Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
   
Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos haben den Kontrakt mit Stürmer Alexander Komov verlängert. Der 22-Jährige kam letztes Jahr nach drei jahren beim Rivalen Herner EV an den Westbahnhof. In 45 Spielen gelangen ihm 8 Treffer und 18 Assists
  
Rostock Piranhas
(OLN)  Leon Häring ist der nächste Neuzugang beim REC. Der 21-Jährige, der lange Zeit im Regensburger Nachwuchs spielte, hat in der letzten Saison seine erste Spielzeit im Seniorenbereich in der Oberliga bestritten. Für die Memminger Indians absolvierte er 47 Partien und konnte dabei 3 Scorerpunkte beisteuern
  
Hannover Indians
(OLN)  Der deutsch-kanadische Torhüter Brett Jaeger hat seinen Vertrag verlängert und wird in seine zweite Saison am Pferdeturm gehen. Der 41-jährige Routinier wechselte letztes Jahr vom Rivalen aus der Wedemark zu den Indians
  
Kempten Sharks
(BYL)  Der ESC hat seine zweite Kontingentstelle neben Stürmer Filip Kokoska besetzt. Die Verteidigung soll Tomas Kulhanek verstärken. Der 22-jährige Tscheche spielte in seinem Heimatland in der dritthöchsten Liga und wechselte während der letzten Saison in die Oberliga zu den Passau Black Hawks, für die er in 13 Partien 3 Tore und 14 Assists erzielen konnte
  
EV Füssen
(OLS)  Mit Benedikt Hötzinger hat die lanjährige Nummer-1 im Tor verlängert. Das 27-jährige Eigengewächs steht bereits seit dem Neubgeinn 2016 fest im Kader der 1.Mannschaft
  
Amberg Wild Lions
(BYL)  Als weiteren Torhüter konnten die Löwen Timotej Pancur verpflichten. Der 20-jährige gebürtige Slowene, der zeitnah einen deutschen Pass erhalten soll, spielte mehrere Jahre im Kaufbeurer Nachwuchs und ging in der letzten Saison in der Regionalliga Nord für die Weserstars Bremen aufs Eis
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Die Verantwortlichen haben ihre Trainersuche erfolgreich abgeschlossen. Künftig wird Petr Korinek das Kommando an der Bande übernehmen. Der 57-Jährige Tscheche, der früher auch in Deutschland als Stürmer aktiv ar,coachte zuletzt bei seinem Heimatverein HC Plzen. Ausserdem gibt es die ersten Neuzugänge zu vermelden. Vom Bayernliga-Aufsteiger EHC Waldkraiburg wechseln die beiden jungen tschechischen Angreifer Josef Dana und Dominik Soukup zu den Hawks
  
Harsefeld Tigers
(RLN)  Hampus Magnusson ist der erste Neuzugang in Harsefeld. Der 24-jährige Schwede wechselt aus der Division2 seines Heimatlandes von Haninge Anchors zu den Tigers. 17 Tore und 13 Vorlagen konnte er in 32 Partien in der letzten Saison erzielen
  
Mad Dogs Mannheim
(RLSW)  Martin Nakov verlässt nach einer Spielzeit wieder die Mad Dogs. Der 21-Jährige, der zu den Leistungsträgern in der Offensive gehörte, wird in sein heimatland Bulgarien zurückkehren und dort in Sofia aufs Eis gehen
  
Pegnitz Ice Dogs
(BLL)  Das Goalie-Trio des EVP ist komplett und bleibt unverändert. Nach Maximilian Schmidt haben nun auch Kilian Schauer und Filip Rieger ihre Zusagen für die kommende Landesligasaison gegeben
  
EV Moosburg
(BLL)  Routinier Benjamin Obermeier wird in seine dritte Saison für den EVM gehen. Der 37-Jährige, der vom ERC Regen kam, war mit 18 Toren und 19 Vorlagen aus 26 Spielen einer der Leistungsträger im Team
  
Ice Cats Rheine
(LLW)  Maxim Moosmann wechselt von der 1b-Mannschaft des EC Pfaffenhofen aus der Bayerischen Bezirksliga zum ESC. Der 20-Jährige stammt ursprünglich aus dem Nachwuchs des Herforder EV
  
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Verteidiger Christoph Obermaier hält dem ESC auch in der Landesliga weiter die Treue. Der 23-Jährige gehört seit 2019 zum Aufgebot der 1.Mannschaft. Zuletzt hat er 16 Spiele bestritten und dabei 5 Assists beigesteuert
  
Diez-Limburg Rockets
(CEHL)  Die Rockets haben ihre zweite Kontingentstelle mit einem weiteren finnischen Stürmer besetzt. Sami Tamminen soll in der neuen Saison für Tore sorgen. Der 26-Jährige spielte in seinem Heimatland in den höchsten Ligen, sowie in der dritthöchsten schwedischen Liga. Weitere Stationen waren in Polen und zuletzt in Rumänien, wo er für den Gyergyoi HK aufs Eis ging
  
Münchner Luchse
(BBZL)  Angreifer Gereon Erpenbach, der letztes Jahr vom ESC Holzkirchen zu den Luchsen kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 28-Jährige absolvierte im MEK-Trikot 13 Spiele und konnte dabei 5 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
EHC Klostersee
(BYL)  Matthias Baumhackl wird in seine bereits neunte Saison für die Grafinger gehen. Der 31-Jährige konnte in der letzten Saison in 30 Spielen 2 Tore und 4 Assists beisteuern. Ausserdem wird auch Quirin Spies, der letztes Jahr aus Peitiing zu seinem Heimatverein zurückkehrte, wieder für den EHCK auflaufen. 4 Tore und 9 Vorlagen waren seine Bilanz aus 34 Partien
   
 
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten

(IHP)  Aktuelle Nachrichten und Pressemitteilungen von Donnerstag 28.April 2016. Heute mit Informationen von der Nationalmannschaft, aus der Deutschen Eishockey Liga und Deutschen Eishockey Liga 2, sowie aus der Oberliga Süd und Oberliga Nord.



nationalmannschaftNHL-Star Leon Draisaitl zu Gast im „Aktuellen Sportstudio“ - Große TV-Bühne für Nationalspieler / „Ich freue mich, zum erlauchten Kreis der Studiogäste gehören zu dürfen“

(DEB)  Große TV-Bühne für Deutschlands Ausnahmetalent: Nationalspieler Leon Draisaitl wurde für den kommenden Samstag, 30. April, als Studiogast ins „Aktuellen Sportstudio“ eingeladen. Der 20 Jahre alte Starstürmer von den Edmonton Oilers aus der National Hockey League (NHL) wird in einer der renommiertesten deutschen Sportsendungen des ZDF u.a. über den Werdegang vom „kölschen Jung“ zu einem der talentiertesten Eishockeyspieler Deutschlands sowie sein Leben im eishockeyverrückten Kanada berichten. 
„Ich habe das ‚Aktuelle Sportstudio‘ schon als Kind gemeinsam mit meinem Vater geguckt und freue mich daher umso mehr, dass ich nun auch zum erlauchten Kreis der Studiogäste gehören darf“, sagte Draisaitl, dessen Vater Peter ebenfalls viele Jahre in der Eishockey-Nationalmannschaft spielte. Derzeit weilt Leon Draisaitl in Oberhausen, wo sich die deutsche Auswahl auf die Partien im Rahmen der Euro Hockey Challenge gegen Weißrussland (Freitag, 29.4., 20 Uhr; Samstag, 30.4., 19.30 Uhr/jeweils live auf SPORT1). In der kommenden Woche reist das Team von Bundestrainer Marco Sturm zur 2016 IIHF Eishockey-Weltmeisterschaft (6. – 22. Mai) nach St. Petersburg.
Zuletzt hatte der Eishockeysport eine solch prominente TV-Plattform im Oktober 2012 an gleicher Stelle erhlaten. Während des damaligen NHL-Lockouts waren die deutschen NHL-Stars Dennis Seidenberg, Christian Ehrhoff sowie Marcel Goc zu Gast im „Aktuellen Sportstudio“, die sich den Fragen von Moderator Sven Voss  stellten. Der 39-Jährige wird auch diesmal durch die Sendung führen.  „Leon Draisaitl gehört zu den bemerkenswertesten Talenten im deutschen Eishockey. Wir sind sehr glücklich, dass wir ihn schon zu Beginn einer außergewöhnlichen Karriere als Studiogast im ‚Aktuellen Sportstudio‘ begrüßen dürfen“, sagte Voss.
Das „Aktuelle Sportstudio“ wird am Samstag, 30. April, von 23 – 0.25 Uhr im ZDF ausgestrahlt.  



augsburg2006Augsburger Panther: DK 2016-17 - Endspurt im verbilligten Aktionszeitraum

(DEL)  Endspurt im
Dauerkarten-Aktionszeitraum: Nur noch bis einschließlich Freitag, 29. April 2016 gibt es die Saisontickets 2016-17 zum verbilligten Preis. Jetzt die Panther-Dauerkarte sichern und von vielen Vorteilen profitieren. Bei Fragen zu allen Tickets steht Ihnen unser Geschäftsstellen- oder 1878 SHOP-Team telefonisch oder per E-Mail unter ticket @aev-panther.de mit Rat und Tat zur Seite. Ab kommender Woche befindet sich der 1878 SHOP im Curt-Frenzel-Stadion dann in der Sommerpause. Fanartikel gibt es aber rund um die Uhr unter www.1878shop.de. Der Einzelkartenverkauf für die DEL-Saison startet voraussichtlich Anfang August mit der Wiedereröffnung des Shops.



krefeldpinguinsKrefeld Pinguine: Samstag Fanshop geöffnet; Spieler verkaufen Dauerkarten

(DEL)  Der Countdown läuft! Noch bis zum 1.5. können die Dauerkarten für die anstehende Spielzeit 2016/17 zu Sonderkonditionen erworben werden. Zum Endspurt bieten die Krefeld Pinguine noch einmal eine besondere Möglichkeit zum Dauerkartenerwerb: Am kommenden Samstag, 30.4. öffnet deshalb der Fanshop im KönigPALAST von 11 – 15 Uhr. Auch Spieler der Pinguine werden vor Ort sein.

Finne Ville Vaija komplettiert Trainerteam, Einsatz bei den Krefeld Pinguinen und enge Verzahnung mit KEV 81
Neuer Co-Trainer der Krefeld Pinguine wird der Finne Ville Vaija. Der 25-Jährige stammt gebürtig aus Kouvola (Süden Finnlands) und hat bereits als Cheftrainer der U17 des SC Rheintal in der Schweiz Erfahrungen gesammelt. Komplettiert wird das Dreierteam um Fritzmeier und Vaija von DNL-Headcoach Elmar Schmitz. Das Amt des Cheftrainers wird der 49-Jährige auch weiterhin ausführen, auch er wird von Ville Vaija in seiner Arbeit unterstützt.



mannheimeradlerFünf Adler Mannheim im DEB-Aufgebot

(DEL)  Am Freitag, den 27.04. (20.00 Uhr), und Samstag, den 30.04. (19.30 Uhr), bestreitet die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ihre letzten beiden Testspiele im Rahmen der Euro Hockey Challenge auf deutschem Boden. In Oberhausen trifft die DEB-Auswahl zweimal auf Weißrussland (live auf SPORT1).
Insgesamt 31 Akteure, darunter Denis Reul, Nikolai Goc, Sinan Akdag, Marcus Kink und Christoph Ullmann, hat Bundestrainer Marco Sturm für die Duelle mit den Weißrussen nominiert. Nicht mit dabei ist Adler-Stürmer Marcel Goc, der sich in Lettland eine Ellenbogenblessur zuzog und in dieser Woche geschont wird. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Marcel kehrt zur Generalprobe in der Schweiz wieder zum Team zurück“, versicherte der Bundestrainer, der gegen Team Belarus auf Rotation setzt. „Wir werden wie schon zuletzt in Lettland rotieren und in beiden Spielen gegen Weißrussland verschiedene Varianten mit unterschiedlichen Formationen ausprobieren“, so Sturm.
Für die „Heimspiele“ in Oberhausen kann der ehemalige NHL-Profi auch auf die Dienste der DEL-Finalisten zurückgreifen. Felix Brückmann und Gerrit Fauser von den Grizzlys Wolfsburg sowie die Münchner Daryl Boyle, Yannic Seidenberg, Frank Mauer und Dominik Kahun stoßen zum Team und werden am Wochenende zum Einsatz kommen.
Besonders glücklich ist Sturm über die WM-Zusage von Christian Ehrhoff, der in der Nacht von Montag auf Dienstag mit den Chicago Blackhawks völlig überraschend an den St. Louis Blues gescheitert war. „Es freut mich sehr, dass wir auf einen solch starken und erfahrenen Spieler zurückgreifen können. Christian ist nach dem frühen Ausscheiden der Blackhawks ganz heiß darauf, sein Land bei der WM vertreten zu können“, sagte Sturm.



gizzlyadamswolfsburgGrizzlys Wolfsburg versteigern Vizemeistertrikots - Tolles Andenken an die erfolgreiche Saison 2015-2016

(DEL)  Was für ein Hammer: Die originalen Spielertrikots (game-worn) aus der diesjährigen Vizemeistersaison werden ab Mittwoch im Internet unter grizzlys-auktion.de angeboten! Die Jerseys der Grizzlys-Profis waren nicht im Shop erhältlich und sind daher absolute Unikate - ein Muss für jeden Fan und ein Spitzenandenken an die Saison 2015-2016!
Was waren das für heiße Schlachten: Viertelfinale gegen die Düsseldorfer EG, Halbfinale gegen die Nürnberg Ice Tigers, Finale gegen den EHC Red Bull München! Die diesjährigen Playoff-Trikots haben eine große Geschichte zu erzählen und tragen etliche Emotionen in sich! Die Grizzlys bieten ihren Fans ab Mittwoch unter grizzlys-auktion.de die exklusive Chance, sich diese original getragenen Trikots ihrer Eishockey-Helden zu sichern! Insgesamt werden 23 Exemplare angeboten - inklusive eines Original-Zertifikats, unterschrieben von Sportdirektor und Geschäftsführer Charly Fliegauf.
Hochwertige Verarbeitung
Anders als die Fan-Versionen weisen die Spielertrikots viele Details und Besonderheiten auf. Der Logo-Patch ist nach NHL-Vorbild aufwendig gestickt. Auch die Nummern sind detailgetreu aufgenäht. Ebenso wie beim Fantrikot sind auch im Spielerjersey Kordeln im Kragenbereich integriert. Diese Features machen die Vizemeistertrikots zu echten Unikaten und Liebhaberexemplaren. „Wir haben die Trikots mit Stolz getragen und freuen uns, dass sie nun neue, glückliche Besitzer finden werden“, so Stürmer Sebastian Furchner.
Die Grizzlys hatten in diesem Jahr auf ein spezielles Retro-Design und klare Linien, ganz nach dem Vorbild der NHL, gesetzt. Viel Wert haben die Grizzlys erneut darauf gelegt, das Logo prominent auf der Brust des Jerseys zu integrieren. Darüber hinaus ist der Schriftzug „Playoffs since 2009“ prominent auf den Ärmeln integriert, welcher die durchgehende Teilnahme der Grizzlys an den Endrunden von 2009 bis 2016 manifestiert.



roteteufelbadnauheimRote Teufel Bad Nauheim: Kontinuität im administrativen Bereich der GmbH - Matthias Roos bleibt und übernimmt den Posten des Team-Managers

(DEL2)  Nicht nur im DEL2-Team geht der EC Bad Nauheim mit Kontinuität in die kommende Saison 2016/17. Auch im administrativen Bereich der Geschäftsstelle bleiben die handelnden Personen den Roten Teufeln erhalten. Somit gehen die Kurstädter auch weiterhin mit Geschäftsführer Andreas Ortwein an der Spitze in die anstehende Spielzeit. "Andreas genießt mit großer Mehrheit das Vertrauen unseres Kreises und wir sind froh, dass er uns nochmal die Zusage gegeben hat, mit ihm in die neue Saison zu gehen", sagt Nachwuchsvorstand und Gesellschaftersprecher Uwe Gericke. "Es ist für ihn neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit eine große Belastung, den mittlerweile sehr umfangreichen Geschäftsbetrieb zu stemmen. Daher war es uns und ihm selbst auch wichtig, dass er Aufgaben innerhalb des Tagesgeschäftes an weitere Verantwortliche abgeben kann. Wir denken, dass wir mit Matthias Baldys, Dirk Schäfer und Matthias Roos ein Team haben, welches eigenverantwortlich tätig sein kann und nun sukzessive weitergehende Verantwortung übernehmen wird", so Gericke weiter.
"Uns Sponsoren ist Kontinuität und wirtschaftliche Stabilität das Wichtigste und daher begrüßen wir die angedachte Lösung", äußert sich Beirats- und Sponsorensprecher Michael Richly zur administrativen Konstellation. "Es ist ein sehr guter Weg, weiterhin Schritt für Schritt die Dinge auf mehrere Schultern zu verteilen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut, ein solcher Prozess dauert Jahre. Die drei GmbH-Verantwortlichen können somit noch mindestens zwölf weitere Monate auf das Wissen und die Hilfe von Andreas Ortwein bauen und damit weiter an dieses Thema herangeführt werden", so Richly.
Geplant ist, dass in der GmbH ab dem 1. Mai drei Verantwortungsbereiche gebildet werden:
1.) Dirk Schäfer
bleibt weiterhin Leiter Marketing und Vertrieb. Er ist auch weiterhin für Sponsoren-Akquisition und -pflege zuständig und wird alle Marketing-Aktivitäten unter sich bündeln. In Zukunft wird er von einem ambitionierten Werksstudenten unterstützt, der ihm in allen administrativen und organisatorischen Dingen zur Hand geht.
2.) Matthias Baldys
übernimmt zum 1. Mai 2016 die Geschäftsstellenleitung. In seinen Verantwortungsbereich fallen das Ticketing, Merchandising, Catering, Buchhaltung, Rechnungswesen sowie alle sonstigen, allgemeinen Geschäftsstellentätigkeiten.
3.) Matthias Roos
bleibt dem EC Bad Nauheim auch weiterhin erhalten. Er wird die neu geschaffene Funktion des Team-Managers übernehmen und sich dabei um alle organisatorischen Dinge des Spielbetriebs (z.B. Autos, Wohnungen, Ausrüstung etc.) kümmern. Auch wird er alle administrativen Verbandsthemen in Sachen DEB, ESBG, HEV und EHV NRW führen und Cheftrainer Petri Kujala beim Thema Scouting - sowohl was den eigenen Nachwuchs als auch externe Spieler angeht - unterstützen. Diese neue Funktion ist das Ergebnis der guten Zusammenarbeit von Roos und Kujala in der abgelaufenen Saison, die weiter genutzt und optimiert werden soll.
"Das Unternehmen EC Bad Nauheim ist mittlerweile so stark gewachsen, dass man für die drei Kernbereiche jeweils eine verantwortliche Person benötigt, die das Tagesgeschäft selbständig führt", sagt Geschäftsführer Andreas Ortwein. "Das gilt für die Geschäftsstelle, für das Team und den Spielbetrieb  sowie natürlich auch für den Bereich Marketing und Vertrieb. Matthias Baldys, Dirk Schäfer und Matthias Roos genießen alle drei unser absolutes Vertrauen. Wir haben hautnah in den letzten Tagen und Wochen erlebt, wie sie gemeinsam alles daran setzen, in ihrem Bereich - und damit für den EC - voran zu kommen. Wir sind somit gerüstet, um auch im administrativen Umfeld der GmbH den nächsten Entwicklungsschritt zu machen",  so Ortwein zum Start in die neue Saison mit der leicht veränderten Konstellation in der Führungsebene der Spielbetriebs GmbH.



evregensburgEV Regensburg: Dauerkarten ab sofort auch online buchbar

(OLS)  Der Service für Dauerkarteninhaber des EV Regensburg wird nun noch bequemer. Ab sofort können die Saisontickets online verlängert oder neu bestellt werden.
Nach einigen Wochen der Vorarbeit wurde umgesetzt, dass ab dem heutigen Donnerstag beim Ticketing-Partner reservix die neuen Dauerkarten direkt online gebucht werden können. Bestandskunden können unter Angabe Ihres Namens – WICHTIG: Es muss der Name des Bestellers, der das Dauerkartenbestell-formular in der Vergangenheit ausgefüllt hat, angegeben werden – sowie des vierstelligen Ticketcodes, der auf der alten Karte mit aufgedruckt ist, bequem von zu Hause aus verlängern. Auch Neuinteressenten können sofort online einsehen, welche Plätze frei sind und sich dabei gleich ihren neuen Stammplatz si-chern.
Abgeholt werden können die Karten, die nur gegen Barzahlung oder Vorab-Überweisung und mit der Be-stellbestätigung in der Geschäftsstelle ausgegeben werden, ab Mitte Mai. Über den Start der Ausgabe wird der EV Regensburg nochmals informieren. Für alle Besteller, die Ermäßigungen genießen, erfolgt an dieser Stelle der Hinweis, dass die Ermäßigungsnachweise bei der Abholung zwingend vorzulegen sind.
Bis zum 31. Mai sind noch alle Plätze der Vorjahres-Dauerkartenbesitzer reserviert. Wer bis dahin nicht ordert, nimmt in Kauf, dass seine Karte in den freien Verkauf geht. Hier gilt eine weitere, bereits bekannte Regelung, denn bis zum 30. Juni gelten noch Vorzugspreise, mit denen der EVR einen Kauf noch schmack-hafter machen möchte. Ab dem 01.07.2016 werden die neuen, regulären Preise aufgerufen.
Mit der Neu-Einführung der Online-Buchung und Verlängerung verbessert der EV Regensburg seine Dienstleistung an den Fan und vollzieht somit einen weiteren Schritt der stetigen Professionalisierung. Gebucht werden können die Dauerkarten über die offizielle Homepage des Clubs – www.evregensburg1962.de



bluedevilsweidenTransferkracher! Blue Devils verpflichten Daniel Sevo / DEL-erfahrener Verteidiger wechselt von den Bayreuth Tigers nach Weiden – Wunschspieler von Meiler und Berwanger – Abschied von Wiecki und Ortolf

(OLS)  Transfercoup für die Blue Devils Weiden: Vom Oberliga-Finalisten Bayreuth Tigers wechselt einer der absoluten Top-Verteidiger der Oberliga Süd in die Oberpfalz. Routinier Daniel Sevo hat einen Vertrag für die Saison 2016/2017 unterzeichnet. Der 31-Jährige bringt die große Erfahrung aus 118 DEL-, 144 Zweitliga- und 484 Oberligapartien mit nach Weiden. Genau genommen handelt es sich bei diesem Wechsel sogar um ein „Comeback“.
„Er war der absolute Wunschspieler von Markus Berwanger und mir“, freute sich Teammanager Christian Meiler bei der öffentlichen Vorstellung des Neuzugangs im Volkswagen & Skoda Autohaus Süd in Weiden. Auch Sevo fiebert der neuen Herausforderung entgegen: „Ich freue mich auf Weiden.“
Was viele wohl nicht (mehr) wissen: Daniel Sevo hat eine „Weidener Vergangenheit“, wenn auch nur eine kurze: In der Saison 1999/2000 spielte der gebürtige Bayreuther nämlich eine Saison in der Jugend des 1. EV Weiden, ehe ihn sein Weg in den Nachwuchs der Kölner Haie führte. Nach dem Intermezzo bei den Junghaien gab er schließlich für seinen Heimatverein ESV Bayreuth mit 17 Jahren sein Debüt in der Oberliga.
Schnell wurden die Scouts mehrerer deutscher Spitzenclubs auf den talentierten Verteidiger aufmerksam. Und so kann der 1,89 Meter große und 90 Kilogramm schwere Linksschütze heute auf vier Jahre in der DEL mit Einsätzen für die Nürnberg Ice Tigers und die Hamburg Freezers zurückblicken. Dazu kommen etwa 150 Partien in der 2. Bundesliga. Mit dem EHC München holte er 2009 den DEB-Pokal und wurde 2010 Zweitliga-Meister. Zur Saison 2013/2014 kehrte Sevo nach den Stationen Bremerhaven, Leipzig, Crimmitschau, Regensburg, Selb, Frankfurt und Halle nach Bayreuth zurück und war seitdem einer der Garanten des Erfolgs, der das Team bis ins Finale um die Oberligameisterschaft führte.
„Daniel bringt alles mit“, gerät Meiler fast ins Schwärmen. „Er ist im besten Alter, hat viel Erfahrung, ist robust und stark im Defensivzweikampf, hat eine hervorragende Übersicht, ist gleichzeitig technisch versiert und hat eine brutale Schusskraft.“ Für Meiler und Trainer Markus Berwanger stehe außer Frage, dass der Defensivspezialist „in den vergangenen Jahren einer der besten Verteidiger dieser Liga war. Und diesem Anspruch soll er auch bei uns gerecht werden.“
Mit der Verpflichtung des 31-Jährigen nimmt die Weidener Abwehr, die sich stabiler präsentieren soll als vergangene Saison, schon früh deutliche Gestalt an: Neben Sevo stehen mit Ralf Herbst und Daniel Willaschek bereits zwei gestandene Verteidiger unter Vertrag, dazu erwartet man sich von Marius Nägele eine weitere positive Entwicklung.
Christian Meiler gab neben der Vorstellung Sevos einen Einblick in die weitere Kaderplanung für die kommende Saison. So spielen die Kontingentspieler der abgelaufenen Spielzeit, Jacob Laliberté, Lubomir Vaskovic und Tomas Divisek, in den Überlegungen für 2016/2017 keine Rolle mehr. „Ob wir die Kontingentstellen mit zwei Stürmern oder einem Verteidiger und einem Stürmer besetzen, ist noch völlig offen. Es ist zu früh sich festzulegen“, so Meiler. Dies hänge von den weiteren Verhandlungen mit verschiedenen deutschen Spielern ab, die aktuell laufen. Auch mit den Spielern mit Weidener Wurzeln stünden in den kommenden Tagen und Wochen Gespräche und Verhandlungen an. Keine Zukunft in Weiden hat Stürmer Jakub Wiecki. Dem 27-Jährigen wurde vom Verein kein neues Vertragsangebot unterbreitet. Auch Angreifer Stefan Ortolf wird die Blue Devils verlassen. Die Weidener konnten sich mit dem 28-Jährigen nicht auf einen neuen Vertrag einigen. „Er hat uns mitgeteilt, dass er sich für einen anderen Verein entschieden hat.“
Meiler dankte den scheidenden Akteuren: „Wir wünschen allen Spielern, die uns verlassen werden, alles Gute für die weitere Karriere. Jeder Einzelne hat seinen Beitrag zu einer für uns erfolgreichen Saison geleistet.“
Der Teammanager hatte zudem die ersten Termine der Saisonvorbereitung 2016/2017 parat: Am Freitag, 26. August spielen die Weidener ein Vorbereitungsspiel gegen den tschechischen Drittligisten HC Baník Sokolov (2. Liga West). Exakt eine Woche später, am Freitag, 2. September treten die Tschechen dann zum „Rückspiel“ in der Weidener Hans-Schröpf-Arena an. „Zwei interessante, internationale Vergleiche“, so Meiler.



fuechseduisburgPETERS Dachprofi GmbH und Füchse Duisburg verlängern Sponsoring-Partnerschaft

(OLN)  Der Eishockey-Oberligist Füchse Duisburg und die PETERS Dachprofi GmbH aus Düsseldorf verlängern und erweitern ihre Zusammenarbeit. Ab der Saison 2016/2017 wird der Dachdecker-Meisterbetrieb sein bereits seit der Saison 2015/2016 bestehendes Engagement bei den Füchsen weiter ausbauen und in den Kreis der Strategie-Partner aufsteigen. Die KENSTON Sport GmbH, als Betreiber der Füchse Duisburg, wird die PETERS Dachprofi GmbH entsprechend öffentlichkeitswirksam im Partner- und Sponsorenkreis der Füchse herausstellen.
Bei allen Fragen und Problemen rund um das Thema „Dach“ steht die PETERS Dachprofi GmbH mit fachlichem Rat und Tat gerne zur Seite. Vor allem die im Vorfeld einer Baumaßnahme erforderliche fachliche Beratung sowie spätere Bauleitung stehen bei der PETERS Dachprofi GmbH im Vordergrund und stellen sich immer wieder als wichtiger Bestandteil der Arbeit heraus. Zu den Aufgabengebieten zählen u. a. die Außenwandverkleidung, Balkonabdichtungen und Sanierungen, Bekleidungen in Metall und Schiefer sowie die Flachdach- und Steildacheindeckung. Zudem ist die PETERS Dachprofi GmbH ein Velux geschulter Betrieb und immer mit den neuesten Produkten und Techniken vertraut. Auch Solaranlagen, ob Photovoltaik oder Solarthermie, werden von der Gesellschaft in Verbindung mit einem Kooperationspartner fachmännisch geplant und ausgeführt. Übrigens steht die PETERS Dachprofi GmbH auch als Gebäude-Energieberater zur Verfügung.
Zentraler Bestandteil der Aktivitäten von KENSTON bei den Füchsen Duisburg ist die Positionierung der Füchse sowohl als regionale als auch überregionale Werbemarke, um hierdurch Unternehmen eine hoch attraktive Werbe- und Marketingplattform offerieren zu können. KENSTON und die Füchse haben auch für die bevorstehende Saison das klare Ziel, in die DEL2 aufzusteigen. So können die Unternehmenspartner von der bundesweiten medialen Präsenz bestmöglich profitieren.
Volkers Peters, Geschäftsführer der PETERS Dachprofi GmbH zur Partnerschaft mit den Füchsen Duisburg:
„Wir freuen uns darauf, mit der KENSTON Unternehmensgruppe auch in unserem zweiten Jahr zusammenzuarbeiten. Wir lieben den ehrlichen und schnellen Sport, wo bis zum Letzten gekämpft wird. Die Gespräche mit den Herren Uckermann und Drees überzeugten uns von den Zielen des Eishockeys in Duisburg. Es ist auch für uns wichtig und richtig, mit den Füchsen Duisburg eine Partnerschaft einzugehen und zu leben. Wir warten schon jetzt sehnsüchtig auf den Beginn der neuen Saison und spannende Spiele in der Oberliga mit dem Ziel, in die DEL 2 aufzusteigen.“
Patrick Drees, Geschäftsführer der KENSTON Sport GmbH, zur Partnerschaft mit der PETERS Dachprofi GmbH:
„Wir freuen uns sehr, mit der PETERS Dachprofi GmbH in das 2. Jahr der Zusammenarbeit zu starten. Der Partner lebt das Füchse-Feeling aus bodenständigem Sport in Verbindung mit freundschaftlicher Partnerschaft und wirtschaftlicher Effizienz nachhaltig mit. Die Familie Peters ist bereits nach einem Jahr Partnerschaft nicht mehr aus der Füchse-Familie wegzudenken und besticht als absoluter Sympathieträger. Nur mit starken Partnern aus der Wirtschaft, die auch menschlich zu uns und dem EVD passen, können wir unsere Zielstellungen erreichen.“

Neuer Co-Trainer - Füchse holen Reemt Pyka
die Suche ist beendet, die Füchse Duisburg haben mit Reemt Pyka einen neuen Co-Trainer gefunden. Der 47-jährige gebürtige Bremerhavener wechselt von den Krefeld Pinguinen aus der DEL zu den Füchsen. In Krefeld war er in den vergangenen acht Jahren ebenfalls als Co-Trainer tätig.
Während seiner aktiven Spielerkarriere als Stürmer stand Pyka in der DEL für die Krefeld Pinguine und die Augsburger Panther unter Vertrag. Im Alter von 36 Jahren beendete er seine Laufbahn bei seinem Heimatverein Bremerhaven in der zweiten Liga. Als Spieler kann Pyka auf 659 Spiele in der höchsten deutschen Liga und 225 Zweitligaspiele zurückblicken. Auch nahm er an 4 Weltmeisterschaften und den olympischen Spielen 1998 in Nagano teil.
Cheftrainer Lance Nethery zur Verpflichtung: „Wir sind froh das wir mit Reemt einen erfahrenen Co-Trainer zu den Füchsen holen konnten. Durch die Kooperation mit den Krefeld Pinguinen haben wir in den letzten Jahren schon intensiv mit Reemt zusammengearbeitet. Das wir einen so erfahrenen Co-Trainer verpflichten konnten, zeigt das wir auf dem richtigen Weg sind.“



moskitosessenDie Wohnbau Moskitos Essen starten die Aktion Spielerpate

(OLN)  Die Wohnbau Moskitos starten ab sofort mit einer besonderen Aktion, der Aktion Spielerpate. Dabei kann sich jeder in der kommenden Saison seinen eigenen Moskitos Spieler ersteigern. Ab einem Mindestgebot von 499,- Euro kann man die Patenschaft eines "Jungen Wilden" seiner Wahl übernehmen. Mit der Patenschaft hilft man nicht nur dem Verein und dem Spieler, es gibt auch ein großes Patenpaket dazu.
Dieses beinhaltet:
- exklusives Gameworn-Trikot des Paten-Spielers nach der Saison, gerne
mit Unterschrift.
- (Firmen-)Name auf dem Trikot, im Kragen verewigt.
- Ein besonderes Essen, beim Patenabend - auf dem der Pate (und eine
weitere Begleitung) sich ganz in Ruhe mit „Seinem“ Spieler unterhalten
kann und gemütlich zusammen einen schönen Abend erleben kann.
- Die Wohnbau Moskitos werden den Paten auf der Webseite, bei dem
jeweiligen Spieler nach seinen Wünschen als Paten präsentieren (Foto,
Banner, Logo, Namenszug oder gerne auch ein kleines Video)
- Der Pate erhält ein persönliches Foto, dass Ihn/Sie gemeinsam mit dem
Patenspieler zeigt. Gerne auch auf dem Eis oder mit der kompletten
Mannschaft.
- Die Patenschaft erscheint auf den in der Eishalle montierten Monitoren,
wo wir dem Paten noch mal explizit danken und Ihn allen Fans und
Besuchern der Eishalle präsentieren.
Die Patenschaft muss ersteigert werden. Dafür schickt der potentielle Pate einfach eine
E-Mail mit seinen kompletten Daten (inkl. Rufnummer unter der wir Sie erreichen
können) und Ihrem Gebot (mindestens 499,- Euro) an patenschaft @moskitos-essen.de.
Die Versteigerung ist geheim, und das Gebot erscheint auf Wunsch auch nicht in der
Öffentlichkeit. Einsendeschluss ist 2 Wochen, nach der offiziellen Vorstellung des
jeweiligen Spielers auf unserer Webseite. Wir weisen aber bei jeder Ankündigung, noch
mal explizit darauf hin. Bei gleichen Geboten entscheidet das Losverfahren.
Für die Spieler, die bereits vorgestellt wurden, beginnt die Angebotszeit ab sofort und
endet am 12.05.2015 um 23:59 Uhr. Das höchste Gebot bekommt den Zuschlag. Die
"Versteigerung" beginnt ab heute für folgende Spieler:
- Philipp Gejerhos #66
- Tobias Brazda #20
- Tim Brazda #88
- Niklas Hildebrand #9
- Dominik Patocka #14
- Michal Velecký #15
- Sebastian Staudt #29
- Bendict Roßberg #16
- Robin Slalina #71
- Oliver Granz #77
- Julian Lautenschlager #19
- Christoph Ziolkowski #87
Die E-Mail sollte bitte folgende Daten erhalten:
Vor- und Zuname (ggf. Firmenname und Ansprechpartner), Adresse, Telefonnummer,
das Gebot und den Namen des Spielers, dessen Patenschaft Sie übernehmen möchten.



 www.icehockeypage.de  Informationen zum Thema
 Datum:
 Thema:
 Bericht:
Mittwoch 27.April 2016
Nachrichten / Spielberichte
IHP - Pressemitteilungen
    -  
    -  Ergebnisse und Tabellen
    -  IHP facebook
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!