Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

                   
  
         
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Kai Sellers und Sascha Bernhardt bilden auch in der neuen Regionalligasaison wieder das Trainer-Duo des HEC. Die Eisbären werden zudem eine zweite Mannschaft für den Spielbetrieb der Landesliga Baden-Württemberg melden. Dieses neue Team wird von Milan Maruschka trainiert werden
  
Stuttgart Rebels
(RLSW)  Nach zwei Jahren bei den Eisbären Heilbronn wechselt Verteidiger Lars Heintz nach Stuttgart. Der 24-jährige gebürtige Ludwigsburger stammt ursprünglich aus dem Bietigheimer Nachwuchs
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Die Yougster Rayon Reid, Jean-Luc Töpker und Tobias Werner werden wieder für die Crashers auflaufen. Ausserdem werden auch die Nachwuchsspieler Tim Schneider, Scott Zierold, Jacob Lohse, Bennet Musch und Brian Sittel ihre Chance in der 1.Mannschaft erhalten
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Johannes Seidl wird weiterhin die Schlittschuhe für die Aibdogs schnüren. Der 36-Jährige ist abseits des Eises auch weiterhin als sportlicher Leiter beim EHC tätig
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Eigengewächs Bernhard Schmid wird auch in der neuen Bayernligasaison wieder seine Chance in der Defensive der Miners erhalten. In der abgelaufenen Spielzeit kam er zu seinen ersten 14 Einsätzen im Seniorenbereich
  
Erding Gladiators
(BYL)  Nach vielen Jahren wird Verteidiger Lars Bernhardt die Gladiators verlassen. Der 31-Jährige ging aus dem eigenen Nachwuchs hervor und spielte seit 2010 in der 1.Mannschaft der Gladiators. Einzige Ausnahme war ein kurzzeitiges Engagement beim ESC Dorfen
  
Icefighters Leipzig
(OLN)  Die Messestädter vermelden zwei Spielerabgänge. Förderlizenz-Torhüter Mark Arnsperger wird ebenso wie der gegen Ende der letzten Saison nachverpflichtete finnische Stürmer Taavi Vartiainen nicht mehr das Trikot der Icefighters tragen
  
Tilburg Trappers
(OLN)  Der bisherige Mannschaftskapitän Mickey Bastings steht den Niederländern künftig nicht mehr zur Verfügung. Der 30-jährige Stürmer wird seine aktive Laufbahn beenden
  
Fischtown Pinguins
(DEL)  Die Fischtown Pinguins haben Stürmer Gregory Saakyan verpflichtet. Der 21-jährige Deutsch-Russe wechselt aus der DEL2 von den Ravensburg Towerstars nach Bremerhaven. In der letzten Saison konnte er in 59 Partien 12 Tore und 18 Assists erzielen. Ausserdem haben die Pinguine die Verträge mit den jungen Stürmern Tim Lutz und Nino Kinder verlängert
  
Luchse Lauterbach
(RLW)  Beim Regionalliga-Aufsteiger ist der erste Neuzugang unter Dach und Fach. Stürmertalent Mika Junker wird seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten. Der 19-Jährige spielte im Nachwuchs für Freiburg und Füssen und ging in den letzten drei Jahren im DNL2-Team des Schwenninger ERC aufs Eis
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Der Oberliga-Aufsteiger hat den Vertrag mit Verteidiger Peter Zirnow verlängert. Der 27-jährige Kölner kam vor zwei Jahren aus Bergisch Gladbach zu den Füchsen. In der vergangenen Regionalliga-Saison konnte er in 35 Partien 4 Tore erzielen und weitere 19 Treffer vorbereiten
  
Krefeld Pinguine
(DEL2)  Der kanadische Angreifer Lucas Lessio hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Künftig wird der 29-Jährige die Schlittschuhe in Österreich für den Klagenfurter AC schnüren
  
Crocodiles Hamburg
(OLN)  Der schwedische Stürmer Victor Östling wird die Hanseaten nach zwei Jahren wieder verlassen nachdem ihm kein neues Angebot unterbreitet wurde. Die Kaderplanungen sollen unterdessen weitgehends abgeschlossen sein. Noch offen ist die dritte Kontingentstelle. Schon bald sollen die letzten Verpflichtungen bekannt gegeben werden. Dabei handelt es sich um zwei Torhüter und zwei Verteidiger, sowie vier Stürmer
  
ESV Waldkirchen
(BLL)  Die Karoli Crocodiles haben Stürmer Petr Sulcik verpflichtet. Der 38-jährige Tscheche, der viele Jahre in der Oberliga aufs Eis ging, wechselt vom Ligarivalen EV Dingolfing zum ESV. In der vergangenen Saison brachte es der Routinier auf beachtliche 29 Tore und 38 Assists in 23 Spielen. Ausserdem wird Eigengewächs Max Binder fest zum Kader der 1.Mannschaft gehören
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Verteidiger Daniel Hora wird in sein sechstes Jahr im ESC-Trikot gehen. Der 31-jährige Tscheche ist offensiv wie defensiv einer der wichtigsten Leistungsträger im Team. In der abgelaufenen Spielzeit standen nach 24 Partien beachtliche 60 Scorerpunkte für ihn zu Buche. Ausserdem wird Eigengewächs Noah Endres ebenfalls weiter bei den Hawks bleiben
  
CE Timmendorfer Strand
(RLN)  Nach Kenneth Schnabel hat als nächstes Eigengewächs Kjell Caesar seine Unterschrift unter einen neuen Kontrakt gesetzt. Der 22-jährige Stürmer absolvierte zuletzt 24 Partien und konnte dabei 3 Tore und 5 Assists erzielen
  
Eisbären Eppelheim
(LLBW)  Nach dem Rückzug der Eisbären aus der Regionalliga in die Landesliga stehen nun auch erste Personalien fest. Das Trainerteam Sascha Trivunov und Claus Unser haben sich dazu entschlossen den ECE zu verlassen. Ausserdem wird auch Stürmer Patrick Mylius nicht mehr zur Verfügung stehen. Er wird seine aktive Laufbahn beenden und künftig als Schiedsrichter im Einsatz sein
  

     
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Sonntag 19.Juni 2022

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, Vorbereitungstermine, offizielle Mitteilungen und Spielberichte des Wochenendes mit insgesamt 13 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd und Oberliga Nord, sowie aus dem Frauen-Eishockey.

 
    
Deutschland

DEB - Nationalmannschaft - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
   
duesseldorferegDüsseldorfer EG
Vorbereitungsspiel im PSD BANK DOME; DEG empfängt die Iserlohn Roosters

(DEL)  Heimspiel! Die Düsseldorfer EG hat zum Abschluss der Vorbereitung noch ein besonderes Schmankerl für alle rot-gelben Fans. Am Freitag, 9. September, 19.30 Uhr gastieren die Iserlohn Roosters im PSD BANK DOME. Nachdem die DEG-Anhänger über viele Jahre nicht in den Genuss eines Vorbereitungsspiels vor heimischer Kulisse kamen, werden die Rot-Gelben nun auch im zweiten Jahr in Folge im eigenen Wohnzimmer antreten. Die Fans der DEG haben somit zum Abschluss der Vorbereitung und noch vor dem Saisonstart die Chance, die neue Mannschaft der DEG in einem echten Kräftemessen auf dem Eis zu erleben. Details zum Vorverkauf folgen in Kürze.
(DEG/pdeg)


duesseldorferegDüsseldorfer EG
Hauptsponsor Völkel verlängert Kooperation; Engagement wird ausgebaut

(DEL)  Gute und wichtige Nachrichten für die Rot-Gelben: Hauptsponsor Völkel bleibt auch in der kommenden Spielzeit wichtigster Partner der Düsseldorfer EG. Das Unternehmen verlängerte das Engagement erneut um eine weitere Saison und baut dieses sogar noch aus. Der Gewindewerkzeug-Spezialist wird somit in sein achtes Jahr an der Seite der DEG gehen. Völkel wird wie zuletzt unter anderem auf dem Heim- und Auswärtstrikot präsent, sowie bei Heimspielen im PSD BANK DOME mit einer Untereisfläche sichtbar sein.  
(DEG/pdeg)
  
    
loewenfrankfurtLöwen Frankfurt
Neuer Goalie & Video Coach für die Löwen: US-Amerikaner Josh Robinson / Das Trainerteam wächst – der 32-Jährige bringt eine Fülle von Eishockey- und Torhüterpraxis-Knowhow mit

(DEL)  Vor seiner Trainertätigkeit absolvierte Robinson eine Profikarriere als Schlussmann in den nordamerikanischen Ligen ECHL und AHL. Seit 2017/2018 gehörte er dem Trainerstab der ECHL-Teams Florida Everblades bzw. Kansas City Mavericks an.
Löwen-Sportdirektor, Franz-David Fritzmeier: „Wir freuen uns sehr, dass Josh sich entschieden hat, den nächsten Schritt seiner Karriere in Europa – und speziell bei uns in Frankfurt – zu machen. Josh wird uns, in einer sehr wichtigen und oft noch unterschätzten Rolle bei der täglichen Arbeit mit den Torleuten und dem gesamten Team, als Goalie & Video Coach umfangreich unterstützen und neuen Input bringen. Wegen des sehr positiven Feedbacks aus Nordamerika und dem bereits seit der letztjährigen Verpflichtung von Jake Hildenbrand bestehenden Kontaktes war, nach dem Abgang unseres langjährigen Coaches Valtteri Salo, schnell klar, dass Josh der richtige Mann für uns ist. Er wird Anfang August mit seiner Familie in Frankfurt eintreffen, steht aber jetzt schon wegen des Sommertrainings sowohl mit unseren Goalies Jake Hildenbrand, Basti Kucis und Jonas Gähr als auch wegen der Videoanalyse der neuen DEL-Gegner mit dem Trainerteam, aktuell bestehend aus Assistent & Development Coach Jan Barta sowie Fitness & Athletik Coach David Dubiel (Prime Time Fitness), in engem Kontakt.“
Josh Robinson: „Ich bin sehr gespannt darauf, zum Frankfurter Team und Staff zu gehören, denn die Löwen haben ein großartiges Goalie -Trio, mit dem man gut arbeiten und das Torhüter-Spiel weiter verbessern kann. Die Stadt, die Fans sowie der Club können auf eine beeindruckende Erfolgsgeschichte zurückblicken - daher freue ich mich, meinen Teil dazu beizutragen, damit sich dieser positive Weg auch in der DEL fortsetzt.“
Josh Robinson spielte aktiv als Goalie für überwiegend nordamerikanische Teams, aber zeitweise auch in Ungarn (EBEL) sowie in Norwegen. In der Saison 2015/2016 wurde er in der ECHL als Goaltender of the Year ausgezeichnet, nachdem er bei den Missouri Mavericks einen Gegentorschnitt von lediglich 1,88 Toren/Spiel und eine Fangquote von 93,1% erreichte. Seit 2017/2018 ist der in Frankenmuth, Michigan, geborene Robinson als Goalie & Video Coach in der ECHL sowie in amerikanischen Nachwuchsligen tätig. Bei den Florida Everblades, wo er über vier Saisons maßgeblich für die Entwicklung der Torhüter verantwortlich war, arbeitete der 1,82m große Amerikaner schon mit Löwen-Goalie Jake Hildebrandt zusammen. Seine individuelle Betreuung trug dazu bei, dass Hildebrand, aufgrund seiner Leistungen zwischen den Everblades-Pfosten, in der Saison 2020/2021 zum "Warrior Hockey ECHL Goaltender of the Year" gewählt wurde. Auch andere Torhüter, die unter seiner Anleitung trainierten, konnten nach den jeweiligen Saisons beeindruckende Statistiken vorweisen.
(LF/jd)
  
    
Krefeld PinguineKrefeld Pinguine
Stadionsprecher-Duo wird zukünftig Stimme der Pinguine

(DEL2)  Die Kurve hat gesprochen! Simon Arens und Patrick Kramp bilden zukünftig das Stadionsprecher-Duo der Krefeld Pinguine. Diese Lösung ist auf der Position unseres Stadionsprechers einzigartig und das Ergebnis der Auswertung des Fan-Jury-Votings sowie des Feedbacks unserer Fans auf den Social-Media-Kanälen.
Beide Bewerber konnten mit ihrer unterschiedlichen Herangehensweise beinahe die gleiche Anzahl an Stimmen sammeln und haben die Zuschauer mit ihrer Art überzeugt.
Dieses Luxusproblem sehen wir als Chance, um erstmalig ein Sprecher-Team zu etablieren, das sich sehr gut ergänzt und das möglichst viele unserer Fans anspricht und begeistert. Umso mehr freut uns, dass beide Bewerber diese Meinung teilen und zukünftig zusammen die Stimme der Pinguine bilden möchten.
Die anderen Casting-Teilnehmer, Luca van den Boom, Jörn Spitz und Tobias Wahlen, haben unsere Fan-Jury und uns ebenfalls so überzeugt, dass wir mit ihnen zusammen nach einer Aufgabe im Umfeld des Vereins suchen, die sich beispielsweise im Rahmen unserer Sprade TV-Übertragungen bewegt.
Zum Stadionsprecher-Casting konnten sich Fans der Krefeld Pinguine als Sprecher bewerben, Fanclubmitglieder sowie Dauerkartenbesitzer in die Live-Jury in der Arena berufen lassen, um unter dem Motto „Aus der Kurve, für die Kurve“ ihren neuen Stadionsprecher zu wählen.
(KEV/mt)


Krefeld PinguineKrefeld Pinguine
Gemeinsam mit euch zum zweiten Sommer-Derby zwischen den Kölner Haien, der Düsseldorfer EG und den Krefeld Pinguinen

(DEL2)  Wir tun es schon wieder! Ein Jahr nach der Premiere in der Düsseldorfer Feuerwehrschule und drei Jahre nach dem legendären Bus-Zieh-Duell zwischen Köln und Düsseldorf in Dormagen treffen sich die rheinischen Eishockey-Rivalen erneut zu einem besonderen und epischen Sommer-Derby.
Der spezielle, frech-lustige Wettbewerb der Traditionsteams mit verschiedenen Spielern findet am Donnerstag, 23. Juni, im ALMA SPORT CLUB in Düsseldorf-Heerdt statt. Bei den Spielen geht es nicht nur um Kraft und Schnelligkeit, sondern auch um Teamwork – eben genau wie im Eishockey. Pro Team treffen wieder fünf Spieler gegeneinander an. Für die Krefeld Pinguine stehen unter anderem Mike Fischer und David Trinkberger bereit.
Da ein Derby ohne Fans kein richtiges Derby ist, suchen wir 15 KEV-Anhänger, die uns an diesem Tag vor Ort lautstark anfeuern. Richtet eure Bewerbung mit dem Betreff „Sommer-Derby“ bis Montag, 20 Juni, 20:00 Uhr per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bitte beachtet: Das Sommer-Derby findet medientauglich an einem Wochentag tagsüber statt.
Lasst die Spiele beginnen, auf zum Derby!
(KEV/mm)
  
    
deggendorferscDeggendorfer SC
Zahlreiche Neuerungen: DSC startet Dauerkartenverkauf und führt die Zehnerkarte ein

(OLS)  Die neue Spielzeit rückt mit riesigen Schritten näher. Jetzt startet der Deggendorfer SC den Verkauf der Dauerkarten. Dazu kommt mit der jetzt neu eingeführten Zehnerkarte, eine Karte, durch die ein Herzenswunsch vieler Fans jetzt endlich in Erfüllung geht. Dank der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Ticketing-Partner eventimsports kann dieses Ticket jetzt endlich umgesetzt werden.
Zudem bietet der DSC in Zukunft seinen Fans und Partnern die zusätzliche Möglichkeit an, Dauer- und Einzelkarten als digitales Ticket zu erwerben. Somit ist die Karte direkt im Wallet des Smartphones und spart Material sowie Zeit. Die gewohnten Plastikkarten können aber weiterhin im Online-Ticketshop des DSC oder per Telefon bei der Ticket-Hotline von eventimsports bezogen werden.
Die Preise für Einzeltickets bleiben in der kommenden Spielzeit trotz Inflation konstant und werden nicht erhöht. Aufgrund der Tatsache, dass ein Team mehr in der Oberliga Süd antreten wird, wurde die Kalkulation für die Dauerkarten entsprechend der zusätzlichen Spiele angepasst und somit erhöht sich der Gesamtpreis im Vergleich zur abgelaufenen Saison zu einer moderaten Summe. Der DSC bleibt zudem seinem Weg weiterhin treu und deckt mit der Dauerkarte wirklich die komplette Saison ab. Das heißt, es sind alle Spiele des Niemeier Haustechnik-Cups (auch ohne DSC-Beteiligung), alle Vorbereitungsspiele, alle Hauptrundenspiele und auch alle Playoff-Partien mit eingeschlossen. Einmal bezahlen und alle Heimspiele des DSC der Saison 2022/23 live erleben! Das ist aber noch nicht alles, was der DSC seinen Fans mit einer Dauerkarte bietet!
Es warten weitere Highlights auf alle Dauerkarten-Besitzer:
- 10% Frühbucherrabatt beim Kauf einer Dauerkarte – VIP ausgeschlossen – bis einschließlich dem 30.06.22 (Buchbar im Dropdown-Menü der einzelnen Preiskategorien)
- Gewinnspiel für Frühbucher: Verlosung dreier Preise -> Ein Saisontrikot der Spielzeit 22/23 nach Wahl, einmal zwei VIP-Tageskarten für ein Spiel nach Wahl und ein Merchandise-Paket mit Artikeln nach Wahl im Wert von 50 €
- Dauerkarten-Reservierung der Karte aus der letzten Saison bis zum 15.07.22
- 10% Rabatt im Merchandise-Shop des DSC für die gesamte Saison
- Bevorzugte Behandlung bei möglichen Kapazitätsbeschränkungen
- Kostenloser SpradeTV-Zugang bei Vorlage eines Nachweises zu einer behördlich angeordneten Quarantäne
- Kostenloser SpradeTV-Zugang bei möglichen, behördlich angeordneten Geisterspielen
- Exklusiver Einlass als Dauerkartenbesitzer beim ersten Eistraining der Oberliga-Mannschaft am 15.08.2022 mit anschließendem Meet & Greet
- Zusätzliches Freiticket pro Dauerkarte am “Bring-a-Friend-Mottospieltag“
- Dauerkarte ist weiterhin frei übertragbar
- Ratenzahlung der Dauerkarte mit PayPal als Zahlungsmittel ab sofort möglich
Neu im Sortiment ist wie bereits erwähnt die Zehnerkarte für den Stehplatzbereich, die für Fans, für die der Bezug einer Dauerkarte nicht infrage kommt. Das Ticket hat Gültigkeit für elf Spiele, berechnet werden aber nur zehn, als kleines Zuckerl für einen möglichen Kauf. Die Tickets haben Ihre Gültigkeit nach dem Verfahren “First come – First serve“. Sollte eine Partie im Vorfeld ausverkauft sein, kann mit der Zehnerkarte kein Zutritt gewährt werden.
WICHTIG: Im Vorfeld des nun startenden Dauerkartenverkaufs wurde die Benutzer-Datenbank bereinigt und sämtliche Mehrfachaccounts zusammengefasst. Jeder Bestandsdauerkartenbesitzer bekommt eine Informationsmail und kann sich mit dieser Mail-Adresse, an diese die Information verschickt wurde und dem bekannten Passwort einloggen und im eigenen Kontobereich seine Reservierung in eine Buchung umwandeln oder im Buchungsprozess sogar noch bei Änderungswünschen anpassen.
Der Versand und auch die Abholung erfolgen ausschließlich über die Geschäftsstelle des Deggendorfer SC. Die Abholung der Dauerkarten kann während der regulären Geschäftszeiten mit einem Produktions-Vorlauf von zwei Werktagen erfolgen.
Zeitgleich mit den Dauerkarten sind auch bereits die Tickets für den Niemeier-Haustechnik-Cup und für die Vorbereitung im Ticketshop des Deggendorfer SC online gegangen. Der Ticketshop ist über https://www.dsc-eishockey.de/tickets/ zu erreichen.
(DSC/tt)
  
    
SC RiesserseeSC Riessersee
Launiger Fanstammtisch im Pub33 - Knapp 80 Fans waren vor Ort

(OLS)  Bei sommerlichen Temperaturen war es endlich wieder soweit, der SC Riessersee konnte wieder zum Fanstammtisch einladen und die Location „PUB33“ war rappelvoll. Rund 80 Freunde des Sportclubs folgten der Einladung und wurden gleich zu Beginn überrascht, als Mr. X in die Lokalität in der Klammstraße kam. Unter großem Beifall betrat Uli Maurer das „Pub33“, die Überraschung war gelungen. Viele staunten nicht schlecht, dass der „Würschtlmo“ nun doch wieder für seinen Heimatclub aufs Eis gehen wird.
Neben dem Rückkehrer Uli Maurer, stellten sich auch die Neuzugänge Thomas Schmid und Lukas Koziol den SCR Fans vor. Titus Fischer entlockte z.b. Thomas Schmid, dass er bereits im Nachwuchs mit Simon Mayr spielte - Schmid wechselte danach jedoch nach Bad Tölz in die U18 und Simon Mayr ging zur DNL Mannschaft des SC Riessersee. Nach vielen Jahren können die zwei Söcheringer in der kommenden Saison wieder gemeinsam für den gleichen Club auflaufen. Außerdem erfuhren die anwesenden Fans, dass Thomas Schmid mit Jan-Niklas Pietsch seit der gemeinsamen Zeit in Deggendorf sehr gut befreundet ist und sich beide über den Wechsel zum SCR unterhielten. Am Ende fanden die zwei Freunde den Gedanken nicht so schlecht, wieder gemeinsam für den gleichen Club aufs Eis zu gehen. Lukas „Katsche“ Koziol erklärte, warum es für ihn eine zeitlang schwierig war, aufs Eis zu gehen. Während seiner Zeit in Frankfurt riss er sich das Syndesmoseband. Als er bereits vor einem Wechsel nach Garmisch-Partenkirchen stand riss das Band ein zweites Mal und setzte den quirligen Stürmer abermals außer Gefecht.
Neben Überraschungsgast Uli Maurer kam auch der zweite Rückkehrer zu den Weiß-Blauen, Lubor Dibelka, zu Wort. Der sympathische Stürmer freute sich sichtlich, dass er wieder gut in der Weiß-Blauen Familie aufgenommen wurde und die anwesenden SCR Fans ihm sein „Intermezzo im Nachbarlandkreis“ nicht übel nahmen. Dennoch ging der Moderator des Abends, Titus Fischer, noch auf das Sportliche in der letzten Saison ein und befragte den 39-jährigen nach seinen Erfahrungen im Abstiegskampf und die dazugehörige Drucksituation. Dabei erklärte Dibelka, dass ein Finale deutlich entspannter zu spielen sei, als die Playdowns. Neben den Neuzugängen waren selbstverständlich auch arrivierte Stammkräfte im Pub33 zu Gast. Luca Allavena und Simon Mayr komplettierten den Spielerkreis an diesem sommerlichen Abend.
Titus Fischer entlockte Allavena, warum sein Zwillingsbruder Daniel (bei Red Bull München unter Vertrag) überhaupt im Tor spielt - ursprünglich begannen beide im Feld, allerdings fand Daniel irgendwann die Torwartausrüstung cooler und damit kam es zum freiwilligen Wechsel der Position. Unsere Nummer 95, Simon Mayr, wurde auf das verwaiste Kapitänsamt angesprochen - er erklärte, dass er keinerlei Ansprüche erheben wird. Mayr erläuterte wie folgt: " Wer künftig das „C“ auf der Brust tragen wird, darüber entscheidet der Trainer bzw. die Mannschaft." Bescheidene Worte, die gut bei den anwesenden Anhängern des SCR ankamen. Zu guter Letzt wurde auch die abgelaufene Saison noch angesprochen. Luca Allavena und auch Simon Mayr betonten, dass der Playoffgegner Hannover Scorpions durchaus schlagbar gewesen wäre, aber am Ende 10 Minuten den Ausschlag gaben, in denen man nicht zu 100% auf der Höhe des Geschehens war: "Da zeigte sich die Erfahrung und Abgezocktheit der Truppe aus dem Norden", erklärte Simon Mayr.
Zum Abschluss war dann auch wieder Geschäftsführer Panagiotis Christakakis an der Reihe. Neben einem weiteren Vorbereitungsspiel, gibt es für die Weiß-Blaue Fanbase im Weilheimer Raum ein Extrazuckerl, wie Christakakis verriet. Am 9. September wird der SCR beim Bayernligisten Peißenberg ein weiteres Vorbereitungsspiel absolvieren. Außerdem sollten sich die Anhänger des SCR einen weiteren Termin ebenfalls notieren. Am 11. September findet im heimischen OEZ ein weiteres Vorbereitungsspiel statt, das um 16 Uhr beginnen wird. Im Anschluss daran wird dann die Mannschaft offiziell vorgestellt und allen Fans präsentiert.
Zum Abschluss des Abends erläuterte Christakakis den anwesenden Fans das Projekt "SC Riessersee 2024" und dessen Umsetzung. So erläuterte der Geschäftsführer, dass der angepeilte Aufstieg auf einer nachhaltigen Struktur der gesamten Organisation aufbauen soll: " Der Aufstieg ist nur die Spitze des Eisbergs. Darunter müssen viele andere Dinge funktionieren und umgesetzt sein, dass ein solch geplanter Aufstieg Sinn macht und nachhaltig ist. Hierzu haben wir im vergangenen Sommer begonnen, die Infrastruktur des Vereins zu erneuern und zu verbessern, interne Prozesse zu modernisieren und die Finanzkraft zu erhöhen. So ist es uns in den vergangenen beiden Jahren trotz Corona gelungen, das Sponsoringvolumen um 20% zu erhöhen.
Dabei haben wir zudem immer noch eine gesunde Partnerstruktur. Das Projekt "SCR 2024" beruht auf einem gewissen Leitbild, um den Verein zu modernisieren, die gesamte Professionalisierung voran zu treiben und dreht sich nicht nur um den Aufstieg in die DEL2."
An dieser Stelle möchten wir uns nochmals beim tollen Team vom PUB33 herzlich für den perfekten Abend bedanken und freuen uns schon auf das nächste Mal.
(SCR/pv)
  
    
saalebullshalle04Saale Bulls Halle
Save The Date - Vorbereitungsspiel gegen die Crocodiles Hamburg

(OLN)  Das letzte Vorbereitungsspiel steht endlich fest und könnt ihr euch fett im Kalender markieren!
Am 02.09.2022 um 20 Uhr empfangen wir im heimischen Sparkassen-Eisdom die Crocodiles Hamburg, bevor es für uns anschließend direkt am nächsten Tag in die Hansestadt zum Auswärtsspiel gegen die Crocodiles geht.
Weitere Vorbereitungsspiele vor heimischer Kulisse finden dann am 09.09.2022 um 20 Uhr gegen den Zweitligisten VER Selb und am 18.09.2022 um 18:15 Uhr gegen die Hannover Indians statt.
(MECH/nsb)
  
    
crocodileshamburgCrocodiles Hamburg
Crocodiles testen gegen den Meister

(OLN)  Die Crocodiles Hamburg treffen in der Vorbereitung auf den Meister der Oberliga Nord. Am Freitag, den 02. September 2022, tritt die Mannschaft von Trainer Henry Thom in Halle an. Das Spiel beginnt um 20.00 Uhr. Einen Tag später kommt es in Hamburg zum direkten Rückspiel. Im Eisland Farmsen läuft die Scheibe ab 16.00 Uhr.
„Wir freuen uns, dass es in der frühen Phase der Vorbereitung gleich zu einem Aufeinandertreffen mit dem amtierenden Meister kommt. Die Saale Bulls sind für das Team und unsere Fans ein attraktiver Gegner“, sagt Geschäftsführer Sven Gösch.
Bislang stehen damit in der Vorbereitung auf die Saison 2022/23 vier Partien fest. Neben den Saale Bulls Halle treffen die Hamburger auch auf die Hannover Scorpions.
Die Vorbereitungsspiele im Überblick:
Freitag, 02. September 2022, 20.00 Uhr: Saale Bulls Halle – Crocodiles Hamburg
Samstag, 03. September 2022, 16.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Saale Bulls Halle
Freitag, 09. September 2022, 20.00 Uhr: Hannover Scorpions – Crocodiles Hamburg
Sonntag, 11. September 2022, 16.00 Uhr: Crocodiles Hamburg – Hannover Scorpions
Tickets für die Vorbereitungsspiele können ab Juli 2022 erworben werden.
(CH/tb)
  
    
hannoverindiansHannover Indians
EURO-Leasing GmbH wird Partner am Pferdeturm

(OLN)  Die Hannover Indians können mit der EURO-Leasing GmbH einen neuen Partner begrüßen.
Unter dem Dach der Volkswagen Financial Services AG ist die EURO-Leasing GmbH Vermiet-Spezialist für hochwertige Marken-Fahrzeuge. Das Unternehmen arbeitet seit 1997 mit dem Schwerpunkt Lkw-Vermietung und ist seit 2014 hundertprozentige Tochter von Europas größtem automobilen Finanzdienstleister. Durch die Verschmelzung mit der Euromobil Autovermietung GmbH bietet die EURO-Leasing GmbH seit September 2019 auch im Pkw-Bereich umfassende Mietlösungen und deckt mit den Marken „MAN Rental“ im Lkw-Bereich sowie „VW FS | Rent-a-Car“ im Pkw-Segment die gesamte Bandbreite vom Kleinwagen bis zum 40-Tonner im Rahmen von Kurz- und Langzeitmiete ab. Die Hauptstandorte des Unternehmens sind in Isernhagen und Sittensen.
EURO-Leasing Geschäftsführer Gerhard Künne freut sich sehr über die neue Partnerschaft: „Eishockey fasziniert mich persönlich seit Jahrzehnten und dabei ist der Pferdeturm Deutschlandweit für seine besondere Fankultur bekannt. Als Unternehmen und Arbeitgeber aus der Region sind wir stolz diesen traditionsreichen Verein von nun an zu unterstützen.“
Indians Geschäftsführer Andy Gysau freut sich über seinen Neuzugang im Sponsoren-Pool, sowohl bei der Profi GmbH, als auch beim Stammverein für den Nachwuchs: „Die Hannover Indians heißen die EURO-Leasing GmbH als neuen Partner am Pferdeturm herzlich willkommen. Die erfolgreiche letzte Saison unserer Mannschaft trägt die ersten Früchte und der Einstieg der EURO-Leasing als neuer Partner bei den Indians zeigt, dass sich die harte Arbeit der letzten Monate gelohnt hat. Durch die Unterstützung sowohl für die 1. Mannschaft als auch für unsere Nachwuchsteams ist die EURO Leasing GmbH künftig ein prägender Partner bei der Entwicklung junger Eishockeytalente in Hannover.“
(ECH/ag)


hannoverindiansHannover Indians
Radio Hannover und die EC Hannover Indians verlängern Partnerschaft

(OLN)  Eine langjährige und erfolgreiche Partnerschaft geht in die nächste Runde. Die Hannover Indians und Radio Hannover freuen sich die Verlängerung der Partnerschaft bekannt geben zu können.
„Wir sind die Stimme der Stadt und sind glücklich mit den Indians einen Partner an unserer Seite zu haben, der auch bei den Hannoveranerinnen und Hannoveranern äußerst beliebt ist“, sagt Geschäftsführer Benjamin Kahnt bei der Vertragsverlängerung.
Die Hannover Indians sind fester Bestandteil unseres Programms insbesondere bei der sportlichen Berichterstattung. Darüber hinaus erleben wir ein großes Interesse bei unserer Hörerschaft, wenn wir gemeinsame Verlosungen und Gewinnspiele für unsere Hörerinnen und Hörer realisieren.
Der ECH ist ein Aushängeschild unserer Stadt und wir werden unseren Partner auch in Zukunft weiter beim Vorhaben unterstützen, den Aufstieg in die DEL2 zu schaffen“, fügt Kahnt hinzu.
Indians Geschäftsführer Andy Gysau betont dabei auch nochmal die Wichtigkeit des Medienpartners Radio Hannover: „Mit Radio Hannover haben wir den perfekten Medienpartner, der unsere News auch dort platziert, wo sie uns weiterhelfen, nämlich bei unseren Fans, den Bürgerinnen und Bürgern der schönsten Stadt der Welt. Wir freuen uns sehr den Weg mit Radio Hannover auch in der kommenden Saison 2022/23 weiter gehen zu können.“
(ECH/ag)
  
       
    

Frauen Eishockey

Nationalmannschaft - Bundesliga
  
     
eishockeylogoFrauen-WM
Spielplan zur Frauen-Weltmeisterschaft wurde veröffentlicht

Von Donnerstag, dem 25. August bis Sonntag, dem 04. September findet in Herning und Frederikshavn die Frauenweltmeisterschaft statt. Nun wurde der Spielplan zum Turnier veröffentlicht.
Die Gruppe A eröffnet in Herning mit der Partie mit Japan gegen die USA um 15:00 Uhr die WM. Um 19:00 Uhr folgt die Partie Finnland gegen Kanada. Die Schweiz darf am 1. Turniertag zuschauen.
In der Gruppe B trifft Deutschland in Frederikshavn um 15:30 Uhr auf Ungarn, Dänemark spielt um 19:30 Uhr gegen Schweden. Spielfrei hat am 1. Turniertag Tschechien. Nach einem spielfreien Tag trifft Deutschland am 27. August um 15:30 Uhr auf Schweden. Nach einem weiteren freien Tag folgt am 29. August wieder um 15:30 Uhr die Partie gegen Tschechien. Zum Abschluss der Gruppenphase folgt am 30. August um 19:30 Uhr das Duell gegen Dänemark.
Die fünf Teams der Gruppe A und die drei besten der Gruppe B qualifizieren sich für das Viertelfinale. Für den Vorletzten der Gruppe B ist die WM beendet, der letzte muss den Gang in die Division 1a antreten und wird durch Aufsteiger Frankreich ersetzt. Die Viertelfinalspiele finden in beiden Ausgrabungsorten statt. Im Frederikshavn findet die Platzierungsrunde statt, hier geht es um den 5. Platz der WM, der im nächsten Jahr einen Platz in der Gruppe A sichert. Halbfinale und die Finalspiele werden in Herning ausgetragen.
Den kompletten Spielplan gibt es unter https://www.iihf.com/en/events/2022/ww/schedule
Auch Eintrittskarten können ab sofort erworben werden. Ein Einzelticket kostet 60 Kronen, ein Tagesticket mit zwei Spielen 120 Kronen. Informationen zum Ticketverkauf gibt es unter
https://www.iihf.com/en/events/2022/ww/news/37110/women_s_worlds_ticket_sale_begins , unter https://shop.ishockey.dk/en/ können Tickets erworben werden.
Geplant ist auch wieder eine ausführliche Berichterstattung zur WM.
(NIS/ns)
  
    
berlinjuniorsberlinEisbären Juniors Berlin
WILLKOMMEN NADJA GRANITZ (#11)

(DFEL)  Die Kontingentstelle für EU-Spielerinnen bei den Frauen der Eisbären Juniors wird in der kommenden Saison Nadja Granitz besetzen. Die 23-jährige österreichische Nationalspielerin soll der Verteidigung weitere Stabilität verleihen, kann aber auch im Angriff für Unruhe sorgen. Bis 2018 spielte Nadja beim Serienmeister in Österreich, den Sabres aus Wien. 2018 wechselte sie zur Konkurrenz, dem DEC Eagles Salzburg. Wir heißen Nadja in Berlin herzlich willkommen. Nadja wird mit der Nummer #11 auflaufen.
(EJB/ts)

  
 
 
 Sonntag 19.Juni 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/sc
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
____________________________________________________________________________________
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!