Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
IHP-PuckIHP Nachrichten
Mittwoch 12.Juni 2024

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten und offizielle Mitteilungen von Dienstag und Mittwoch mit insgesamt fünf Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga und Deutschen Eishockey Liga 2, sowie aus der Bayernliga, Regionalliga Ost und aus dem Frauen-Eishockey.
 
 
    
NEWS

DEB - Nationalmannschaft  /  Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2  /  Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    

StraubingtigersStraubing Tigers
Gaby Sennebogen erhält E.H.C. Leadership Award 2024

(DEL)  Die Alliance of European Hockey Clubs hat am heutigen Dienstagabend die Gewinner der diesjährigen Fenix Outdoor & Warrior Euro Hockey Awards bekanntgegeben. Bereits zum achten Mal kürten die Verantwortlichen der E.H.C Alliance besondere Errungenschaften im europäischen Eishockeysport. In diesem Rahmen wurde Gaby Sennebogen, Geschäftsführerin der Straubing Tigers, mit dem E.H.C. Leadership Award 2024 ausgezeichnet. Seit über 15 Jahren leitet Gaby Sennebogen den Club ehrenamtlich und ist maßgeblich für das nachhaltige Wachstum des Clubs verantwortlich.
Die Alliance of European Hockey Clubs begründete die Auszeichnung wie folgt: „Für die Einführung einer unternehmerischen Denkweise, für die Entwicklung der Straubing Tigers zu einem überdurchschnittlich erfolgreichen Team und die gleichzeitige Integration des Clubs in das soziale Gefüge der Stadt Straubing sowie für die einzigartige Position als ehrenamtliche CEO.“
Jason Dunham, Sportlicher Leiter der Straubing Tigers, über Gaby Sennebogen: „Ich bin außerordentlich begeistert von dem, was Gaby für unsere Organisation leistet. Seit Gaby unseren Club mit Herzblut leitet, haben wir uns jeder Hinsicht enorm weiterentwickelt und die ganze Infrastruktur modernisiert. Ihre Arbeit ist nicht nur der Grundstein für unseren wirtschaftlichen Erfolg – sondern auch für unsere sportlichen Errungenschaften. Ich bin stolz, mit Gaby arbeiten zu dürfen und gratuliere ihr ganz herzlich zu dem verdienten Award.“
 www.ihp.hockey    Dienstag 11.Juni 2024  22:08 Uhr
Bericht:     ST
Autor:     nst

  
eisbaerenregensburgEisbären Regensburg
MEISTERTORWART VERLÄSST DIE EISBÄREN REGENSBURG: TOM MCCOLLUM WECHSELT NACH NORDIRLAND

(DEL2)  Mit Goalie Tom McCollum verlässt der Meistertorhüter den Eishockey-Zweitligisten Eisbären Regensburg nach einem gemeinsamen Jahr. Der 34-jährige US-Amerikaner hatte großen Anteil am jüngsten DEL-2-Titel der Oberpfälzer und stand insgesamt exakt 60 Mal zwischen den Pfosten der Domstädter. Dabei kam der ehemalige Erstrunden-NHL-Draftpick (2008 an Position 30 von Detroit) auf eine Fangquote von überragenden 92,22 Prozent und ließ im Schnitt nur 2,51 Gegentore zu. In er Endrunde sicherte er sich mit seinen konstant starken Leistungen auch den Titel des wertvollsten Spielers der Play-offs. McCollum zieht es nach Nordirland in die höchste Spielklasse Großbritanniens, die EIHL – dies gab sein neuer Klub kurzfristig ohne vorherige Absprachen bekannt.
Mit der Empfehlung aus (unter anderem) über 350 Spielen in der zweithöchsten nordamerikanischen Spielklasse AHL und sogar drei Einsätzen in der NHL, der besten Liga der Welt, war McCollum im Sommer 2023 vom HC Innsbruck aus der starken ICEHL (International Central European Hockey League) in die Donaustadt gewechselt. Dort hatte er in den drei vorherigen Spielzeiten starke Leistungen gezeigt – zwischenzeitlich hatte es ihn in dieser Zeitspanne auch für zehn Spiele zum damaligen Erstligisten Bietigheim nach Deutschland verschlagen, wo er ebenfalls zu überzeugen wusste. Der Silbermedaillengewinner bei der U-18-Weltmeisterschaft 2008 entwickelte sich entsprechend schnell auch zum Publikumsliebling. Nach einem gemeinsamen Jahr mit dem sensationellen DEL-2-Titel trennen sich nun aber die Wege wieder.
Spezieller Gruß an die Fans
McCollum betont, die „ganz besondere Saison“ für immer in Erinnerung zu behalten. Er sagt: „Ich will mich vor allem beim Klub für die tolle Möglichkeit diese Saison bedanken. Danke vor allem auch an die Betreuer, die mir immer geholfen haben, meine Ausrüstung in Ordnung zu behalten, sodass ich immer bereit fürs Eis war. Und danke auch an die Physios und Ärzte, die mich das ganze Jahr fit und einsatzbereit gehalten haben.“ Einen ganz speziellen Gruß richtet der Nordamerikaner aber auch an die Regensburger Fans: „Ein simples „Danke“ könnte niemals das ausdrücken, was ich für euch empfinde. Eure Unterstützung hat uns als Mannschaft wirklich geholfen, diesen Titel zu holen. Ich werde die vielen Erinnerungen, die wir gemeinsam geschaffen haben, immer in Ehren halten. Euren Support und wie ihr meine Familie und mich aufgenommen habt, werde ich nie vergessen. Wir werden uns immer daran erinnern, wie wir die Siege mit euch gefeiert haben. Danke für Alles, Regensburg! Wir werden euch vermissen...“
Eisbären-Geschäftsführer Christian Sommerer bedauert nicht nur den Abgang des sympathischen Goalies, sondern auch, dass dessen neuer Klub einer standesgemäßen Verabschiedung zuvorkam: „Wir danken Tom ganz ausdrücklich für seinen großen Einsatz und die starken Leistungen auf und neben dem Eis und wünschen ihm sportlich wie privat nur das Beste für die Zukunft. Die Veröffentlichung durch sein neues Team erfolgte leider gänzlich ohne Absprache mit uns. Gerne hätten wir eine wichtige Personalie wie ihn ordentlich und im gebührenden Rahmen verabschiedet. Aber diese Möglichkeit wurde uns damit leider genommen.“
 www.ihp.hockey    Dienstag 11.Juni 2024  14:15 Uhr
Bericht:     EVR
Autor:     jml

     
       
NEWS Landesverbände  Süd

Bayernliga - Landesliga Bayern - Bezirksliga Bayern  /  Regionalliga Südwest - Landesliga Baden-Württemberg
  
   
 
Amberg Wild LionsAmberg Wild Lions
ERSC Amberg mit einer ordentlichen Bilanz - Berichte und Neuwahlen auf der Mitgliederversammlung

(BYL)  Beim ERSC Amberg zeigt man sich mit dem abgelaufenen Spieljahr 2023/2024 insgesamt sehr zufrieden. Das erfuhren die Mitglieder auf der Jahreshauptversammlung des Amberger Eishockeyvereins. „Wir hatten ein finanziell gesundes Jahr, haben einiges auf die Beine stellen können und sportlich war es auch in Ordnung“, so das Resümee des Vorsitzenden Mustafa Sugle.
„Das Bayernliga-Niveau nimmt von Jahr zu Jahr immer mehr zu. Da ist es ganz schwierig, entsprechend mitzuhalten“, so die Einschätzung Sugles. Der ‚Stotterstart‘ der letzten Saison sei dem späteren Trainingsbeginn geschuldet und beinahe schon traditionell. Vorausblickend hofft der Löwen-Chef, dass der notwendige Umbau der Kühlanlage im Stadion bis Ende August/Anfang September beendet sein könnte. Auf einen kommenden sportlichen Höhepunkt wies Sugle speziell hin: „Am Samstag, den 12.Oktober, sind wir der Ausrichter der Saisoneröffnung der Eishockey-Bayernliga. Da werden alle auf uns schauen und wir wollen uns auch außerhalb der Eisfläche entsprechend präsentieren“. Die Wild Lions erwarten zu diesem Eröffnungsspiel den zuletzt zweifachen Bayernligameister Königsbrunner Pinguine sowie Vertreter der Bayernligavereine und des Verbandes.
Rückblickend lobte Sugle ausdrücklich die Arbeit von Cheftrainer Dirk Salinger und dessen Team: „Ein ganz besonderer Dank an ‚Sale’ für die vertrauensvolle und hervorragende Zusammenarbeit“.
Dem schloss sich auch Obmann Chris Spanger im vollen Umfang an. Seine Rechnung: „Drei Jahre Bayernliga – drei Jahre Playoffteilnahme, das kann sich sehen lassen“. Man habe in der abgelaufenen Saison als Ambition die direkte Qualifikation für die Playoffs als Ziel gesetzt, diese aber zumindest dann über Ausscheidungsspiele gegen Buchloe erreicht. Höhepunkt waren im Viertelfinale die Spiele gegen Vorrundenmeister Erding: „Zwei Siege beim Topfavoriten sind schon eine Aussage“, am Ende sei der Favorit aber verdient weitergekommen. Spanger dankte dem ausgeschiedenen Co-Trainer Christian Martin für dessen Unterstützung. Diesen Posten nimmt in der neuen Spielzeit Ex-Verteidiger Richard Stütz ein: „Richard war schon als Spieler ehrgeizig und zuverlässig“, zeigt Spanger großes Vertrauen.
Nico Mußemann hatte als Obmann Zahlen und Fakten aus dem Nachwuchs. Demnach sei die Anzahl der aktiven Jugendlichen von 123 aus dem Vorjahr auf 186 gestiegen, dazu mehr als 70 Kinder in der Laufschule. Ein sehr gute Entwicklung gäbe es bei den Jahrgängen U7, U9 und U11. In den Monaten April bis Juli würde man das ‚Sommer-Eis‘ im Straubinger Stadion nutzen, „mit allen Nachwuchsteams“, wie Mußemann betont. Für die Saison 2024/2025 plant man mit folgenden Jahrgängen: U7, U9, U11 (2x), U13, U15, U17 und U20. Als künftige Ziele nannte Mußemann die Entwicklung von Spielern in Richtung Seniorenteam, einen Förderverein für den Nachwuchs zu gründen und Trainingszeiten zu optimieren.
Die Situation mit den Trainingsmöglichkeiten ist sehr schwer und wird wohl kaum besser werden – da wäre eine zweite Eisfläche dingend nötig“.
Über die Finanzen informierte Vereinskassiererin Doris Rosenblatt. Demnach hatte die Bayernligamannschaft ein leichtes Plus. Dies gelte auch für den Nachwuchsbereich.
Vor den Wahlen bedankte sich Mustafa Sugle noch bei seinem langjährigen Mitstreiter und 2.Vorsitzenden, Frank Jacobi, der aus zeitlichen Gründen nicht mehr kandidierte: „Du hast mit deiner unermüdlichen Arbeit für den ERSC einen gewaltigen Fingerabdruck hinterlassen. Du bist zwar nicht mehr in der Vorstandschaft, aber keineswegs weg vom ERSC“.
Wahlergebnis:
Vorsitzender Mustafa Sugle, 2.Vorsitzender Matthias Scherr, Kassier Doris Rosenblatt, 2.Kassier Andreas Wendel, Schriftführer Sebastian Stock, 2.Schriftführer Richard Schlosser, Obmann Chris Spanger, 2.Obmann Sebastian Gassner, Nachwuchsobmann Nico Mußemann, 2.NW-Obmann Andreas Wabro, Beisitzer Bernd Dudek, Günter Paßler, Stephan Schöner, Revisorin Gerlinde Pelka, 2.Revisor Stefan Zintl.
 www.ihp.hockey    Dienstag 11.Juni 2024  16:28 Uhr
Bericht:     ERSCA
Autor:     js

  
          
NEWS Landesverbände  Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
    
 
schoenheiderwoelfeSchönheider Wölfe
Modellbau Schönheide GmbH wieder Wölfe-Hauptsponsor

(RLO)  Aktuell ist zwar Sommerpause im Schönheider Wolfsbau, doch die Verantwortlichen des Schönheider Wölfe e.V. arbeiten hinter den Kulissen fleißig und versuchen, die neue Eishockey-Saison 2024/2025 so optimal wie möglich vorzubereiten und das dafür notwendige finanzielle Budget aufzustellen. In dieser Beziehung ist es dem Vereinsvorstand gelungen, die Modellbau Schönheide GmbH wieder als Hauptsponsor ins Wolfsrudel zu holen, wonach nicht nur ein neuer Mannschaftsbus für die Nachwuchsabteilung zur Verfügung gestellt wird, sondern das Sponsoring-Paket entsprechend erweitert wurde, wonach die Modellbau Schönheide GmbH mit ihrem Firmenlogo in der kommenden Spielzeit unter anderem auf den neuen Trikots und der Eisfläche im Wolfsbau vertreten sein wird. Der Schönheider Wölfe e.V. möchte sich an dieser Stelle ganz herzlich für die vertrauensvollen Gespräche und die immens wichtige Unterstützung bei der Modellbau Schönheide GmbH bedanken und ist froh, einen weiteren starken Partner an seiner Seite zu wissen. Vielen herzlichen Dank!
Die Modellbau Schönheide GmbH entwickelt und fertigt Qualitätswerkzeuge für die Gießereiindustrie, insbesondere für den Bereich Automotive und bietet für ihre Produkte einen umfassenden Service. Das Unternehmen besteht seit mehr als 60 Jahren und ist einer der größten Arbeitgeber in der Gemeinde Schönheide. Informationen zu aktuellen Ausbildungs- und Stellenangeboten, dem Leitungsspektrum oder eine Übersicht der Fachbereiche sind auf der Unternehmens-Homepage unter https://www.mbschoenheide.de zu finden.
 www.ihp.hockey    Dienstag 11.Juni 2024  12:18 Uhr
Bericht:     SW
Autor:     mg

  
          
NEWS Frauen 

Nationalmannschaft  /  Bundesliga - Landesverbände  /  Nachwuchs
   
     
 
deutschereishockeybundDeutscher Eishockey Bund
Sebastian Jones ist neuer U18-Frauen-Bundestrainer

(DEB)  Sebastian Jones ist neuer Bundestrainer der deutschen U18-Frauen-Nationalmannschaft. Der ehemalige Eishockey-Profi wird das Amt ab sofort übernehmen.
Sebastian Jones absolvierte als Spieler mehrere Stationen in der höchsten Deutschen Eishockey-Liga (DEL), unter anderem stand er bei den Kassel Huskies und den Iserlohn Roosters unter Vertrag. Nach Beendigung seiner aktiven Karriere, schlug Jones eine Laufbahn als Trainer ein – mittlerweile verfügt der 41-Jährige über eine A-Lizenz. Der gebürtige Iserlohner fokussierte sich bereits von Beginn an, hauptsächlich auf die Aus- und Weiterbildung des Eishockey-Nachwuchses. So trainierte Jones die U17-Männer des Iserlohner EC und bis zuletzt die U17-Mannschaft des ETC Crimmitschau.
Auch der Deutsche Eishockey-Bund e.V. (DEB) ist auf Sebastian Jones‘ Expertise als Nachwuchstrainer aufmerksam geworden und setzte ihn bereits mehrfach als Assistenztrainer bei den U16- und U18-Frauen ein. Unter anderem betreute er das U18-Nachwuchsteam, zusammen mit Frauen-Bundestrainer Jeff MacLeod, bei der diesjährigen Weltmeisterschaft im schweizerischen Zug. So konnte Jones bereits umfangreiche Kenntnisse über verbandsinterne Strukturen und Abläufe erlangen, die ihm bei seinem Einstieg in die neue Position zugutekommen werden.
Seinen ersten offiziellen Einsatz als U18-Frauen-Bundestrainer wird Sebastian Jones im Juli 2024 bei einem Lehrgang in Füssen bestreiten, der gleichzeitig auch den Auftakt für die neue Saison 2024/25 bildet.
Wir möchten uns herzlich bei Franziska Busch bedanken, die die U18-Frauen-Nationalmannschaft in den vergangenen Jahren als Bundestrainerin betreut hat. Mit enormer Leidenschaft und Einsatzwillen, hat sie einen großen Anteil zur positiven Weiterentwicklung des deutschen Frauen-Eishockeys beigetragen. Wir wünschen Franziska für Ihre Zukunft alles Gute.
DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Wir freuen uns darüber, dass wir Sebastian Jones für das Amt des U18-Frauen-Bundestrainers gewinnen konnten. Mit seiner breiten Erfahrung als Nachwuchstrainer, wird er unsere U18-Frauen-Nationalmannschaft auf ihrem Weg professionell begleiten und stetig weiterentwickeln. Zusätzlich kommen Sebastian seine bisherigen Einsätze beim DEB zugute, bei denen er sein zukünftiges Arbeitsumfeld und die Werte und Philosophie des Verbandes bereits kennenlernen konnte.“
U18-Frauen-Bundestrainer Sebastian Jones: „Ich freue mich schon sehr auf meine neue Aufgabe. Ich fand es von Anfang an bemerkenswert, mit welcher Leidenschaft und Begeisterung die Frauen-Nachwuchsteams des DEB ihrem Sport nachgehen. Und jetzt ein Teil der U18-Frauen zu sein und der Mannschaft bei der Weiterentwicklung zu helfen, das ehrt mich natürlich. Ich konnte die Mannschaft bereits einige Male begleiten, unter anderem bei der diesjährigen Weltmeisterschaft, daher ist es mir eine große Freude das Team jetzt als zuständiger Bundestrainer übernehmen zu dürfen.“
 www.ihp.hockey    Dienstag 11.Juni 2024  15:00 Uhr
Bericht:     DEB
Autor:     te

   
  Mittwoch 12.Juni 2024
00:10 Uhr
   
Informationen:
Ergebnisse: 
Vorbereitung:
Kaderlisten  
Ergebnisse, Tabellen und Zuschauerzahlen
Termine Vorbereitungsspiele
Bericht:
Autor:
  
IHP  
sc  
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!