Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                   
  
       
Amberg Wild Lions
(BYL)  Verteidiger Benjamin Frank, der vor zwei jahren aus Pegnitz zu den Wild Lions zurückkehrte, hat seinen Vertrag bei den Oberpfälzern verlängert. Der 35-Jährige konnte in der abgelaufenen Spielzeit in 26 Partien ein Tor erzielen und weitere 15 Treffer vorbereiten. Dabei sammelte er 82 Strafminuten
  
Bietigheim Steelers
(DEL)  Verteidiger Jalen Smereck wird kein neues Vertragsangebot erhalten und verlässt die Steelers somit nach nur einer Spielzeit wieder. Ausserdem wurde der Vertrag mit oungster Maximilian Menner aufgelöst. Der 20-Jäjrige war in der letzten Saison zunächst an die Selber Wölfe und dann später an die Bayreuth Tigers ausgeliehen worden
   
Memmingen Indians
(OLS)  Verteidiger Sven Schirrmacher hat den Vertrag bei seinem Heimatverein verlängert und wird somit in sein elftes Jahr im Indians-Trikot gehen. Der 30-Jährige absolvierte zuletzt 53 Partien, in denen er ein Tor erzielte und neun weitere Treffer vorbereitete. Schon zeitnah sollen die beiden letzten freien Plätze in der Defensive besetzt werden
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Stürmer Franz Spornraft, vor zwei Jahren vom EV Aich gekommen, hat seine weitere Zusage bei den Red Dragons gegeben. Im ERC-Trikot konnte er zuletzt in 14 Partien 13 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Augsburger Panther
(DEL)  Stürmer Colin Campbell, dessen Abgang bereits länger feststeht, hat sich dem slowakischen Erstligisten HC Kosice angeschlossen
  
ECW Sande
(RLN)  Nach den Abgängen von Nikolai Varianov und Marian Dejdar gibt es nun die ersten Neuzugänge bei den Jadehaien zu vermelden. Die Defensive sollen künftig Jegors Mateikos und Edgars Mamajs verstärken. Die beiden jungen Verteidiger sammelten zuletzt erste Erfahrungen in der höchsten Liga Lettlands
     
Tilburg Trappers
(OLN)  Die Niederländer haben die Verträge mit Verteidiger Ninho Hesselns, sowie Stürmer Tijn Jacobs für die neue Spielzeit verlängert. Beide stammen aus dem eigenen Nachwuchs sollen sich weiter in der Oberliga etablieren
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Die Roten Teufel haben Youngster Michael Bartuli verpflichtet. Der 19-jährige gebürtige Hamburger wechselt aus dem Kölner Nachwuchs fest nach Bad Nauheim. Bereits in den letzten zwei jahren hat er mittels Förderlizenz einige Spiele für den ECN bestritten
  
Eisbären Burgau
(BLL)  Stürmer Bence Makovics verlässt die Eisbären wieder und kehrt nach Ungarn zurück, wo er künftig als Nachwuchstrainer arbeiten wird
  
Red Bull München
(DEL)  Die Red Bulls haben sich die Dienste von Stürmertalent Veit Oswald gesichert, Der 17-jährige Stürmer stammt aus dem Landshuter Nachwuchs und war in der letzten Saison Topscorer des DNL-Teams des EVL
  
Straubing Tigers
(DEL)  Stürmer Chase Balisy spielt künftig nicht mehr für die Niederbayern. Der US-Amerikaner wird seine Profikarriere in Deutschland beenden und sich neuen beruflichen Aufgaben widmen
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Stürmer Kenneth Hirsch bleibt den Crashers ein wichtiger Leistungsträger erhalten. Ausserden hat auch Alexander Neudecker seine weitere Zusage gegeben
  
ESC Rheine
(LLW)  Stürmer Maximilian Pietschmann, der 2019 aus Nordhorn zu den Ice Cats kam, hat für die neue Spielzeit verlängert. 24 Scorerpunkte aus 12 Spielen waren seine Bilanz aus der vergangenen Saison
  
EV Ravensburg
(RLSW)  Der EV Ravensburg zieht seine Amateur-Mannschaft aus dem Spielbetrieb der Regionalliga Südwest zurück. Künftig wollen die Schwaben im BEV-Bereich spielen und haben für die Bezirksliga Bayern gemeldet. Als Saisonziel wurde der sofortige Aufstieg in die Landesliga ausgegeben
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidigertalent Niklas Jakob hat einen neuen Vertrag bei den TecArt Black Dragons unterzeichnet. Der 20-Jährige Kaufbeurer wechselte letztes Jahr aus dem Düsseldorfer Nachwuchs nach Erfurt und hat sich in seinem ersten Jahr in der Oberliga bereits etabliert
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  2015 kam Fabio Alonso vom HSV nach Timmendorfer Strand und wird weiterhin das Trikot der Beach Devils tragen. Der 23-jährige Goalie soll auch in der nächsten Saison wieder ein sicherer Rückhalt für die Mannschaft sein
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Mit den beiden Stürmern Steffen Bischoff und Maurice Pietzka bleiben den Bisons zwei langjährige Spieler weiterhin treu. Bischoff kam 2012 aus Stuttgart nach Pforzheim und Pietzka kehrte 2018 aus Bietigheim zurück
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Manuel Singer hat den Vertrag bei seinem Heimatverein weiter verlängert. Ausserdem wird Nachwuchsstürmer Denis Degenstein wieder zum Kader der 1.Mannschaft gehören
  
Pfaffenhofen Eishogs
(BYL)  Die Verantwortlichen haben einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der langjährige DEL-Profi Petr Fical wurd Steve Pepin, der wieder als Nachwuchstrainer arbeiten wird, an der Bande ablösen. Zuletzt war der Deutsch-Tscheche bei Tornado Luxembourg tätig. Als Co-Trainer wird ihm Rod Poindexter zur Seite stehen
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die drei Verteidiger-Eigengewächse Pascal Marx, Alexander Stahl und Lucas-Andreas Thebus haben ihre weitere Zusage für die kommende Landesligasaison gegeben
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Verteidiger Patch Alber hat seinen Vertrag in der Seestadt verlängert. Der 33-jährige Deutsch-Kanadier spielt seit der Saison 18/19 für die Pinguine und konnte zuletzt in 56 Partien 9 Scorerpunkte verbuchen. Auch Verteidiger-Kollege Vladimir Eminger bleibt in Bremerhaven. Der 30-jährige Deutsch-Tscheche wird in sein drittes Jahr bei den Fischtown Pinguins gehen und brachte es zuletzt in 58 Spielen auf 12 Scorerpunkte
  

     
   

 Stichwortsuche:
ercingolstadtERC Ingolstadt
French neuer Cheftrainer des ERC

(DEL)  Der ERC Ingolstadt hat seinen neuen Cheftrainer verpflichtet. Mark French übernimmt in der kommenden Saison den Posten als Headcoach des PENNY DEL-Clubs. Der 51-Jährige verfügt über mehr als 25 Jahre Coaching-Erfahrung in diversen nordamerikanischen und europäischen Ligen. In der abgelaufenen Saison wurde er als Co-Trainer bei Metallurg Magnitogorsk Vizemeister in der Kontinental Hockey League (KHL). Bei den Oberbayern hat er einen Einjahresvertrag unterschrieben.

„In den langen Gesprächen, die ich mit Mark geführt habe, wurde sehr schnell deutlich, dass wir die gleiche Philosophie von schnellem, attraktivem und erfolgreichem Eishockey verfolgen. Mark ist ein sehr detailorientierter und fleißiger Trainer, der seine Vorstellungen und Ideen hervorragend kommuniziert. Dieser Aspekt war mir sehr wichtig. Zudem ist er ein Familienmensch und wird mit seiner Art sowie seinem Charakter sehr gut zum ERC passen“, sagt ERC-Sportdirektor Tim Regan.Bereits im Alter von 25 Jahren startete French seine Trainerkarriere, als er 1996 an der Brock University im kanadischen St. Catharines den Posten als Co-Trainer übernahm. Bereits in der Folgesaison wurde der Kanadier zum Chefcoach befördert, ehe er von 1999 bis 2002 in der Ontario Hockey League (OHL) als Assistent des General Managers und des Headcoaches fungierte. Insgesamt sammelte er im Verlauf seiner Karriere in den Top-Drei Juniorenligen Kanadas sechs Jahre lang Erfahrung als Cheftrainer.Über sein Engagement bei Wichita Thunder (CHL) kam er 2008 zu seiner ersten Station im Profi-Eishockey. Als Co-Trainer des AHL-Clubs Hershey Bears gewann er 2009 an der Seite von Bob Woods, der aktuell Assistent beim NHL-Club Minnesota Wild ist, die Meisterschaft und wiederholte den Titelgewinn mit dem Farmteam der Washington Capitals nur ein Jahr später als Headcoach. Seine erste Europa-Erfahrung machte French in der Saison 2013/14 als Cheftrainer des damaligen KHL-Clubs Medvescak Zagreb. Von 2017 bis 2019 leitete er zudem die Geschicke beim Schweizer NLA-Team Fribourg-Gotteron. Als Assistent von Ilya Vorobyov, zweimaliger Meistertrainer und ehemaliger russischer Nationaltrainer (Olympia-Gold 2018), coachte der Kanadier Metallurg Magnitogorsk in der abgelaufenen Spielzeit bis ins Playoff-Finale. „Wenn man sich die Vita von Mark ansieht und außerdem das Feedback auswertet, das ich mir von ehemaligen Weggefährten, Spielern oder gegnerischen Trainern eingeholt habe, erkennt man, dass er sehr viele Kriterien erfüllt, die ich mir von unserem neuen Headcoach erwartet habe. Durch seine Zeit in diversen Juniorenligen verfügt er über Qualitäten im Bereich Spielerentwicklung und hat mehrjährige Europa-Erfahrung gesammelt. Darüber hinaus hat Mark bereits mehrfach bewiesen, dass er das Maximum aus den sich bietenden Möglichkeiten herausholen, seine Teams im Saisonverlauf weiterentwickeln und zum Höhepunkt in Bestform auf das Eis schicken kann“, unterstreicht Regan die Qualitäten des 51-Jährigen. „Für mich war der ERC die beste Option. Je mehr Werte man persönlich mit der Philosophie des Clubs teilt, desto besser und erfolgreicher funktioniert die Zusammenarbeit. Je mehr ich mit Tim Regan gesprochen habe, desto vorfreudiger war ich auf die Aufgabe“ sagt Mark French. „Persönlich würde ich mich als sehr bodenständigen Menschen bezeichnen. Ich musste mir alles in meiner Trainer-Karriere sehr hart erarbeiten und weiß, wo ich herkomme. Ansonsten bin ich ein Familienmensch, der auch versucht, diese familiäre und brüderliche Atmosphäre in der Mannschaft zu etablieren, um gemeinsam erfolgreich zu arbeiten.“


 Dienstag 24.Mai 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
ERC Ingolstadt
ERCI/mw
    -   Deutsche Eishockey Liga
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!