Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
   
EHC Klostersee
(BYL)  Matthias Baumhackl wird in seine bereits neunte Saison für die Grafinger gehen. Der 31-Jährige konnte in der letzten Saison in 30 Spielen 2 Tore und 4 Assists beisteuern. Ausserdem wird auch Quirin Spies, der letztes Jahr aus Peitiing zu seinem Heimatverein zurückkehrte, wieder für den EHCK auflaufen. 4 Tore und 9 Vorlagen waren seine Bilanz aus 34 Partien
   
Crocodiles Hamburg
(RLN)  Eigengewächs Paul Frischmuth, zur letzten Saison aus Timmendorf zurückgekehrt, trägt auch in der neuen Saison das Trikot der Crocodiles. In 8 Verbandsliga-spielen konnte der 25-Jährige 6 Scorerpunkte beisteuern
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Die beiden Torhüter Daniel Blankenburg und Xaver Nagel verlassen die EAS mit derzeit noch unbekanntem Ziel
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Stürmer Daniel Schroepfer, der seine Laufbahn einst in Dorfen begann, kehrt zur neuen Saison zurück. Zwischenzeitlich sammelte der 23-Jährige reichlich Erfahrung in der Oberliga, wo er für Weiden, Deggendorf, Rostock und Garmisch-Partenkirchen spielte. Für den SC Riessersee brachte er es zuletzt in 30 Spielen auf 2 Tore und 2 Vorlagen
  
Herne Miners
(OLN)  Stürmer Erik Kersztury, der letztes Jahr aus der DEL2 von den Eisbären Regensburg zu den Miners kam, verfügt noch über einen laufenden Vertrag und wird somit auch in der neuen Saison im HEV-Trikot auflaufen. 7 Tore und 14 Assists aus 42 Partien waren seine Bilanz in der abgelaufenen Spielzeit
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Verteidiger Jonas Seidl läuft auch in der nächsten Bezirksligasaison wieder für den ERC auf. Der 17-Jährige kam während der letzten Saison aus dem Deggendorfer Nachwuchs zu den Red Dragons und konnte in 9 Soielen 2 Scorerpunkte beisteuern
  
EC Peiting
(OLS)  Die Nachwuchsspieler Simon Seewald und Fabian Hickl sollen erneut ihre Chance in der 1.Mannschaft des ECP erhalten. Beide haben zuletzt schon mehrere Spiele in der Oberliga bestritten. Ausserdem wird auch der junge Österreicher Maximilian Brunnder im erweiterten Kader stehen
  
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Thomas Callaghan geht weiter für den HEC auf Torejagd. Der 24-jährige Kanadier kam letztes Jahr aus der Bayernliga vom EC Pfaffenhofen zu den Eisbären und konnte in 27 Partien 25 Tore und 21 Vorlagen erzielen
  
ERSC Ottobrunn
(BLL)  Stürmer Maximilian Zirngibl wird wegen eines Auslandsaufenthalts erst in der zweiten Saisonhälfte wieder zur Verfügung stehen. Ausserdem wird Severin Dürr weiter im Team bleiben, künftig aber als Back-Up fungieren. Mit Tobias Feilmeier verlässt unterdessen ein leistungsträger den ERSC. Die beiden Verteidiger Maximilian Pröls und Fabian Hamberger werden ihre Schlittschuhe an den Nagel hängen. Unerwartet hingegen kommt der Abgang von Mannschaftskapitän peter Meier, der in die Bayernliga wechselt
  
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Die beiden Stürmer Artur Karpenko und Maksim Minaychev werden die Rockets nach einer Saison nun wieder mit derzeit noch unbekanntem Ziel verlassen
  
Pegnitz Ice Dogs
(BLL)  Der EVP hat die Verträge mit seinen beiden tschechischen Kontingentstürmern Roman Navarra und Ales Furch verlängert. Navarra spielt bereits seit 2018 für die Ice Dogs und war zuletzt mit beeindruckenden 102 Scorerpunkten aus 28 Partien teaminterner Topscorer. Furch brachte es in 23 Spielen auf 77 Scorerpunkte
  
EV Landshut
(DEL2)  Der kanadische Stürmer Alex Tonge, der während der letzten Saison aus Schweden zum EVL wechselte, wird Landshut wieder verlassen und wechselt nach Großbritannien zu den Dundee Stars
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Torhüter Jan Kumerics hat seine weitere Zusage gegeben und geht damit bereits in seine sechste Saison im Trikot der Luchse
  
Pforzheim Bisons
(LLBW)  Mit Hermann Jeckel bleibt den Bisons ein echtes Urgestein erhalten. Der 27-Jährige spielt seit 10 Jahren bereits für die Pforzheimer
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben den Vertrag mit Stürmer Maurice Keil verlängert. Der 27-Jährige kam 2018 aus Crimmitschau zum EHC und wird nun bereits in seine siebte Spielzeit im Trikot der Drachen gehen. Zuletzt konnte er in 35 Partien 7 Tore und 17 Assists erzielen
  
Hamburger SV
(RLN)  Das Goalie-Trio des HSV ist komplett. Nach Fabio Alonso-Lange und Max Wulf hat nun auch Jinte Flügge seine weitere Zusage bei den Hanseaten gegeben
  
Harsefeld Tigers
(RLN)  Die Tigers gehen mit ihrem 32-jährigen Trainer Jan Bönning an der Bande in die neue Regionalliga-Saison
 
 
   

 Stichwortsuche:
toelzerloewenTölzer Löwen
Routine für den Angriff und erster Neuzugang für die Defensive

(OLS)  Den nächsten wichtigen Baustein im Sturm haben die Tölzer Löwen in Marc Schmidpeter gefunden! Mit 28 Jahren passt Schmidpeter perfekt in die Altersstruktur im Team und soll eine tragende Rolle spielen. Das Eishockeyspielen erlernte der 1,90m große Flügelspieler bei der Talentschmiede des EV Landshut. "Bereits im Nachwuchs wurden oft die Schläger mit den Löwen gekreuzt", erinnert sich Schmidpeter zurück.
Mit Niko Fissekis und Reto Schüpping spielte er bereits in der bayerischen Auswahl und den U-Nationalmannschaften zusammen. "Bad Tölz ist eine Eishockeystadt mit Tradition, was man auch an der Stimmung im Stadion, vor allem bei den Derbys, merkt. Ich habe von ehemaligen und einheimischen Spielern nur Gutes über den Standort gehört. Fabian Schlager hat sich umgehend nach Ende der Saison über mich erkundigt und so mein Interesse geweckt. Nach ein paar Gesprächen war die Sache dann in trockenen Tüchern", so Schmidpeter weiter. Nach mehreren Stationen in der DEL2 wechselte die neue Nummer 37 der Löwen zur Saison 2021/22 an die Mangfall und ging erfolgreich für die Starbulls auf Torejagd. In 110 Spielen scorte er zuverlässig, kam so in zwei Spielzeiten auf 34 Tore und krönte sich zuletzt zum Oberligameister. Löwen-Verantwortlicher Fabian Schlager ist froh, dass sich der gebürtige Fürstenfeldbrucker so schnell für die Buam entschieden hat: "Marc ist ein Spieler mit viel Durchsetzungsvermögen und verfügt über viel höherklassige Erfahrung. Wir wollten ihn unbedingt haben, Marc hat Lust darauf in Tölz zu spielen. So sind wir uns ziemlich schnell einig geworden." Für Ryan Foster ist der Winger ein wichtiger Baustein in den vorderen Sturmreihen: "Marc ist ein Leadertyp und wird offensiv bei uns eine große Rolle spielen. Zudem soll er unsere vielen jungen Spieler führen."

Der erste Neuzugang für die Defensive kommt ebenfalls von den Starbulls. Florian Krumpe verlässt seinen Heimatverein und wechselt von der Mangfall an die Isar. Der 24-Jährige trug, ebenso wie Marc Schmidpeter, das Trikot verschiedener deutscher Nachwuchs-nationalmannschaften. Sechs Jahre lang verteidigte er mit Herz und Leidenschaft für die Starbulls und hat nun in Bad Tölz eine neue sportliche Heimat gefunden. "Für mich ist es der erste Vereinswechsel, dabei freut es mich sehr, dass der Club für mich keineswegs unbekannt ist. Die Derbys gegen die Tölzer Löwen waren schon im Nachwuchs immer hart umkämpft und auch letztes Jahr waren es sehr spannende Spiele. Ich nehme die Herausforderung gerne an und will die Buam in der kommenden Saison bestmöglich unterstützen. Ich freue mich auf eine erfolgreiche Spielzeit mit meinen neuen Mitspielern vor schwarz-gelber Kulisse", hat auch Florian Krumpe nicht lange über den Wechsel nach Bad Tölz nachdenken müssen. Der Verteidiger wird mit der #55 für die Löwen auflaufen.

"Beide sind sehr sympathische Typen und haben sich in Rosenheim schnell in die Herzen der Fans gespielt. Durch ihre mannschaftsdienliche Art habe ich keine Bedenken, dass sie das auch in Tölz schaffen werden", ist sich Fabian Schlager sicher.

  Dienstag 23.Mai 2023
19:30 Uhr
Kaderlisten:
Spieler:  
  Oberliga Süd
  Florian Krumpe / Marc Schmidpeter
Bericht:
Autor:
  TL
  ps
  www.icehockeypage.de
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!