Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

         
   
      
Eispiraten Dorfen
(BYL)  Der ESC hat sich für die Abstiegsrunde nochmal verstärkt und Stürmer Mikkel Joehnk verpflichtet. Der in Wien geborene US-Amerikaner wechselt aus der Regionalliga Nord vom CE Timmendorfer Strand zu den Eispiraten. In der laufenden Saison gelangen dem 29-Jährigen in 13 Partien für die Beach Devils 8 Tore und 4 Assists
  
Blue Devils Weiden
(OLS)  Stürmer Fabian Voit hat sich im Training eine Gesichtsverletzung zugezogen und wird für längere Zeit den Oberpfälzern nicht zur Verfügung stehen
  
Sande Jadehaie
(RLN)  Volodymyr Aleksyuk wird ab sofort die Hintermannschaft des ECW verstärken. Der 35-jährige ukrainische Verteidiger spielte in der laufenden Saison bislang für Sokil Kyiv und ko9nnte dabei in 32 Partien 2 Tore erzielen und weitere 9 Treffer vorbereiten
  
Deggendorfer SC
(OLS)  Die Niederbayern müssen für etwa vier Wochen auf ihren Mannschaftskapitän Thomas Pielmeier verzichten. Der Stürmer laboriert an einer Unterkörperverletzung
  
Hamburger SV
(RLN)  Der HSV hat den Vertrag mit Trainer Ville-Pekka Savonnen um ein weiteres Jahr verlängert. Der 46-jährige Finne steht seit 2 Jahren an der Bande des Regionalliga-Teams und coachte zuvor das 1b-Team
  
Selber Wölfe
(DEL2)  Stürmer Daniel Schwamberger muss wegen einer Gescihtsverletzung für mehrere Wochen pausieren
  
Eisbären Berlin
(DEL)  Stürmer Ryan Olsen, der derzeit bei den Löwen Frankfurt unter Vertrag steht, wird offenbar zur nächsten Saison zu den Eisbären Berlin wechseln
  
Oberliga Nord
(OLN)  Durch den Derbysieg bei den Hannover Indians haben sich die Hannover Scorpions vorzeitig den Meistertitel in der Oberliga Nord gesichert. Es ist bereits der vierte Meistertitel seit dem DEL-Ausstieg im Jahr 2013
  
EC Peiting
(OLS)  Verteidiger Rob Brown wird den ECP bis zum Saisonende verstärken. Der mittlerweile 41-jährige Deutsch-Kanadier hatte nach seinem Engagement bei den Blue Devils Weiden eigentlich seine aktive Laufbahn bereits letztes Jahr beendet

Moskitos Essen
(OLN)  Die Wohnbau Moskitos müssen bis zum Saisonende auf Verteidiger Tim Junge verzichten. Der 21-Jährige laboriert an einem Kahnbeinbruch
  
Eisbären Regensburg
(DEL2)  Die beiden Stürmer Erik Keresztury und Daniel Pronin fallen beide wegen schweer Oberkörperverletzungen vorraussichtlich bis zum Saisonende aus
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Der CET hat auf die Ausfälle und Abgänge in der Defensive reagiert und Verteidiger Norman Martens verpflichtet. Der 36-Jährige, der über reichlich DEL- und Zweitliga-Erfahrung verfügt, spielte in den vergangenen fünf Jahren für die Crocodiles Hamburg, wo er zu den wichtigsten Leistungsträgern der Hintermannschaft gehörte
  
  
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Mittwoch 17.August 2022

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen und Spielberichte von Dienstag und Mittwoch mit insgesamt 14 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2, Oberliga Süd und Oberliga Nord, sowie aus der Bayernliga, Regionalliga Ost und von der U20-Weltmeisterschaft.

 
    
Deutschland

DEB - Nationalmannschaft - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
duesseldorferegDüsseldorfer EG
Premium Partner verlängert bis 2024; Timocom baut Engagement deutlich aus

(DEL)  Ein starkes Zeichen: Premium Partner Timocom bleibt für zwei weitere Spielzeiten eine wichtige Säule in der DEG-Familie. Das Unternehmen, das in diesem Jahr 25-jähriges Firmenjubiläum feiert, ist ab sofort neuer offizieller Logistikpartner der Rot-Gelben und baut in diesem Schritt sein Engagement deutlich aus. Der IT-Spezialist wird weiter auf den Auswärtstrikots der Düsseldorfer vertreten sein und darüber hinaus mit einem großen Banden- und Logenpaket auch bei den Heimspielen im PSD BANK DOME präsent sein. 
(DEG/pdeg)
  
    
mannheimeradlerAdler Mannheim
O´Mahony wird neuer Athletiktrainer

(DEL)  Die Adler Mannheim haben die Position des Athletiktrainers neu besetzt. Ab sofort fungiert Dave O´Mahony als Verantwortlicher des Off-Ice-Trainings. Petter Pettersson, der das Amt vor der vergangenen Saison übernahm, scheidet aus familiären Gründen vorzeitig aus dem Club aus. Die gesamte Organisation bedankt sich bei Pettersson für die geleistete Arbeit und wünscht ihm für die private wie berufliche Zukunft alles Gute.
„Mit Dave haben wir eine erfahrene Person für die Aufgabe des Athletiktrainers gefunden. Er geht seine Arbeit sehr wissenschaftlich an, stützt sich auf Daten und Messwerte und verfolgt damit denselben Ansatz wie wir. Er betrachtet jeden Spieler einzeln und weiß, wie wichtig die Rücksichtnahme auf individuelle Bedürfnisse ist“, äußert sich Adler-Sport-Manger Jan-Axel Alavaara zu O´Mahony. „Ich freue mich sehr auf die neuen Aufgaben, bin gespannt auf die Saison. Ich weiß um die Bedeutung eines Athletiktrainers im Eishockey. Für mich ist das A und O, dass wir einen stimmigen Plan entwerfen, der uns dann zur Höchstleistung bringt, wenn wir sie brauchen“, so der 33-Jährige.
O´Mahony war als Jugendlicher im Basketball aktiv, schaffte dort den Sprung in die Nachwuchsnationalmannschaft. Eine Verletzung verhinderte allerdings eine weitere Profikarriere. Der studierte Sportwissenschaftler fungierte bereits als Athletiktrainer der niederländischen Handballakademie, war aber auch schon für den niederländischen Rad- und Skiverband tätig. Daneben sammelte O´Mahony Erfahrungen als Athletiktrainer bei dem schwedischen Schwimmclub SK Poseidon. Kompetenzen in Sachen Ernährungsberatung, Verletzungsprävention und Reha-Sport komplettieren das Portfolio des gebürtigen Iren.
(AM/as)
  
    
ehcredbullmuenchenRed Bull München
SAP Garden: Neues Experience Center bietet exklusiven Einblick in die Besonderheiten von Münchens neuer multifunktionalen Sportarena

(DEL)  Heute ist im Olympiapark München das „SAP Garden Experience Center“ präsentiert worden.
In unmittelbarer Nähe zur Baustelle des SAP Gardens gibt Bauherr Red Bull zusammen mit seinen Partnern FC Bayern Basketball und SAP den Besuchern erste Einblicke in die neue Arena. Die extra entwickelte, temporäre Ausstellung macht die zukünftige Spielstätte der Eishockey-Profis von Red Bull München und der Basketballer des FC Bayern auf ca. 160 Quadratmetern erlebbar. Auch Veranstalter von Gaming- und anderen Sportevents (Tennis, Boxen, etc.) können sich schon vorab ein Bild von der neuen Halle und den drei zusätzlichen Trainings-Eisflächen machen.
Lars Lamadé, Head of Global Sponsorships SAP: „Der SAP Garden ist ein Projekt mit enormer Strahlkraft. Wir sind sehr froh darüber, dass wir von Anfang an als enger Partner dabei sind und fortlaufend unsere Expertise sowie Ideen einbringen. Es ist unser Ziel, den Fans von der Ankunft bis zur Abreise ein einzigartiges Stadionerlebnis zu bieten und sie noch näher an die Teams heranzubringen.“
Paul Zipser, Forward FC Bayern Basketball: „Ich habe in meiner Karriere schon viele moderne Arenen gesehen. Aber das, was auf uns zukommt, wird etwas ganz Neues. Der SAP Garden ist genau das, was München und die Fans brauchen. Sie tragen uns durch die Spiele, gerade wenn es mal nicht so gut läuft.“
Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey: „Mit dem SAP Garden beginnt für das Eishockey in München eine neue Zeitrechnung. Aktuell haben wir im Olympia-Eisstadion eine Eisfläche für unser Profiteam von Red Bull München, den Nachwuchs vom EHC München e. V. und den Breitensport. In Zukunft wird es drei Trainings- sowie eine große Spielfläche geben. Von der neuen Arena wird nicht nur der Standort München, sondern langfristig auch das bayerische Eishockey profitieren.“
Mathias Niederberger, Torhüter Red Bull München: „Ich habe bereits in einigen großen Arenen gespielt, doch der SAP Garden wird der nächste Schritt sein. Es ist ein riesiger Wohlfühlfaktor, wenn ein Stadion so professionelle Bedingungen bietet – von den Trainings- und Regenerationsmöglichkeiten bis hin zur Atmosphäre. Die Fans können den Sport nochmal auf eine andere, einzigartige Art und Weise erleben. Es wird beeindruckend.“
Zum ersten Mal wurden am Dienstag auch Visualisierungs-Entwürfe des Innenraums veröffentlicht. Am Beispiel von Eishockey- oder Basketballspielen und Gaming-Events.
Im 3D-Saalplan findet jeder Fan seinen Lieblingsplatz und kennt schon beim Ticketkauf seinen Sichtwinkel auf das Spielfeld. Dazu kann er sich im Experience Center auf den ebenfalls heute vorgestellten Original-Sitzen zurücklehnen.
Weiteres Schmankerl: Die Gäste werden mittels Virtual-Reality-Technologie von Trial-Freestyle-Rider Adrian Guggemos auf einen wilden Ritt über die Baustelle mitgenommen.
Und wer schon vor der Eröffnung des SAP Gardens 2024 richtiges Arenafeeling erleben will, der kann im eigens installierten „Kino“ exklusive Filme über die Entstehung des Bauprojekts genießen. Im Bereich „Pose with the Pros“ gibt es einen Selfie-Spot für Eishockey- und Basketball-Fans mit ihren Lieblingsspielern.
Alle Fans und Interessierte können ab dem 7. September 2022 nach Anmeldung auf der Seite www.sapgarden.com das Experience Center besichtigen.
Fakten zum SAP Garden:
• ca. 70.000 m² Bruttogeschossfläche
• Zuschauerkapazität: bis zu 11.500 Plätze
• Alle Heimspiele von Red Bull München
• Mindestens 20 Spiele des FC Bayern Basketball pro Saison
• 40 weitere Sport- bzw. sportnahe Events
• Drei überdachte Eisflächen für Trainingszwecke und Breitensport
• Elf Logen mit ca. 156 Plätzen
• Restaurant, Fanshops und Fanstore
(SAPG/mnsapg)
  
   
crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Eispiraten präsentieren sich erstmals den Fans und Sponsoren - Erfolgreiche Teamvorstellungen zum Auftaktwochenende

(DEL2)  Die neu formierte Mannschaft der Eispiraten Crimmitschau hat sich am vergangenen Wochenende erstmals den Fans und den Sponsoren präsentiert. Nachdem am Freitagabend im Hotel Meerane, Premiumpartner der Eispiraten, das Season Opening mit allen Partnern, Gönnern und Förderern der Westsachsen anstand, zeigten sich die Cracks der Westsachsen am Samstag dann – im Rahmen des Crimmitschauer Stadtfestes – auf der Bühne.
Nachdem Teammanager Ronny Bauer und Geschäftsführer über die Sommerpause und die neue Saison sprachen, bat Stadionsprecher Patrick Kafka dann alle Spieler auf die Bühne. Im Anschluss folgten dann noch Interviews. Nach der offiziellen Vorstellung machten sich die Fans dann auch schnell auf die Autogramm- und Fotojagd, für welche die Spieler des Eishockey-Zweitligisten im Getümmel auf dem Markt gern zur Verfügung standen. Besonders begehrt waren dabei die Unterschriften der beiden neuen finnischen Stürmer Henri Kanninen und Jasper Lindsten. Noch nicht mit Vorort waren hingegen Cheftrainer Marian Bazany und Verteidiger Taylor Doherty, welche in dieser Woche zum Team stoßen.
Am Montag starteten die Eispiraten in die Vorbereitung auf die neue Saison. So stehen bereits in dieser Woche zahlreiche Einheiten auf dem Eis und im Sportpark Meerane an.
(EC/af)


crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Eispiraten starten in die Vorbereitung - Erste Einheiten sind bereits absolviert

(DEL2)  Es geht wieder los! Seit dem gestrigen Montag stehen die Spieler der Eispiraten Crimmitschau wieder im Sahnpark auf dem Eis. Die ersten Einheiten haben die Cracks des DEL2-Clubs schon absolviert. Dabei hat es das aktuelle Programm von Cheftrainer Marian Bazany und seiner beiden Assistenten Jussi Tuores und Esbjörn Hofverberg in sich. So werden die Eispiraten fortan zwei Mal am Tag auf dem Eis und ein Mal im Sportpark Meerane trainieren, um sich optimal auf die neue Spielzeit vorzubereiten.
Zum Start der Vorbereitung konnte Cheftrainer Marian Bazany gleich mehrere neue Gesichter auf dem Eis im Kunsteisstadion Crimmitschau begrüßen. Neben seinen beiden neuen Assistenzcoaches Jussi Tuores und Esbjörn Hofverberg, standen mit Ilya Sharipov, Nick Walters, Luca Tuchel, Tyler Gron, Valentino Weißgerber, Jasper Lindsten und Henri Kanninen bereits sieben Neuzugänge mit auf dem Eis. Einzig der kanadische Defensivmann Taylor Doherty landete erst am heutigen Dienstagmorgen in Leipzig und könnte schon in der kommenden Nachmittagseinheit erstmals mit seinen neuen Kollegen trainieren. Wie schon im Vorjahr nimmt aktuell auch Toms Prokopovics am Training der Westsachsen teil. Der Lette, der eigentlich bei Kooperationspartner Chemnitz unter Vertrag steht, absolvierte bereits während der Serie 2021/22 zahlreiche Trainingseinheiten und Vorbereitungsspiele mit den Eispiraten.
Für einige neue Spieler, aber nicht für alle Cracks der Eispiraten ungewohnt ist der aufkommende Nebel im Sahnpark. Nach den kräftigen Regenschauern am gestrigen Montag, sorgte der große Temperaturunterschied und die Luftfeuchte für eine schlechte Sicht, was im Kunsteisstadion Crimmitschau zwar nicht selten passiert, zunächst aber doch für einige verdutzte Gesichter sorgte. Dennoch: „Jeder ist froh, dass es wieder losgeht“, erklärte Timo Gams nach den ersten drei Einheiten. „Das Leben macht jetzt wieder einen Sinn und wir freuen uns auf die Vorbereitung, auch wenn das Programm sehr straff ist. Marian ist da ein harter Typ, der richtig durchzieht. Da wir aber nur knapp vier Wochen Zeit haben, um uns vorzubereiten, ist dies auch verständlich“.
(EC/af)


crimmitschauEispiraten Crimmitschau
AMBOSELI bleibt weiterhin Eispiraten-Partner - Co-Sponsor hält Westsachsen die Treue

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau und AMBOSELI setzen ihre erfolgreiche Zusammenarbeit auch in der kommenden Spielzeit 2022/23 fort. Das tschechische Unternehmen, welches sich vorrangig um Personaldienstleistung kümmert, ist in ganz Europa aktiv und bereits seit 2020 mit einem Sportsponsoring bei den Westsachsen aktiv. Mittlerweile zählt AMBOSELI als Co-Sponsor zu den größten Partnern der Eispiraten.
Jörg Buschmann, Geschäftsführer der Eispiraten Crimmitschau: „Die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit AMBOSELI ist für uns eine zukunftsorientierte und strategische Ausrichtung, über die wir unglaublich froh sind. Die Partnerschaft ist für die Weiterentwicklung des Eishockey-Standorts Crimmitschau sehr wichtig. Auch deshalb hoffen wir auf eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit.“
Václav Kout, CEO der AMBOSELI UG: „Wir freuen uns, mit den Eispiraten weiterhin gemeinsame Wege zu gehen. Die letzte Saison der Eispiraten war überaus erfolgreich, ebenso wie unsere Zusammenarbeit. An diese Erfolge wollen wir unter dem Motto „Gemeinsam Stark“ natürlich weiter anknüpfen“.
AMBOSELI wurde 2006 in Prag, der Hauptstadt Tschechiens, gegründet. 2020 eröffnete der Dienstleister, der für das gesamte Spektrum der Arbeitnehmerüberlassung von Lager-, und Produktionsmitarbeiter bis hin zu Ingenieuren verantwortlich ist, ein Tochterunternehmen im sächsischen Löbau. Das Kundenportfolio des Co-Sponsors der Eispiraten erstreckt sich über Branchen der Automobilzulieferindustrie, Lebensmittelindustrie, Bauwesen bis hin zur Recycling- und Abfallwirtschaft. Die Haupteinsatzregionen von AMBOSELI sind aktuell die Tschechische Republik, Deutschland, Rumänien und die Slowakei.
Gemeinsam mit den Eispiraten Crimmitschau, welche AMBOSELI auch im administrativen Bereich unterstützen, setzte der tschechische Dienstleister in der Vergangenheit zahlreiche erfolgreiche Projekte um. Dies soll auch zukünftig ein bedeutender Bestandteil der Partnerschaft sein. Beide Parteien wollen so weiter wachsen und von der Zusammenarbeit profitieren. In der kommenden Spielzeit erhält AMBOSELI zusätzlich auch eine Präsenz auf den Heim- und Auswärtstrikots. Bereits seit der letzten Saison ziert das Logo des Personaldienstleisters das Warmup-Jersey der Westsachsen.
(EC/af)
  
    
kaufbeurenESV Kaufbeuren
ESVK erweitert Trainerstab / Marc Pethke neuer Torhüter Trainer – Jürgen Immler fester Fitness-Coach

(DEL2)  Der ESV Kaufbeuren hat für die neue Spielzeit 2022/2023 seinen Trainerstab erweitert. Zu Chef-Trainer Marko Raita und Co-Trainer Daniel Jun gesellt sich nun als Torwarttrainer der gebürtige Kaufbeurer Marc Pethke. Der 48 Jahre alte ehemalige Profi-Torhüter spielte unter anderem noch zu Kaufbeurer Adler Zeiten für den ESVK in der deutschen höchsten Spielklasse.
Nicht ganz neu, aber nun vollumfänglich in der Verantwortung für die Fitness der Joker Akteure ist dazu nun Jürgen Immer vom Fitness & Rehapark in Kaufbeuren. Jürgen Immler hat zusammen mit seinem Studio den ESVK schon in den vergangenen Jahren im Bereich Fitness und Reha-Betreuung sehr umfangreich und erfolgsorientiert unterstützt.
(ESVK/pb)
  
    
bluedevilsweidenBlue Devils Weiden
Einladung zum öffentlichen Training

(OLS)  Es sind nur noch wenige Tage, bis die neue Eishockey-Saison für die Blue Devils beginnt. Alle Spieler sind mittlerweile in Weiden eingetroffen und trainieren heute zum ersten Mal auf dem
Eis.
Am kommenden Samstag, den 20. August 2022, können die neuen Mannen von Trainer Sebastian Buchwieser live erlebt werden. Die Blue Devils Weiden laden alle Weidener Eishockeyfans zum öffentlichen Training ein. Das Training beginnt um 10:30 Uhr. Der Eintritt ist selbstverständlich frei und für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Das erste Vorbereitungsspiel findet am Freitag, den 26. August 2022, um 20:00 Uhr statt. Zu Gast in der Hans-Schröpf-Arena sind die Eispiraten Crimmitschau aus der DEL2.
(BDW/ck)
  
    
hannoverindiansHannover Indians
Die Hannover Indians präsentieren sich in Langenhagen bei ihren Partnern - LVM Versicherung Daniela Weyler und dem REWE Markt Arkadius Jodlowiec

(OLN)  Nach und nach treffen immer mehr Spieler des neuen Indians Kaders am Pferdeturm in Hannover ein.
Damit wird es auch Zeit für ein erstes Zusammenkommen mit den Fans, Partnern und Sponsoren, bevor wir am Samstag, den 27. August unsere Saisoneröffnungsfeier im Eisstadion am Pferdeturm haben werden.
Am kommenden Samstag, den 20. August feiert die Stadt Langenhagen den Aktionstag „Alte Mitte. Neu erleben“.
Auch ein Teil der neuen Indians Mannschaft wird sich dort vor Ort präsentieren und steht zu einer Autogrammstunde und intensiven Gesprächen und Erinnerungsfotos zur Verfügung.
Möglich machen das zwei der starken Partner der Hannover Indians! Die LVM Versicherung Daniela Weyler und der REWE Markt Arkadius Jodlowiec bringen die Indians gemeinsam nach Langenhagen.
Auf dem Parkplatz des REWE Marktes findet den ganzen Tag über ein buntes Treiben statt, inklusive eines Butcher Burgers Food-Truck.
Ab 15 Uhr präsentiert sich dann der Indians Nachwuchs mit ihrer Torschuss Anlage und einem kurzen Einlagespiel, begleitet werden die Young Indians vom neuen ECH Nachwuchs Koordinator Greg Thomson.
Ab 16 Uhr stehen dann einige Profis zusammen mit Coach Lenny Soccio für die Fans zur Verfügung.
Die LVM Versicherung Daniela Weyler hat für diesen Nachmittag keine Kosten und Mühen gescheut und eine Tombola mit vielen attraktiven Preisen ins Leben gerufen, die den Nachmittag über die Veranstaltung begleitet.
Der Erlös dieser Tombola ist im Anschluss eine Spende für den ECH e.V., wofür sich Vereinsvorstand Andy Gysau bereits im Vorfeld bedankt:
„Wir sind froh und stolz solche starken Partner an der Seite unserer Profimannschaft zu haben, die dann auch den Nachwuchs nicht vergessen und uns dort auch mit unterstützen.
Vielen Dank an Daniela Weyler und Arkadius Jodlowiec, dass wir am Samstag unsere 1. Mannschaft und auch den Nachwuchs unseren Fans präsentieren können.“
Wir hoffen auf zahlreichen Besuch auf dem REWE-Parkplatz in der Walsroder Straße 123-125 und freuen uns auf den inoffiziellen Startschuss in die neue Saison.
(ECH/ag)
  
     
    

Region Süd

Bayernliga - Landesliga Bayern - Bezirksliga Bayern - Regionalliga Südwest - Landesliga Baden-Württemberg
  
    
buchloheBuchloe Pirates
Piraten beginnen die Saison mit Eröffnungsspiel gegen Vizemeister Miesbach - Spielplan für die neue Bayernligasaison steht fest

(BYL)  Der Bayerische Eissportverband hat den Spielplan für die neue Bayernligasaison veröffentlicht. Und dabei starten die Buchloer – wie bereits kürzlich angeklungen – mit einem echten Highlight in die neue Spielzeit. Denn die Piraten dürfen in diesem Jahr die Saison mit dem offiziellen Eröffnungsspiel beginnen. Am Samstag den 01. Oktober gastiert dazu ab 18 Uhr der amtierende Vizemeister TEV Miesbach in der Buchloer Sparkassenarena. Alle Vereinsvertreter der 15 Bayernligisten werden an diesem Abend in der Gennachstadt zu Gast sein und hoffentlich auch ein großes Publikum in der bis dahin vermutlich größtenteils fertig sanierten Buchloer Eishalle.
Anschließend treffen die Buchloer in Hin- und Rückspiel auf die weiteren 13 Mannschaften der BEL, worunter auch wieder das Allgäu-Derby gegen den ESC Kempten (06.11.) oder die Vergleiche gegen die Nachbarn Schongau (21.10.) und Königsbrunn (22.01.) sind. Neu mit dabei für den in die Oberliga aufgestiegenen Bayernligameister EHC Klostersee ist der Ligarückkehrer EV Pegnitz, der aus der Landesliga aufgestiegen ist und am 2. Weihnachtsfeiertag in der Gennachstadt gastiert.
Wer dann Ende Januar nach 28 Spieltagen unter den Top 8 Mannschaften der Tabelle steht, darf sich über den vorzeitigen Ligaverbleib und das Erreichen der Aufstiegsrunde freuen. Die Hauptrundenplätze 9 bis 15 werden in einer Einfachrunde hingegen die beiden Absteiger ausspielen.
(ESVB(chs)
  
   
schweinfurtmightydogsSchweinfurt Mighty Dogs
Eisaufbereitung verzögert sich

(BYL)  Es ist in aller Munde: die Gas- und Energiekrise. Nun trifft diese auch die Mighty Dogs, wenn gleich nicht so wie zum Beispiel den Nachbarn aus Haßfurt. Ursprünglich war geplant, dass die Mannen um Headcoach Andreas Kleider und auch der komplette Nachwuchs ab September im heimischen Icedome auf´s Eis gehen können. Durch die aktuelle Krise für Gas und Energie verzögert sich die Eisaufbereitung um zwei Wochen und wird, wenn auch unter anderem das Wetter mitspielt, ab dem 15.09.2022 eigenes Eis im Icedome haben. Hier konnte sich die Vereinsführung des ERV Schweinfurt und die Stadt Schweinfurt auf ein Kompromiss einigen.
Durch die verspätete Eisaufbereitung gibt es aber auch leider Veränderungen in der Vorbereitung auf die BEL-Saison. Das geplante Derby am 11.09.22 im Icedome gegen die Alligators aus Höchstadt fällt somit aus. Einen Ersatztermin kann es auf Grund des Saisonstarts am 02.10.2022 nicht geben.
Wie eingangs erwähnt, ist auch der ESC Haßfurt nicht von der Gas- und Energiekrise verschont geblieben. Beim Rivalen aus der Landesliga gibt es sogar erst zum 30.09.2022 eigenes Eis, welches natürlich auch da Auswirkungen auf die Vorbereitung hat. So war geplant, dass man am 18.09.2022 in Haßfurt zum Hinspiel reißt, ehe es zwei Wochen später zum Härtetest vor dem Saisonstart im Icedome kommt. So wird es wohl in diesem Jahr sein, dass beide Spiele gegen den ESC im heimischen Icedome stattfinden wird. Hierzu werden wir entsprechend gesondert informieren.
(ERVS/imd)
  
     
    

Region Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
    
fassberlinFASS Berlin
VERKAUFS DER SAISONTICKETS 2022/23 GESTARTET

(RLO)  Trotz der Kostensteigerungen in allen Bereichen haben wir entschieden, dass die Eintrittspreise bei FASS Berlin weitgehend konstant bleiben. Das Tagesticket kostet weiter 6 Euro (in den Play-offs 8 Euro). Nur die VIP-Tagestickets wurden auf 16 Euro (Play-offs 22 Euro) leicht erhöht. 
Heute beginnt bei FASS auch der Verkauf der Saisontickets. Wie immer gibt es drei Kategorien:
Saisonticket Standard für 89 Euro
Saisonticket VIP für 219 Euro
Saisonticket FASS Family für 29 Euro
Auch hier wurde nur der Preis in der VIP-Kategorie leicht erhöht. Ziel ist es, den Saisonticket-Rekord aus dem Vorjahr wieder zu verbessern. Die Saisontickets sind für alle Heimspiele gültig (Vorbereitung, Hauptrunde, Play-offs).
Bestellungen nimmt sylvana.hoch @fass-berlin.de entgegen.
(FASSB/ah)
  
     
    

Nachwuchs

Nationalmannschaften - Nachwuchsmannschaften
  
    
deutschereishockeybundU20-Nationalmannschaft
DEB-Nachwuchsauswahl unterliegt Schweden und schließt die Gruppe B als Dritter ab – Viertelfinalgegner für das deutsche Team ist Finnland

Die Nachwuchsauswahl des deutschen Eishockey Bunds e.V. (DEB) um U20-Bundestrainer Tobias Abstreiter verliert die letzte Partie der Gruppenphase gegen starke Schweden mit 2:4 und schließt die Vorrunde somit auf dem dritten Platz der Gruppe B ab. Im Viertelfinale trifft das deutsche Team nunmehr auf den Zweitplatzierten der Gruppe A aus Finnland. Der Stürmer Bennet Roßmy (4.) und Kapitän der DEB-Mannschaft Luca Münzenberger (60.) erzielten die Treffer auf deutscher Seite. Maksymilian Szuber wurde zum besten Spieler der deutschen U20-Nationalmannschaft gewählt. Am Mittwoch steht nun die Viertelfinalpartie auf dem Programm: Um 10:00 Uhr Ortszeit (dt. Zeit 18 Uhr / MAGENTA SPORT) kämpft Deutschland gegen Finnland um den Einzug ins Halbfinale. 
●       Die Treffer für Deutschland erzielten Bennet Roßmy (Eisbären Berlin) und Luca Münzenberger (University of Vermont).
●       Bester Spieler des deutschen Teams: Maksymilian Szuber (EHC Red Bull München).
●       Nikita Quapp (Eisbären Berlin) startete heute im deutschen Tor. Zu Beginn des letzten Drittels wechselte für ihn Niklas Lunemann (Kölner Haie/EC Bad Nauheim), der zu seinem ersten WM-Einsatz kam, ein.
●       Heute nicht im Line-Up: Florian Bugl (Straubing Tigers), Ryan del Monte (Barrie Colts), Adrian Klein (Straubing Tigers/EV Landshut) sowie Joshua Samanski (Straubing Tigers)
Stimmen zum Spiel:
DEB-Sportdirektor Christian Künast: „Wir haben heute phasenweise zu viele Nachlässigkeiten gehabt, ein Gegner wie Schweden bestraft das. Dennoch hatten wir bereits vor dem letzten Gruppenspiel gegen Schweden das Viertelfinale erreicht, was für uns ein sehr gutes Ergebnis ist. Jetzt gilt es, den ganzen Fokus auf das Viertelfinale gegen Finnland zu legen, da in einem KO-Spiel immer alles möglich ist.“
Stürmer Josef Eham: „Ich denke im Großen und Ganzen war es eine gute Partie von uns. Wir hatten eigentlich einen guten Start durch das Tor von Bennet Roßmy. Wir haben gesehen, dass wir auf dem Niveau definitiv mithalten können. Jetzt sind natürlich die Special Teams wichtig und das wir im Powerplay noch ein wenig gefährlicher werden. Auch im Penalty Killing müssen wir die Chancen der anderen verhindern. Ansonsten müssen wir einfach auf diesem Niveau so weiterspielen. Das brauchen wir für das bevorstehende Viertelfinale.“
Torhüter Niklas Lunemann: „Im ersten Drittel waren die Schweden ein wenig besser, im Mittelabschnitt hatten wir teilweise die Überhand und konnten uns auch in den letzten 20 Minuten gute Chancen erarbeiten. Mit ein bisschen mehr Glück wäre sicherlich auch noch einer reingegangen. Für mich persönlich war es trotz der Niederlage natürlich ein schönes Gefühl bei der U20-WM eingewechselt zu werden, dafür danke ich Tobias Abstreiter. Dass er mir dies beim Stand vom 1:3 aus unserer Sicht ermöglicht und das Vertrauen entgegengebracht hat, ist nicht selbstverständlich.“
(DEB/kw)
  
     
eishockeylogoU20 WM 2022
Tag 7: Abschluss der Gruppenphase

Kanada gewinnt das Endspiel der Gruppe A gegen Finnland. Schweden gewann in der Gruppe B gegen Deutschland das Spiel um den 2. Platz und die Schweiz erreichte nach einem knappen Erfolg gegen Österreich den 4. Platz.
Gruppe A:
Kanada – Finnland 6:3 (3:1/2:0/1:2)
Es war das Endspiel um den Gruppensieg. Zwei Punkte würden beiden reichen, um diesen zu erreichen. Den 2. Platz hatten beide schon zuvor abgesichert.
Den besseren Start in dieses Spitzenspiel erwischten die Kanadier. Nach einem Puckgewinn im Drittel der Finnen fälschte Brennen Othmann einen Schuss von Olen Zellweger ins Tor ab und nach sieben Minuten stand es 1:0. Die erste Strafe gegen Finnland brachte den Kanadiern den 2. Treffer, Tyson Foerster konnte nach 13 Minuten mit einem Abstauber das 2:0 erzielen. Zwei Minuten vor der Pause zog Connor Bedard ab und es stand 3:0. 57 Sekunden vor der Sirene waren die Finnen erstmals erfolgreich, Samuel Helenius überraschte Kanadas Torhüter mit einem Schuss.
Das 2. Drittel ging komplett an die Kanadier. Schon nach 31 Sekunden konnte Ridly Greig das 4:1 erzielen. Der Druck der Kanadier hielt bis zur Sirene an und nach 37 Minuten waren sie erneut erfolgreich. In Überzahl hämmerte Mason McTavish den Puck zum 5:1 ins Tor und die Partie schein entschieden.
Doch die Finnen kamen wieder heran. Joakim Kemell konnte nach 44 Minuten verkürzen, er musste allerdings etwas warten, denn der Treffer wurde überprüft. Drei Minuten später kassierte Kanadas Will Cuylle nach einem Angriff gegen das Knie eine Spieldauerdisziplinarstrafe, Finnland konnte die fünfminütige Überzahl aber nicht ausnutzen. Drei Minuten vor dem Ende kam Finnland doch noch zum 3. Treffer, wieder in Überzahl konnte Roby Järventie eine schöne Kombination zum 5:3 verwerten. Finnland versuchte früh alles und zog den Torhüter, doch das half nichts. Denn Kanada kam im eigenen Drittel an den Puck. Dieser kam zu William Dufour und er schoss den 107 Sekunden vor dem Ende ins leere Tor.
Kanada holt sich damit den Gruppensieg, Finnland folgt auf dem 2. Platz.
Gruppe B:
Schweiz – Österreich 3:2 (1:1/1:1/1:0)
Egal wie, der Sieger dieser Partie würde das Viertelfinale erreichen. Die Schweizer gingen sicherlich favorisiert in diese Partie, Österreich war aber alles zuzutrauen.
Und zunächst waren die Schweizer auch das dominierende Team, aber der erste gute Angriff der Österreicher brachte gleich den ersten Treffer. Leon Wallner stocherte den Puck nach einem Bandenabpraller in der 9. Minuten zum 0:1 ins Tor. Die Schweizer griffen weiter an und zwei Minuten vor der Pause konnte Joshua Fahrni in Überzahl mit einem Schuss aus dem Bullykreis den verdienten Ausgleich erzielen.
Ausgeglichen ging es im 2. Drittel zu. Jonas Taibel konnte die Schweiz nach einem Konter in Führung bringen (35.), doch 25 Sekunden vor dem fälschte lenkte Ian Scherzer einen Schuss unhaltbar ins Tor ab.
Österreich blieb auch im Spiel, bis sich Lorenz Lindner vier Minuten vor dem Ende für einen Bandencheck eine Spieldauerdisziplinarstrafe abholte. 49 Sekunden später konnte Attilio Biasca sich vor dem Tor einen Nachschuss sichern und dieser brachte den Schweizern den Siegtreffer.
Österreich war nah dran an der Sensation, am Ende scheiterten sie knapp. Die Schweiz holt sich damit den 4. Platz dieser Gruppe.
Schweden – Deutschland 4:2 (3:1/0:0/1:1)
Zwei Punkte würde beiden reichen, um den 2. Platz der Gruppe zu erreichen. Schweden ging sicherlich favorisiert in dieses Spiel, aber mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung war Deutschland nicht chancenlos. Deutschland traf in diesem Spiel ohne Torhüter Florian Bugl, Joshua Samanski, Ryan del Monte und Adrian Klein an. Im Tor begann Nikita Quapp.
Der Start in das Spiel verlief für Deutschland vielversprechend, denn Bennet Roßmy konnte das DEB-Team nach vier Minuten in Führung bringen. Er traf bei einem Konter mit der Rückhand. Es war der erste Schuss des DEB-Teams auf das Tor der Schweden. Doch bereits knapp zwei Minuten später kam Schweden durch Oskar Olausson in Überzahl zum Ausgleich. Nach 13 Minuten ging Schweden mit 2:1 in Führung, Daniel Ljungman kam zu seinem ersten Turniertreffer. Er traf den Puck aus der Luft und nach einem Blick auf das Video wurde der Treffer gegeben. Eine Minute später stand es 3:1, Oskar Magnusson konnte nach einem Konter einen harten Schuss im Tor unterbringen und für erneuten Jubel bei den Schweden sorgen.
Nach torlosem Mittelabschnitt wechselte Deutschland zum letzten Drittel den Torhüter, Niklas Lunemann übernahm nun. Schweden konnte durch Daniel Ljungman in der 46. Minute mit dem 4:1 mit einem weiteren Überzahltreffer für eine Vorentscheidung sorgen. Deutschland kämpfte zwar weiter, es reichte aber nur zum 4:2 durch Luca Münzenberger, der acht Sekunden vor der Schlusssirene traf. Er musste zwar auch ein wenig auf Bestätigung warten, dann aber hatte auch der Kapitän seinen WM-Treffer.
Schweden holt sich damit den 2. Platz der Gruppe, Deutschland beendet die Gruppenphase auf dem 3. Platz.
Damit kommt es am 17. August zu folgenden Viertelfinalspielen:
Finnland gegen Deutschland 10:00 Uhr Ortszeit (18:00 Uhr MESZ)
Schweden – Lettland 13:30 Uhr (21:30 Uhr)
Kanada – Schweiz 17:00 Uhr (01:00 Uhr)
USA – Tschechien 20:30 Uhr (04:30 Uhr)
Ausführliche Statistiken gibt es unter https://www.iihf.com/en/events/2022/wm20/
(NIS/ns)
  
 
 
 Mittwoch 17.August 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/sc
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
____________________________________________________________________________________
 
 
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!