Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
    
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
schweinfurtmightydogsSchweinfurt Mighty Dogs
Topscorer der Mighty Dogs verlängert

(BYL)  31 Spiele – 62 Punkte! Macht pro Spiel 2 Punkte. Der Topscorer aus Kanada unterschreibt für eine weitere Saison bei den Mighty Dogs! Vor ein paar Tagen haben die Mighty Dogs mit dem US-Boy Joey Sides die erste Kontingentstelle besetzt und hat mit der dazugehörigen Pressemitteilung viel Raum für Spekulationen offen gelassen. Am Ende geht der Wunsch für die Fans in Erfüllung und können eine weitere Saison ihren Topscorer im Trikot der Mighty Dogs anfeuern. Nicht nur bei den Fans war es der Wunsch, dass Dylan Hood eine weitere Saison für Schweinfurt aufläuft, auch bei den Verantwortlichen war dies der Fall.

Die sportliche Leitung um Gerald Zettner ist sichtlich erfreut darüber:
„Dylan hat eine überzeugende Saison gespielt und gehörte zu den besten Ausländern in der Bayernliga. Mit seinem Wunschpartner Joey Sides wollte er unbedingt nochmal zusammen spielen und nachdem wir das möglich machen konnten, war es für ihn einfach, ein weiteres Jahr bei uns zu unterschreiben. Die beiden sind hochmotiviert und gehören sicherlich zu den besten Ausländern in der Bayernliga. Wir freuen uns, dass wir in Schweinfurt wieder mal zwei Top-Ausländer haben, was uns sehr zuversichtlich für die kommende Saison stimmt.“

Somit sind nun beide Kontingentstellen bei den Mighty Dogs mit Joey Sides und Dylan Hood besetzt. Die Kaderplanung ist hiermit natürlich noch nicht beendet und in den kommenden Tagen sollen weitere Updates zum Kader folgen.
Wir wünschen Dylan eine weitere verletzungsfreie und erfolgreiche Saison in Schweinfurt und er hat noch ein Grußwort an alle:
„Wir freuen uns sehr, dass wir einen weiteren Winter in Schweinfurt sind und können es kaum erwarten, alle Fans, die Teamkollegen und die Helfer wiederzusehen!“


ihp-interview-kleinMit Dylan Hood führten wir ein kleines Interview zur Vertragsverlängerung:

Die vergangene Saison war deine erste komplette Spielzeit in Deutschland. Wie war es für dich?
Dylan: Blendet man die Beschränkungen und Vorschriften bezüglich Corona aus, war es rundum eine tolle Erfahrung! Meine Familie und ich freuen uns darauf, das Abendteuer Deutschland hoffentlich ohne Beschränkungen bezüglich Corona zu genießen.

Es ist eher untypisch, dass Kontingentspieler ein zweites oder gar drittes Jahr beim selben Verein spielen. Was war für dich ausschlaggebend, ein weiteres Jahr für die Mighty Dogs aufzulaufen? Die Vertragsunterzeichnung von deinem Freund Joey Sides war sicherlich ein entscheidender Faktor.
Dylan: Es gab einige Faktoren, die dazu beitrugen, dass ich meinen Vertrag in Schweinfurt verlängert habe. Der Verein hat einen großartigen Job gemacht, um meiner Familie eine große Wohnung zum Leben zu bieten. Das hat es natürlich auch für meine Frau und unserem gemeinsamen Kind sehr einfach gemacht, was mir sehr wichtig ist. Nicht zuletzt war der Faktor mit Joey Sides auch sehr groß und durch seine Zusage, war es für mich nicht mehr schwer zu entscheiden, zu verlängern.

Wir wissen, dass Du mit Joey Sides gut befreundet bist. Wir habt ihr euch kennengelernt?
Dylan: Joey und ich haben uns vor 10 Jahre in der ECHL bei den Colorado Eagles kennengelernt. Dort haben wir zusammen in einer Reihe gespielt und war auch mein Mitbewohner. Die Chemie passte sowohl auf, als auch neben dem Eis!

In der Saison 2021/2022 gab es viele Höhen und Tiefen. Was waren für dich deine persönlichen Höhen und Tiefen?
Dylan: Fangen wir mit den Höhen an. Unter anderem durfte ich vor fantastischen Fans der Mighty Dogs spielen und zum anderen hatte ich großartige Teamkollegen. Es gab nur wenige Tief´s bei mir, aber die Sperre von sieben Meisterschaftsspielen war mein größtes Tief. Dazu kam, dass wir die Play-Offs nicht erreicht haben. Die will ich zur kommenden Saison mit dem Team erreichen und als weiteren Höhepunkt kann man natürlich dann auch den sportlichen Klassenerhalt erwähnen.


 Montag 1.August 2022 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Schweinfurt Mighty Dogs
ERVS/imd
    -  Bayernliga
    -  Dylan Hood
____________________________________________________________________________________
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!