Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
   
   
Peißenberg Miners
(BYL)  Der TSV hat seine Defensive mit Justin Bachmann verstärkt. Der 20-Jährige, der aus dem Ingolstädter Nachwuchs hervorging, wechselt vom EC Peiting zu den Miners. Lediglich ein Spiel hat er für den ECP bestritten und zwei weitere Partien mittels Förderlizenz für den ESC Kempten
  
EC Bad Nauheim
(DEL2)  Stürmer Tobias Wörle hat sich eine Schulterverletzung zugezogen. Der Routinier wird somit in der laufenden Saison nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen können
  
Passau Black Hawks
(OLS)  Der kanadische Topscorer Carter Popoff hat sich eine schwere Gesichtsverletzung zugezogen. Ihm droht womöglich das vorzeitige Saisonende. Verteidiger Daniel Maul muss wegen einer Oberkörperverletzung vorerst eine Pause einlegen
  
Bären Neuwied
(RLW)  Der EHC hat seine Defensive mit Marshall Renke verstärkt. Der 20-jährige Deutsch-Kanadier wechselt aus der Regionalliga Nord von den Weserstars Bremen zu den Bären. In der bisherigen Saison konnte er in 14 Partien 3 Assists erzielen. In den letzten Jahren war Renke in Schweden und Polen aktiv
  
Krefelder EV
(OLN)  Yevgen Fadyeyev wird künftig für den KEV auf Torejagd gehen. Der 25-jährige ukrainische Nationalspieler ging lange Zeit in Nordamerika im Nachwuchs und in der College-Liga NCAA aufs Eis. In der vergangeen Saison trug er das Trikot von Sokil Kiew und konnte dabei in 10 Spielen 5 Tore und 4 Assists für sich verbuchen
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)   Nach den jüngsten Abgängen gibt es nun wieder Verstärkung für die Beach Devils. Stürmerroutinier Patrick Saggau kehrt zu seinem Heimatverein zurück. Der 39-Jährige spielte in den letzten vier Jahren für die Crocodiles Hamburg. Für Timmendorf absolvierte er insgesamt bereits 13 Spielzeiten und gehörte dabei stets zu den wichtigsten Leistungsträgern im Team
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Gleich drei Verteidiger haben den EVD verlassen. Während Eigengewächs Marino Brlic aus Studiengründen Richtung Süden zieht, haben die beiden Verteidiger Daniel Bartuli und Erik Grein ihre Verträge bei den Füchsen aus persönlichen Gründen aufgelöst
  
Eisbären Burgau
(BLL)  Nach Stürmer Michal Telesz, der vom EV Fürstenfeldbruck kommt, gibt es mit Adrian Geiss weitere Verstärkung in der Offensive. Der 27-Jährige war zuletzt inaktiv und spielte bereits zwischen 2006 und 2012 im Trikot der Eisbären
  
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Auf Leihbasis werden Verteidiger Tim Brenner sowie der bulgarische Nationalstürmer Miroslav Vasilev die Eisbären bis zum Saisonende verstärken. Beide wechseln von den Pforzheim Bisons zum HEC
  
Blue Devils Weiden
(OLS)  Stürmertalent Anthony Hermer hat die Oberpfälzer verlassen und wird sich zeitnah einem anderen Verein anschliessen. Der 18-Jährige, der zuletzt keine Berücksichtigung mehr fand, kam in der laufenden Spielzeit nur zu einem Einsatz im Oberliga-Team, absolvierte mittels Förderlizenz einige Spiele für den ERSC Amberg in der Bayernliga und spielte vor allem im DNL-Team
  
Hannover Indians
(OLN)  Interimstrainer Björn Naujokat, der das Traineramt nach der Trennung von Lenny Soccio übernommen hat, wird bis zum Saisonende als Cheftrainer an der Bande der Indians bleiben. Ausserdem hat Verteidiger Phillip Messing, der letztes Jahr aus Deggendorf an den Pferdeturm kam, seinen Vertrag für die nächste Saison verlängert
  
EV Moosburg
(BLL)  Beim EVM gibt es aus privaten und beruflichen Gründen zwei Abgänge zu vermelden. Die beiden Verteidiger Marc Binder und Alexander Schardt, die beide erst zu Saisonbeginn nach Moosburg kamen, haben den Verein wieder verlassen
  
  
   

 Stichwortsuche:
hamburgfreezersEric Schneider verstärkt die Hamburg Freezers

Die Hamburg Freezers haben auf ihre Verletztensituation reagiert und Stürmer Eric Schneider mit einem Vertrag bis zum Ende der laufenden DEL-Saison 2012/2013 ausgestattet. Der 35-Jährige absolvierte in seiner bisherigen Karriere 341 DEL-Spiele, in denen er 322 Punkte (121 Treffer, 201 Vorlagen) für Hannover, Frankfurt und München markieren konnte.

Aufgrund einer Knieverletzung pausierte der Kanadier zu Beginn der laufenden Spielzeit. Schneider landet am Montag in der Hansestadt und wird sich dann einem Medizincheck unterziehen.

„Über die Qualitäten eines Eric Schneider muss man nicht viele Worte verlieren“, so Sportdirektor Stéphane Richer. „Er war jahrelang einer der besten Center in der Deutschen Eishockey Liga, hat überragende spielerische Fähigkeiten und eine Menge Erfahrung. Darüber hinaus ist er ein guter Typ und Teamplayer. Für uns ist dies eine sehr komfortable Situation, denn die Zusammenarbeit gilt vorbehaltlich einer eingehenden medizinischen Untersuchung und unserer Trainingseindrücke in den kommenden Tagen.“

„Ich freue mich wirklich sehr, bei den Hamburg Freezers wieder angreifen zu können“, äußerte sich Eric Schneider. „Hamburg ist eine der Topstädte in Europa, die Freezers gehören mittlerweile zu den besten Teams in der DEL. Ich bin wirklich überzeugt, dass wir in dieser Saison viel erreichen können, deswegen habe ich direkt zugesagt. Natürlich werde ich nach einer so langen Pause ein paar Tage brauchen, um mich wieder an das Level zu gewöhnen. Allerdings bin ich topfit, in guter körperlicher Verfassung und habe keinerlei Beschwerden. Da ich viele Spieler des Teams, wie Thomas Oppenheimer, Garrett Festerling, Patrick Köppchen oder Thomas Dolak, gut kenne, sollte ich mit der Integration keine Probleme haben.“

Eric Schneider wurde am 15. September 1977 in Calgary (Alberta/Kanada) geboren. Seine ersten Profieinsätze absolvierte der Center in der Saison 2000/2001 bei den Johnstown Chiefs in der East Coast Hockey League (ECHL). Bis 2004 kam der 183 cm große und 89 kg schwere Stürmer für Rochester, Cleveland, Saint John, San Antonio und Utah (alle AHL) sowie Johnstown und Las Vegas (beide ECHL) zum Einsatz. Anschließend wechselte Schneider nach Deutschland, wo er zwischen 2004 und 2006 für Crimmitschau und Bietigheim in der zweiten Bundesliga spielte. In 113 Partien markierte der Kanadier 171 Punkte (79 Tore/92 Vorlagen), bevor er für sechs Spielzeiten in die Deutsche Eishockey Liga (DEL) wechselte. Bei den Hamburg Freezers wird Schneider, dessen Frau und fünf Kinder zunächst in Kanada bleiben, die Rückennummer 44 tragen.

 www.icehockeypage.de                                          
 HEC GmbH Hamburg Freezers
 Samstag 19.Januar 2013   
 INFORMATIONEN ZUM THEMA:                              
  -   Hamburg Freezers
  -   Eric Schneider
 
D E L   1. B U N D E S L I G A 
      

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!