Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     
 
Eispiraten Dorfen
(BLL)  Der erste Neuzugang für die neue Saison wechselt vom Nachbarrivalen Erding Gladiators zum ESC. Michael Franz soll den Eispiraten bei der Mission Wiederaufstieg helfen. Der 25-Jährige, der aus dem Landshuter Nachwuchs hervorging, konnte in der letzten Saison in 34 Bayernligaspielen 28 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Rostock Piranhas
(OLN)  Letzte Saison absolvierte er 6 Spiele mittels Förderlizenz für den REC, nun wird Ilija Fleischmann fest von den Lausitzer Füchsen zu den Piranhas wechseln. In der letzten DEL2-Saison gelangen dem 21-jährigen Angreifer in 46 Partien ein Tor und eine Vorlage
  
Herne Miners
(OLN)  Der HEV hat den Verbleib von Justus Meyl bekannt gegeben. Der 22-Jährige kam letztes Jahr aus Füssen an den Gysenberg und hatte einen Vertrag für zwei Jahre unterzeichnet. In seiner ersten Saison für die Miners brachte es der gebürtige Landsberger in 42 Spielen auf ein Tor und drei Vorlagen
  
Harzer Falken Braunlage
(RLN)  Die Falken haben den Vertrag mit Verteidiger Patrik Rasin verlängert. Der 23-jährige Tscheche wechselte während der letzten Saison von den Harsefeld Tigers zum EC und konnte in 14 Partien 9 Assists beisteuern
  
EV Füssen
(OLS)  Jakob Schuster spielt weiterhin im Trikot des EVF. Der 20-Jährige, der letztes Jahr aus dem Nachwuchs der Düsseldorfer EG an den Kobelhang kam, konnte in seinen ersten 46 Oberligaspielen 5 Tore erzielen und weitere 9 Treffer vorbereiten
  
Dinslakener Kobras
(RLW)  Stürmer Nils Cleven wird auch in der Regionalliga weiter für seinen Heimatverein auflaufen. Der 22-Jährige konnte zuletzt in 18 Landesliga-Partien 19 Scorerpunkte für sich verbuchen können
  
EC Peiting
(OLS)  Die Pfaffenwinkler haben den Vertrag mit Stürmer Samuel Payeur verlängert. Der 26-jährige Kanadier besetzt damit die zweite Kontingentstelle neben seinem Landsmann Felix Brassard. In der letzten Saison gelangen ihm in 53 Spielen 23 Tore und 23 Vorlagen
 
Hannover Scorpions
(OLN)  Die Mellendorfer haben den Abgang von Stürmer Patrick Pohl vermeldet. Der 34-Jährige kam letztes Jahr aus der DEL2 von den Eispiraten Crimmitschau zu den Scorpions und konnte in 61 Spielen 8 Tore und 35 Vorlagen erzielen
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach fünf Jahren im EHC-Trikot wird Verteidiger Knut Apel die Bären nun wieder mit derzeit noch unbekanntem Ziel wieder verlassen. Dafür soll schon zeitnah ein weiterer Neuzugang bekannt gegeben werden
 
Münchner Luchse
(BBZL)  Als nächstes hat Stürmer Moritz Barth seine weitere Zusage beim MEK gegeben. Der 22-Jährige kam letztes Jahr aus Geretsried zu den Luchsen
 
Forst Nature Boyz
(BLL)  Dauerbrenner Maximilian Rohrbach wird ein weiteres Jahr für die Nature Boyz aufs Eis gehen. Der 27-jährige Verteidiger stammt aus dem Peitinger Nachwuchs und spielt bereits seit 2018 für den SC
  
Red Dragons Regen
(BBZL)  Verteidiger Lukas Zellner, der während der letzten Saison aus der Landesliga von den Vilshofener Wölfen zum ERC zurückkehrte, wird auch in der neuen Spielzeit wieder im Trikot der Red Dragons auflaufen
 
Bietigheim Steelers
(OLS)  Eigengewächs Joshua Rust wird auch in der Oberliga für die Steelers auflaufen. Der 20-Jährige schaffte letztes Jahr den Sprung aus dem Nachwuchsbereich in die 1.Mannschaft und konnte in 49 DEL2-Partien 7 Scorerpunkte für sich verbuchen
  
Pegnitz Ice Dogs
(BLL)  Die beiden Oberliga-erfahrenen Verteidiger Alexander Diel und Mirko Schreyer haben ihre weiteren Zusagen gegeben und werden auch in der neuen Landesligasaison der Hintermannschaft Stabilität verleihen
  
Hammer Eisbären
(OLN)  Das Torhüter-Duo der Eisbären ist komplett. Neben Neuzugang Maximilian Meier wird Sebastian Wieber im Tor stehen. Der 21-Jährige hat seinen Vertrag verlängert und wird somit in seine dritte Saison in Hamm gehen
  
Black Tigers Moers
(RLW)  Die beiden Brüder Sebastian und Tristan Pfeifer werden auch in der Regionalliga weiterhin für den GSC auf Torejagd gehen. Zusammen kamen sie vor drei Jahren aus Dinslaken nach Moers und haben ihre Scorerqualitäten bereits unter Beweis gestellt
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Mit Sinan Ondörtoglu bleibt den Miners ein wichtiger junger Leistungströger erhalten. Der 22-Jährige hat sich bei seinem Heimatverein zu einer festen Größe in der Offensive entwickelt. 16 Tore und 14 Assists konnte er in der letzten Saison für sich verbuchen
  
Eisbären Heilbronn
(RLSW)  Kai Sellers wird weiterhin an der Bande der Eisbären stehen. Dagegen wird John Kraiss, der zusammen mit Kai Sellers ein Trainerduo bildete, den HEC verlassen und wird sich einer neuen Herausforderung stellen
  

 
   

 Stichwortsuche:
ihp-newssplitterIHP Nachrichten
Samstag 27.Mai 2023

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen, Termine Vorbereitungsspiele und Spieltags-Vorberichte des gestrigen Abends und heutigen Tages mit insgesamt fünf Beiträgen von der Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft 2023, sowie aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2 und Regionalliga West.
 
    
Deutschland

DEB - Nationalmannschaft - Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2 - Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    
nationalmannschaftNationalmannschaft
Zurück in Tampere: DEB-Auswahl bereitet sich auf Halbfinale gegen die USA vor

(DEB)  Die Nationalmannschaft ist zurück in Tampere! Am heutigen Freitagvormittag sind die WM-Halbfinalteilnehmer aus Deutschland und Lettland gemeinsam von Riga nach Finnland geflogen. Vom Airport aus ging es direkt ins Teamhotel, um sich kurz auszuruhen und die Zimmer wieder zu beziehen für das Final-Wochenende der 2023 IIHF-Weltmeisterschaft.
Am späten Nachmittag war die DEB-Auswahl schließlich zurück auf dem Eis der Nokia Arena, um sich mit einem rund einstündigen Training auf das Spiel am Samstag gegen die USA (Spielbeginn 17:20 Uhr deutscher Zeit) vorzubereiten. Natürlich kehrte die Mannschaft von Bundestrainer Harold Kreis wieder genau in die Kabine zurück, die zuvor fast zwei Wochen lang schon das „Zuhause“ in Tampere war. Entsprechend gut war die Stimmung im deutschen Lager:
Verteidiger Fabio Wagner: „Es ist eine schöne Momentaufnahme und ein gutes Gefühl, wieder hier zu sein in Tampere. Wir freuen uns alle sehr auf das Halbfinale morgen und haben uns gut vorbereitet, um den nächsten Schritt im Turnier zu machen. Es wird bestimmt ein besonderes Spiel gegen einen Top-Gegner.“
Stürmer Parker Tuomie: „Man merkt, wie wohl wir uns hier in Tampere fühlen. Wir kennen die Kabine, das Hotel, einfach alles. Die Arbeit hier für uns ist lange nicht zu Ende, es wird morgen ein hartumkämpftes Spiel. Ich glaube beide Teams respektieren sich, es wird ein schnelles Spiel mit Tempo. Wir müssen so weiterspielen und auf deren Stars im Team aufpassen. Wir haben gerade im letzten Spiel bewiesen, dass wir gegen Top-Spieler dagegenhalten und effektiv spielen können, was unsere eigenen Chancen angeht.“ 
Stürmer JJ Peterka: „Es war ein großes Ziel der Mannschaft, wieder hierherzukommen und in unsere Kabine in Tampere zurückzukehren. Wir müssen morgen wieder so füreinander kämpfen wie gegen die Schweiz. Jeder wird wieder einhundert Prozent geben und auch wieder Schüsse blocken, also einfach mit Herzblut spielen.“
Bundestrainer Harold Kreis: „Ich habe heute der Mannschaft nochmal für das Spiel gestern gratuliert, mit der Bedeutung auf gestern. Wir wissen, dass wir auch morgen wieder ein Spiel 7 vor uns haben und eine Top-Leistung abrufen müssen. Die US-Amerikaner sind vorbereitet auf uns, sie haben Respekt vor uns. Mir hat der amerikanische Trainer heute nochmal bestätigt, dass das Spiel gegen uns in der Vorrunde deren schwerste Partie war. Genau deshalb brauchen wir wieder eine so kompakte, kämpferische und disziplinierte Leistung wie gegen die Schweiz.“
(DEB/ms)
  
    
duesseldorferegDüsseldorfer EG
Die Welt zu Gast in Düsseldorf; IIHF WM 2027 wird im PSD BANK DOME gespielt!

(DEL)  Die Eishockey-Weltmeisterschaft 2027 wird in Deutschland ausgetragen. Das gab der IIHF am Freitag im Rahmen des Jahreskongress bekannt. Die Spiele der besten Eishockey-Nationen der Welt werden somit in der sportlichen Heimat der Düsseldorfer EG, dem PSD BANK DOME in Düsseldorf, sowie in der Mannheimer SAP-Arena ausgetragen. Während die Vorrunden-Partien sowie die Viertelfinals in beiden Stadien gespielt werden, finden das Halbfinale sowie das Finale in Düsseldorf statt.  
Harald Wirtz, Geschäftsführender Gesellschafter DEG Eishockey GmbH: “Für die DEG und für die Sportstadt Düsseldorf ist es eine große Ehre, dass die besten Nationen der Welt und deren Anhänger in unserer Eishockey-enthusiastischen Metropole zu Gast sind. Wir werden in den nächsten Jahren alles daransetzen, dass wir Düsseldorf und Deutschland bei diesem großen Event angemessen repräsentieren. Wir freuen uns auf ein großes Fest, hochklassiges Eishockey, packende Spiele und jubelnde Eishockey-Fans aus der ganzen Welt.” 
(DEG/pdeg)
  
   
ehcredbullmuenchenRed Bull München
„Richtfest“ mit Adrenalin und Action

(DEL)  Statt Richtkranz und Redner Fallschirmsprung und Action – so sah das etwas andere „Richtfest“ anlässlich der Fertigstellung des Dachstuhls auf der Baustelle des SAP Gardens aus. Zwei Red Bull Skydive-Piloten landeten auf dem Dach der multifunktionalen Sportarena und lieferten die letzte Schraubenmutter für die nun fertige Stahl-Dachträgerkonstruktion des SAP Gardens. Zudem demonstrierten Athletinnen und Athleten aus Eishockey, Basketball, Eiskunstlauf und Gaming die Vielfalt der neuen Heimat der Eishockeymannschaft von Red Bull München sowie des Basketballteams des FC Bayern München. Christian Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey, sieht in der neuen multifunktionalen Sportarena „eine besondere Spielstätte auf europäischem Top-Niveau“ heranwachsen. Uli Hoeneß, Ehrenpräsident und Aufsichtsrat beim FC Bayern, würdigt die Bedeutung des SAP Gardens für München: „Wir dürfen uns auf ein neues Prestigeobjekt für die Stadt freuen.“ Mit dem „Richtfest“ ist auch die neue Website sapgarden.com mit weiteren exklusiven Aussagen von Hoeneß und einem besonderen Ticket-Schmankerl online gegangen. Ab sofort läuft bis 25. Juli 2024 (12:00 Uhr) auf sapgarden.com eine Ticket-Verlosung. Fans haben die Chance auf 100 kostenlose Special-Tickets für das große Opening-Event 2024 im SAP Garden.
Seit November 2022 wurden für die Dachkonstruktion des SAP Gardens 18 Fachwerkträger mit einem Gewicht von jeweils knapp 170 Tonnen gehoben und verbaut. Jetzt, im Mai 2023, gelangten die letzten 100 Gramm von insgesamt 3.000 Tonnen Stahl an ihren Platz. Die letzte Schraubenmutter, die die Red Bull-Skydiver Marco Waltenspiel und Max Manow per Fallschirmsprung an ihren Bestimmungsort lieferten, ist montiert. Das Stahldach des SAP Gardens ist fertig. Es überspannt 14.000 Quadratmeter Grundrissfläche und wird nach Abschluss aller Bauarbeiten mit einer Blumenwiese begrünt. Mit der Vollendung der Konstruktion hat Münchens neue multifunktionale Sportarena im Olympiapark einen weiteren Meilenstein auf dem Weg zur Eröffnung bewältigt.
Wenn der SAP Garden 2024 den Betrieb aufnimmt, werden Fans und Zuschauer in der sogenannten „Bowl“ Spitzensport, Action, Gaming, exzellentes Catering und Entertainment genießen können. Voll auf ihre Kosten kommen auch Breiten- und Freizeitsportler auf den drei zusätzlichen, überdachten Eisflächen. Erste Eindrücke von der Vielfalt des SAP Gardens liefert der Videoclip zum „Richtfest“:
- Nationaltorhüter Mathias Niederberger und der DEL-Spieler des Jahres Yasin Ehliz vom deutschen Eishockeymeister Red Bull München sowie Didier Mbida und Martin Kalu vom FC Bayern Basketball absolvierten auf dem Center Field allererste Demo-Trainingseinheiten.
- Lena Güldenpfennig – bei RB Leipzig Spitzenfußballerin auf dem Rasen und beim FIFA-Gaming – zockte auf der Konsole im Gaming Room, dem zukünftigen Herz von Münchens Gaming-Community.
- Die südliche Eisfläche im Breitensport-Bereich wurde durch Eiskunstläuferinnen der Gruppe Munich Synergy Family symbolisch eingeweiht.
„Man sieht, wie der SAP Garden täglich wächst. Wir freuen uns schon jetzt, dass diese Arena nicht nur für den Profisport, sondern auch für den Freizeit- und Breitensport ein neuer Mittelpunkt wird. Der Olympiapark und die Stadt München werden um eine Attraktion reicher“, betont Münchens Dritte Bürgermeisterin Verena Dietl.
„Profi-Eishockey und -Basketball, Eislaufen für Familien oder viele weitere Veranstaltungen – der SAP Garden wird die Stadt mit neuem Leben erfüllen“, freut sich Hoeneß auf die Möglichkeiten der neuen Arena. Gemeinsam mit Dietrich Mateschitz hob er das Projekt „SAP Garden“ aus der Taufe und ist sich sicher: „In Verbindung mit dieser Halle wird jeder eine völlig neue Beziehung zu den Sportarten bekommen.“ Den Clip und Fotos zum „Richtfest“ können Sie hier kostenlos downloaden.
Noch mehr inspirierenden Content bietet Bauherr und Betreiber Red Bull Stadion München GmbH auf sapgarden.com. Die neue Website ging im Zuge des „Richtfestes“ online und präsentiert Fans und Interessierten viele Infos, Bilder, Zahlen und Facts. Außerdem erstmals Renderings der zukünftigen Hospitality-Bereiche und einer beispielhaften VIP-Box. 
Eine weitere wichtige Funktion: Das Ticketing. So können schon jetzt alle Anhänger des Eishockeyclubs Red Bull München ihre Dauerkarten für die Saison 2024/25 buchen, nachdem sie mit Hilfe des digitalen Arenaplans virtuell die Sicht von ihrem Lieblingsplatz getestet haben. Auch für Businesskunden ist die neue Seite die richtige Anlaufstelle, um Ansprechpartner zu den Themen Drittevents, Mantelnutzung, VIP-Boxen oder Hospitality zu finden.
Auf sapgarden.com hat die Stadiongesellschaft zudem ein Interview mit exklusiven Aussagen von Hoeneß zur Entstehung des SAP Gardens und zu seiner Bedeutung für den Sport sowie für die Stadt München veröffentlicht. Dabei hebt Hoeneß hervor, was auch der Red Bull Stadion München GmbH besonders am Herzen liegt: die hervorragende Zusammenarbeit der Partner Red Bull, Landeshauptstadt München, Namensgeber SAP und FC Bayern Basketball. „Es besteht eine wunderbare Partnerschaft zwischen Red Bull, dem FC Bayern, der Stadt München und SAP. Die Partner passen zusammen wie die Faust aufs Auge, haben alle Hürden genommen und jetzt dürfen wir uns auf ein neues Prestigeobjekt für die Stadt München freuen“, erklärt der Ehrenpräsident des FC Bayern und blickt voraus: „Neben dem Fußball werden dank des SAP Gardens in Zukunft auch Basketball und Eishockey eine Menge für die Außenwirkung der Stadt tun und beide Sportarten werden ihrerseits enorm vom SAP Garden profitieren. Er gibt dem EHC Red Bull München und FC Bayern Basketball die Möglichkeit zu neuen Höhenflügen.“
Diese Chance will Winkler, Managing Director Sports Red Bull Eishockey, selbstverständlich ergreifen: „Wir erleben beim EHC Red Bull München gerade eine sehr bewegende Zeit: Wir sind endlich wieder Deutscher Meister geworden. Wir starten mit einem neuen Trainer in die Mission Titelverteidigung. Und wir sehen im Olympiapark, wie der nächste Meilenstein einer neuen Zeitrechnung klar Gestalt annimmt“, erklärt Winkler und begrüßt den SAP Garden als weiteren Ansporn zu Top-Leistungen: „Das Dach des SAP Gardens ist jetzt fertig und jeder kann deutlich erkennen: Hier entsteht eine besondere Spielstätte auf europäischem Spitzen-Niveau. Der SAP Garden wächst seiner Vollendung entgegen. Wir haben einen Grund mehr, alles rauszuhauen, was wir haben, damit unsere Top-Arena und unser Top-Team unseren Fans nächstes Jahr im perfekten Zusammenspiel sowohl erfolgreiches Eishockey als auch super Unterhaltung bieten.“
(SAPG/msapg)
  
    
lausitzerfuechseweiswasserLausitzer Füchse Weißwasser
VORBEREITUNGSPROGRAMM STEHT FEST - FÜCHSE ERÖFFNEN DIE SAISON GEGEN DIE EISBÄREN BERLIN

(DEL2)  Das Programm der Lausitzer Füchse für die Testspiele zur Saison 2023-2024 steht fest. Insgesamt bestreiten unsere Blau-Gelben sechs Vergleiche gegen Kontrahenten aus der Oberliga, der DEL 2, der DEL und der PHL.
Zum Saisonauftakt wird der DEL-Rekordmeister und Kooperationspartner der Füchse, die Eisbären Berlin, im Fuchsbau erwartet. Nachdem Pandemie- und terminbedingt die Spiele mehrmals abgesagt werden mussten, können sich die Fans nun wieder auf das Duell der beiden ehemaligen Dauerkontrahenten um die ostdeutsche Eishockeykrone freuen.
Des Weiteren werden die Lausitzer Füchse zwei Spiele gegen den aktuellen polnischen Meister GKS Katowice absolvieren. Diese Begegnungen finden am 25. und 26.08.2023 statt. Auch gegen den letztjährigen Finalisten der Oberliga, die Blue Devils Weiden stehen zwei Tests auf dem Plan. So spielen die Füchse am 01.09.2023 in Weiden und am 08.09.23, beim letzten Vorbereitungsspiel vor dem Ligastart, in Weißwasser gegen den starken Oberligisten. Am 03.09.2023 wird es in heimischer Halle ein Testspiel gegen einen DEL2-Ligisten geben. Zu Gast sind die Kassel Huskies.
So dürfen sich die Fans auf drei wirklich tolle Heimspiele in der Vorbereitungsphase freuen.
Hier die komplette Übersicht über das Vorbereitungsprogramm:
20.08.2023 16.00 Uhr Lausitzer Füchse – Eisbären Berlin
25.08.2023 19.00 Uhr GKS Katowice – Lausitzer Füchse
26.08.2023 16.00 Uhr GKS Katowice – Lausitzer Füchse
01.09.2023 20.00 Uhr Blue Devils Weiden – Lausitzer Füchse
03.09.2023 16.00 Uhr Lausitzer Füchse – Kassel Huskies
08.09.2023 19.30 Uhr Lausitzer Füchse – Blue Devils Weiden
Die Dauerkartenbesitzer der kommenden Saison werden in diesem Jahr ein Vorkaufsrecht für die Vorbereitungsspiele erhalten. Für detaillierte Informationen zum Ticketverkauf der drei Vorbereitungsspiele im Fuchsbau werden wir in den nächsten Wochen in einer gesonderten Mitteilung informieren. Daher bitten wir, von Anfragen diesbezüglich vorerst Abstand zu nehmen.
(EHCL/rb)
  
     
    

Region West

Regionalliga West - Landesliga NRW - Bezirksliga NRW - Hessenliga - Landesliga Hessen
  
   
neusserevNeusser EV
Maximilian Pilgram ist neuer NEV-Vorsitzender

(RLW)  Am vergangenen Dienstag hat die diesjährige Mitgliederversammlung des Neusser EV stattgefunden, bei der es gleich zwei Vorstandsämter neu zu besetzen galt - das prominente des Vereinsvorsitzenden gar kurzfristig, da der bisherige Löwen-Chef Udo Tursas sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegte. Sein Nachfolger kommt mit Maximilian Pilgram aus den eigenen NEV-Reihen, er übernimmt den Vereinsvorsitz zunächst kommissarisch für ein Jahr bis zu den nächsten turnusmäßigen Vorstandswahlen. Mit Julia Hinkelmanns wurde zudem der zuletzt vakante Posten der Schatzmeisterin besetzt. Dritter im Bunde der NEV-Vorstandsriege bleibt der bisherige 2. Vorsitzende Adrian Novacic. Unterstützt wird das Führungstrio von drei ebenfalls neu installierten Beisitzern.
Aufgrund der Tatsache, dass der Vorstand beim NEV stets für zwei Jahre gewählt wird, standen zwar keine turnusmäßigen Wahlen an, dennoch bestand Handlungsbedarf. Nachdem bereits im Vorjahr Stefan Lock aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als Schatzmeister niederlegte, musste auch Udo Tursas seinen Posten aus gleichem Grund kurzfristig zur Verfügung stellen. Erfreulicherweise erklärten sich zwei Mitglieder aus den eigenen Reihen bereit, Verantwortung zu übernehmen. Maximilian Pilgram übernimmt kommissarisch für zunächst ein Jahr den Posten des 1. Vorsitzenden. Der 33-jährige Kabeldesigningenieur ist seit rund 15 Jahren als Torhüter für den NEV aktiv und setzt sich nun auch abseits des Eises für die Löwen ein. Auch Julia Hinkelmanns trug früher als Nachwuchsspielerin das Neusser Trikot und gab das Eishockey-Talent zwischenzeitlich an ihre Tochter weiter. Die 36-jährige TGA-Projektmanagerin kümmert sich zukünftig um die Finanzen des NEV.
Das Vertrauen der Mitglieder in die alten wie neuen Verantwortlichen zeigte sich dadurch, dass sowohl der alte Vorstand einstimmig entlastet wurde, als auch die beiden neuen Vorstandsmitglieder mit gleichem Ergebnis gewählt wurden. Unterstützung erhält das neue Duo nicht nur durch Adrian Novacic, der 2. Vorsitzender des Vereins bleibt, sondern auch durch drei Beisitzer, wodurch die Verantwortung auf mehrere Schultern verteilt wird. Mit Sandra Haase, Achim Ludwigs und Nikolai Varianov konnten hierfür drei Personen gewonnen werden, weitere dürfen gerne folgen.
Auch nach stolzen 28 Jahren ist der NEV sportlich wie wirtschaftlich gut aufgestellt. Zwar wurde die vergangene Saison mit einem geringfügigen Minus abgeschlossen, aufgrund des in den Vorjahren angesammelten finanziellen Polsters befindet sich der Verein jedoch weiterhin in ruhigem Fahrwasser. Trotz schwieriger wirtschaftlicher Rahmenbedingungen unterstützt der Großteil der Partner und Sponsoren den Verein schon seit vielen Jahren. Hierfür bedankte sich Adrian Novacic ebenso wie bei den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die den Eishockeysport in der Quirinusstadt überhaupt erst ermöglichen. Sportlich hat sich der NEV auch für die kommende Saison vorgenommen, Teams sämtlicher Altersklassen für den Spielbetrieb zu melden, teilweise auch als Spielgemeinschaft mit benachbarten Vereinen. Mit einem hauptamtlichen Nachwuchstrainer und 14 weiteren Coaches betreibt der Verein einen hohen Aufwand, um die anerkannt gute Nachwuchsarbeit weiter zu intensivieren.
Der NEV bedankt sich bei Udo Tursas und auch bei Helga Busse, die sich nach dem Rücktritt ihres Nachfolgers weiterhin fürsorglich um die Finanzen des Vereins kümmerte, für ihr langjähriges Engagement. Den neuen Verantwortlichen sei ein glückliches Händchen und viel Erfolg bei den zukünftigen Aufgaben gewünscht!
(NEV/db)
  
     
  Samstag 27.Mai 2023
00:00 Uhr
Informationen:
Termine:  
Kaderlisten  
Vorbereitungsspiele  
Bericht:
Autor:
IHP  
sc  
  www.icehockeypage.de
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!