Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
    
Iserlohn Roosters
(DEL)  Der lettische Verteidiger Ralfs Freibergs, der während der letzten Saison aus Riga zu den Sauerländern kam, wechselt nach Tschechien zum HC Litvinov
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
EXA-IceFightersIcefighters Leipzig
Zweiter Import ebenfalls verlängert

(OLN)  ach Connor Hannon bleibt auch der zweite Importspieler der letzten Saison weiter im Team unserer EXA IceFighters Leipzig. Joonas Riekkinen kam mit der Empfehlung von über 500 Erst-Liga-Spielen in Finnland und knapp 250 weiteren Einsätzen in Dänemarks erster Liga nach Leipzig. Und die Erwartungen waren hoch.

„Wir wussten genau, was für ein Spielertyp Joonas ist und haben uns bewusst für ihn entschieden. Er sollte einer der Schlüsselspieler in unserem Team sein und vor allem einen positiven Einfluss auf die Mannschaft ausüben. Und diese Rolle als Leader, als Teamplayer, hat er bravourös umgesetzt. Er war entscheidend mitverantwortlich für viele positive Entwicklungen im Team. Seine Mitspieler waren sich darüber absolut einig, waren froh einen solchen Spieler im Team gehabt zu haben und freuen sich auch ebenso auf die kommende Saison mit ihm. Das alles machte unsere Entscheidung letztendlich einfach und deshalb haben wir ihn gerne ein zweites Jahr unter Vertrag genommen“, sagt Headcoach Sven Gerike zur Vertragsverlängerung von Joonas Riekkinen.



ihp-interview-kleinWir haben mit Joonas ein kleines Interview geführt, damit er die letzte Saison, seine derzeitige Situation als dreifacher Vater und die Entscheidung für Leipzig beschreiben kann:

Hallo Joonas, wie geht es dir und wie ist das Leben nun als dreifacher Vater?
JR: Mir geht es richtig gut. Ich genieße den finnischen Sommer. Das Leben mit meinen drei Töchtern und meiner Frau ist toll. Es ist sehr schön ein neues Baby im Haus zu haben. Weniger Schlaf, aber mehr Liebe.

Hattest du denn genügend Zeit, um dich auf die neue Saison vorzubereiten?
JR: Ja, ich hatte definitiv genug Zeit. Ich konnte die gleiche Routine einhalten, wie in den vergangenen Jahren.

Du hast dich dazu entschieden, wieder zurückzukommen. Was sind die Gründe dafür?
JR: Ich habe es wirklich genossen, für die IceFighters zu spielen. Letzte Saison war schon gut, aber ich glaube wir können nächste Saison noch einmal besser spielen und auch in den Playoffs weiter kommen. Wir haben ein großartiges Team, eine professionelle Organisation und tolle Menschen in der IceFighters-Familie. Und die Stadt ist auch schön. Da passt einfach alles.

Diese Saison wird deine Familie komplett mit nach Leipzig kommen. Was hat das für einen Einfluss auf dich?
JR: Ich bin darüber so glücklich, dass meine Familie diesmal für die ganze Zeit mit nach Leipzig kommen kann. Meine Familie bedeutet mir viel und ist eine großartige Unterstützung für mich. Aber natürlich bedeutet das auch früher aufstehen und weniger Freizeit.

Was hat dich in der letzten Saison am meisten überrascht?
JR: Ich war über das Level der Oberliga überrascht. Es gibt viele sehr talentierte Spieler und Mannschaften in unserer Liga. Und wie professionell die IceFighters Organisation ist, hat mich ebenfalls sehr positiv beeindruckt. Das hatte ich nicht erwartet.

Was sind deine Erwartungen an das neue Team und an dich selbst für die kommende Saison?
JR: Ich erwarte, dass wir besser und erfolgreicher sind als in der letzten Saison. Persönlich möchte ich natürlich auch besser sein. Ich glaube, mit den Erfahrungen der letzten Saison wird es im zweiten Jahr ein wenig einfacher zum Beginn als in der vergangenen Saison.

Du hast die Leipziger Fans wenigstens ein bisschen erleben dürfen. Wie hat dir die Atmosphäre im Zirkus gefallen, wenn Fans ins Stadion durften?
JR: Die Stimmung war super. Hoffentlich dürfen die Fans die gesamte Saison in den Zirkus und hoffentlich auch ohne Abstand und Masken. Ich kann es kaum erwarten, sie wieder zu treffen und singen zu hören.


 Dienstag 19.Juli 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Icefighters Leipzig
IFL/sr
    -  Oberliga Nord
    -  Joonas Riekkinen
____________________________________________________________________________________
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!