Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
        
Hannover Indians
(OLN)  Stürmer Kyle Gibbons hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nach sechs Jahren in Deutschland wechselt der US-Amerikaner nach Südtirol zum HC Gröden
  
Ice Dragons Herford
(OLN)  Jan-Niklas Linnenbrügger fällt vorerst mit Gehirerschütterung und Prellungen aus
  
TSV Farchant
(BBZL)  Der tschechische Verteidiger Matej Kurzweil, seit 2018 für den TSV im Einsatz, wird nach der Corona-Pause nun wieder die Schlittschuhe für Farchant schnüren
  
Blue Devils Weiden
(OLS)  Die Blue Devils müssen vorerst auf zwei ihrer Neuzugänge verzichten. Stürmer Nardo Nagtzaam hat sich eine Unterkörperverletzung zugezogen und muss für etwa drei Wochen pausieren. Auch Torhüter Marco Wölfl laboriert an einer Unterkörperverletzung und wird etwa zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben kurzfristig einen neuen Spieler verpflichtet. Marius Winkelmann soll die Defensive verstärken. Der 19-jährige gebürtige Berliner spielte in den letzten Jahren im Nachwuchs des EC Salzburg. Die Vorbereitung absolvierte er beim Zweitligisten Bayreuth Tigers, wo sein Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Jeremy Williams muss wegen einer Knieverletzung vorerst passen. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht Verteidiger Malte Krenzlin, der sich eine Schulterverletzung zugezogen hat. Beide werden den Falken wohl für jeweils sechs Wochen fehlen
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger Leonhard Günther hat sich beim Spiel am Sonntag gegen den Krefelder EV eine schwere Beinverletzung zugezogen und wird langfristig pausieren müssen
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Weitere Vertstärkung aus Finnalnd für die Defensive des CET: Verteidiger Lauri Viitanen wechselt aus der dritthöchsten Liga seines Heimatlandes von Nokian Pyry zu den Beach Devils. Der 30-Jährige bringt auch Erfahrung aus Norwegen und Nordamerika mit an die Ostsee. Ausserdem hat Stürmer Jason Horst seinen Verbleib bei den Beach Devils erklärt. Mit Ludwig Synowiec der vom EECW Sande kommt, steht ein weiterer Neuzugang fest, Der 31-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit zum CET
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Verteidiger Martin Schafroth hat seine weitere Zusage gegeben. Damit ist die Defensive der Luchse vorerst komplett
  
Kölner Haie
(DEL)  Verteidier Ryan Stanton hat sich das Handgelenk gebrochen und muss nun für etwa zwei Monate pausieren
  
ESV Bergisch Gladbach
(RLW)  Der ESV vermeldet weitere Neuzugänge und Verlängerungen. Aus der bayerischen Landesliga vom ESV Burgau wechselt der kanadische Stürmer Zach Erhardt zu den Realstars. Die Defensive soll unterdessen Tim Dreschmann verstärken, der aus der Oberliga vom Krefelder EV kommt. Ebenfalls neu im Team sind die Verteidiger Nikolai Kulik vom EC Bergsich Land und Florian frisch aus dem Kölner Nachwuchs. Aus dem letztjährigen Kader bleiben ausserdem die Verteidiger Alec Berk und der Tscheche Nicholas Kanak, sowie die Stürmer Sebastian Brockelt, Sebastian Schmitz und Marius Schüller
  
Luchse Lauterbach
(RLW)  Die beiden Brüder Emanuel und Julian grund bleiben auch in der Regionalliga bei ihrem Heimatverein und haben ihre Zusage gegeben
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Die Stürmer Frank Ebner, Anton Gunst, Markus Rummel und Marco Schneider bleiben den Eisbären eine weitere Saison treu
  
Nürnberg Ice Tigers
(DEL)  Stürmer Charlie Jahnke hat sich den Unterarm gebrochen und muss operiert werden. Der 24-Jährige wird damit auf unbestimmte Zeit ausfallen
  
Harsefeld Tigers
(VLN)  Verteidiger Sören Krebs, bislang im 1b-Team auf dem Eis, schnürt künftig die Schlittschuhe für die 1.Mannschaft der Tigers
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Nach dem Abgang von Toms Prokopovics haben die Crashers ihre zweite Kontingentstelle neu besetzt. Vom Ligakonkurrenten ESC Dresden wechselt Stürmer Guillaume Vachon zum ESV. Der 25-jährige Kanadier konnte in der vergangenen Saison in 14 Spielen 13 Tore erzielen und weitere 14 Treffer vorbereiten
  
  
   

 Stichwortsuche:
crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Taylor Doherty: „Jede Liga hat einen anderen Stil!“ - Kanadischer Neuzugang im Exklusiv-Interview

(DEL2)  Taylor Doherty ist einer von mehreren Neuzugängen im Team der Eispiraten Crimmitschau. Der 31-jährige Abwehrmann polarisiert mit seiner Größe und kam mit einem riesigen Erfahrungsschatz nach Crimmitschau. Die 18-jährige Eispiraten-Praktikantin Lotta Kohlmeyer hatte, zwei Tage vor dem Start der neuen DEL2-Saison, ihre Chance genutzt und Doherty zu einem exklusiven Interview gebeten. In diesem spricht er über Ziele, Verantwortung und die Dynamik im Team von Marian Bazany.


ihp-interview-kleinHallo Taylor, willkommen bei den Eispiraten! Du bist jetzt schon seit fast vier Wochen hier. Wie hast du dich bis jetzt so eingelebt?
Bis jetzt großartig! Ich meine, es ist eine neue Erfahrung nach Deutschland zu kommen und hier zu spielen. Der erste Monat war ziemlich gut. Die Vorbereitung ist jetzt vorbei, ich fange an mich richtig gut zu fühlen. Crimmitschau ist eine kleine nette Stadt, wir genießen es wirklich. Und ich freue mich natürlich sehr auf Freitag, um dann die Saison zu starten.

Du hast lange in der AHL (American Hockey League) gespielt. Dann hast du 2018 deinen Weg nach Europa gefunden. Du hast in Tschechien, Polen und erst kürzlich in Großbritannien und der Slowakei gespielt. Also konntest du schon einige Erfahrungen im europäischen Eishockey sammeln. Jetzt ist immer noch alles sehr neu, aber wie ist es für dich bisher hier in Deutschland, genauer gesagt hier in Crimmitschau?
Ich glaube jede Liga hat einen anderen Stil. Das Eishockey ist das gleiche, aber hier in Europa musst du dich an die Größe des Eises anpassen und jede Liga hat ihre Eigenarten. Mir ist aufgefallen, nach den beiden Spielen gegen Weißwasser, dass deren Jungs gut und schnell sind. Es ist aufregend für mich, in einer neuen Liga zu spielen. Deshalb freue ich mich auch so sehr auf den Start.

Warum hast du dich entschieden, dich den Eispiraten anzuschließen? Wir freuen uns, dich hier zu haben! Wie ist das zu Stande gekommen und was hat dich dazu beeinflusst, diese Entscheidung zu treffen?
Im Juni habe ich viel mit meinem Agenten gesprochen und mich mit „Coach Baz“ über das Telefon unterhalten, bevor ich unterschrieben habe. Ich mochte sehr, was er zu sagen hatte und so war es eine ziemlich einfache Entscheidung für mich, hierher zu kommen. Es gab auch eine kleine Beziehung zwischen Marian Bazany und einem befreundeten Coach in Kanada - so gab es schon eine Verbindung. Um ehrlich zu sein, wollte ich schon immer hier in Deutschland spielen und so hat es am Ende einfach perfekt gepasst.

Die Vorbereitung ist jetzt vorbei. Sieben Vorbereitungsspiele wurden gespielt. Ein Sieg und sechs Niederlagen stehen zu Buche. Es ist offensichtlich noch sehr früh und das Team versucht, sein Spiel mit so vielen neuen Spielern zu finden. Wie lautet dein Fazit nach der Vorbereitung?
Unsere Bilanz in der Vorbereitung war nicht toll, wir hätten gerne etwas besser abgeschnitten. Die Vorbereitung ist aber auch dafür da, deine Sommerbeine raus zu bekommen, sich daran zu gewöhnen, mit neuen Spielern zu spielen und ein neues System zu entwickeln. Ich denke, wir haben einen Schritt nach vorn gemacht, vor allem am letzten Sonntag. Wir haben ein „komplettes Spiel“ gespielt, auch wenn wir erneut nicht das Ergebnis bekommen haben, was wir wollten. Zudem hatten wir mit ein paar Verletzungen und Krankheiten zu kämpfen. Am Freitag haben wir hoffentlich wieder ein volles Line-up.

Die ersten Spiele der Saison kommen schnell auf euch zu. Wir stehen Selb am Freitag gegenüber, Bad Nauheim am Sonntag. Gegen diese Teams haben wir bis jetzt noch nicht gespielt. Wenn die Saison noch so neu ist, wie bereitet sich das Team vor? Beeinflusst der Gegner eure Vorbereitung oder versucht ihr, euch mehr auf euer eigenes System zu fokussieren?
Wir bereiten unser Spiel so vor, wie wir es am Ende auch spielen müssen. Wir fokussieren uns weniger auf den Gegner. Vor allem am Anfang müssen wir vorbereitet sein, so zu spielen, wie es der Coach vorgibt. In dieser Vorbereitungswoche gilt es darauf zu achten, dass wir bereit sind, wenn der Puck am Freitag fällt.

Du hast als Assistenzkapitän das „A“ schon während der Vorbereitungsspiele auf deinem Trikot getragen und bist nun in die Leadership-Gruppe gewählt worden. Denkst du, dass du im Team schon eine Führungsrolle einnimmst?
Es war natürlich eine ziemliche Ehre für mich, dass meine Teamkollegen mich zum Assistenzkapitän gewählt haben. Eine große Ehre für mich, besonders in meinem ersten Jahr hier in Deutschland, dass ich nun ein Teil der Leadership-Gruppe sein kann. Wie du schon gesagt hast, habe ich bereits viele Eishockeyspiele in meiner Karriere gespielt. Hoffentlich kann ich diese Erfahrung nutzen, um manchen Spielern zu helfen und meinen Teil dazu beitragen, um viele Spiele zu gewinnen.

Wie ist es denn mit der Teamdynamik generell? Wie würdest du die Gruppe von Jungs, die ihr hier in der Kabine habt, beschreiben?
Ich glaube, wir haben eine großartige Gruppe hier. Egal wo man herkommt oder wie alt man ist, wir alle verstehen uns schon sehr gut. Wir werden viel Spaß zusammen haben dieses Jahr und hoffentlich viele Spiele für uns entscheiden.

Wer sind die Spieler, mit denen du bis jetzt am besten klarkommst. Hast du vielleicht schon irgendwelche Freundschaften geschlossen. Wir haben ja auch wieder viele kanadische Spieler im Team.
Ich habe schon vor acht oder neun Jahren mit Tylor Gron zusammen in der AHL (American Hockey League) gespielt. Also kannte ich ihn schon. Wie ich bereits gesagt habe, ist es cool, von anderen Spielern ihre Geschichten zu hören und etwas über ihre Karrieren zu erfahren. Wenn man jeden Mitspieler auf einem persönlichen Level kennenlernt, kommt man auch schneller als Team zusammen.

Was sind deine persönlichen Ziele für diese Saison?
Ich will einfach das beste Eishockey spielen, was ich kann, um diesem Team zu helfen, eine starke Abwehr zu entwickeln. Vielleicht kann ich an der ein oder anderen Stelle auch offensiv etwas beitragen. Aber wir müssen uns erst um unsere eigene Zone kümmern und defensiv solide spielen. Wenn es möglich ist, kann ich mich auch mit meinen Offensiv-Fähigkeiten einbringen. Wenn die Abläufe in der Verteidigung stimmen, wird sich das auch auf den Sturm übertragen.

Die Eispiraten haben eine gute letzte Saison gespielt und konnten somit einen direkten Playoff-Platz erreichen. Was ist denn das Ziel für diese Saison? Wo siehst du die Eispiraten am Ende - in solch einer engen Liga?
Es ist natürlich ein weiteres Ziel, wieder dahin zu kommen, wo das Team letztes Jahr war - und es vielleicht sogar besser zu machen, um es dann so weit wie möglich in den Playoffs zu schaffen. Viele Jungs sind schon lange da und der Kern wird eine große Rolle dabei spielen, um die Ziele zu erreichen.

Du stammst aus Cambridge, Ontario. Ich war ganz in der Nähe, als ich die Toronto Maple Leafs hab spielen sehen. So ich habe eine dreigeteilte Frage zum Abschluss für dich: Was war oder ist dein Lieblings NHL-Team? Wer war dein Lieblingsspieler, als du aufgewachsen bist? Und warum hast du dich entschieden, die Nummer 44 bei den Eispiraten zu tragen?
Um ehrlich zu sein, hatte ich nie wirklich ein Lieblingsteam. Ich habe mehr meine Lieblingsspieler verfolgt, wie Chris Pronger und Brendan Shanahan - auch aufgrund ihrer Größe. Es gab viele tolle Spieler zu dieser Zeit. Ich war aber nie wirklich ein Leafs-Fan, das kann ich sagen (lacht). Zur Wahl meiner Trikotnummer: Ich habe in meiner ganzen Karriere so gut wie immer die Nummer 4 getragen. Da Felix Thomas hier schon die 4 hat und ich die Nummer 44 in meiner Karriere ebenfalls schon getragen habe, war sie die nächstbeste.

Vielen Dank dir für deine Zeit, Taylor.


 Donnerstag 15.September 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Eispiraten Crimmitschau
EC/lk
    -  Taylor Doherty
    -  
____________________________________________________________________________________
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!