Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

           
   
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Max Kuzmin geht weiter für die Weserstars aufs Eis. Mit Torhüter Maximilian Meister von den Harsefeld Tigers und dem litauischen Verteidiger Avgustinas Silinas von den Eisbären Eppelheim stehen zwei weitere Neuzugänge fest
  
Tölzer Löwen
(OLS)  Stürmer Athanasios Fissekis, der aus Peißenberg zu den Löwen kam und in der Vorbereitung zu überzeugen wusste, erhält nach seinem Probevertrag nun einen Kontrakt für die nächsten zwei Jahre
  
Bayreuth Tigers
(OLS)  Die Tigers müssen für etwa sechs Wochen auf ihren Neuzugang Dominik Tiffels verzichten. Der Verteidiger fällt wegen einer Oberkörperverletzung aus dem Training aus. Mit Christian Schilling und Ryan Odude hat der ERC Ingolstadt zwei weitere Youngster mit einer Förderlizenz für die Franken ausgestattet
  
Eisbären Juniors Berlin
(RLO)  Die Eisbären Juniors haben ihre Defensive mit zwei Kontingentspielern erweitert. Aus der zweithöchsten niederländischen Liga von den Amsterdam Tigers kommen Boris Coehorst und der neuseeländische Nationalspieler Nick Craig nach Berlin. Beide wussten im Tryout zu überzeugen
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Die beiden Offensivkräfte Maximilian Meyer und Markus Seiderer werden auch in der bevorstehenden Landesligasaison wieder im EHC-Trikot auflaufen und für Tore sorgen
  
EV Landshut
(DEL2)  Stürmer David Zucker muss wegen einer Unterkörperverletzung vorraussichtlich zwei Wochen aussetzen
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Vom Bayernliga-Aufsteiger EV Dingolfing wechselt Stürmer Hermann Azimov zum ERC. Der 24-Jährige absolvierte 15 Spiele in der abgelaufenen Landesligasaison und konnte dabei einen Assist beisteuern
  
Ratinger Ice Aliens
(RLW)  Nach der Vorbereitungsphase wurde nun Tryout-Stürmer Timon Busse fest in den Mannschaftskader aufgenommen. Dagegen wird Angreifer Vincent Robach die Ice Aliens verlassen
  
Eisadler Dortmund
(RLW)  Dustin Reich, der als Neuzugang aus Krefeld kommen sollte, wird in der neuen Saison nun doch nicht das Eisadler-Trikot trage. Der Verteidiger bat aus beruflichen Gründen um Auflösung seines Vertrages
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Can-Luca Senghas ist der nächste Neuzugang beim MEK. Der 25-jährige Angreifer wechselt von den EC Eisbären Eppelheim aus der Landesliga Baden-Württemberg zu den Luchsen
  
Lindau Islanders
(OLS)  Der Förderverein als Betreiber der Eishalle hat die Namensrechte an einen Sponsor vergeben. Demnach werden die Islanders künftig in der BPM Arena spielen
  
Deggendorfer SC
(OLS)  Verteidiger Dennis Balzer, der mit einem befristeten Vertrag ausgestattet ist, wird wegen einer Oberkörperverletzung für mehrere Wochen ausfallen
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Die Eisbären haben Jona Dannöhl mit einem Vertrag für die neue Oberligasaison ausgestattet. Der 20-Jährige, der zuletzt mittels Förderlizenz bei den Moskitos Essen spielte, konnte im Tryout überzeugen
  
Ice Cats Rheine
(LLW)  Die Verantwortlichen müssen sich kurz vor Saisonbeginn auf Trainersuche begeben. Marc Woller wird aus persönlichen Gründen nun doch nicht zur Verfügung stehen   
  
Wölfe Wörishofen
(BBZL)  Die Schönberger-Brüder werden auch in der kommenden Saison wieder für den EVW auflaufen. Verteidiger Erik wird bereits in seine sechste Saison starten während Stürmer Alexander in sein drittes Jahr bei den Wölfen geht
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Goalie Michael Franzreb wird wegen einer Schulterverletzung für längere Zeit nicht zur Verfügung stehen. Ob Ersatz verpflichtet wird, steht aktuell noch nicht fest
  
Stuttgart Rebels
(OLS)  Verteidiger Adrian Sanwald wird für die Rebels nicht in der Oberliga auflaufen und wird seine aktive Laufbahn mit nur 26 Jahren beenden
  
Rheinland-Pfalz-Pokal
(RLP)  In der neuen Saison wird nach einigen Jahren Pause wieder der Rheinland-Pfalz-Pokal ausgespielt. Teilnehmer sind die Eifel-Mosel Bären, die Diez-Limburg Rockets, die  Bären Neuwied und die Zweibrücken Hornets. Gespielt wird Hin- und Rückspiel. Die Teams auf den Plätzen 1 und 2 spielen dann im Finale um den Pokalsieg
  
Harzer Falken Braunlage
(RLN)  Stürmer Andreas Bippus wird den EC verlassen. Der 40-jährige Stürmer kehrte letztes Jahr nach Braunlage zurück und konnte in 20 Spielen ein Tor erzielen
  
  
   

 Stichwortsuche:
loewenwaldkraiburgWaldkraiburg Löwen
EHC Waldkraiburg kann Torhüter Lode auch für kommende Saison halten und vermeldet zwei weitere Abgänge

(BLL)  Nach vielen Hiobsbotschaften für die Waldkraiburger Löwen in den letzten Wochen, die Spieler betreffend, kann der Eishockeyverein aus der Industriestadt diese Woche mit der ersten guten Nachricht aufwarten. Christoph Lode, seines Zeichens bereits seit vier Spielzeiten zwischen den roten Pfosten der Löwen, steht dort auch in der kommenden Saison, um Tore des Gegners zu verhindern.

Bevor wir jedoch näher auf den Torhüter eingehen, müssen die Löwen zwei weitere Abgänge verschmerzen. Der erste hiervon ist ebenfalls auf der Position des Torhüters zu finden. Rudi Schmidt, welcher zur letzten Saison vom EHC Klostersee zu den Löwen stieß, verlässt Waldkraiburg bereits wieder. Schmidt spielte keine sehr gute Saison im Dress der Löwen und wurde zuletzt lediglich noch als dritter Torwart eingesetzt. Der Verein wünscht dem sympathischen 24-jährigen weiterhin sportlich und privat viel Erfolg. Der zweite Abgang heißt Johannes Hipetinger. Wohin es den 21-jährigen Stürmer zieht, ist unbekannt. In der letzten Saison gelangen Hipetinger in insgesamt 33 Spielen drei Torvorlagen, in der Vorsaison waren es zwei Tore in 32 Spielen.

Ein Tor gelang Christoph Lode in seiner Funktion als Torhüter selbstverständlich noch nicht. Verhindert hat er jedoch eine ganze Reihe Tore und diesen Job erledigt er streckenweise spektakulär gut. Nicht nur sprich- sondern vielmehr wortwörtlich kratzte er den Puck oftmals noch von der Torlinie und verhinderte wichtige Tore des Gegners. Den Abstieg freilich konnte auch er allein nicht verhindern, dazu benötigte es schon eine geschlossene Mannschaftsleistung. Abgesehen von drei Jahren, welche Lode in der Schüler-Bundesliga als Spieler der Starbulls Rosenheim verbrachte, spielte er immer in Waldkraiburg. Dabei war sein Aufstieg sehr klassisch. Über die U19 und die U23 ging es für ihn erst zwei Jahre in die „OansBee“ der Löwen, bevor er in der Saison 2019/2020 als zweiter Torhüter hinter Kevin Yeingst auftrat. In der Saison 21/22 mauserte er sich, zumindest was die gespielten Spiele anging, zur nominellen Erstbesetzung im Tor. Bis das Sommertraining mit dem Team startet, hält sich Lode derzeit privat schon Fit und arbeitet fleißig daran, auch für die kommende Saison fit und bereit zu sein, um im besten Fall, mit seinen Löwen, direkt wiederaufzusteigen.

  Dienstag 16.Mai 2023
12:05 Uhr
Kaderlisten:
Spieler:  
  Landesliga Bayern Gr.B
  Christoph Lode
Bericht:
Autor:
  EHCW
  aha
  www.icehockeypage.de
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
IH
P

facebook

Instagram
  
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!