Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Petr Kasik übernimmt ab sofort das Amt des Cheftrainer bei den Eisbären. Der 60-jährige Tscheche war zuletzt in Höchstadt als Co-Trainer und Nachwuchstrainer tätig
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ERC Sonthofen
(BLL)  Die jungen Talente Jonas Gotzler, Dustin Ottenbreit und David Mische im Sturm, sowie in der Verteidigung Niklas Holzschneider und Aaron Grillinger werden auch in der Landesliga wieder ihre Chance in der 1.Mannschaft des ERC erhalten
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Bären Neuwied
(RLW)  Maximilian Rieger ist der nächste Neuzugang beim EHC. Der 23-jährige Bayer begann die letzte Saison beim Neusser EV und wechselte dann zu den Füchsen Duisburg, für die er zum Saisonende noch sechs Spiele bestritten hatte. Erst vor Kurzem hat er seinen Vertrag beim Aufsteiger aufgelöst, so dass sein Wechsel nun möglich wurde
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Verteidiger und Mannschaftskapitän Friedrich Weinfurter nat bei den Mammuts verlängert. Der 32-jährige Dauerbrenner spielt bereits seit 2009 für die EAS
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
adendorferecAdendorfer EC
Unglaublicher Transfer-Coup bei den Heidschnucken

(RLN)  Diese Neuverpflichtung lässt einen schon mal einen Blick auf den Kalender werfen, es könnte ja schließlich der 1. April sein. Doch wir haben Ende Juli und somit kann man sagen, dass den Verantwortlichen beim Adendorfer EC ein echter Transfer-Coup gelungen ist. Vom Hamburger SV wechselt die HSV-Stürmer-Ikone Pascal Heitmann ins Walter-Maack-Eisstadion Adendorf.

Dass Pascal Heitmann den HSV verlässt und sich einem anderen Verein anschließt, klingt erstmal so unwahrscheinlich wie ein Wechsel von Thomas Müller vom FC Bayern München zu Borussia Dortmund. Zu verwurzelt schien er im Team mit der Raute auf dem Trikot zu sein. Der 180cm große Stürmer erlernte das Eishockeyspielen beim HSV, wechselte im Jahr 2008 zum Iserlohner EC und später zum Königsborner JEC, wo er in jungen Jahren Erfahrungen in der Oberliga West sammelte. 2014 dann die Rückkehr zu seinem Heimatverein in den Norden, wo er zunächst zwei Jahre erfolgreich in der Oberliga scorte, um dann fünf weitere Jahre in der Regionalliga Nord zu wirbeln und hier sogar zweimal Top-Scorer der Liga wurde. In 198 Pflichtspielen für den HSV in den letzten sieben Jahren, erreichte der 28-jährige eine tolle Ausbeute von 120 Toren mit 177 Vorlagen und wurde zudem in den Spielzeiten 2016-17, 2017-18, 2018-19 und 2021-22 Topscorer des Hamburger SV.

„Heiti ist einer der besten Stürmer unserer Liga. Er ist pfeilschnell, versteht das Spiel und weiß, wo das Tor steht. Ihn für den AEC gewinnen zu können, ist schon vor der Saison ein riesen Erfolg“, so AEC-Geschäftsführer Finn Sonntag. Der persönliche Kontakt zu Pascal Heitmann kam erstmals durch den jetzt in Ratingen spielende Ex-Adendorfer Benjamin Hanke zustande, der in seiner Zeit beim HSV eine Freundschaft mit Pascal Heitmann aufgebaut hat. „Auf einmal standen Pascal und Benjamin bei mir im Büro und da hatten wir erstmalig über einen Wechsel von Heiti geflaxt“, so Sonntag weiter, der lachend hinzufügt: „so schnell kann aus Spaß ernst werden.“

Nach sieben Saisons beim Hamburger SV freut sich Pascal Heitmann nun auf seine neue Aufgabe mit neuen Herausforderungen: „Finn hat sich schon sehr lange bemüht mich nach Adendorf zu lotsen und nun ist es passiert. Ich bin sehr glücklich, dass dieser Wechsel zu Stande gekommen ist und ich in der nächsten Spielzeit für den Adendorfer EC auf dem Eis stehen werde. Wer mich kennt weiß, welche Ziele ich mit dem Team verfolge und diese sind ganz klar oben mitzuspielen.“

Pascal Heitmann stand schon oft mit dem HSV als Gegner auf dem Adendorfer Eis und schätzt insbesondere die gute Stimmung im “heißesten Kühlhaus des Nordens“. „Ich freue mich schon riesig auf die mega Stimmung in Adendorf und kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht und die Fans jubeln zu hören“, so Heitmann, der verspricht: „wir wollen mit dem Team den geilen Fans so viele Siege wie möglich schenken.“ Eine Ansage, welche die Heidschnucken-Fans bestimmt gerne hören.

Und auch wenn für den sympathischen Stürmer nun vieles neu sein wird, eines wird sich nicht ändern. Auch beim Adendorfer EC wird Heiti mit der Rückennummer 94 auf Torejagd gehen.


 Dienstag 26.Juli 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Adendorfer EC
AEC/fs
    -  Regionalliga Nord
    -  Pascal Heitmann
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!