Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
        
Harsefeld Tigers
(VLN)  Stürmer Erik Wolfram kehrt nach einer zweijährigen Pause in den Kader der Tigers zurück
  
Hannover Indians
(OLN)  Stürmer Kyle Gibbons hat einen neuen Arbeitgeber gefunden. Nach sechs Jahren in Deutschland wechselt der US-Amerikaner nach Südtirol zum HC Gröden
  
Ice Dragons Herford
(OLN)  Jan-Niklas Linnenbrügger fällt vorerst mit Gehirerschütterung und Prellungen aus
  
TSV Farchant
(BBZL)  Der tschechische Verteidiger Matej Kurzweil, seit 2018 für den TSV im Einsatz, wird nach der Corona-Pause nun wieder die Schlittschuhe für Farchant schnüren
  
Blue Devils Weiden
(OLS)  Die Blue Devils müssen vorerst auf zwei ihrer Neuzugänge verzichten. Stürmer Nardo Nagtzaam hat sich eine Unterkörperverletzung zugezogen und muss für etwa drei Wochen pausieren. Auch Torhüter Marco Wölfl laboriert an einer Unterkörperverletzung und wird etwa zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben kurzfristig einen neuen Spieler verpflichtet. Marius Winkelmann soll die Defensive verstärken. Der 19-jährige gebürtige Berliner spielte in den letzten Jahren im Nachwuchs des EC Salzburg. Die Vorbereitung absolvierte er beim Zweitligisten Bayreuth Tigers, wo sein Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Jeremy Williams muss wegen einer Knieverletzung vorerst passen. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht Verteidiger Malte Krenzlin, der sich eine Schulterverletzung zugezogen hat. Beide werden den Falken wohl für jeweils sechs Wochen fehlen
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger Leonhard Günther hat sich beim Spiel am Sonntag gegen den Krefelder EV eine schwere Beinverletzung zugezogen und wird langfristig pausieren müssen
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Weitere Vertstärkung aus Finnalnd für die Defensive des CET: Verteidiger Lauri Viitanen wechselt aus der dritthöchsten Liga seines Heimatlandes von Nokian Pyry zu den Beach Devils. Der 30-Jährige bringt auch Erfahrung aus Norwegen und Nordamerika mit an die Ostsee. Ausserdem hat Stürmer Jason Horst seinen Verbleib bei den Beach Devils erklärt. Mit Ludwig Synowiec der vom EECW Sande kommt, steht ein weiterer Neuzugang fest, Der 31-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit zum CET
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Verteidiger Martin Schafroth hat seine weitere Zusage gegeben. Damit ist die Defensive der Luchse vorerst komplett
  
Kölner Haie
(DEL)  Verteidier Ryan Stanton hat sich das Handgelenk gebrochen und muss nun für etwa zwei Monate pausieren
  
ESV Bergisch Gladbach
(RLW)  Der ESV vermeldet weitere Neuzugänge und Verlängerungen. Aus der bayerischen Landesliga vom ESV Burgau wechselt der kanadische Stürmer Zach Erhardt zu den Realstars. Die Defensive soll unterdessen Tim Dreschmann verstärken, der aus der Oberliga vom Krefelder EV kommt. Ebenfalls neu im Team sind die Verteidiger Nikolai Kulik vom EC Bergsich Land und Florian frisch aus dem Kölner Nachwuchs. Aus dem letztjährigen Kader bleiben ausserdem die Verteidiger Alec Berk und der Tscheche Nicholas Kanak, sowie die Stürmer Sebastian Brockelt, Sebastian Schmitz und Marius Schüller
  
Luchse Lauterbach
(RLW)  Die beiden Brüder Emanuel und Julian grund bleiben auch in der Regionalliga bei ihrem Heimatverein und haben ihre Zusage gegeben
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Die Stürmer Frank Ebner, Anton Gunst, Markus Rummel und Marco Schneider bleiben den Eisbären eine weitere Saison treu
  
Nürnberg Ice Tigers
(DEL)  Stürmer Charlie Jahnke hat sich den Unterarm gebrochen und muss operiert werden. Der 24-Jährige wird damit auf unbestimmte Zeit ausfallen
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Nach dem Abgang von Toms Prokopovics haben die Crashers ihre zweite Kontingentstelle neu besetzt. Vom Ligakonkurrenten ESC Dresden wechselt Stürmer Guillaume Vachon zum ESV. Der 25-jährige Kanadier konnte in der vergangenen Saison in 14 Spielen 13 Tore erzielen und weitere 14 Treffer vorbereiten
  
  
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Dienstag 23.August 2022

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen und Spielberichte des Wochenstarts mit insgesamt 9 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga 2 und Oberliga Süd, sowie aus der Regionalliga West.

 
    
Deutschland

DEB - Nationalmannschaft - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Easy Werbung bleibt Eispiraten-Partner - Partner hält Eishockey-Zweitligisten seit 2005 die Treue

(DEL2)  Die Eispiraten und EASY Werbung gehen weiterhin gemeinsame Wege! Die Werbeagentur von Ron und Nadine Mittag mit Sitz in Werdau ist bereits seit 2005 Sponsor am Eishockey-Standort Crimmitschau und ging bereits im Sommer in die 17. Spielzeit als Partner im Bereich Grafik und Druck. Das Engagement wurde nun, über das aktuelle Jahr 2022 hinaus, weiter verlängert.
Unter dem Motto „Easy“ kümmert sich das Team von EASY Werbung um Textildrucke, Plakatierung, Flyervertrieb, Autobeklebungen, Werbetafeln, Digitaldrucke und noch viel mehr. Auch für die Eispiraten übernimmt das Kleinunternehmen aus Werdau zahlreiche Werbeaufträge. Sichtbar wird die Partnerschaft zwischen der Werbeagentur und dem DEL2-Club auf den aktuellen Spieltagsplakaten sowie an genau 20 Plexiglas-Scheiben im Kunsteisstadion Crimmitschau.
„Wir freuen uns auch weiterhin mit Easy Werbung zusammenarbeiten zu können“, sagt Jens Uhlig, der für die Bereiche Sponsoring und Vertrieb bei den Eispiraten Crimmitschau verantwortlich ist. „In diesen langen 17 Jahren hat sich eine unglaublich vertrauensvolle Zusammenarbeit entwickelt, auf der wir natürlich weiterhin aufbauen möchten“.
(EC/af)
  
   
kasselhuskiesKassel Huskies
Dauerkarten-Option läuft bis kommenden Sonntag

(DEL2)  Am kommenden Sonntag, den 28. August, steht das erste Vorbereitungsheimspiel der Kassel Huskies an. Nach einem Jahr Pause, bedingt durch den Umbau der Eissporthalle, testen die Schlittenhunde wieder in der heimischen Eissporthalle. Spielbeginn gegen die Lausitzer Füchse ist um 16 Uhr.
Dauerkarten-Kunden können noch bis kommenden Sonntag ihre Dauerkarte verlängern, um sich ihren Stammplatz für die anstehende Saison sichern. Gleichzeitig können sich auch neue Dauerkarten für die Spielzeit 2022/23 gesichert werden. Für alle Dauerkarten-Inhaber*Innen bieten die Huskies zusätzlich eine besondere Verlosung mit folgenden Preisen an:
1. Preis = ein neues Huskies-Trikot und ein Meet & Greet mit einem Spieler
2. Preis = 2 Tickets für ein Heimspiel in der Husky Lounge
3. Preis = ein signierter Schläger eines Huskies-Spieler
4. Preis = ein Gutschein für den Fanshop im Wert von 20€
5. Preis = ein Gutschein für die Gastro der Eissporthalle im Wert von 10€
Alle Informationen zur neuen Dauerkarte gibt es online unter www.kasselhuskies.de/tickets.
(ECK/js)


kasselhuskiesKassel Huskies
Philipp Maurer fehlt den Huskies mindestens vier Monate

(DEL2)  Der Verdacht hat sich leider bestätigt. Philipp Maurer wird den Kassel Huskies mit einer Knieverletzung mindestens vier Monate fehlen.
Maurer hatte sich am Samstag beim Testspiel in Füssen unglücklich am Knie verletzt und konnte die Partie nicht fortsetzen. Nach näheren Untersuchungen steht nun fest, dass der 21-jährige Torhüter den Schlittenhunden wohl mindestens vier Monate fehlen wird.
Die Huskies wünschen Philipp Maurer eine gute und schnelle Genesung und werden ihn in dieser schwierigen Zeit bestmöglich unterstützen. Aktuell befindet sich der Goalie in bester medizinischer Versorgung beim Team der orthopädischen Praxisklinik Baunatal um Mannschaftsarzt Dr. Hans Schafdecker und dem Physio Fit Team um Mannschaftsphysiotherapeut Markus Endert. Zugleich sind die Huskies auf der Suche nach Ersatz auf der Torhüterposition.
(ECK/js)


kasselhuskiesKassel Huskies
Saisoneröffnunsgsfeier mit Teamvorstellung und Testspiel

(DEL2)  Zum ersten Mal seit drei Jahren ist es endlich wieder so weit. Die Kassel Huskies können eine gemeinsame Saisoneröffnung mit ihren Fans feiern.
Bevor am Sonntag um 16.00 Uhr das erste Testspiel vor heimischer Kulisse gegen die Lausitzer Füchse stattfindet, haben alle Fans der Schlittenhunde die Möglichkeit, das neuformierte Team genauer kennenzulernen.
Das Programm mit offizieller Teamvorstellung vor der Eissporthalle beginnt um 13:00 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und auch der Huskies-Fanshop ist geöffnet. Im Anschluss an die Teamvorstellung startet um 14.30 Uhr der Einlass zum Testspiel, der Kids Club hat dabei freien Eintritt und es wird zum ersten Mal in dieser Saison wieder die Möglichkeit geben, ein Original Game-Worn-Trikot bei der Verlosung zu gewinnen. Ab dieser Saison neu: die Gewinner*innen können sich das Trikot ihres Lieblingsspielers frei auswählen!
Nach Spielende soll die gemeinsame Saisoneröffnung weitergehen. Das Huskies-Team wird sich beim Grillen und Zapfen unter die Fans mischen und für Autogramme sowie Fotos zur Verfügung stehen.
Wir freuen uns auf Euch!
(ECK/js)
  
    
kaufbeurenESV Kaufbeuren
Joker müssen sich den HC Bolzano Foxes mit 5:2 geschlagen geben

(DEL2)  Der ESVK traf heute Abend im Finale des Hansjörg Brunner Memorial Cup in Meran auf den HC Bozen. Joker Trainer Marko Raita musste dabei auf Fabian Koziol, Yannik Burghart, Max Hops und Nicolas Appendino verzichten. Mit im Kader war dafür wieder Markus Schweiger. Maxi Meier stand im Tor der Allgäuer.
Die Joker taten sich im ersten Drittel sehr schwer gegen sehr agile und aggressive Bozener. ESVK Torhüter Maxi Meier hatte sofort alle Hände voll zu tun und konnte sich dabei auch mehrfach auszeichnen. Die Wertachstädter dagegen hatten Schwierigkeiten in der Offensive Chancen zu kreieren bzw. überhaupt zu einem geregelten Spielaufbau zu kommen. Dies rächte sich in Spielminute zehn. Nach einem Missverständnis zwischen Tomas Schmidt und Jacob Lagacé im Mitteldrittel konnte Bozens Brad McClure die Scheibe mit Speed in der Mittelzone aufnehmen und in das Kaufbeurer Drittel eindringen. Sein verdeckter Handgelenkschuss war für Maxi Meier nicht zu parieren und es stand 1:0 für die Südtiroler. Die Joker hatten dann durch Tyler Spurgeon die erste dicke Chance, alleine vor Torhüter Andreas Bernard scheiterte der Kapitän der Rotgelben an dessen Fanghand. Der HC Bozen blieb aber auch danach weiter das Spielbestimmende Team, hatte dabei mehr vom Spiel und der ESVK war viel in der eigenen Defensive beschäftigt. Kurz vor der Pause hatten die Allgäuer dann noch etwas Pech, als ein abgefälschter Schuss von Dieter Orendorz hinter Torhüter Andreas Bernard liegen blieb, aber kein Joker Stürmer rechtzeitig die frei liegende Scheibe verwerten konnte. Somit ging der Spielstand von 1:0 für den HC Bozen nach 20. Minuten auch in Ordnung.
Im zweiten Drittel waren die Allgäuer dann deutlich besser im Spiel. Was auch daran zu merken war, dass die Härte in der Partie, vor allem von Seiten des HC Bozen deutlich zu nahm. Tyler Spurgeon hatte nach wenigen Sekunden die erste ganz große Chance auf den Ausgleich. Die Nummer 19 der Joker scheiterte nach einem Scheibenverlust von Cole Hults aber aus kürzester Distanz an Andreas Bernard im Tor der Südtiroler. In einem Überzahlspiel war es erneut der Kapitän der Wertachstädter, der die größte Chance hatte, sein Schuss aus dem Gewühl heraus landete aber nur am Pfosten. Ein im Anschluss 30 Sekunden langes fünf gegen drei Powerplay ließen die Kaufbeurer dann leider auch noch liegen. Auf der anderen Seite nutzte der HC Bozen in Person von Scott Valentine eine 2+2 Strafe wegen hohen Stocks gegen Leon van der Linde zum 2:0 aus. Der Schuss des langjährigen DEL Verteidigers wurde dabei noch unhaltbar für den starken Maxi Meier im Tor des ESVK abgefälscht. Die Joker kämpften sich aber schnell wieder zurück in die Partie. Markus Lillich schickte Joey Lewis auf die Reise und dieser traf alleine vor Andreas Bernard zum 1:2 Anschlusstreffer. Völlig unnötig dabei. Der hinter Lewis her geeilte Bozener Defender verpasste dem Kaufbeurer Torschützen nach seinem Abschluss noch einen harten und ungeahndeten Stockschlag auf die Hand. Die Nummer elf der Joker musste danach auf der Bank behandelt werden, konnte die Partie aber glücklicherweise fortsetzen. Kurz vor der Pause musste dann Simon Schütz für einen Stockschlag auf die Strafbank und die Kaufbeurer mussten den Schlussabschnitt noch mit 100 Sekunden in Unterzahl auf der Uhr beginnen.
Dieses Powerplay nutzten die Bozener dann auch um mit 3:1 in Führung zu gehen. Der Treffer war dabei sehr schön heraus gespielt und Torschütze Matt Frattin musste nur noch einschieben. Die Joker versuchten weiterhin alles, scheiterten dabei aber nicht nur an starken Bozenern, sondern auch am Schiedsrichtergespann. Diese ahndeten beim Treffer zum 4:1 einen klaren Stockschlag an Leon van der Linde, direkt vor dem Tor der Joker nicht und Torschütze Mike Halmo hatte im Anschluss leichtes Spiel. Die Wertachstädter aber fanden wieder direkt eine Antwort. Simon Schütz traf mit einen Handgelenkschuss von der blauen Linie zum 4:2. ESVK Trainer Marko Raita nahm dazu knappe vier Minuten vor dem Ende seinen Torhüter für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Die Joker bauten dabei immer wieder Druck auf, schafften es aber leider nicht mehr einen Treffer zu erzielen. Der unermüdliche Sebastian Gorcik hatte dabei die dickste Chance, als er mit seinem Schuss an der sensationell reagierenden Fanghand von Andreas Bernard scheiterte. Fünf Sekunden vor dem Ende stellte Angelo Miceli mit einem Schuss in das leere ESVK Gehäuse dann noch den 5:2 Endstand her.
Der HC Bozen holte sich am Ende dann doch auch verdient den Titel des Hansjörg Brunner Memorial Cup in Meran. Die Joker waren nach einem eher suboptimalen ersten Drittel aber in den letzten 40 Minuten ein starker Gegner, der vor allem nie zurück steckte und bis zur letzten Sekunde alles versuchte.
Das Spiel um den dritten Platz sicherten sich im übrigen die Rittner Buam durch einen 3:1 Erfolg gegen den Gastgeber HC Meran.
Der ESV Kaufbeuren bedankt sich beim HC Meran noch sehr herzlich für die Einladung zum Hansjörg Brunner Memorial Cup und für die gute Organisation vor Ort. Ein weiterer großer Dank geht an die wohl knapp 300 mitgereisten ESVK Fans, welche die Mannschaft an beiden Spieltagen auf den Tribünen in der MeranAena großartig unterstützt haben. Kommt alle gut nach Hause.
(ESVK/pb)
  
    
lausitzerfuechseweiswasserLausitzer Füchse
TICKETVORVERKAUF STARTET - SEPTEMBER-HEIMSPIELE IM FREIEN VERKAUF

(DEL2)  Zwar stehen jetzt erst die Vorbereitungsspiele der Lausitzer Füchse an, dennoch beginnt der Vorverkauf für die ersten Heimspiele der Hauptrunde im September.
Wir starten am Dienstag, den 30. August 2022, sowohl im Lausitzer Füchse Online Ticketshop, als auch im Fanshop "HOCKEYFUCHS LAUSITZ". Ab 10.00 Uhr können die Tickets für die Heimspiele im September geordert werden.
Die Spieltermine sind:
16.09.22 um 19.30 Uhr Lausitzer Füchse vs. Heilbronner Falken
23.09.22 um 19.30 Uhr Lausitzer Füchse vs. EHC Freiburg
30.09.22 um 19.30 Uhr Lausitzer Füchse vs. EC Bad Nauheim
Der Vorverkauf der Tickets wird künftig jeweils immer monatlich stattfinden. Dazu werden wir rechtzeitig informieren, wann der Verkauf beginnt und für welche Spiele Tickets gekauft werden können. Dementsprechend werden wir für den Monat Oktober Mitte September über den Verkaufsbeginn für die Oktober-Spiele informieren und so entsprechend regelmäßig weiterverfahren.
(EHCL/rb)
  
    
evfuessenEV Füssen
EVF eröffnet Vorbereitungsphase mit überzeugendem 3:6 gegen Zweitligist Kassel

(OLS)  Der EV Füssen ist zurück auf dem Eis. Im Rahmen eines gelungenen Sommerfestes stand das erste Vorbereitungsspiel für die kommende Saison auf dem Programm. Mit dem Top-Team der Kassel Huskies aus der DEL2 stellte sich auch gleich ein sehr starker Gegner vor, den man aber vor allem im ersten Drittel mit einer engagierten Leistung vor Probleme stellen konnte. Am Ende siegte der Favorit natürlich völlig verdient mit 6:3 (2:3, 3:0, 1:0), die Füssener konnten mit ihrer Leistung aber voll überzeugen.
Gespielt waren gerade einmal 20 Sekunden, als Neuzugang Carl Zimmermann die Spielzeit mit dem 1:0 eröffnete. Bei eigener Überzahl musste das Team von Trainer Janne Kujala aber durch Lois Spitzner der Ausgleich hinnehmen. Julian Straub stellte umgehend wieder auf Führung Füssen, und Verteidiger David Kaiser konnte sogar mit präzisem Schuss das 3:1 erzielen. Resultat einer engagierten und auch mutigen Vorstellung des Oberligisten, bei dem einige Testspieler zum Einsatz kamen. Durch eine starke Einzelleistung konnte Gästeverteidiger Joel Keussen aber noch im ersten Abschnitt wieder verkürzen. Kassels Torhüter Philipp Maurer verletzte sich kurz vor der Pausensirene, als er das mögliche vierte Gegentor durch Julian Straub verhinderte, an dieser Stelle die besten Genesungswünsche.
Knapp 22 Jahre alt war die Verteidigung des EVF gegen die Huskies im Schnitt, und diese kam ab dem zweiten Abschnitt stark unter Druck. Kassel war nun bei allem Engagement der Hausherren klar tonangebend und spielte seine Klasse aus. Pierre Preto, Joel Lowry und Tomas Sykora stellten bis zur 32. Minute auf 3:5, beim letzten Treffer stand für den EVF Moritz Borst im Tor, der zur Spielhälfte Benedikt Hötzinger abgelöst hatte. Zuvor hatte Füssen sein Powerplay nach einer Spieldauerstrafe gegen Marco Müller nicht nutzen können. Im letzten Drittel erzielten die Gäste in Überzahl noch das 3:6 durch Vincent Schlenker, den guten Eindruck, welchen die Schwarz-Gelben hinterließen, konnte das aber auch nicht schmälern. 
(EVF/mil)
  
     
    

Region West

Regionalliga West - Landesliga NRW - Bezirksliga NRW - Hessenliga - Landesliga Hessen
  
   
ratingenRatinger Ice Aliens
Ice Aliens vorerst ohne Eis

(RLW)  In der Sitzung des Rates der Stadt Ratingen am 18.08.2022 wurde eine Beschlussvorlage zur Energieeinsparung präsentiert, die eine Eisaufbereitung nicht vor dem 21.09.2022 und keinen definitiven Starttermin der Arbeiten vorsah. Damit waren die Ice Aliens komplett ausgebremst, eine Planung für die kommende Saison aller Mannschaften unmöglich.
Glücklicherweise wurde diese ursprüngliche Beschlussvorlage nicht vom Stadtrat angenommen, eine finale Entscheidung soll in einer weiteren Stadtratssitzung am 30.08.2022 fallen. Die Eckpfeiler für die Entscheidung sind, dass die Stadt zunächst kein Eis aufbereitet, das Eistraining wird erst Ende September starten können. Auch die Eissporthalle soll die Vorgabe der Stadt Ratingen umsetzen, eine 20%ige Energieersparnis zu erreichen. Diese Ersparnis kann durch viele kleinere Einschränkungen im laufenden Betrieb und den fünf Wochen späteren Beginn der Eishockeysaison schon übererfüllt werden.
Die Ice Aliens sind zuversichtlich, dass am 30.08.2022 die endgültige, für den Verein positive Entscheidung fällt. Die Vorbereitung muss nun, einschließlich der Spieltermine, neu geplant werden. Aufgrund dessen ist auch der Dauerkartenverkauf noch nicht freigegeben.
(RIA/pia)


ratingenRatinger Ice Aliens
Alle Vorbereitungsspiele abgesagt

(RLW)  In seiner Sitzung am 30. August 2022 will der Rat der Stadt Ratingen entscheiden, ab wann in der Eissporthalle das Eis aufbereitet wird. Die Aufbereitung dauert erfahrungsgemäß sieben bis zehn Tage. Es ist also davon auszugehen, dass die Ice Aliens frühestens Mitte September aufs Eis können.
Da eine definitive Terminaussage noch nicht gefallen, haben die Ice Aliens alle bisher vereinbarten Testspiele gegen Mechelen, Duisburg und Krefeld abgesagt. Auch die Begegnung in Mechelen wurde in beiderseitigem Einvernehmen ausgesetzt.
Trainer Gentges will die kurze Zeit, die ihm für das Einspielen aller Mannschaftsteile zur Verfügung steht, für intensives Eistraining nutzen, um das Team unter den gegebenen Umständen so gut wie möglich auf die Saison vorzubereiten.
(RIA/uh)
  
 
 
 Dienstag 23.August 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/sc
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
____________________________________________________________________________________
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!