Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

       
 
Türkheim Celtics
(BBZL)  Nach fünf Jahren im Amt hat Trainer Michael Fischer seinen Rücktritt erklärt. Ein Nachfolger wurde bereits gefunden. Ab der kommenden Saison wird Bastian Hitzelberger das Kommando an der Bande übernehmen. Dabei wird er von felix Furtner und Dominik Demontis als Co-Trainer unterstützt
  
Passau Black Hawks
(OLS)  Die Black Hawks müssen in der nächsten Saison auf den kanadischen Stürmer Liam Blackburn verzichten. Der 27-Jährige wird seine Profilaufbahn beenden. In 36 Partien gelangen ihm 19 Treffer und 33 Assists, womit er zweitbester Scorer im Team war
  
Heilbronner Falken
(OLS)  Als nächstes haben die Falken nach der Verlängerung mit Trainer Frank Petrozza nun den Vertrag mit Dauerbrenner Corey Mapes verlängert. Der 31-Jährige, der 2017 aus Kassel zurückkehrte hat für zwei weitere Jahre unterschrieben. Der Verteidiger konnte in der aktuellen Saison in bislang 47 Partien 36 Scorerpunkte beisteuern
  
ESC Holzkirchen
Der ESC hat mit seinem Trainerduo Sebastian Fottner und Helmut Nusser für die nächste Bezirksligasaison verlängert
  
Falken Inzell
(BBZL)  Der DEC Inzell Frillensee muss sich auf die Suche nach einem neuen Trainer machen. Thomas Schwabl wird nach der aktuellen Saison aufhören
  
Icefighters Leipzig
(OLN)  Marvin Miethke, der bereits seit zehn jahren für die Icefighters spielt, wird nach der laufenden Saison seine aktive Laufbahn beenden
  
Rostock Piranhas
(OLN)  Der REC hat den Vertrag mit Torhüter Sebastian Albrecht für die kommende Saison verlängert. Er kam vor der laufenden Spielzeit von den Saale Bulls Halle und geht somit in sein zweites Jahr in Rostock
  
Moskitos Essen
(OLN)  Auf einer außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde beschlossen die 1.Mannschaft der Moskitos in eine Spielbetriebsgesellschaft auszulagern. Dabei wird der Stammverein die Hälfte der Anteile halten und einen Kooperationsvertrag schliessen. Dadurch will man sich zukunftsfähig aufstellen und die Professionalität weiter vorantreiben
  
  
   

 Stichwortsuche:
pennydelDeutsche Eishockey Liga
PENNY DEL veröffentlicht Playoff-Termine 2024 - Hauptrunde 2023/24 endet am 8. März / Playoffs ab dem 10. März / Meister wird spätestens am 30. April gekürt

(DEL)  Die Deutsche Eishockey Liga (PENNY DEL) hat die vorläufigen Termine für die Playoffs der Saison 2023/24 festgelegt. Demnach starten die K.-o.-Spiele am Sonntag, 10. März 2024, mit der 1. Playoff-Runde und enden spätestens am 30. April mit der Entscheidung um den Titel in einem möglichen siebten Finalspiel. MagentaSport zeigt alle Partien der Playoffs live und DF1 überträgt ausgewählte Spiele.

Es kann es noch zu Verschiebung bei den Spielterminen einzelner Playoff-Paarungen kommen.

Die Hauptrunde der Saison 2023/24 geht in der PENNY DEL derzeit auf die Zielgerade. Acht Spieltage vor dem Start der Playoffs haben sich die Eisbären Berlin, die Pinguins Bremerhaven und die Straubing Tigers bereits für die K.-o.-Runden qualifiziert. Derweil geht es im Tabellenkeller gegen den Abstieg, denn dem 14. der Endabrechnung droht der Gang in die Zweitklassigkeit, wenn der Meister der DEL2 die Kriterien für den Aufstieg in die PENNY DEL erfüllt.

Die voraussichtlichen Playoff-Termine 2024
(Änderungen vorbehaltlich)
1. Playoff-Runde
10., 12., 14.* März
Viertelfinale
16./17., 19./20., 22., 24., 26.*, 28.*, 30.* März
Halbfinale
01., 03., 05., 07., 09./10.*, 11./12.*, 13./14.* April
Finale
17., 19., 21., 23., 26.*, 28.*, 30.* April
*falls erforderlich

Platzierung in der Tabelle:
Die Platzierung in der Hauptrunde erfolgt zunächst nach den erzielten Punkten, bei Punktgleichheit entscheidet die Tordifferenz. Ergibt auch die Tordifferenz keine Reihenfolge, erfolgt die Platzierung nach den geschossenen Toren. Sollten zwei oder mehr Mannschaften punkt- und torgleich sein, zählt deren direkter Vergleich. Ab drei punkt- und torgleichen Mannschaften werden die Ergebnisse dieser Mannschaften gegeneinander gewertet, indem von diesen Spielen eine neue Tabelle erstellt wird.

Informationen zu den Playoff-Paarungen:
1. Playoff-Runde
Für die 1. Playoff-Runde sind die Clubs auf den Plätzen 7 bis 10 der Hauptrunde qualifiziert. Der Siebte der Hauptrunde trifft auf den Zehnten und der Achte auf den Neunten, wobei der jeweils besser Platzierte Heimrecht in Spiel eins und drei besitzt. Es kommt die „Best of Three“-Regelung zur Anwendung – man benötigt also zwei Siege zum Weiterkommen.
Weitere Playoff-Runden
Ab dem Viertelfinale kommt in allen Playoff-Runden die „Best of Seven“-Regelung zur Anwendung. Demnach sind vier Siege zum Erreichen der nächsten Runde beziehungsweise dem Gewinn der Meisterschaft nötig. Das Heimrecht wechselt bei jedem Spiel.
Für das Viertelfinale sind die sechs bestplatzierten Teams der Hauptrunde sowie die beiden Sieger der 1. Playoff-Runde qualifiziert. Für das Halbfinale sind die vier Sieger des Viertelfinales qualifiziert. Für das Finale sind die beiden Sieger des Halbfinales qualifiziert.
Die Paarungen und das jeweils erste Heimrecht in allen Playoff-Runden richten sich nach den Platzierungen der qualifizierten Clubs in der Hauptrunde. Der Bestplatzierte bekommt den Letztplatzierten, der Zweitbestplatzierte den Vorletzten usw. zugeordnet, wobei der jeweils besser Platzierte das erste Heimrecht besitzt.

  Mittwoch 7.Februar 2024
10:00 Uhr
   
Kaderlisten:
PENNY DEL: 
     
  Deutsche Eishockey Liga
  Ergebnisse, Tabellen, Zuschauer
  
Bericht:
Autor:
  
  DEL
  bf
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!