Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Petr Kasik übernimmt ab sofort das Amt des Cheftrainer bei den Eisbären. Der 60-jährige Tscheche war zuletzt in Höchstadt als Co-Trainer und Nachwuchstrainer tätig
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ERC Sonthofen
(BLL)  Die jungen Talente Jonas Gotzler, Dustin Ottenbreit und David Mische im Sturm, sowie in der Verteidigung Niklas Holzschneider und Aaron Grillinger werden auch in der Landesliga wieder ihre Chance in der 1.Mannschaft des ERC erhalten
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Bären Neuwied
(RLW)  Maximilian Rieger ist der nächste Neuzugang beim EHC. Der 23-jährige Bayer begann die letzte Saison beim Neusser EV und wechselte dann zu den Füchsen Duisburg, für die er zum Saisonende noch sechs Spiele bestritten hatte. Erst vor Kurzem hat er seinen Vertrag beim Aufsteiger aufgelöst, so dass sein Wechsel nun möglich wurde
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Verteidiger und Mannschaftskapitän Friedrich Weinfurter nat bei den Mammuts verlängert. Der 32-jährige Dauerbrenner spielt bereits seit 2009 für die EAS
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
evllandshuteishockeyEV Landshut
EVL kooperiert mit Passau Black Hawks und Erding Gladiators

(DEL2)  Nur gemeinsam kann man erfolgreich sein! Im Rahmen seines vierten Fanstammtisches im Biergarten Ellermühle hat DEL2-Vertreter EV Landshut die Kooperationen mit Oberligist Passau Black Hawks und Bayernligist Erding Gladiators bekanntgegeben. Damit sollen vor allem die jungen EVL-Talente frühzeitig die Möglichkeit bekommen, wichtige Erfahrungen im Seniorenbereich zu sammeln.

Um den eigenen Akteuren ein möglichst breites Angebot an Spielmöglichkeiten zu geben wurde nicht nur die Kooperation mit den Passau Black Hawks verlängert, sondern mit den Erding Gladiators auch ein Partner in der Bayernliga an Bord geholt. „Wir wollen unseren jungen Spielern, die sich bei den Senioren durchsetzen können, die Chance geben, bis zu dreimal am Wochenende zu spielen. Auch die Akteure aus der U 17 sollen mit einbezogen werden und schon früh in der Bayernliga erste Erfahrungen sammeln“, erklärt EVLCheftrainer Heiko Vogler das Konzept und ergänzt: „Uns ist enorm wichtig, dass unsere Partner eine ähnliche Philosophie haben wie wir. Wir wollen offensives und attraktives Eishockey spielen. Die Spieler sollen sich nicht alle drei Tage umstellen müssen. Das ist bei unseren Partnern aus Erding und Passau absolut gegeben.“

„Wir müssen den jungen Spielern, die Chance geben, sich zu beweisen und in Passau werden wir ihnen diese Möglichkeit geben. Die Oberliga ist für viele eine sehr gute Möglichkeit, sich zu entwickeln. Ich schätze die Zusammenarbeit mit Landshut sehr“, erklärte Black Hawks-Trainer Petr Bares, der extra aus der Dreiflüssestadt an die Isar gereist war. Die Erding Gladiators werden vor allem intensiv mit dem EVL-Nachwuchs und dort mit den Teams aus der U 20 und der U 17 zusammenarbeiten.

„Wir haben uns darüber unterhalten, wie wir den Nachwuchs schnell ins Seniorenhockey integrieren können. Es geht darum junge U 20- oder U 17-Spieler mit einem Perspektivplan auszustatten. Natürlich geht nicht immer alles auf dem direkten Weg und dann muss man den jungen Landshuter Spielern, egal ob in Passau oder Erding, so viel Spielpraxis wie möglich geben. Es wird viel zu wenig gespielt und zu viel trainiert. Daran wollen wir ansetzen“, erläutert Gladiators-Chefcoach Andy Becher, mit dem Heiko Vogler schon in seiner Augsburger Zeit zusammengearbeitet hatte, seine Vorstellungen von der Kooperation.


 Freitag 22.Juli 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
EV Landshut
EVL/mm
    -  Deutsche Eishockey Liga 2
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!