Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
 
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Kai Sellers wird weiterhin an der Bande der Eisbären stehen. Dagegen wird John Kraiss, der zusammen mit Kai Sellers ein Trainerduo bildete, den HEC verlassen und wird sich einer neuen Herausforderung stellen
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidiger Manuel Malzer hat seinen Vertrag am Kobelhang um ein weiteres Jahr verlängert. Der 26-Jährige wechselte zur letzten Saison vom HC Landsberg zum EVF und konnte in 50 Partien 27 Assists beisteuern
  
Harzer Falken Braunlage
(RLN)  Stürmer Davide Vince wird den EC verlassen und steht vor dem Wechsel in die Oberliga Nord. Der 26-Jährige, der vor zwei Jahren aus Essen nach Braunlage kam, konnte zuletzt in 28 Partien 38 Scorerpunkte erzielen
  
EHC Klostersee
(BYL)  Die Grafinger müssen in der neuen Bayernligasaison auf ihr bewährtes Goalie-Duo verzichten. Philipp Hähl wird aus privaten Gründen eine Pause einlegen und nicht mehr zur Verfügung stehen. Marius Schunda wird Studienbedingt bis zum Jahresende in Großbritannien sein. Ob er danach zum EHCK zurückkehrt ist derzeit noch unklar
  
Devils Ulm/Neu-Ulm
(BYL)  Mit Maximilian Güßbacher bleibt den Devils ein langjähriger Akteur weiter treu. Der 27-jährige Torhüter wechselte 2018 von seinem Heimatverein HC Landsberg nach Neu-Ulm und ist seither ein starker Rückhalt für die Mannschaft
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Jean-Luc Töpker bleibt den Crashers ihr punktbester Verteidiger erhalten. Der 21-Jährige wird in seine vierte Saison in der 1.Mannschaft gehen. In 32 Spielen gelangen ihm zuletzt 9 Tore und 18 Vorlagen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Die drei jungen Eigengewächse Martin Hadersbeck, Lukas Stuffler und Nicolas Vogel werden weiterhin in der Offensive des EHC aufs Eis gehen
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Angreifer Moritz Birkner, der einst aus dem eigenen Nachwuchs hervofging, hat seine weitere Zusage bei seinem Heimatverein gegeben. Der 28-Jährige konnte in der letzten Saison in 42 Partien 4 Tore erzielen und weitere 6 Treffer vorbereiten
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Eigengewächs Erik Walter wird auch in der Landesliga wieder für die Eispiraten auflaufen. Der 24-jährige Verteidiger konnte zuletzt in 31 Bayernligaspielen 9 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Thorben Beeg schnürt weiterhin die Schlittschuhe für den EHC. Der 27-Jährigekam 2022 über den Neusser EV in die Deichstadt und ist seither ein Leistungsträger im Team. In der abgelaufenen Saison konnte er im Bären-Trikot 17 Scorerpunkte in 23 Spielen sammeln
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Torhüter Tom McCollum wird die Oberpfälzer nach nur einer Spielzeit wieder verlassen. Der 34-jährige US-Amerikaner wechselt nach Großbritannien zu den Belfast Giants
  
Red Bull München
(DEL)  Verteidiger Andrew MacWilliam wird die Red Bulls verlassen. Der 34-jährige Kanadier kehrte erst letztes Jahr aus Salzburg in die bayerische Landeshauptstadt zurück
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Nach zahlreichen Spielerabgängen gibt es nun die erste Zusage beim MEK zu vermelden: Verteidiger Clemens von friderici wird in seine zweite Saison bei den Luchsen gehen. Der 21-Jährige kam letztes Jahr aus Germering
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben den Kontrakt mit Stürmer Tim May um ein weiteres Jahr verlängert. Der 33-jährige ehemalige DEL2-Spieler hat in der abgelaufenen Spielzeit in 45 Spielen 9 Scorerpunkte für sich verbuchen können
  
Crocodiles Hamburg
(RLN)  Mit Viktor Rausch bleibt der Mannschaftskapitän beim Aufsteiger. Der 32-jährige Angreifer konnte zuletzt in 13 Partien 10 Tore erzielen und weitere 7 Treffer vorbereiten
  
Grizzlys Bergkamen
(RLW)  Stürmer Dominik Vlk, der letztes Jahr vom ESV Bergisch Gladbach zum ESV kam, wird auch in der nächsten Saison für die Grizzlys in der Regionalliga auf Torejagd gehen. Der 24-Jährige brachte es in 20 Spielen auf 8 Tore und 21 Assists
  
Rostock Piranhas
(OLN)  Der REC hat den Vertrag mit Jan Tramm verlängert. Der 28-jährige Verteidiger kam letztes Jahr von den Crocodiles Hamburg an die Ostsee. 40 Spiele hat er im Trikot der Piranhas bestritten und konnte dabei 2 Tore und 14 Vorlagen beisteuern
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmertalent Tim Lutz wird bei den Wohnbau Moskitos in seine zweite Saison im Seniorenbereich gehen. Der 20-Jährige kam letztes Jahr aus dem Iserlohner Nachwuchs und brachte es für die Stechmücken auf 2 Tore und 5 Assists in 47 Partien
  

 
   

 Stichwortsuche:
loewenwaldkraiburgLöwen Waldkraiburg verlängern mit Lukas Wagner bis 2017

(BYL)  Nach den Verlängerungen mit Kapitän Max Kaltenhauser, Trainer Rainer Zerwesz und den Neuzugängen Michael Trox (Erding), Christian Mitternacht (Dorfen) und Christof Hradek (Starbulls Rosenheim, DNL) kann der EHC Waldkraiburg die nächste Personalie vermelden. Stürmer Lukas Wagner wird auch weiterhin für den EHC auf Torejagd gehen und hält seinem Heimatverein die Treue - sogar bis mindestens 2017.

Vor etwa zwei Monaten endete für den EHC Waldkraiburg zwar die Bayernliga-Saison mit dem traurigen Playoff-Halbfinal-Aus gegen den inzwischen als Bayerischer Meister feststehenden EV Lindau. Untätig war das Präsidium um Wolfgang Klose, Thomas Höfner und Horst Pitter in der Zwischenzeit jedoch nicht und so können die „Löwen“ die nächste Vertragsverlängerung mit einem Leistungsträger bekannt geben: Der 23-Jährige Stürmer Lukas Wagner bleibt dem EHC treu und unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bis 2017. „Lukas ist ein absoluter Top-Stürmer und ganz wichtig für unsere Mannschaft. Ich bin froh, dass er bei uns bleibt und hoffe, dass wir seine Entwicklung im kommenden Winter nochmal auf eine neue Stufe heben können“ erklärte der „Bayernliga-Trainer des Jahres“ Rainer Zerwesz, der bereits wenige Tage nach dem Saisonende auf der Abschlussfeier des EHC seine Vertragsverlängerung bekannt gegeben hatte. „Natürlich ist es umso schöner, dass Lukas auch ein Eigengewächs ist, so zu seinem Verein steht und damit auch ein Zeichen an die Fans sendet“ so Zerwesz weiter.

Lukas Wagner stammt aus dem eigenen Nachwuchs der „Löwen“ und wechselte als Jugendlicher zum TSV Erding. Nach zwei Jahren bei den „Young Gladiators“ ging seine Reise weiter zum DNL-Team des EV Landshut, mit dem er 2011 den deutschen Meistertitel feiern konnte. Mit 31 Scorerpunkten in 43 Spielen trug Wagner zu diesem Titel auch maßgeblich bei. Bis 2013 spielte er dann beim EHC Klostersee, eher er nach Waldkraiburg zurückkehrte. Gleich in seiner ersten Spielzeit machte er mit 54 Punkten in 33 Spielen (17 Tore) von sich reden und bestach dabei nicht nur durch seine starken schlittschuhläuferischen, sondern besonders auch durch seine technischen Fähigkeiten. Im letzten Jahr war Wagner Teil  der überragenden ersten Angriffsreihe des EHC mit Max Kaltenhauser und Kontingentspieler Jakub Marek, die jedem Gegner in der Liga mehr als Respekt abnötigte. Auf knapp 200 Scorerpunkte kamen allein diese drei in nicht einmal 40 Spielen, Wagner selbst steuerte in 37 Partien 52 Zähler bei (21 Tore). Unvergessen bleiben nach dieser starken Saison sicherlich sein Spiel im letzten Dezember gegen Titelfavorit Miesbach, als die Nummer 21 des EHC die „Löwen“ mit zwei Unterzahltoren zum 4:1-Erfolg schoss, oder die zwei wichtigen Tore im Playoff-Viertelfinale gegen den ESC Dorfen. Die „Löwen“ freuen sich, einen der antrittsstärksten und gefährlichsten Angreifer der Liga weiterhin im Team zu haben und wünschen ihm erfolgreiche und verletzungsfreie Jahre bis mindestens zum Ende der Saison 2016/ 2017.


 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Bericht:
 Thema:
Montag 18.Mai 2015
EHC Waldkraiburg Löwen e.V.
Bayernliga
    -  Lukas Wagner
    -  
    -  
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!