Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Petr Kasik übernimmt ab sofort das Amt des Cheftrainer bei den Eisbären. Der 60-jährige Tscheche war zuletzt in Höchstadt als Co-Trainer und Nachwuchstrainer tätig
  
EV Fürstenfeldbruck
(BLL)  Der Kader der Crusaders bleibt weitgehend zusammen. Nach Kresimir Schildhabel, Benedikt Pfeil und Mathias Jeske haben auch die Goalies Berger, Mohr und Wolf, die Verteidiger Möller, Ravensberg, Hoffmann, Steidle, Stadler und Jörd, sowie die Stürmer Guttenthaler, Trappmann, Cmarits, Killian, Dawid, Melcher, Behmer, Stroscher und Kolb für die neue Landesligasaison zugesagt
  
ESG Esslingen
(LLBW)  Trainer Stefan Reiser wird künftig kürzer treten. Seine Nachfolge tritt Pavol Jankovic an, der zuletzt an der Bande der Eisbären Heilbronn stand
     
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Als nächstes hat verteidiger Arturs Apfelbaums bei den Beach Devils verlängert. Der 25-jährige Lette kam während der letzten Saison nach Timmendorfer Strand und konnte in 16 Partien vier Tore und vier Assists beisteuern
  
ERC Sonthofen
(BLL)  Die jungen Talente Jonas Gotzler, Dustin Ottenbreit und David Mische im Sturm, sowie in der Verteidigung Niklas Holzschneider und Aaron Grillinger werden auch in der Landesliga wieder ihre Chance in der 1.Mannschaft des ERC erhalten
  
ESC Geretsried 1b
(BBZL)  Die zweite Mannschaft der River Rats wird zur neuen Bezirksligasaison in weiten Teilen zusammenbleiben. Dazu kommen einige Rückkehrer, sowie Nachwuchsspieler. Trainiert wird die Mannschaft in der neuen Spielzeit von martin Poschenrieder
  
EV Füssen
(OLS)  Stürmer Marc Sill wird in der neuen Spielzeit nicht mehr für den EVF auflaufen. Der 33-Jährige kam vor zwei Jahren vom ERC Sonthofen nach Füssen. 11 Tore und 9 Assists aus 36 Partien waren seine Bilanz aus der letzten Saison
  
Hannover Indians 1b
(LLN)  Die Hannover Indians werden erstmals eine U23-Mannschaft zum Spielbetrieb der Landesliga Nord melden
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Tim Bernhard wird künftig die Offensive der Mad Dogs verstärken. Der 24-Jährige, der schon drei Jahre in der DEL2 spielte und auch schon über DEL-Erfahrung aus seiner Zeit in Nürnberg verfügt, wechselt von den Zweibrücken Hornets nach Mannheim
  
Pforzheim Bisons
(RLSW)  Stürmer Fabio Laule, letztes Jahr aus Stuttgart gekommen, bleibt weiterhin bei den Bisons. Und auch Verteidiger Christian Pister, der vor zwei Jahren aus Eppelheim kam, hält den Pforzheimern die Treue
  
Eisbären Würzburg
(BBZL)  Torhüter Seim Thomas wird ebenso wie Stürmer Dominik Kücher wieder im Eisbären-Trikot auflaufen. Ausserdem wird Stürmer Patrick Grüner nach einer Auszeit wieder in den Kader zurückkehren
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Simon Klopstock, der vor drei Jahren von den Wanderers Germering zum MEK kam, hat seine weitere Zusage gegeben. 16 Scorerpunkte standen zuletzt nach 13 Spielen für den 24-Jährige zu Buche
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Mit Michael Galvez, der vor zwei Jahren aus Schönheide zurückkehrte und Leon Radant, dem letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchs in die 1.Mannschaft gelang, haben zwei weitere Stürmer ihr Zusage bei den Crashers gegeben
  
Pegnitz Ice Dogs
(BYL)  Verteidiger Magnus Enk hat beim Bayernliga-Aufsteiger verlängert. Der 23-Jährige kam letztes Jahr aus der Oberliga von den Blue Devils Weiden zum EVP und konnte in 17 Spielen 10 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Bären Neuwied
(RLW)  Maximilian Rieger ist der nächste Neuzugang beim EHC. Der 23-jährige Bayer begann die letzte Saison beim Neusser EV und wechselte dann zu den Füchsen Duisburg, für die er zum Saisonende noch sechs Spiele bestritten hatte. Erst vor Kurzem hat er seinen Vertrag beim Aufsteiger aufgelöst, so dass sein Wechsel nun möglich wurde
  
Schongau Mammuts
(BYL)  Verteidiger und Mannschaftskapitän Friedrich Weinfurter nat bei den Mammuts verlängert. Der 32-jährige Dauerbrenner spielt bereits seit 2009 für die EAS
  
Moskitos Essen
(OLN)  Stürmer Mitch Bruijsten bleibt den Wohnbau Moskitos erhalten. Der 33-jährige Niederländer kam letztes Jahr von den Tilburg Trappers an den Westbahnhof und konnte in 48 Spielen 23 Tore und 27 Assists erzielen. Der Routinier erhält zunächst einen Vertrag für drei Monate
  
ESC Rheine
(LLW)  Mit Verteidiger Leonard Lämmchen und Stürmer Paavo van Benthem bleiben den Ice Cats zwei wichtige Leistungsträger auch in der Landesliga weiterhin erhalten
  
  
   

 Stichwortsuche:
zweibrueckenhornetsZweibrücken Hornets
Neuzugang und mehrere Verlängerungen bei den Hornets

(RLSW)  Dustin Bauscher läuft ein weiteres Jahr für die Hornets auf. Nach seiner dritten und erfolgreichsten Saison im Hornets Trikot, mit 32 Punkten aus 20 Spielen, wird Bauscher in sein viertes Jahr mit den Hornets gehen. In der Saison 2021/2022 teilte sich Dustin nach Abschluss der Hauptrunde gemeinsam mit Simon Klemmer von den Baden Rhinos und Martin Juricek von den Pforzheim Bisons, den vierten Platz der ligaweiten Torschützenliste.

Erik Betzold bleibt eine Hornisse. Nach einer hervorragenden ersten Saison im Trikot der Hornets mit einem Schnitt von 2,2 Punkten pro Spiel, wird der gebürtige Thüringer auch in der Saison 22/23 auf Torejagd für die Hornets gehen. Nach der seiner Verletzung am vorderen Außenband im Spiel drei der Viertelfinalserie gegen die Mad Dogs aus Mannheim, gab uns Erik grünes Licht für die kommende Spielzeit. Bereits wenige Wochen nach konnte er mit dem Aufbautraining beginnen und kann den Fuß bereits wieder voll belasten und wird pünktlich zum Saisonbeginn fit sein.

Brüstle läuft auch diese Saison wieder für die Hornets auf. Ein wichtiges Puzzlestück bei der Kaderplanung wurde gelegt. Unser Kapitän Stephen Brüstle hat seine Zusage für die Saison 2022/2023 gegeben. Für Stephen wird es die 18. Saison im Gelb-Schwarzen Jersey. Dabei kommt er auf insgesamt 331 Einsätze und erzielte dabei 210 Scorerpunkte (69 Tore/141 Vorlagen). Seit seiner ersten Saison 2005/2006 entwickelte sich Stephen vom Rookie zum absoluten Führungsspieler auf und auch neben dem Eis.

Calvin Engel verlängert seinen Vertrag. Der 25-Jährige Stürmer geht somit in seine dritte Saison bei den Hornets. Calvin besticht auf dem Eis durch seinen unerschöpflichen Kampfgeist und seine enorme Schnelligkeit. In der vergangenen drei Spielzeiten lief 41-mal für die Hornets auf und erzielte dabei 6 Tore und 7 Vorlagen.

Matthew Genest-Schön bleibt eine Hornisse. Der 26-Jährige, in Kanada geborene Verteidiger, steht im Kader für die Saison 2022/2023. Matthew ist vor einem Jahr von den Eisadlern Dortmund, in die Rosenstadt gewechselt. Im Trikot der Hornets hat Matthew in der vergangenen Saison 16 Spiele absolviert und dabei 8 Punkte (2 Tore / 6 Vorlagen) gesammelt. In seiner ersten Saison für die Hornets hat sich Matthew nicht nur in der Mannschaft, sondern auch in der Nachwuchsarbeit etabliert. Dort ist der C Lizenz Trainer im Trainerstab unserer U15 tätig.

Leon Kremer verstärkt weiterhin die Defensive der Hornets. Auch in der kommenden Saison wird Leon Kremer die Schlittschuhe für die Hornets schnüren. Der Oberliga Erfahrene Kremer wechselte im letzten Sommer von den Schönheider Wölfe zu den Hornets. Leon sammelte in seiner ersten Saison in Zweibrücken, vier Scorerpunkte (1 Tor / 3 Vorlagen).

In der kommenden Saison wird unser letztjähriger Kontingentspieler Joshua Mikes uns wieder Richtung USA verlassen.
Nach dem Abgang von Vladimir Zvonik vergangenen Sommer, waren die Hornets auf der Suche nach einem adäquaten Ersatz. Da brachte Dan Radke einen gewissen Joshua Mikes ins Gespräch, welcher im Nachwuchs gemeinsam mit seinem Bruder Eishockey gespielt hat. Nach einem Treffen im Sommer war für alle Beteiligten klar, Josh wird in der kommenden Saison gemeinsam mit Dan Radke als Kontingentspieler für die Hornets auflaufen.
Josh integrierte sich nicht nur schnell als Spieler in der Mannschaft, sondern auch als offener und immer gut gelaunter Mensch in das Umfeld des Vereins. Auf dem Eis zeichnet sich Josh als schneller und kreativer Stürmer, der seinen Mitspieler gerne in Szene setzt, aus. In 22 Spiele konnte Josh 46 Punkte (16 Tore / 30 Vorlagen) sammeln. Damit belegte er nach seinem Landsmann Dan Radke, Platz zwei auf der ligaweiten Scorerliste.
Schon bevor Josh den Weg zurück in die Vereinigten Staaten für die Sommerpause antritt, führte man Gespräche, um die Weichen für eine Rückkehr zur Saison 22/23 zu stellen.
Dann vor kurzem, die Wendung. Josh teilte uns mit, dass er ein Jobangebot erhalten hat, welches er nicht ausschlagen kann. Dies bedeutet allerdings auch, dass er an seine Heimat gebunden ist und ein weiteres Arrangement mit dem EHC nicht möglich ist.

Claudio Schreyer verlässt nach drei Jahren die Hornets. Claudio lief in den drei Spielzeiten insgesamt 35-mal für die Zweibrücker auf und erzielte dabei beachtliche 69 Punkte (29 Tore / 40 Vorlagen). Zum Jahreswechsel begann Claudio eine Fortbildung in Norddeutschland und konnte so bereits in der vergangenen Rückrunde, sowie in den Playoffs nicht jedes Spiel für die Hornets auflaufen. Aufgrund der großen logistischen Hürde entschied sich Claudio in der Spielzeit 2022/2023 nicht mehr für die Hornets aufzulaufen.

In der kommenden Saison wird auch Christian Werth nicht mehr für die Hornets auflaufen.

Marco Trenholm wechselt vom Ligakonkurrenten Pforzheim Bisons zum EHC Zweibrücken.
Am 11. Mai 2020 mussten wir schweren Herzens die Abgänge von Marco und Sebastian Trenholm mit folgendem Statement verkünden: „Die Entscheidung die Hornets zu verlassen, ist uns nicht leichtgefallen. Innerhalb der Mannschaft haben wir uns alle super verstanden und wir werden die Jungs, als auch die tollen Zuschauer mit Sicherheit vermissen. Der Vereinswechsel hat in erster Linie mit der beruflichen Situation zu tun.“
Seitdem trugen die Brüder das Trikot der Pforzheim Bisons.
Nach zwei Jahren in Pforzheim zieht es Marco wieder zurück nach Zweibrücken. Für die Bisons bestritt der gebürtige Bühler insgesamt 23 Partien in der Regionalliga und erzielte dabei 7 Tore und 16 Vorlagen. Wir sind sehr glücklich darüber, Marco wieder in unseren Reihen zu haben. Sportlich und menschlich wird er ein absoluter Gewinn für das Team sein, auf und neben dem Eis!
Marco zu seinem Wechsel: „Da meine Freundin in Zweibrücken lebt und ich alle 14 Tage das komplette Wochenende hier bin, ist es jetzt sowas wie meine zweite Heimat geworden. Mit einigen aus der Mannschaft habe ich immer in Kontakt gestanden. Allen voran Maxi Dörr. Die Playoff Spiele der Hornest habe ich ja live in der Halle miterlebt. Zweibrücken hat eben die meisten und geilsten Fans der Liga – zumindest meiner Meinung nach. Die Stimmung in der Ice Arena ist einfach genial. Ich freue mich sehr wieder hier zu sein und natürlich auf die kommende Saison mit den Hornets.“
Der Linkschütze wird mit der Rückennummer 97 auflaufen.


 Montag 25.Juli 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Zweibrücken Hornets
EHCZ/me
    -  Regionalliga Südwest
    -  
____________________________________________________________________________________


 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!