Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Der EHC hat den Vertrag mit Verteidiger Kirill Klyuyev verlängert. Der 25-jährige Deutsch-Kasache geht bereits seit 2021 im Bären-Trikot aufs Eis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Dauerbrenner Ron friedrich schnürt auch in der neuen Regionalligasaison wieder die Schlittschuhe für seinen Heimatverein. Der 30-Jährige konnte zuletzt in 22 Partien 15 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
Hannover Indians
(OLN)  Die Indians haben mit zwei langjährigen Akteuren weiter verlängert. Sowohl Nicolas Turnwald, als auch Maximilian Pohl werden wieder die Defensive des ECH verstärken. Turnwald kam 2015 aus Weiden an den Pferdeturm und Pohl trägt bereits seit 2013 als er aus Bremen kam, das Indianer-Trikot
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Niklas Jakob wird bereits in seine vierte Saison im Trikot der TecArt Black Dragons gehen. Der 22-Jährige kam 2021 aus dem Düsseldorfer Nachwuchs nach Erfurt und hat sich inzwischen in der Oberliga etabliert. In der vergangenen Saison konnte der gebürtige Kaufbeurer in 43 Spielen 3 Tore erzielen und weitere 8 Treffer vorbereiten
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Eigengewächs Moritz Reinhold rückt vom eigenen 1b-Team aus der Bezirksliga in den neuen Landesliga-Kader des ESC
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Verteidiger Tobias Zimmert, der vor vier Jahren aus der Bayernliga von der EA Schongau kam, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Nature Boyz auflaufen. 8 Scorerpunkte waren seine Bilanz in 28 Partien der letzten Saison
  
EHC Klostersee
(BYL)  Die beiden Eigengewächse Felix Kaller und Sebastian Sterr werden weiterhin die Hintermannschaft der Grafinger verstärken. Felix Kaller ist Allrounder, aber vor allem für die Defensive eingeplant
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Verteidiger Maximilian Brauer verlässt die Miners. Der 30-Jährige spielte in seiner bisherigen Laufbahn ausschliesslich für seinen Heimatverein und steht seit 2014 im Kader der 1.Mannschaft
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Die beiden Verteidiger Florian Fischer und Christoph Gottwald, sowie Stürmer Thomas Neumaier werden auch in der neuen Landesligasaison wieder im Trikot der Aibdogs aufs Eis gehen
  
 
   

 Stichwortsuche:
ehcpinguinekoenigsbrunnPinguine Königsbrunn
Der Kapitän bleibt an Bord

(BYL)  Der Kader des EHC Königsbrunn nimmt immer weiter Form an. Am Mittwoch gab der Verein bekannt, mit den beiden Leistungsträgern Tim Bullnheimer und Dennis Tausend zu verlängern. Zwei Akteure, die in den Spielen den Unterschied ausmachen können.

Tim Bullnheimer wechselte 2020 aus der höherklassigen Oberliga Süd von den Memminger Indians wieder in den heimischen Landkreis zum EHC. Von Beginn an entwickelte er sich zu einem zuverlässigen Top-Scorer und lieferte stets zuverlässig ab. In der letzten Saison zeigte der 24-jährige ehrgeizige Angreifer erneut seine Qualität und erelte in 37 Partien insgesamt 58 Scorerpunkte. Auch eine Verletzung während der Play-offs konnte ihn nicht aus der Bahn werfen, der körperlich präsente Königsbrunner Kapitän gab stets alles und war oft nur durch Fouls zu stoppen. EHC-Coach Bobby Linke weiß um die Stärken seines Parade-Stürmers:

„Als klar war, dass ich Trainer in Königsbrunn werde, wollte ich einen neuen Weg einschlagen. Dazu gehörte auch ein neuer Kapitän. Alex Strehler hat viele Jahre mit Leidenschaft und herausragenden Leistungen dieses Amt gelebt. Trotz der großen Fußstapfen und des jungen Alters führt Tim diese Rolle hervorragend aus. Er ist ein toller Leader, der es schafft in den richtigen Momenten die passende Ansprache zu finden. Auf dem Eis ist er einer der komplettesten Stürmer, stark am Bully und im Spiel gegen den Puck. Doch auch seine offensiven Qualitäten stellt er jedes Jahr erneut unter Beweis. Ich bin sehr stolz, dass "Bulli" weiterhin Kapitän dieser Mannschaft bleibt.“

Mit dem 30-jährigen Offensivspezialisten Dennis Tausend kann Königsbrunn mit einem weiteren wichtigen Baustein der Mannschaft verlängern. Durch seinen enormen Einsatz, seine kompromisslose, aber extrem disziplinierte Spielweise erarbeitete sich der gebürtige Augsburger Stürmer schnell den Respekt der Fans. Allerdings zog er sich während der Saison eine schwere Verletzung zu. Doch er arbeitete sich mit unbändigem Willen wieder zurück in die Mannschaft und hielt den EHC in den Play-offs im Spiel. Unvergessen ist sein Ausgleichstreffer gegen den TSV Erding, als der EHC im März noch mit 0:2 Spielen zurücklag und er drei Minuten vor Spielende den Puck ins Kreuzeck zimmerte. Dieses Tor brachte die Wende in der Serie gegen Erding, Königsbrunn setzte sich am Ende nach Verlängerung durch und warf den Top-Favoriten aus dem Wettbewerb. Für den EHC ist er als "Aggressive Leader" unverzichtbar. Bobby Linke freut sich schon auf eine weitere Spielzeit mit ihm:

„Für Dennis war es letztes Jahr eine Achterbahnfahrt. Durch tolle Leistungen in der Vorbereitung war er auf einem sehr guten Weg eine wichtige Rolle im Team einzunehmen. Trotz der langen Verletzungspause hat Dennis es geschafft sich zurück zu kämpfen und wusste mit starken Leistungen in den Playoffs zu überzeugen. Für den Gegner ist er ein sehr unangenehmer Spieler, da er niemals aufgibt und um jeden Zentimeter Eis kämpft. Das werden auch dieses Jahr wieder seine Mitspieler im Training zu spüren bekommen, wenn es um die Plätze im Lineup geht.“

Vor zwei Wochen wurde bekanntgegeben, dass aus Gründen des Brandschutzes die Pharmpur EISARENA vorerst geschlossen bleibt. EHC-Vorstand Tim Bertele hofft nun auf eine schnelle Lösung, erste wichtige Schritte wurden schon in die Wege geleitet:

„Aktuell arbeitet die Stadt mit Hochdruck an den Planungen zur Brandschutzsanierung. Stand heute können wir planmäßig Anfang September in den Trainingsbetrieb starten. Ein pünktlicher Spielbetrieb mit Zuschauern zur Saisoneröffnung am 14.9. gegen den EV Füssen steht jedoch noch in den Sternen. Hier hoffe ich darauf, dass die Stadt mit entsprechendem Nachdruck auf die handelnden Firmen einwirkt.“

Die neue Saison wird im Oktober offiziell starten, ein verbindlicher Spielplan und angekündigte Änderungen in den Regelungen wurden aber noch nicht bekannt gegeben. In absehbarer Zeit soll dies aber passieren, weiß Tim Bertele zu berichten:

„Der Modus zur Bayernliga sollte in den kommenden zwei Wochen vom Verband veröffentlicht werden, sodass wir im Anschluss mit dem Dauerkartenverkauf starten können. Ich kann schon so viel verraten, dass wir diese Spielzeit die attraktivste Dauerkarte in der EHC-Geschichte anbieten werden. Damit wollen wir unseren treuen Fans Dankeschön sagen und auch neue Fans zum Kauf animieren.“

  Mittwoch 3.Juli 2024
13:00 Uhr
   
Kaderlisten:
   
     
  Bayernliga
  
  
Bericht:
Autor:
  
  EHCK
  hp
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
   
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!