Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
   
    
Oberliga Nord
(OLN)  Durch den Derbysieg bei den Hannover Indians haben sich die Hannover Scorpions vorzeitig den Meistertitel in der Oberliga Nord gesichert. Es ist bereits der vierte Meistertitel seit dem DEL-Ausstieg im Jahr 2013
  
Landesliga NRW
(LLW)  Am Wochenende wurden die Spiele des EC Bergisch Land gegen die Hammer Eisbären 1b, sowie des ESC Lippstadt gegen die Wiehl Penguins 1b abgesagt. Beide Partien werden durch den EHV-NRW nun mit 5:0 Toren für die Heimmannschaften gewertet
  
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Rob Brown wird den ECP bis zum Saisonende verstärken. Der mittlerweile 41-jährige Deutsch-Kanadier hatte nach seinem Engagement bei den Blue Devils Weiden eigentlich seine aktive Laufbahn bereits letztes Jahr beendet

Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos müssen bis zum Saisonende auf Verteidiger Tim Junge verzichten. Der 21-Jährige laboriert an einem Kahnbeinbruch
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Die beiden Stürmer Erik Keresztury und Daniel Pronin fallen beide wegen schweer Oberkörperverletzungen vorraussichtlich bis zum Saisonende aus
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Der CET hat auf die Ausfälle und Abgänge in der Defensive reagiert und Verteidiger Norman Martens verpflichtet. Der 36-Jährige, der über reichlich DEL- und Zweitliga-Erfahrung verfügt, spielte in den vergangenen fünf Jahren für die Crocodiles Hamburg, wo er zu den wichtigsten Leistungsträgern der Hintermannschaft gehörte
  
Erding Gladiators
(BYL)  Stürmer Wassilij Guft-Sokolov verlässt die Gladiators und wird sich einem anderen Bayernligisten anschliessen. Dafür wird nach einer kurzen Auszeit künftig Stürmerroutinier Michael Trox wieder die Schlittschuhe für die Erdinger schnüren
  
Pinguine Königsbrunn
(BYL)  Trainer Robert Linke hat seinen Vertrag beim EHC zu Beginn der Meisterrunde für die nächste Saison verlängert. Er will langfristig mit der Mannschaft zusammenarbeiten. Großes Ziel soll in der Zukunft der Aufstieg in die Oberliga sein
  
Stuttgart Rebels
(RLSW)  Torhüter Janis Wagner wird die Rebels bis zum Saisonende auf Leihbasis verstärken. Der 29-Jährige wechselt von den Pforzheim Bisons nach Stuttgart. Nach Saisonende wird er dorthin zurückkehren und die Abteilungsleitung beim CfR übernehmen. Die Stuttgart Rebels haben sich zudem von Stürmer Juraj Mily getrennt. Der Slowake kam erst vor wenigen Wochen neu zum Team, jedoch gingen die sportlichen Vorstellungen offenbar zu weit auseinander
  
Eisbären Burgau
(BLL)  Der ESV hat seine Defensive mit Oleg Novikov verstärkt. Der 34-jährige Ukrainer spielte bereits am letzten Wochenende für die Eisbären. In den letzten Jahren war er nicht aktiv. In Seinem Heimatland spielte er für Kharkov, Donetsk und Lviv
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Paul Stumm verteidigt ab sofort für die Weserstars. Der 20-Jährige stammt aus dem Nachwuchs des REV Bremerhaven und spielte zudem für den REV 1b in der Landesliga
  
Hannover Indians
(OLN)  Nach Verteidiger Phillip Messing haben als nächstes die Brüder Dennis und Robin Palka ihre Verträge am Pferdeturm für ein weiteres Jahr verlängert. Während Dennis Palka erst letztes Jahr aus Weiden nach Hannover kam, wird Robin Palka bereits in seine dritte Spielzeit gehen. Unterdessen hat Stürmer Jannik Striepeke verletzungsbedingt seine aktive Laufbahn beendet und wird nicht weiter zur Verfügung stehen. Der ebenfalls derzeit verletzte Andrej Strakhov wird bis zu seiner Rückkehr aufs Eis als Co-Trainer fungieren
  
ESV Kaufbeuren
(DEL2)  Stürmer Yannik Burghart musste sich krankheitsbedingt einer Operation unterziehen und wird daher auf unbestimmte Zeit ausfallen
  
ERSC Ottobrunn
(BLL)  Der ERSC bekommt Verstärkung im Kampf um den Klassenerhalt. Stürmer Casey Noyes soll der Offensive mehr Schwung verleihen. Der 26-jährige US-Amerikaner, der zulezt in der FPHL aufs Eis ging, sammelte auch schon Erfahrungen in Europa, als er im letzten Jahr in Spanien für Milenio Logrono aufs Eis ging
  
EC Peiting
(OLS)  Stürmertalent David Diebolder hat seinen Vertrag bei den Pfaffenwinklern verlängert. Der 21-Jährige kam vor der Saison aus Kaufbeuren zum ECP und konnte in den bisherigen 37 Partien 24 Scorerpunkte verbuchen
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Der TSV hat seine Defensive mit Justin Bachmann verstärkt. Der 20-Jährige, der aus dem Ingolstädter Nachwuchs hervorging, wechselt vom EC Peiting zu den Miners. Lediglich ein Spiel hat er für den ECP bestritten und zwei weitere Partien mittels Förderlizenz für den ESC Kempten
  
  
   

 Stichwortsuche:
lindau islandersLindau Islanders
John Sicinski: „Wir müssen eindeutig die Defensiv-Arbeit verbessern“ - Interview mit dem neuen Trainer der EV Lindau Islanders

(OLS)  John Sicinski, der neue Trainer der EV Lindau Islanders, weiß genau, wo er den Hebel ansetzen muss. „Wenn man vier, fünf, sechs oder sieben Gegentore bekommt, ist es schwer Spiele zu gewinnen. Die Jungs schießen genügend Tore. Es ist eindeutig die Defensiv-Arbeit, die wir verbessern müssen. sagt John Sicinski im Interview mit dem Medienteam der Islanders. „Wir müssen Gegentore vermeiden.“

ihp-interview-kleinDas Interview im Wortlaut:

Frage: Wie kam die Verbindung zum EV Lindau zustande?
John Sicinski: Ich bin vor ungefähr zehn Tagen von Milo Markovic, dem Sportlichen Leiter in Lindau, kontaktiert worden. Ich bin gefragt worden, ob ich mir vorstellen könnte, in Lindau zu arbeiten. Wir haben dann im Laufe der Woche gute Gespräche gehabt. Bernd Wucher als 1. Vorsitzender war dann auch einmal involviert. Ich denke, diese Mannschaft hat viel mehr Potential, als sie derzeit zeigt. Für mich ist dies ein Anreiz, es in die richtige Richtung zu lenken.

Frage: Die Islanders haben im bisherigen Saisonverlauf viele Komplimente gesammelt, aber wenig Punkte. Wie kann man dies ändern?
John Sicinski: Das geht vor allem mit der Defensiv-Arbeit. Wenn man sich anschaut, wie wir Gegentore kassieren. Das ist einfach viel zu viel. Da ist es schwer, Spiele zu gewinnen. In bisher 14 Spielen gibt es nur drei Partien, in denen wir nur drei oder weniger Gegentore kassiert haben. Dabei haben wir einmal gegen Deggendorf verloren sowie gegen Klostersee und Peiting gewonnen. Das ist kein Zufall. Wenn man vier, fünf, sechs oder sieben Gegentore bekommt, ist es schwer, Spiele zu gewinnen. Die Jungs schießen genügend Tore. Es ist eindeutig die Defensiv-Arbeit, die wir verbessern müssen. Wir müssen Gegentore vermeiden.

Frage: Sind die vielen Gegentore, vor allem auch binnen weniger Minuten, eventuell auch eine Kopfsache?
John Sicinski: Ich glaube, dass dies langsam zu einer Kopfsache geworden ist. Ich werde auch versuchen, die Köpfe freizubekommen. Das ist ein Neustart für alle. Ich kenne nur zwei, drei Spieler persönlich, als gegnerischer Trainer schon ein paar mehr. Ab sofort werde ich alle Spieler beobachten und analysieren und dann werde ich meine Entscheidungen treffen. Jeder hat einen Neustart verdient. Wer mit seinen Leistungen unzufrieden war, kann es jetzt besser machen.

Frage: Wird die Aufgabe erschwert durch die starken Gegner in den kommenden Wochen?
John Sicinski: Das ist der Beginn eines Prozesses. Es wird drei, vier Woche dauern, bis die Mannschaft die Systeme und die Taktik blind spielen kann. Wir müssen Geduld haben und einen Schritt nach dem anderen machen. Wir wollen die besseren Mannschaften ärgern, das steht außer Frage. Die Lindauer Mannschaft ist besser, als es der Tabellenplatz aussagt. Wir bekommen es mit Gegnern aus den Top sechs der Liga zu tun. Aber wir können die auch schon ärgern. Wenn wir defensiv besser stehen, können wir auch Spiele gewinnen.

Frage: Sie haben viel Erfahrung als Oberliga-Trainer. Ist die Liga ist - abgesehen von zwei Überfliegern – so ausgeglichen wie nie zuvor?
John Sicinski: Mit Weiden und Rosenheim gibt es zwei Teams, die die anderen schon etwas distanziert haben. Bei den restlichen Mannschaften zählt nur die Leistung am Spieltag, die Tagesform. Unten hat es Klostersee sehr schwer. Aber man sieht eine Entwicklung in Passau und in Füssen. Auch Landsberg ist besser geworden.


Zur Person John Sicinski:
Geburtsdatum- und Ort: 15. April 1974 in Mississauga, Ontario (Kanada); Größe: 1,75 m; Gewicht: 79 kg; Aktiv u.a. bei verschiedenen Teams der US-Amerikanische College League, seit 1998 in Deutschland bei TEV Miesbach, EHC Straubing, Stuttgart Wizards, EHC München, Deggendorfer EC, EHF Passau Black Hawks, EV Regensburg und EC Peiting, dort zunächst Spielertrainer und dann Headcoach EC Peiting (2014- 2016), Headcoach Deggendorfer EC (2016 – 2019), Headcoach Starbulls Rosenheim (2019 – 2022), danach Nachwuchstrainer Starbulls Rosenheim.


 Mittwoch 16.November 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Lindau Islanders
EVL/cs
    -  Oberliga Süd
    -  
____________________________________________________________________________________


 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!