners Eisbären Berlin, zustande.
Der Finne, der übrigens sehr gut deutsch spricht, soll gemeinsam mit André Mücke die Füchse wieder zurück in die Erfolgsspur führen. Er wird bereits am Mittwoch beim Spiel in Kaufbeuren die Mannschaft coachen.


 Dienstag 4.Januar 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Lausitzer Füchse
EHCL/rb
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!