Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
   
    
Oberliga Nord
(OLN)  Durch den Derbysieg bei den Hannover Indians haben sich die Hannover Scorpions vorzeitig den Meistertitel in der Oberliga Nord gesichert. Es ist bereits der vierte Meistertitel seit dem DEL-Ausstieg im Jahr 2013
  
Landesliga NRW
(LLW)  Am Wochenende wurden die Spiele des EC Bergisch Land gegen die Hammer Eisbären 1b, sowie des ESC Lippstadt gegen die Wiehl Penguins 1b abgesagt. Beide Partien werden durch den EHV-NRW nun mit 5:0 Toren für die Heimmannschaften gewertet
  
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Rob Brown wird den ECP bis zum Saisonende verstärken. Der mittlerweile 41-jährige Deutsch-Kanadier hatte nach seinem Engagement bei den Blue Devils Weiden eigentlich seine aktive Laufbahn bereits letztes Jahr beendet

Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos müssen bis zum Saisonende auf Verteidiger Tim Junge verzichten. Der 21-Jährige laboriert an einem Kahnbeinbruch
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Die beiden Stürmer Erik Keresztury und Daniel Pronin fallen beide wegen schweer Oberkörperverletzungen vorraussichtlich bis zum Saisonende aus
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Der CET hat auf die Ausfälle und Abgänge in der Defensive reagiert und Verteidiger Norman Martens verpflichtet. Der 36-Jährige, der über reichlich DEL- und Zweitliga-Erfahrung verfügt, spielte in den vergangenen fünf Jahren für die Crocodiles Hamburg, wo er zu den wichtigsten Leistungsträgern der Hintermannschaft gehörte
  
Erding Gladiators
(BYL)  Stürmer Wassilij Guft-Sokolov verlässt die Gladiators und wird sich einem anderen Bayernligisten anschliessen. Dafür wird nach einer kurzen Auszeit künftig Stürmerroutinier Michael Trox wieder die Schlittschuhe für die Erdinger schnüren
  
Pinguine Königsbrunn
(BYL)  Trainer Robert Linke hat seinen Vertrag beim EHC zu Beginn der Meisterrunde für die nächste Saison verlängert. Er will langfristig mit der Mannschaft zusammenarbeiten. Großes Ziel soll in der Zukunft der Aufstieg in die Oberliga sein
  
Stuttgart Rebels
(RLSW)  Torhüter Janis Wagner wird die Rebels bis zum Saisonende auf Leihbasis verstärken. Der 29-Jährige wechselt von den Pforzheim Bisons nach Stuttgart. Nach Saisonende wird er dorthin zurückkehren und die Abteilungsleitung beim CfR übernehmen. Die Stuttgart Rebels haben sich zudem von Stürmer Juraj Mily getrennt. Der Slowake kam erst vor wenigen Wochen neu zum Team, jedoch gingen die sportlichen Vorstellungen offenbar zu weit auseinander
  
Eisbären Burgau
(BLL)  Der ESV hat seine Defensive mit Oleg Novikov verstärkt. Der 34-jährige Ukrainer spielte bereits am letzten Wochenende für die Eisbären. In den letzten Jahren war er nicht aktiv. In Seinem Heimatland spielte er für Kharkov, Donetsk und Lviv
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Paul Stumm verteidigt ab sofort für die Weserstars. Der 20-Jährige stammt aus dem Nachwuchs des REV Bremerhaven und spielte zudem für den REV 1b in der Landesliga
  
Hannover Indians
(OLN)  Nach Verteidiger Phillip Messing haben als nächstes die Brüder Dennis und Robin Palka ihre Verträge am Pferdeturm für ein weiteres Jahr verlängert. Während Dennis Palka erst letztes Jahr aus Weiden nach Hannover kam, wird Robin Palka bereits in seine dritte Spielzeit gehen. Unterdessen hat Stürmer Jannik Striepeke verletzungsbedingt seine aktive Laufbahn beendet und wird nicht weiter zur Verfügung stehen. Der ebenfalls derzeit verletzte Andrej Strakhov wird bis zu seiner Rückkehr aufs Eis als Co-Trainer fungieren
  
ESV Kaufbeuren
(DEL2)  Stürmer Yannik Burghart musste sich krankheitsbedingt einer Operation unterziehen und wird daher auf unbestimmte Zeit ausfallen
  
ERSC Ottobrunn
(BLL)  Der ERSC bekommt Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt. Stürmer Casey Noyes soll der Offensive mehr Schwung verleihen. Der 26-jährige US-Amerikaner, der zulezt in der FPHL aufs Eis ging, sammelte auch schon Erfahrungen in Europa, als er im letzten Jahr in Spanien für Milenio Logrono aufs Eis ging
  
EC Peiting
(OLS)  Stürmertalent David Diebolder hat seinen Vertrag bei den Pfaffenwinklern verlängert. Der 21-Jährige kam vor der Saison aus Kaufbeuren zum ECP und konnte in den bisherigen 37 Partien 24 Scorerpunkte verbuchen
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Der TSV hat seine Defensive mit Justin Bachmann verstärkt. Der 20-Jährige, der aus dem Ingolstädter Nachwuchs hervorging, wechselt vom EC Peiting zu den Miners. Lediglich ein Spiel hat er für den ECP bestritten und zwei weitere Partien mittels Förderlizenz für den ESC Kempten
  
  
   

 Stichwortsuche:
lindau islandersLindau Islanders
Coup auf der Trainerposition - John Sicinski wird neuer Headcoach der Islanders / Oberligaerfahrener Coach übernimmt Lindauer ab sofort

(OLS)  Die EV Lindau Islanders sind auf der Suche nach einer Nachfolge für Stefan Wiedmaier fündig geworden. Mit der Verpflichtung des Deutsch-Kanadiers John Sicinski gelang den EV Lindau Islanders dabei ein echter Coup. Der neue Headcoach verdiente sich erste Sporen als Trainer beim EC Peiting, hievte den Deggendorfer SC in die DEL2 und erreichte mit dem Starbulls Rosenheim in den beiden jüngsten Spielzeiten jeweils die Playoffs. Sein Debüt als Verantwortlicher an der Bande wird Sicinski am Freitag (18. November / 19:30 Uhr) beim Gastspiel in Füssen geben.

„Die schnelle Verpflichtung von John war für uns sehr wichtig, um dem Team eine Führung und sportliche Erfahrung zu geben“, sagte der 2. Vorsitzende, Michael Messmer, im Namen seiner Vorstandkollegen. „Die Gespräche mit John waren - sportlich als auch menschlich – von großen Schnittmengen geprägt. Die Ausrichtung und die Ziele wurden deshalb gemeinsam schnell definiert.“

Der 48 Jahre alte Deutsch-Kanadier übernimmt das Amt vom Interimstrainer-Duo Marko Sakic/Sebastian Schwarzbart. Sakic wird an der Seite von Sicinski wieder als Co-Trainer ins zweite Glied rücken, Schwarzbart widmet sich erneut seiner ursprünglichen Rolle als Teammanager. Die Verantwortlichen beim EV Lindau bedanken sich ausdrücklich bei den beiden für den kurzfristigen Einsatz nach der Trennung von Stefan Wiedmaier. Und nicht zuletzt bei den Starbulls Rosenheim für die Freigabe.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit John einen absoluten Fachmann für Lindau gewinnen konnten“, sagte der Sportliche Leiter, Milo Markovic. „Es war uns wichtig, einen Trainer zu verpflichten, der in der Oberliga bereits erfolgreich gearbeitet hat und Erfahrung mitbringt.“ Gleichzeitig bedankte sich Markovic bei den treuen Fans, die den EVL in der schwierigen Phase unterstützt hätten. „Gemeinsam schaffen wir den Turnaround, davon bin ich überzeugt."

John Sicinski, der zuletzt den Rosenheimer Nachwuchs betreute, freut sich auf seine Rückkehr als Oberliga-Coach und sein neues Team. „Die Mannschaft hat viel mehr Potential, als sie derzeit zeigt. Das ist für mich der Anreiz, dieses Potential in die richtige Richtung zu lenken“, sagte der gebürtige Kanadier unmittelbar nach seiner Ankunft in Lindau am Montagabend. Die Islanders hatten bei der Trainersuche früh ein Auge auf den erfahrenen Coach geworfen. Nach etlichen Gesprächen, in denen beide Seiten die Chancen einer Zusammenarbeit ausloteten, deutete sich schnell eine gemeinsame Zukunft an. Am Ende ging alles sehr schnell und beide Seiten einigten sich über eine Zusammenarbeit.

John Sicinski feierte seine größten Erfolge als Headcoach des Deggendorfer SC. Seine Zeit an der Donau wurde 2018 durch den Aufstieg mit dem DSC in die DEL2 gekrönt. Die Zeit in Deggendorf endete im Januar 2019, als der Verein - aufgrund des drohenden Abstiegs - neue Impulse setzen wollten.

Lange musste sich John Sicinski aber nicht nach einem neuen Engagement umsehen, denn er übernahm im Sommer 2019 die Starbulls Rosenheim, Ligakonkurrent der EV Lindau Islanders. In seiner Zeit bei den Starbulls war der Deutsch-Kanadier, der in seiner aktiven Zeit mehr als 700 Spiele in diversen deutschen Ligen bestritten hatte, sehr erfolgreich und erreichte in den vergangenen beiden Spielzeiten die Playoffs, schied aber 2021 im Halbfinale und 2022 im Viertelfinale aus. Im Sommer 2022 wechselte John Sicinski dann innerhalb der Organisation der Starbulls in den Nachwuchs.

Seine Trainerlaufbahn hatte der Deutsch-Kanadier in der Saison 2013/2014 als Spielertrainer beim EC Peiting begonnen. Damals trat er während der laufenden Spielzeit die Nachfolge von Ex-Nationaltorwart Joseph „Peppi“ Heiß an. In den darauffolgenden Spielzeiten 2014/2015 und 2015/2016 stand der einstige Stürmer ebenfalls erfolgreich in Peiting an der Bande.


 Dienstag 15.November 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Lindau Islanders
EVL/cs
    -  Oberliga Süd
    -  
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!