Newsticker

 
 *** KURZNACHRICHTEN ***

               
        
TSV Farchant
(BBZL)  Der tschechische Verteidiger Matej Kurzweil, seit 2018 für den TSV im Einsatz, wird nach der Corona-Pause nun wieder die Schlittschuhe für Farchant schnüren
  
Blue Devils Weiden
(OLS)  Die Blue Devils müssen vorerst auf zwei ihrer Neuzugänge verzichten. Stürmer Nardo Nagtzaam hat sich eine Unterkörperverletzung zugezogen und muss für etwa drei Wochen pausieren. Auch Torhüter Marco Wölfl laboriert an einer Unterkörperverletzung und wird etwa zwei Wochen nicht zur Verfügung stehen
  
Black Dragons Erfurt
(OLN)  Die TecArt Black Dragons haben kurzfristig einen neuen Spieler verpflichtet. Marius Winkelmann soll die Defensive verstärken. Der 19-jährige gebürtige Berliner spielte in den letzten Jahren im Nachwuchs des EC Salzburg. Die Vorbereitung absolvierte er beim Zweitligisten Bayreuth Tigers, wo sein Vertrag in beidseitigem Einvernehmen aufgelöst wurde
  
Heilbronner Falken
(DEL2)  Jeremy Williams muss wegen einer Knieverletzung vorerst passen. Ebenfalls nicht zur Verfügung steht Verteidiger Malte Krenzlin, der sich eine Schulterverletzung zugezogen hat. Beide werden den Falken wohl für jeweils sechs Wochen fehlen
  
Füchse Duisburg
(OLN)  Verteidiger Leonhard Günther hat sich beim Spiel am Sonntag gegen den Krefelder EV eine schwere Beinverletzung zugezogen und wird langfristig pausieren müssen
  
Beach Devils Timmendorf
(RLN)  Weitere Vertstärkung aus Finnalnd für die Defensive des CET: Verteidiger Lauri Viitanen wechselt aus der dritthöchsten Liga seines Heimatlandes von Nokian Pyry zu den Beach Devils. Der 30-Jährige bringt auch Erfahrung aus Norwegen und Nordamerika mit an die Ostsee. Ausserdem hat Stürmer Jason Horst seinen Verbleib bei den Beach Devils erklärt. Mit Ludwig Synowiec der vom EECW Sande kommt, steht ein weiterer Neuzugang fest, Der 31-Jährige bringt reichlich Oberliga-Erfahrung mit zum CET
  
Münchener Luchse
(BBZL)  Verteidiger Martin Schafroth hat seine weitere Zusage gegeben. Damit ist die Defensive der Luchse vorerst komplett
  
Kölner Haie
(DEL)  Verteidier Ryan Stanton hat sich das Handgelenk gebrochen und muss nun für etwa zwei Monate pausieren
  
ESV Bergisch Gladbach
(RLW)  Der ESV vermeldet weitere Neuzugänge und Verlängerungen. Aus der bayerischen Landesliga vom ESV Burgau wechselt der kanadische Stürmer Zach Erhardt zu den Realstars. Die Defensive soll unterdessen Tim Dreschmann verstärken, der aus der Oberliga vom Krefelder EV kommt. Ebenfalls neu im Team sind die Verteidiger Nikolai Kulik vom EC Bergsich Land und Florian frisch aus dem Kölner Nachwuchs. Aus dem letztjährigen Kader bleiben ausserdem die Verteidiger Alec Berk und der Tscheche Nicholas Kanak, sowie die Stürmer Sebastian Brockelt, Sebastian Schmitz und Marius Schüller
  
Luchse Lauterbach
(RLW)  Die beiden Brüder Emanuel und Julian grund bleiben auch in der Regionalliga bei ihrem Heimatverein und haben ihre Zusage gegeben
  
Eisbären Balingen
(LLBW)  Die Stürmer Frank Ebner, Anton Gunst, Markus Rummel und Marco Schneider bleiben den Eisbären eine weitere Saison treu
  
Nürnberg Ice Tigers
(DEL)  Stürmer Charlie Jahnke hat sich den Unterarm gebrochen und muss operiert werden. Der 24-Jährige wird damit auf unbestimmte Zeit ausfallen
  
Harsefeld Tigers
(VLN)  Verteidiger Sören Krebs, bislang im 1b-Team auf dem Eis, schnürt künftig die Schlittschuhe für die 1.Mannschaft der Tigers
  
Chemnitz Crashers
(RLO)  Nach dem Abgang von Toms Prokopovics haben die Crashers ihre zweite Kontingentstelle neu besetzt. Vom Ligakonkurrenten ESC Dresden wechselt Stürmer Guillaume Vachon zum ESV. Der 25-jährige Kanadier konnte in der vergangenen Saison in 14 Spielen 13 Tore erzielen und weitere 14 Treffer vorbereiten
  
Dingolfing Isar Rats
(BLL)  Stürmer Marco Sedlar, der 2020 aus Landshut zu seinem Heimatverein zurückkehrte, hat beim EVD einen Vertrag für die nächsten vier Jahre unterzeichnet. In der letzten Saison gelangen dem 27 Jährigen in 20 Partien 34 Scorerpunkte
  
  
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Mittwoch 14.September 2022

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen, Spieltags-Vorberichte und Spielberichte des gestrigen Abends und heutigen Tages mit insgesamt 10 Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga 2 und Oberliga Nord, sowie aus der Landesliga Bayern, Regionalliga West, Regionalliga Ost und aus dem Frauen-Eishockey.

 
    
Deutschland

DEB - Nationalmannschaft - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Patrick Pohl ist neuer Kapitän der Eispiraten - Angreifer übernimmt das Amt des abgewanderten Vincent Schlenker

(DEL2)  Die Mannschaft von Cheftrainer Marian Bazany hat entschieden: Patrick Pohl ist der neue Mannschaftskapitän der Eispiraten Crimmitschau! Der 32-jährige Stürmer, der schon in der Vorbereitungsphase vermehrt das „C“ auf der Brust trug, übernimmt das Amt des Spielführers von Vincent Schlenker, der im Sommer zu den Kassel Huskies gewechselt war.
„Es ist natürlich ein cooles Zeichen der Truppe“, erklärt Patrick Pohl, der seit 2016 wieder für die Eispiraten spielt. Bereits zwischen 2010 und 2012 trug der gebürtige Berliner als Förderlizenzspieler das Jersey der Westsachsen. „Es wird sich aber nichts groß ändern. Ich ziehe das Ding einfach durch wie immer und hau mich voll für die Mannschaft rein“. Seine Stellvertreter und Spieler der Leadership-Gruppe sind in dieser Saison Mario Scalzo, André Schietzold, Felix Thomas, Taylor Doherty und Henri Kanninen, die Marian Bazany zu den Assistenzkapitänen erklärte. Immer zwei Spieler aus dieser Gruppe werden somit das „A“ auf der Brust tragen und den neu gewählten Kapitän Patrick Pohl bei seinen Aufgaben unterstützen.
(EC/af)


crimmitschauEispiraten Crimmitschau
Eispiraten erhalten Unterstützung von Autohaus besico - Taylor Doherty bekommt neuen Dienstwagen

(DEL2)  Die Eispiraten Crimmitschau können sich auch zur Saison 2022/23 über die Unterstützung ihres Partners besico Sachsenland GmbH freuen. Das Ford-Autohaus mit seinen zahlreichen Standorten in Sachsen, darunter auch in Chemnitz, Glauchau und Crimmitschau, macht einige Profis des Eishockey-Zweitligisten auch in dieser Saison mobil.
Besonders freuen dürfte sich dabei Taylor Doherty. Der kanadische Neuzugang erhielt in dieser Woche seinen neuen Dienstwagen, einen Ford Kuga mit Automatikgetriebe. Auf der Suche nach einem passenden Auto, sagte der Eispiraten-Premiumpartner hier schnell seine kurzfristige Unterstützung zu. „Wir freuen uns sehr über die zusätzliche Unterstützung von der besico Sachsenland GmbH. Taylor hat kurzfristig ein Auto gebraucht, dazu noch mit Automatikgetriebe. Hier haben wir einmal mehr gemeinsam eine schnelle Lösung finden können“, sagt Stefan Steinbock, Sponsorenbeauftragter der Eispiraten Crimmitschau, der das Auto gemeinsam mit Vertretern der besico Sachsenland GmbH, darunter auch der Crimmitschauer Kultspieler Ralf Kösling, an den kanadischen Neuzugang übergab.
„Wir wünschen dem Verein für die bevorstehende Saison viel Erfolg und den Spielern allzeit gute Fahrt mit den Fahrzeugen von Ford besico“, sagt Uwe Richter, Verkaufsleiter der besico Sachsenland GmbH.
(EC/af)
  
    
kaufbeurenESV Kaufbeuren
Tyler Spurgeon bleibt Kapitän der Joker - Alex Thiel und Joey Lewis tragen das „A“ auf der Brust

(DEL2)  Der Saisonstart am Freitagabend gegen die Kassel Huskies rückt immer näher und beim ESV Kaufbeuren hat sich nun auch entschieden, wer die Allgäuer als Kapitän in die neue Spielzeit 2022/2023 führt. Wenig verwunderlich ist der alte Joker Kapitän dabei auch der Neue: Tyler Spurgeon.
Der 36 Jahre alte Stürmer wird also die dritte Saison in Folge das „C“ auf seiner Trikotbrust tragen und fühlt sich dabei sehr geehrt: „Es ist eine große Ehre und auch ein Privileg zum Kapitän gewählt zu werden. Wir haben diese Saison viele junge, aber auch viele erfahrene Spieler im Kader, die alle auf ihre Art und Weise Führungsqualitäten haben. Wir freuen uns als Mannschaft schon sehr darauf, jeden Spieltag in den ESVK Farben Rot und Gelb, um Punkte zu kämpfen.“  
Als Stellvertreter stehen dem Kanadier weiterhin Alexander Thiel und Joey Lewis zur Seite. Beide waren auch schon in der vergangenen Spielzeit mit dem „A“ auf der Brust ausgestattet und sind bekanntermaßen ebenfalls zwei absolute Führungspersonen.
Alex Thiel zu seinem Amt als A-Kapitän: „Es ist wirklich wieder eine riesige Ehre und Freude für mich, bei meinem Heimatverein erneut zur Kapitänsriege zu gehören. Dabei will ich der Mannschaft helfen die kommende Saison so erfolgreich wie möglich zu gestalten und dass wir stets einen starken Teamzusammenhalt haben.“
Auch Joey Lewis äußert sich stolz zu seiner Wahl: „A-Kapitän dieser Mannschaft zu sein bedeutet mir sehr viel, besonders weil der ESVK in den letzten Jahren ein großer Teil von mir geworden ist. Ich bin froh und stolz, dass die Mannschaft und der Staff mir dieses Vertrauen schenken. Mein Bestreben ist es, dass die Einstellung und Stimmung im Team passt und dass wir unser gemeinsames Ziel dabei immer klar im Blick haben.“
(ESVK/pb)
  
   
eisbaerenregensburgEisbären Regensburg
STÜRMER KYLE OSTERBERG FÄLLT AUS

(DEL2)  Die Diagnose steht nun fest: Stürmer Kyle Osterberg wird nach seiner Verletzung vom Wochenende im Testspiel gegen den ESV Kaufbeuren für mindestens 14 Wochen ausfallen und am Mittwoch operiert. Der 27-jährige US-amerikanische Neuzugang war diese Saison neu zum Team dazugestossen. Die Eisbären sondieren aktuell den Markt, um einen Ersatz finden. Die Eisbären wünschen Kyle eine erfolgreiche und komplikationslose OP sowie eine schnellstmögliche Genesung!
(EVR/jml)
  
    
icedragonsherfordIce Dragons Herford
Ice Dragons starten in die letzte Vorbereitungsphase - Heimspiel gegen Hannover Indians

(OLN)  Noch einmal den Favoriten ärgern? – Der Herforder Eishockey Verein startet mit einer Mittwochsbegegnung in die letzte Phase der Saisonvorbereitung auf die Oberliga Nord 22/23. Dabei steht ab 20.00 Uhr in der imos Eishalle „Im Kleinen Felde“ das Rückspiel gegen die Hannover Indians auf dem Programm.
Vor einer Woche holten die Ice Dragons einen überraschenden 5:4-Sieg am Pferdeturm und wussten in ihrem ersten Spiel nach der Sommerpause zu gefallen. Vieles, was bei den Niedersachsen nicht gut funktionierte, gelang dem HEV und so startete die Mannschaft von Chefcoach Milan Vanek mit einem Positiverlebnis in die neue Eiszeit.
Herford erlebte inzwischen ein Back-to-Back-Wochenende gegen die Hammer Eisbären, in dem man zunächst auswärts mit 2:5 unterlag, dann jedoch bei der Heimpremiere mit einem 4:3 den zweiten Erfolg der PreSeason einfuhr.
Die Hannover Indians werden vor dem Meisterschaftsauftakt allgemein zu den Topteams der Oberliga Nord gezählt, zeigten besonders in der letzten PlayOff-Serie eine beeindruckende Leistung und begeisterten die Zuschauer. In der diesjährigen Vorbereitung gab es bislang jedoch ein stetiges Auf und Ab und so werden die Indians nun versuchen, Konstanz auf möglichst hohem Niveau in das eigene Spiel zu bekommen. Die Zuschauer dürfen gespannt sein, ob dem Herforder Eishockey Verein noch einmal eine Überraschung gelingt oder ob sich dieses Mal der Favorit durchsetzen wird.
Der Einlass beginnt ab 19.00 Uhr, zeitgleich ist auch die Abendkasse geöffnet. Zudem sind Tickets im Vorverkauf unter www.scantickets.de erhältlich. Wer nicht live im Stadion dabei sein kann, hat die Möglichkeit, die Begegnung auf www.sprade.tv zu verfolgen. Auch das Tickerteam ist wieder unter www.fdo-herford.de/liveticker am Start.    
(HEV/som)
  
     
    

Region Süd

Bayernliga - Landesliga Bayern - Bezirksliga Bayern - Regionalliga Südwest - Landesliga Baden-Württemberg
  
   
bayreuthtigersEHC Bayreuth
Spielabbruch nach vielen unschönen Szenen in Marienbad

(BLL)  Das Vorbereitungsspiel unserer Bayreuther Jungs beim HC Mariánské Lázně wurde nach nicht einmal der Hälfte der Spielzeit abgebrochen. Grund dafür waren mehrere unfaire Aktionen seitens der Gastgeber, die sich im zweiten Drittel ziemlich überfordert zeigten und dies wohl zum Anlass für eine in einem Freundschaftsspiel vollkommen unangebrachte Spielweise nahmen.
Bereits gleich zu Beginn legte Marienbad eine – vorsichtig formuliert – hohe Einsatzbereitschaft an den Tag, die eher an ein entscheidendes PlayOff-Spiel erinnerte als an ein Vorbereitungsspiel. Die Gastgeber waren zunächst auch tonangebend, doch sämtliche Torchancen stellten kein Problem für den Bayreuther Torhüter Roman Blokhin dar. In der 13. Minute folgte dann der zu diesem Zeitpunkt zugegebenermaßen etwas schmeichelhafte Führungstreffer für den EHC durch Tom Schwarz. Anschließend war die Partie ausgeglichener, weitere Möglichkeiten blieben aber auf beiden Seiten im ersten Drittel ungenutzt, und so stand es 0-1 zur Pause.
Im zweiten Abschnitt übernahm dann Bayreuth die Spielkontrolle und zeigte sich in Person von Andreas Geigenmüller auch überaus treffsicher. Zunächst erzielte dieser in der 22. Minute das 0-2 und nur kurz darauf in Überzahl das 0-3. Die Heimmannschaft schien im Anschluss sehr frustriert und wusste sich nur noch mit unfairen Mitteln zu helfen. Zunächst musste Coach Florian Müller, der es sich an diesem Tag nicht hatte nehmen lassen, einmal wieder selbst mit auf´s Eis zu gehen, das Spielfeld verletzt verlassen. Anschließend kam es nach einigen weiteren Nicklichkeiten zu einer Schlägerei auf dem Eis, woraufhin ein Spieler von Marienbad vorzeitig zum Duschen geschickt wurde. Damit war dann offenbar auch die letzte Bereitschaft des tschechischen Teams, die Partie „vernünftig“ weiterzuführen, dahin. Es folgte ein Foul nach dem anderen, der Schiedsrichter machte jedoch keine Anstalten, dem Treiben ein Ende zu setzen und ließ etliche Szenen ungeahndet. Trauriger Höhepunkt war ein überflüssiger und brutaler Check gegen Tom Schwarz in die Bande, der zunächst benommen auf dem Eis liegen blieb und anschließend ebenfalls nicht mehr weiter spielen konnte. Die Diagnose am späteren Abend: Bruch des Schultereckgelenks. Da das Schiedsrichtergespann auch diese Aktion offenbar für völlig normal erachtete, beschlossen die Bayreuther Spieler, die Begegnung nicht weiter fortzusetzen und verließen die Eisfläche, um weitere Verletzungen zu vermeiden.
So sahen die rund 60 Zuschauer, davon etwa die Hälfte aus Bayreuth, eine Partie, die bereits nach weniger als 30 Minuten wieder zuende war, ihnen aber trotzdem noch länger in Erinngerung bleiben dürfte.
Trainer Florian Müller war im Anschluss zurecht verärgert:
„So etwas habe ich noch nie erlebt, gerade in einem Vorbereitungsspiel. Ständige Stockschläge, Ellbogenchecks und Late-Hits, wie es ihnen gerade in den Sinn kam. Der Schiedsrichter war offenbar auch schon längere Zeit nicht mehr beim Augenarzt, eine einzige Frechheit. Schlussendlich haben wir das Spiel abgebrochen, bevor noch mehr passiert.“
Am kommenden Freitag geht die Vorbereitung in die nächste Runde, wenn der EHV Schönheide zu Gast im Bayreuther Kunsteisstadion sein wird und die Zuschauer hoffentlich ein entspanntes Spiel genießen dürfen.
An dieser Stelle wünschen wir Tom Schwarz gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf´s Eis.
(EHCB/sr)
  
    
ercsonthofenERC Sonthofen
ERC startet in die Vorbereitung

(BLL)  Mit einem richtigen Pfund bekommt es der ERC Sonthofen am kommenden Sonntag zu tun, wenn der Bayernligist EHC Königsbrunn ab 18 Uhr zum Kräftemessen lädt. Die Gastgeber befinden sich bereits in der Vorbereitung und konnten am vergangenen Sonntag den ersten Heimsieg gegen ihren Ligenkonkurrenten aus Waldkraiburg verbuchen. Nach einem holprigen Start gewannen die Mannen aus dem Landkreis Augsburg mit 8:3 und setzten damit ein erstes Ausrufezeichen nach der erfolglosen letzten Saison, die Königsbrunn als Vorletzter der Abstiegsrunde beendete. Dieser erste Erfolg kommt allerdings nicht von ungefähr, denn bereits im März übernahm der neue Trainer Robert „Bobby“ Linke die Brunnenstädter und kündigte sogleich Veränderungen im Königsbrunner Kader an.
Der Ankündigung folgten Taten: Aus der DEL2 wurde Stargoalie Stefan Vajs von den Kaufbeurern Jokern verpflichtet. Vajs war jahrelang die gesetzte Nummer 1 in Kaufbeuren und wurde zweimal zum DEL2-Torhüter des Jahres gekürt. Dem nicht genug bediente man sich sogar aus der höchsten deutschen Eishockeyliga DEL. Von dort wurde der sympathische Ex-Sonthofner-Förderlizenzspieler Marco Sternheimer geholt, der neben seinem offensiven Engagement für die Augsburger Panther auch schon im Kader der Deutschen Nationalmannschaft stand. Als Sahnehäubchen obendrauf verpflichtete man gleich noch den Ex-DEL2-Stürmer Max Lukes, der zuletzt beim Oberligisten ECDC Memmingen unter Vertrag stand. Reaktiviert wurde außerdem Ex-DEL-Spieler Jeffrey Szwez, der mit seinen 41 Jahren über wertvolle Erfahrung verfügt. Neben den hochkarätigen Neuzugängen kann sich Trainer Linke aber auch über bewährte Kräfte freuen. So bleiben ihm u. a. die Stürmer Hayden Trupp und Topscorer Tim Bullnheimer sowie die drei Defensivgrößen Ex-DEL2-Spieler Gustav Veisert, Michael Rudolph und dem Ex-Sonthofner-Förderlizenzspieler David Farny erhalten. Königsbrunn wird mit diesem Team eine nicht unwesentliche Rolle im kommenden Bayernligajahr übernehmen.
Das Sonthofner Team um das Trainerduo Vladimir Kames und Helmut Wahl muss diesmal nicht die Favoritenrolle fürchten. Für die beiden Coaches ist nach der nur kurzen Trainingsvorbereitung in erster Linie das konzentrierte Auftreten ihrer Schützlinge von Bedeutung. Gerade das Stellungsspiel und die Laufwege spielen hier eine übergeordnete Rolle. Das Rückspiel -welches für den ERC zugleich das zweite Vorbereitungsspiel ist- findet am Sonntag, den 25.09.2022 ab 18 Uhr in der Eissporthalle Sonthofen statt.
Der Vorbereitungsspielplan:
18.09.2022 18:00 EHC Königsbrunn vs. ERC
25.09.2022 18:00 ERC vs. EHC Königsbrunn
30.09.2022 20:00 ESC Kempten vs. ERC
02.10.2022 17:00 EV Bad Wörishofen vs. ERC
03.10.2022 18:00 ERC vs. EV Bad Wörishofen     
Der Saisonkartenverkauf findet in Kürze an der Stadionkasse statt. Alle wichtigen Infos sind unter www.erc-sonthofen.de/tickets ersichtlich. Die Termine:
16.09.2022 von 18:00 – 19:30 Uhr
17.09.2022 von 10:30 – 12:00 Uhr
23.09.2022 von 18:00 – 19:30 Uhr
24.09.2022 von 10:30 – 12:00 Uhr
25.09.2022 ab 16:00 Uhr (Vorbereitungsspiel)      
(ERCS/ko)
  
     
    

Region West

Regionalliga West - Landesliga NRW - Bezirksliga NRW - Hessenliga - Landesliga Hessen
  
   
ratingenRatinger Ice Aliens
Ice Aliens veröffentlichen die Alienkombi

(RLW)  Freitag und Sonntag, das sind die klassischen Spieltage im Eishockey. In der Saison stehen an diesen Tagen die Ice Aliens auf dem Eis am Sandbach und hoffen auf viele Fans, die das Team unterstützen. Um das Angebot für die Zuschauer noch attraktiver zu machen, bieten die Ice Aliens nun die AlienKombi an, die preislich interessante Vorteile bietet. Aus zwei Kategorien können die Fans auswählen:
Alienkombi-6 (sechs Spiele gucken, fünf Spiele bezahlen)
Alienkombi-12 (zwölf Spiele gucken, zehn Spiele bezahlen)
Die einzelnen Tickets sind nicht personengebunden und können zu jedem Spiel eingesetzt werden. Allerdings sind die Alienkombi-Tickets ausschließlich nur an drei Terminen in der Geschäftsstelle der Ice Aliens zu erwerben:
22. September 2022, 17:00 – 18:30
29. September 2022, 17:00 – 18:30
30. September 2022, 19:00 – 20:00 (vor Beginn des Spiels gegen Wiehl)
Aufgrund der weiterhin unsicheren Lage, was die Einflussnahme durch die immer noch bestehende Pandemie und die Energieeinsparungen betrifft, haben sich die Ice Aliens dazu entschlossen, keine Dauerkarten für die kommende Saison anzubieten. Sie sind sie aber der Überzeugung, dass mit der Alienkombi eine sehr gute Alternative besteht.
Leider gehen die allgemeinen Preiserhöhungen auch nicht an den Ice Aliens vorbei, so dass mit Beginn der Saison neue Preise gelten:
Einzelkarten:
Erwachsene 12€ | Ermäßigt 8€ | Jugendliche / Kinder ab 7 Jahren 4€
Familienkarte (zwei Erwachsene und beliebig viele Kinder) 25€
Kinder unter 7 Jahren haben freien Eintritt
Alienkombi-6:
Erwachsene 60€ | Erwachsene Mitglied 55€ | Ermäßigt 40€
Ermäßigt Mitglied 35€ | Jugend 20€ | Jugend Mitglied 15€
Alienkombi -12:
Erwachsene 120€ | Erwachsene Mitglied 110€ | Ermäßigt 80€
Ermäßigt Mitglied 70€ | Jugend 40€ | Jugend Mitglied 30€
Einzelkarten sind nur an der Abendkasse erhältlich, der online-Verkauf wurde eingestellt.
(RIA/pia)
  
     
    

Region Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
    
chemnitzcrashersChemnitz Crashers
Vier Vereine – Eine Leidenschaft!

(RLO)  In der heutigen Beratungsrunde über die Ausrichtung des Eissports in Chemnitz wurde folgendes durch die Bürgermeister Burghart und Ruscheinsky verkündet. „Am bisherigen Wirtschaftsplan der Eissport und Freizeit (EFC) GmbH wird festgehalten.“ Im Klartext bedeutet das, dass ab 18.9. bis 31.12.2022 die „Zweihallenvereisung“ plus Vereisung der Eisschnelllaufbahn ab Ende Oktober gesichert sind.
Um einer drohenden Insolvenz der EFC in der Zeit ab 2023 entgegenwirken zu können, wird ab sofort in Arbeitsgruppen ermittelt, wo weitere Einsparpotentiale liegen und in welchen Bereichen durch welchen Einsatz Mehreinnahmen generiert werden können.
Eine Abeisung der Trainingshalle ab 1.1.2023 ist undiskutabel, weil damit alle bisherigen Bemühungen und finanziellen Anstrengungen der Sicherstellung des Trainings- und Wettkampfbetriebs aller Eissportarten in Chemnitz für die Saison 22/23 mit Füßen getreten würden. Deshalb planen wir Eissportarten ab sofort, den Schulsport sowie den Trainings- und Wettkampfbetrieb der Saison 22/23 in vollem Umfang durchführen zu können.
Ganz nüchtern betrachtet geht alles weiter wie geplant. Dennoch sind wir überglücklich über die Entscheidung. Was allerdings die gesamtgesellschaftliche Lage in den nächsten Tagen, Wochen und Monaten bringen wird, das wissen wir nicht.
Ein herzliches Dankeschön, im Namen aller Vertreter der Chemnitzer Eissportvereine, geht an all diejenigen, die dazu beigetragen haben, den Chemnitzer Eissport am Leben zu halten!
(ESVC/tb)
  
       
    

Frauen Eishockey

Nationalmannschaft - Bundesliga
  
     
fassberlinFASS Berlin
Spielplan der 1. Frauenliga Nordost wurde bekanntgegeben

Neben dem Kader ist natürlich auch der Spielplan ein wichtiger Bestandteil einer Saison. Der zur 1. Frauenliga Nordost wurde nun veröffentlicht und somit können die Fans auch hier planen.
Die FASS Frauen bestreiten in dieser Saison das Eröffnungsspiel, am Samstag 17. September geht es zum REV Bremerhaven. Spielbeginn ist dort um 20:30 Uhr. Das 1. Heimspiel findet am Samstag, dem 22. Oktober statt, dann kommt der ETC Crimmitschau um 19:00 Uhr ins Erika-Hess-Eisstadion. Weiter geht es dann am Sonntag, dem 06.11. um 13:00 Uhr im Paul-Heyse-Stadion gegen den Hamburger SV. Die anderen Heimspiele finden im Erika-Hess-Eisstadion statt. Mit einem Heimspiel gegen die Hamburg Crocodiles endet für FASS am 18. März 2023 die Saison 2022/23. Der letzte Spieltag der Liga ist am 01. April 2023.
Den kompletten Spielplan und während der Saison die Ligastatistiken gibt es hier https://www.nordverbund.info/2022-1flno/ Statistiken zu FASS gibt es auf der Homepage.
Noppe in Zusammenarbeit mit Vanessa Wartha-Gasde für FASS Berlin Frauen
(FASSB/NIS/ns)
  
 
 
 Mittwoch 14.September 2022 www.icehockeypage.de 
 Thema:
 Bericht:
Diverse Pressemitteilungen
IHP/sc
    -  Kaderlisten
    -  Ergebnisse und Tabellen
____________________________________________________________________________________
 
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
immer aktuell informiert sein 
und mitdiskutieren auf


IHP facebook
 

 
www.icehockeypage.de

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!