Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
hoechstadtalligatorsHöchstadter EC: Lenk und Goblirsch bleiben – Emmendorfer geht

(BYL)  Auf der Jahreshauptversammlung hüllte sich die sportliche Leitung noch in Schweigen, was weitere Personalien bei den Alligators anbelangt. Zwei Tage danach kann der HEC aber die nächsten Personalien bekannt geben. Zwei inzwischen altgediente bleiben, einer, der nur ein Pflichtspiel für die Mittelfranken absolvieren konnte, verabschiedet sich dagegen wieder von der Aisch.

Alle drei Spieler waren ein wenig die tragischen Helden der letzten Saison. Andre Lenk schlug sich über die ganze Saison immer wieder mit kleinen Verletzungen herum, weshalb er nicht 100% seiner Leistung abrufen konnte, Daniel Goblirsch konnte erst in den Playoffs in die Saison einsteigen, da ihn eine Schulter-OP daran hinderte zu trainieren und Nick Emmendorfer kam nur zu einem Pflichtspiel, da er, obwohl in Deutschland geboren und aufgewachsen keinen deutschen Pass bekam. So kam der Sohn eines Amerikaners und einer Französin nur zu einem einzigen Einsatz als der etatmäßige Kontingentspieler der Panzerechsen Tomas Urban nach seiner dritten Disziplinarstrafe für ein Spiel gesperrt war. Dieses Spiel absolvierte der 20 Jährige aber mit Bravour und deshalb hätten ihn die Verantwortlichen gerne weiter im Kader gehabt und daran gearbeitet, dass der gebürtige Erdinger seine Einbürgerung erhält. Allerdings verschlug es den talentierten Stürmer auf Grund seines Studiums nach Rosenheim, weswegen er nicht mehr in Franken verweilen kann.

Die anderen beiden sind aber heiß auf die Herausforderung in der neuen Saison. Daniel Goblirsch geht mit seinen 24 Jahren in seine siebte Saison bei den Panzerechsen und möchte als einer der ersten sechs Verteidiger endlich Fuß fassen. Deshalb arbeitete der Defensivmann bereits im letzten Winter akribisch an seinem Come Back. Galt er früher noch als Heißsporn, ist das Höchstadter Eigengewächs mit nunmehr über 125 Einsätzen für die Aischgründer schon deutlich abgeklärter. In der nächsten Saison möchte er mit konstanten Leistungen weiter auf sich aufmerksam machen und mithelfen die Defensive des HEC zu stabilisieren.

Ähnliches möchte Andre Lenk erreichen. In der Landesligasaison, zusammen mit Daniel Jun als dessen Schützling, aus Schönheide an die Aisch gewechselt, verfolgte den Angreifer von Beginn an das Verletzungspech. Immer wieder wurde der spurtstarke 24-jährige von diversen Blessuren zurückgeworfen und musste sich häufig wieder zurückkämpfen. In dieser Saison soll das für den gebürtigen Sachsen besser werden. Wie Goblirsch, kämpfte auch Lenk sich hart immer wieder heran und möchte auch nun im Sommer zielstrebig an der Vorbereitung für die neue Saison arbeiten. Dass Lenk eine gute Rolle spielen kann war in den Begegnungen in denen er fit war immer wieder gut zu sehen, mit schnellen Antritten sorgte er immer wieder für gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor. In seiner fünften Saison für den HEC soll nun die für die Bayernliga notwendige Konstanz dazu kommen, sodass er regelmäßiger und verletzungsfrei seine Farben nach vorne bringen kann.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Mittwoch 24.Juni 2015
Höchstadter EC 93 e.V.
Bayernliga
    -  Bayernliga
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!