Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

       
 
PENNY DEL
(DEL)  Die Augsburger Panther stehen zum zweiten Mal in Folge als sportlicher Absteiger in die DEL2 fest. Die Panther belegen den letzten Tabellenplatz und können diesen auch nicht mehr am letzten Spieltag am kommenden Freitag verlassen. Nun müssen die Augsburger die Play-Offs in der DEL2 abwarten. Sollten die Kassel Huskies oder die Krefeld Pinguinen die Meisterschaft gewinnen und aufsteigen, so steht der Abstieg der Panther endgültig fest. Sollte ein anderes Zweitliga-team die Meisterschaft holen können die Panther weiterhin in der DEL verbleiben
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Zehn Jahre lang trug er das Trikot des EVD, doch in der nächsten Saison wird Stürmer Cornelius Krämer nicht mehr zur Verfügung stehen. Aus beruflichen Gründen will der 28-Jährige kein Oberliga-Eishockey mehr spielen. In der aktuellen Saison konnte er in 53 Partien 13 Tore und 15 Vorlagen erzielen
  
Heilbronner Falken
(OLS)  Kurz vor den Play-Offs haben die Käthchenstädter eine weitere Vertragsverlängerung bekannt gegeben. Nach Trainer Frank Petrozza und Dauerbrenner Corey Mapes hat nun auch Routinier und Mannschaftskapitän Frederik Cabana seine weitere Zusage gegeben. Der 37-jährige Deutsch-Kanadier konnte in der laufenden Spielzeit in 39 Spielen 23 Tore erzielen und weitere 32 Treffer vorbereiten
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Die Niederländer haben den Vertrag mit ihrem kanadischen Topscorer Branden Gracel für zwei weitere Jahre verlängert. Der 33-Jährige konnte in bislang 38 Partien für die Trappers 28 Tore erzielen und 35 weitere Treffer vorbereiten
  
Stuttgart Rebels
(OLS)  Trainer Marco Ludwig verabschiedet sich aus Stuttgart. Der 41-Jährige kam während der Saison aus Weißwasser zum Aufsteiger und wird sich nun vorraussichtlich einem anderen Oberligisten anschliessen
  
Türkheim Celtics
(BBZL)  Nach fünf Jahren im Amt hat Trainer Michael Fischer seinen Rücktritt erklärt. Ein Nachfolger wurde bereits gefunden. Ab der kommenden Saison wird Bastian Hitzelberger das Kommando an der Bande übernehmen. Dabei wird er von felix Furtner und Dominik Demontis als Co-Trainer unterstützt
  
Passau Black Hawks
(OLS)  Die Black Hawks müssen in der nächsten Saison auf den kanadischen Stürmer Liam Blackburn verzichten. Der 27-Jährige wird seine Profilaufbahn beenden. In 36 Partien gelangen ihm 19 Treffer und 33 Assists, womit er zweitbester Scorer im Team war
  
ESC Holzkirchen
Der ESC hat mit seinem Trainerduo Sebastian Fottner und Helmut Nusser für die nächste Bezirksligasaison verlängert
  
Falken Inzell
(BBZL)  Der DEC Inzell Frillensee muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Thomas Schwabl wird nach der aktuellen Saison aufhören
  
  
   

 Stichwortsuche:
schweinfurtmightydogsSchahab Aminikia stößt zu den Mighty Dogs Schweinfurt

(OLS)  Die Mighty Dogs haben auf dem Transfermarkt noch einmal zugeschlagen. Mit Schahab Aminikia haben die Schweinfurter einen gelernten Stürmer verpflichtet, der jedoch auf der Verteidigerposition agieren kann.
Aus dem Nachwuchs der Kölner Haie stammend, lief er vor seinem Wechsel nach Schweinfurt für Neuss, Düsseldorf, Duisburg, Ratingen und zuletzt für den Königsborner JEC in der Oberliga West auf. In 106 Spielen in der dritthöchsten Spielklasse, erzielte der 1,77 mtr. große und 87 Kilogramm schwere Linksschütze 43 Tore und bereitete 61 weitere Treffer vor.

„Mit Schahab haben wir einen Spieler in unseren Reihen, der vor allem durch seine physische Spielweise viel Druck beim Gegner aufbauen kann, über einen guten Schuss, viel Temperament und Leidenschaft verfügt“, so der sportliche Leiter Steffen Reiser. Trotz seiner höheren Strafzeiten, die jedoch der Vergangenheit angehören sollen, gehen die Mighty Dogs davon aus, dass die generelle härtere und körperbetonte Spielweise in der Oberliga Süd, Aminikia entgegen kommen wird. Eine Vermutung die der Kölner teilt und verspricht, dass man von ihm kaum Stockfouls wie z.Bsp. Haken oder Stockschlag sehen wird. Genau einen solchen Spielertypus hatten die Mighty Dogs in Nicolas Bovenschen schon einmal in Ihren Reihen, und genau hier findet sich auch die Parallele. Denn 2009/2010 spielten Aminikia und Bovenschen gemeinsam für den EV Duisburg in der Oberliga West. Zwar wolle er sich sein eigenes Bild von Schweinfurt machen, aber eines hatte „Bove“ Aminikia schon versprochen „Die Fans sind mit ganzen Herzen dabei und welchem Spieler gefällt dies nicht?“.

Angesprochen auf die vorangegangenen Saisons, wo er hauptsächlich in der Oberliga West aktiv war, Frankfurt und Kassel die Liga dominierten, sieht der Neuzugang vor allem in der Ausgeglichenheit der Liga die sportliche Herausforderung. Eine neue Aufgabe, auf die er sich bereits intensiv freut und allen Anhängern verspricht, „sein Bestes für den Verein zu geben! Dies wird nicht zu übersehen sein und die Fans sollen sich Ihr eigenes Bild von mir machen!“, so Aminikia zum Schluss unseres kleines Interviews.

Ermöglicht werden konnte der Wechsel auch Dank des Sponsoring Partners der Mighty Dogs, die Firma GE Sport-Trade GmbH aus Schweinfurt, bei denen ab sofort Schahab Aminikia eine Arbeitsstelle antreten wird.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Mittwoch 7.August 2013
ERV Schweinfurt e.V.
Oberliga Süd
    -  Schweinfurt Mighty Dogs
    -  Shahab Aminikia
    -  
  

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!