Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
    
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
loewenwaldkraiburgWaldkraiburg Löwen
EHC Waldkraiburgs Sommerfest enthüllt viele neue Spieler und den Hunger auf die Meisterschaft

(BYL)  Wann ist ein Sommerfest ein voller Erfolg? Wenn das Wetter hält, wenn kein Kind in der Hüpfburg als verschollen gilt und wenn eine große Menge an Leuten friedlich und voller Freude miteinander feiern können. Das alles traf auch auf das vom Eishockey-Bayernligisten ausgerichtete Sommerfest am vergangenen Samstag zu. Zudem präsentierten „Die Löwen“ noch eine ganze Reihe neuer Gesichter in ihren Reihen. Auffällig an diesem Nachmittag war auch der scheinbare Hunger auf die Meisterschaft, der sich, in den charmant geführten Interviews mit Michael Gößl, durch alle Mannschaftsteile wie ein roter Faden zog. Gute Aussichten also für alle Löwen-Fans mit Blick auf die kommende Saison.

Noch vor der Vorstellung der Mannschaft ging es ins Gespräch mit Daniel Bucheli, Geschäftsführer der Starbulls aus Rosenheim. Es ging um die sportliche Kooperation beider Vereine, ebenso wie um die Aufstiegsambitionen der Starbulls Rosenheim. Bucheli betonte, dass er froh ist, gleich vier Spieler mit einer Förderlizenz zu einem Verein zu senden, welcher so professionell geführt ist wie der EHC Waldkraiburg. Eben diese vier Spieler sehen wir uns im Folgenden genauer an.

Wir beginnen auf der Torhüterposition und damit mit Patrik Mühlberger. Der erst 17-jährige Mühlberger begann seine noch junge Karriere bei den Jung-Eisbären Regensburg, wo er zuletzt in der U17 und im Anschluss in der U20 spielte, bevor es ihn nach Rosenheim zog. Dort stand er, zusätzlich zur DNL-Mannschaft, zwar auch im Oberliga-Kader der Starbulls, erhielt dort jedoch keine Einsatzzeit. In dieser Saison heißt es für ihn Erfahrung im ein oder anderen Spiel sammeln um sich für mehr Einsatzzeit im Löwen-Trikot oder auch im grün-weißen Rosenheimer Trikot zu empfehlen.

In der Verteidigung greifen die Löwen gleich auf zwei Rosenheimer Förderlizenzspieler zurück. Bereits in der Vorsaison für die Innstädter lizensiert kommt auch in der kommenden Saison René Mertz auf dem Waldkraiburger Eis zum Einsatz. Der 18-jährige Verteidiger, der ursprünglich aus der Waldkraiburger Jugend kommt, erhielt in der letzten Saison einen Einsatz für den EHC Waldkraiburg und zeigte dort sofort sein Können. Durch seine 32 Spiele in der U20 DNL 2, in welchen er drei Tore und sieben Vorlagen beisteuerte, waren mehr Spiele für die Löwen jedoch nicht möglich. Das Förderlizenz-Duo in der Verteidigung wird komplettiert vom Rosenheimer Tommy Müller. 2021/22 war der erst 17-jährige zweigleisig im U17- und U20-Team der Starbulls unterwegs. Gesammelt in 40 Spielen konnte er hier 20 Scorerpunkte erzielen und freut sich nun auf seine ersten Einsätze im Seniorenbereich.

Komplettiert wird das Rosenheimer Quartett vom Angreifer Nicolas Rehmer. Nicolas, welcher ebenfalls erst 18 Jahre zählt, konnte gesundheitsbedingt leider nicht am Sommerfest der Löwen teilnehmen, glänzte jedoch trotzdem mit seinen Statistiken. Ganze 21 Punkte aus 25 Spielen hat Rehmer in der letzten Saison vorzuweisen. In dieser Saison ist er, mit dem Rosenheimer DNL- und Oberligateam, zusätzlich zu den Waldkraiburger Löwen, gleich für drei Teams gemeldet. Hier bleibt ihm zu wünschen, dass er Stressresistent ist.


 Montag 25.Juli 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Waldkraiburg Löwen
EHCW/aha
    -  Bayernliga
    -  
____________________________________________________________________________________

 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!