Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                     
       
EC Peiting
(OLS)  Der EC Peiting hat sich von Kontingentstürmer Eetu-Ville Arkiomaa getrennt. Der 28-jährige Finne kam nach 2 Jahren beim SC Riessersee im letzten Sommer zum ECP. Im Pfaffenwinkel konnte er aber nicht an seine Leistungen in Garmisch anknüpfen. In 24 Partien gelangen ihm 7 Tore und 14 Assists. Die Verantwortlichen sind nun bereits auf der Suche nach einem neuen Kontingentspieler
  
Oberliga Süd
(OLS)  Wegen mehrere Coronafälle müssen die Spiele des EC Peiting am nächsten Wochenende ebenfalls abgesagt werden
  
EA Schongau
(BYL)  Allrounder Norbert Löw kehrt nach einer mehrjährigen Auszeit zu den Mammuts zurück. Ausserdem geht künftig Verteidiger Milos Vavrusa für die EAS aufs Eis. Der 43-jährige Deutsch-Tscheche spielte viele Jahre in der Oberliga und DEL2. Dagegen wird der tschechische Stürmer Jakub Muzik Schongau nach drei jahren wieder verlassen. Er kehrt in seine Heimat zurück
  
Miners Salzgitter
(VLN)  Nach mehreren Jahren Pause kehrt Maximilian Korkus aufs Eis zurück und wird künftig die Defensive der Miners verstärken
  
Lausitzer Füchse
(DEL2)  Verteidiger Jens Baxmann hat sich eine Augenverletzung zugezogen und wurde operiert, was nun eine längere Zwangspause nach sich zieht
  
Regionalliga Ost
(RLO)  Die Regionalliga Ost nimmt den Spielbetrieb wieder auf. Nachdem Amateursport in Sachsen nun wieder möglich ist, wird die Saison ab dem 29.Januar fortgesetzt. Die Hauptrunde wird bis zum 20.März verlängert. Da womöglich weitere Spiele ausfallen könnten und nicht alle ausgefallenen Partien nachgeholt werden können, wird die Tabelle nach "Punkte pro Spiel" gewertet. Nach der Hauptrunde folgen Play-Offs. Bis zum Wiederbeginn der Regionalliga werden die Berliner Vereine eine Pokalrunde absolvieren
  
EHC Neuwied
(RLW)  Nach der Trennung von den beiden nordamerikanischen Stürmern Nolan Redler und Matt Thomson haben die Verantwortlichen eine der frei gewordenen Kontingentstellen bereits wieder besetzt. Neu zu den Bären kommt Stürmer Daniel Vlach. Der 27-jährige Tschechie spielte in den letzten Jahren in Bayern für Bad Wöridhofen, Amberg und Pegnitz
  
Hamburg Sailors
(VLN)  Die Sailors bekommen Verstärkung. Nach dem Rückzug der Harsefeld Tigers aus der Regionalliga Nord wechseln nun Torhüter Lars Wolfram, die Verteidiger Kim Jesgarsch und Rene Reuter, sowie die Stürmer Sebastian Möhrke, Niklas Bente und Philipp Bergmann zu den Hanseaten. Ausserdem kommt Stürmer Anton Naujoks zu den Sailors. Er war zuletzt inaktiv und spielte davor beim Adendorfer EC
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Verteidiger Eric Stephan fällt wegen einer Oberkörperverletzung mehrere Wochen aus, genauso wie Verteidigerkollege Tomas Schmidt, der an einer Sprunggelenksverletzung laboriert
  
Höchstadter EC
(OLS)  Mikhail Nemirovsky wird auch in den nächsten zwei Jahren als Headcoach an der Bande der Alligators stehen. Der 47-Jährige übernahm die Mannschaft 2020 und hat den HEC im Mittelfeld der Oberliga Süd etablieren können
  
Hannover Indians
(OLN)  Als nächstes hat Torhüter David Miserotti-Böttcher seinen Vertrag am Pferdeturm um eine weitere Spielzeit verlängert. Der 20-Jährige kam letztes Jahr von den Dresdner Eislöwen zu den Indians und bildet damit weiterhin das Goalie-Duo zusammen mit Jan Dalgic
  
Landesliga Bayern
(BLL)  Durch die zahlreichen Spielausfälle und der daraus resultierenden Verlängerung der Vorrunde wurde nun vom BEV der Modus angepasst. Die Plätze 1 bis 5 beider Gruppen spielen in der Aufstiegsrunde, die Plätze 6 bis 10 in der Abstiegsrunde. Danach folgen Play-Offs und Play-Downs in verzahnung mit der jeweils anderen Gruppe
   

     
   

 Stichwortsuche:
starbullsrosenheimStarbulls Rosenheim
Vorlagenkönig mit Torriecher - Brock Trotter wechselt zu den Starbulls Rosenheim

(OLS)  Die Starbulls Rosenheim rüsten sich bereits für die Playoffs auf und holen mit Brock Trotter einen weiteren Offensivallrounder. Der erfahrene Offensivmann wechselt vom ASC Corona Brasov aus der rumänischen Liga an die Mangfall. Der 34-jährige Kanadier Brock Trotter wechselt vom rumänischen Erstligisten in die Oberliga. In seinen bisherigen Stationen konnte Trotter schon einige Meisterschaften und persönliche Auszeichnungen erringen. Trotter landete am Dienstagvormittag am Flughafen und wurde bereits von den Verantwortlichen in der Starbulls-Familie willkommen geheißen. Sobald die nächsten Spiele der Starbulls Rosenheim feststehen, können sich die Fans der Rosenheimer auf einen neuen Kontingentspieler freuen.

Brock Trotter hat die Angewohnheit vor dem Tor richtig zu stehen. Dies zeigte er bereits zu Beginn seiner Karriere in Kanada, ehe er in den USA mit der University of Denver erste Erfolge feiern konnte. Unter anderem konnte er in der Saison 2007/2008 die Meisterschaft in der Collegeliga gewinnen. Anschließend spielte er insgesamt fünf Jahre in der AHL und absolvierte in dieser Zeit insgesamt 218 Spiele und erzielte 0,80 Punkte im Schnitt pro Spiel. Auch in der KHL erwies sich Trotter als treffsicher und Vorlagenkönig für sein Team. In 81 Spielen gelangen ihm 11 Tore und 23 Assists.
Im Jahr 2015 schloss er sich den IF Björklöven in der schwedischen Hockey Allsvenskan an. Auch hier überzeugte er und erzielte in 35 Partien 26 Punkte. Anschließend wechselte er in die starke finnische Liga, bevor er 2018 in der EBEL für den Dornbirner EC in 42 Spielen 55 Punkt erreichen konnte. In der EBEL gehörte er zu den top Vorlagengebern der Liga. Ein Jahr später 2019 schloss er sich dem HKM Zvolen an und wurde der beste Vorlagengeber in der slowenischen Liga, bevor er ein Jahr später in Frankreich in Rouen französischer Meister wurde.
Aktuell war Brock Trotter noch beim ASC Corona Brasov unter Vertrag, ehe er sein Arbeitspapier für die Starbulls Rosenheim unterschrieb. In seiner bisher sehr langen Karriere konnte er schon in den verschiedensten Ligen sein Können unter Beweis stellen.

„Ich bin sehr froh, dass sich Brock trotz vieler vorliegender Angebote für uns und für Rosenheim entschieden hat. Er ist ein starker Center und auch als Rechtsaußen einsetzbar und bringt viel Erfahrung von seinen verschiedenen Stationen aus Europa in die Mannschaft und wird mit Sicherheit eine Führungsrolle im Team einnehmen. Mit seiner Spielweise und den Erfahrungen in der AHL und der KHL ist er ein wichtiges Puzzleteil in unserem Kader und wird uns nach seiner Eingewöhnungszeit in Deutschland mit Sicherheit weiterhelfen können. Gemeinsam mit Brock und dem gesamten Team möchten wir unsere Ziele für die Saison erreichen.“, so John Sicinski über den grün-weißen Neuzugang, der erst gestern mit dem Flugzeug in München eingetroffen ist.

In einem ersten Statement nach dem Wechsel zu den Starbulls sagte Brock Trotter: „Ich freue mich sehr auf die neue Herausforderung in der Oberliga und möchte meinen Teil dazu beitragen die Ziele des Teams und des Clubs zu erreichen. In den Gesprächen mit den Verantwortlichen und meinem neuen Headcoach, John Sicinski, konnte ich schon viel über die Starbulls lernen. Ich kann es kaum erwarten die Fans zu hören und Teil der Starbulls Familie zu werden. In Rosenheim ist viel in Bewegung. Der Club hat einen Plan für die Zukunft und weiß wie die Ziele erreicht werden können. Ich glaube, dass ich mit meiner Spielweise und meinen Stärken gut in das System passe. Ich hoffe, dass ich bald die Mannschaft kennenlernen und mich eingewöhnen kann“

Schon bald wird Brock Trotter zum ersten Mal mit dem Bullen auf der Brust in grün-weiß auflaufen. Er erhält dazu die Nummer 33.


 Dienstag 11.Januar 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Starbulls Rosenheim
SBR/ah
    -  Oberliga Süd
    -  Brock Trotter
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!