Newsticker

 www.ihp.hockey
  KURZNACHRICHTEN  

     

Black Dragons Erfurt
(OLN)  Verteidiger Dillon Eichstadt wird nicht nach Erfurt zurückkehren. Der 30-jährige US-Amerikaner wird aus privaten Gründen seine aktive Laufbahn beenden und in seiner Heimat als Nachwuchstrainer arbeiten
  
Starbulls Rosenheim
(DEL2)  Verteidiger Marius Möchel hat um Auflösung seines Vertrages gebeten. Der 33-jährige wird aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden
  
EV Füssen
(OLS)  Verteidigertalent Max Bleicher wird in der neuen Saison Erfahrungen in Übersee sammeln. Der 17-Jährige hat sich mit einer hervorragenden ersten Oberligasaison empfohlen und spielt nun künftig in der kanadischen OHL für Owen Sound Attack
  
Peißenberg Miners
(BYL)  Das Torhüterduo ist komplett. Zusammen mit Korbinian Sertl wird Hannes Kiefer einen sicheren Rückhalt bilden. Der 26-jährige gebürtige Münchner, der auch schon im Oberliga-Kader des SC Riessersee stand, wechselt vom Ligakonkurrenten EC Pfaffenhofen zu den Miners
  
Aibdogs Bad Aibling
(BLL)  Angreifer Maximilian Meineke bleibt beim EHC. Der 25-Jährige kam während der letzten Saison vom Bayernligisten TEV Miesbach und wusste mit 9 Scorerpunkten aus 13 Spielen zu überzeugen
  
Salzgitter Icefighters
(RLN)  Nach Ron Friedrich hat als nächstes Jakob Ceglarski verlängert. Das 24-jährige Eigengewächs kehrte 2021 von den Hannover Indians zurück und konnte in zuletzt 16 Partien 6 Tore und 6 Assists beisteuern
  
Bären Neuwied
(CEHL)  Nach der Verlängerung mit Kirill Klyuyev gibt es nun den nächsten Neuzugang zu vermelden. Aus der Oberliga von den Höchstadt Alligators wechselt Stürmer Tjalf Deichmann zum EHC. Der 20-Jährige Berliner konnte in seiner ersten Saison im Seniorenbereich in 52 Partien 6 Scorerpunkte erzielen
  
Forst Nature Boyz
(BLL)  Stürmer Tim Vogl, der letztes Jahr vom TSV Peißenberg kam, hat seine weitere Zusage gegeben. Der 23-Jährige konnte zuletzt für die Nature Boyz in 26 Spielen 2 Tore erzielen und weitere 5 Treffer vorbereiten
  
EV Moosburg
(BLL)  Der EVM hat mit Peter Tabor einen neuen Kontingentspieler verpflichtet. Der 24-jährige US-Amerikaner spielte mehrere Jahre in cer College-Liga NCAA3 und kam letztes Jahr nach Europa. Er spielte in der zweithöchsten französischen Liga für Mont-Blanc Saint-Gervais
  
Berliner SC
(LLB)  Der Schlittschuh-Club wird mit einem nahezu unveränderten Mannschaftskader in die neue Landesligasaison starten. Neu zum Team kommen neben Leon Edelhäuser desen Zugang vom SCC bereits vermeldet wurde, Sedrick Siebart, Jörg Eikemeier und Christopher Fallis
  
Höchstadt Alligators
(OLS)  Jake Fardoe hat seinen Vertrag beim HEC verlängert. Der 29-jährige Kanadier, der 2020 aus Pfaffenhofen zu den Alligators kam, konnte in der vergangenen Spielzeit 8 Tore un 36 Assists in 53 Partien erzielen
  
Weserstars Bremen
(RLN)  Stürmer Michael Wagner kommt vom DNL2-Team des Iserlohner EC nach Bremen und kehrt damit zu den Weserstars zurück, wo er seine ersten Schritte auf dem Eis machte. Der 20-Jährige ist der erste Neuzugang für die neue Spielzeit
  
Pforzheim Bisons
(BWL)  Leon Scheid wechselt aus dem DNL3-Team des Mannheimer ERC zu den Bisons und wird in Pforzheim nun seine erste Saison im Seniorenbereich bestreiten
  
Haßfurt Hawks
(BLL)  Stürmer Jan Trübenekr hält dem ESC weiter die Treue. Der 30-jährige Tscheche geht bereits seit 2017 für die Hawks aufs Eis.In der vergangenen Saison konnte der Stürmer in 32 Spielen 38 Tore erzielen und weitere 62 Treffer vorbereiten
  
EC Peiting
(OLS)  Der ECP hat Leon Dalldush unter Vertrag genommen. Der 23-jährige gebürtige Ravensburger kehrt nach einer Saison in der DEL2 bei den Selber Wölfen in die Oberliga zurück. In 42 Partien im TRikot der Hochfranken konnte er vier Vorlagen beisteuern. Seine Scorerqualitäten stellte er zuvor u.a. beim Ligarivalen EV Füssen unter Beweis
 
 
   

 Stichwortsuche:
IHP-PuckIHP Nachrichten
Donnerstag 30.Mai 2024

(IHP)  Nachfolgend aktuelle Nachrichten, offizielle Mitteilungen und Vorbereitungstermine von Mittwoch und Donnerstag mit insgesamt fünf Beiträgen aus der Deutschen Eishockey Liga, Deutschen Eishockey Liga 2 und Oberliga Süd, sowie aus der Regionalliga Ost.
 
 
    
NEWS

DEB - Nationalmannschaft  /  Deutsche Eishockey Liga - Deutsche Eishockey Liga 2  /  Oberliga Süd - Oberliga Nord
  
    

düsseldorferegDüsseldorfer EG
DEG startet Dauerkartenverkauf: Neue digitale Dauerkarte nicht mehr im Abo, aber weiterhin viele exklusive Vergünstigungen und Vorteile!

(DEL)  Die Düsseldorfer EG wird zur kommenden Saison 2024/25 ihr Dauerkartenangebot umstellen und ein neues, jährliches Modell einführen. Diese bedeutende Veränderung spiegelt das Engagement des Clubs wider, seinen treuen Fans eine noch kundenfreundlichere und flexiblere Erfahrung zu bieten.
Ab sofort haben die Stammzuschauer die Möglichkeit, ihre Dauerkarte jedes Jahr neu zu erwerben, anstatt sich an ein Abonnementmodell zu binden. Diese Umstellung ermöglicht es den Anhängern, mehr Kontrolle über ihre Dauerkarten zu erhalten und erleichtert es ihnen, bei Bedarf Anpassungen vorzunehmen.
Ebenfalls neu ist die nun vollkommen digitale Dauerkarte, die viele Vorteile nicht nur im Handling mit sich bringt, sondern die DEG auch auf ihrem Weg eines nachhaltigeren Handelns unterstützt.
Durch diese Umstellungen und die damit einhergehende Effizienzsteigerungen konnten die in einigen Bereichen enorm gestiegenen Gesamtkosten zum Großteil von der DEG aufgefangen werden. Nach sorgfältiger Abwägung kommt der Club aber leider um eine leichte Anpassung der Preise nicht herum. Die unumgängliche Erhöhung fällt aber sehr moderat aus.
Trotz der Preisanpassung stellt die Dauerkarte aufgrund der Umstellungen sowie vieler exklusiver Vorteile und erheblicher Vergünstigungen wieder ein attraktives Angebot für die Fans da.
Der Verkauf der Dauerkarte 2024/2025 startet am heutigen Mittwoch um 12 Uhr über www.degtickets.de.
 www.ihp.hockey    Mittwoch 29.Mai 2024  12:21 Uhr
Bericht:     DEG
Autor:     pdeg

  
kasselhuskiesKassel Huskies
Petteri Väkiparta wird Co-Trainer der Kassel Huskies

(DEL2)  In der kommenden Spielzeit wird Petteri Väkiparta Huskies-Headcoach Todd Woodcroft hinter der Bande der Kassel Huskies unterstützen. Zuletzt war der 46-Jährige als Trainer beim Ligakonkurrent Lausitzer Füchse aktiv.
Bereits im Alter von 30 Jahren wechselte der Finne vom Eis auf die Trainerbank. Während er in seiner aktiven Laufbahn in Finnland aktiv war, verbrachte er beinahe seine gesamte Trainerkarriere in Deutschland. Seine erste Station hatte er dabei von 2008 bis 2013 in Mannheim, wo er als Co-Trainer der U18 erste Coaching-Erfahrungen sammeln durfte. Anschließend zog es Väkiparta nochmal zurück in seine Heimat, wo er als Co-Trainer bei den Espoo Blues, damals in der höchsten Spielklasse Finnlands, den nächsten Schritt machen konnte.
Zurück in Deutschland zog es den sympathischen Coach von den Schwenninger Wild Wings, über die Grizzlys Wolfsburg, zu den Lausitzer Füchsen, wo er in der Saison 21/22 erstmals Cheftrainer war. Zweimal trafen die Schlittenhunde zuletzt im Viertelfinale auf das Team des neuen Co-Trainers, wobei seine Füchse die Huskies besonders in der vergangenen Playoff-Viertelfinalserie über sieben Spiele vor eine große Herausforderung stellten.
Väkiparta konnte außerdem als Co-Trainer der deutschen U20-Nationalmannschaft einen überragenden fünften Platz bei der U20-Weltmeisterschaft 2022 in Edmonton erreichen. Ab Sommer verstärkt er nun den Trainerstab der Nordhessen.
Die Kassel Huskies freuen sich auf die Zusammenarbeit.
Huskies Sportdirektor Daniel Kreutzer: „Mit Petteri haben wir unsere absolute Wunschlösung für die Position des Co-Trainers verpflichten können. Er kennt das deutsche Eishockey sehr gut und stellt somit die perfekte Ergänzung für unser Trainerteam dar. Als Gäste-Trainer hat er in den vergangenen Jahren bereits einen sehr kompetenten Eindruck bei uns in Kassel hinterlassen. Diese Eindrücke haben sich in unseren Gesprächen bestätigt, weswegen wir und vor allem Todd uns sehr auf die Zusammenarbeit in der kommenden Saison freuen.“
Petteri Väkiparta: „Ich freue mich sehr, zur neuen Saison für die Kassel Huskies und damit eine der größten Organisationen der Liga zu arbeiten. Die vergangenen zweieinhalb Jahre bei den Lausitzer Füchsen waren eine tolle Zeit, für die ich sehr dankbar bin. Nun bin ich gespannt, auf die neue Aufgabe in Kassel. Die Stimmung, vor allem in den Playoffs, war sehr beeindruckend!“
 www.ihp.hockey    Mittwoch 29.Mai 2024  11:07 Uhr
Bericht:     ECK
Autor:     mk


Tölzer LöwenTölzer Löwen
Pächterwechsel in der Stadiongasstätte!

(OLS)  Eine signifikante Änderung wird es nächste Saison in der Gastronomie der Hacker-Pschorr Arena geben! Milan Bojic, dem wir auf diesem Wege alles Gute wünschen und für die Zusammenarbeit danken wollen, ist nicht länger Pächter der Stadiongaststätte in der Hacker-Pschorr Arena. Die Stadtwerke und die Tölzer Löwen haben bereits einen Nachfolger im Auge, der schon bald bekannt gegeben werden kann. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei den Stadtwerken und dem Bürgermeister Ingo Mehner bedanken, die zwischen den Parteien vermitteln.
Durch den Wechsel eröffenen sich für die Tölzer Löwen neue Möglichkeiten im VIP-Catering und bei der Durchführung von Veranstaltungen im Sommer wie im Winter. "Ich bin froh, dass wir fortan ein Miteinander aller Beteiligten im Gastrobereich des Stadions haben werden. Wir streben eine faire Lösung für uns, den Wirt, den Verein und die Fans gleichermaßen an. Durch einen engen Austausch mit dem möglichen Nachfolger werden wir die ein oder andere Sache relativ bald verändern und eventuell auch schon bekanntgeben können", erklärt Fabian Schlager, der unter anderem auf der Dachterasse der Wirtschaft Möglichkeiten für eine Rooftop-Bar oder Public Viewing sieht.
 www.ihp.hockey    Donnerstag 30.Mai 2024  19:30 Uhr
Bericht:     TL
Autor:     ps


heilbronnerfalkenHeilbronner Falken
Vorbereitungsprogramm der Heilbronner Falken ist komplett

(OLS)  Die Heilbronner Falken haben das Vorbereitungsprogramm für die anstehende Oberliga-Saison 2024/2025 finalisiert. Das Team um Headcoach Frank Petrozza wird sich Mitte August in Heilbronn einfinden und bis zum Hauptrundenstart sechs Testspiele bestreiten.
Zum Auftakt der Vorbereitung reisen die Falken ins schweizerische Langenthal, um sich mit dem dortigen Schlittschuh-Club zu messen. Der SC Langenthal bestreitet seine Spiele in der dritthöchsten Liga der Schweiz und schied vergangene Saison im Playoff-Viertelfinale gegen den späteren Meister EHC Chur aus.
Eine Woche später, am Samstag, 31. August, wird in Kombination mit dem traditionellen Stadionfest internationales Flair aus Übersee im Eisstadion am Europaplatz zu vernehmen sein, wenn die kanadische University of Ottawa in Heilbronn auflaufen wird. Die „Gee-Gees“ sind in der OUA East Division beheimatet und spielen mit 34 weiteren Mannschaften, aufgeteilt auf insgesamt vier Conferences, um die kanadische Universitätsmeisterschaft.
Im September folgen zwei Wochenenden im gewohnten Freitag-Sonntag-Rhythmus, beginnend mit einem Auswärtsspiel bei den Stuttgart Rebels und dem darauffolgenden Heimspiel am Sonntag, 08. September gegen die Höchstadt Alligators.
Auch zum Abschluss des Vorbereitungsprogramms stehen für die Unterländer Duelle gegen direkte Ligakonkurrenten an. Zunächst gastieren die Falken freitags beim EC Peiting, ehe es am Sonntag, 15. September in Heilbronn zum „Rückspiel“ gegen die Stuttgart Rebels kommt.
Das Vorbereitungsprogramm in der Übersicht:
Samstag, 24. August 2024 | 17:00 Uhr | SC Langenthal (CH) vs. Heilbronner Falken
Samstag, 31. August 2024 | Stadionfest | Heilbronner Falken vs. University of Ottawa (CAN)
Freitag, 06. September 2024 | 19:30 Uhr | Stuttgart Rebels vs. Heilbronner Falken
Sonntag, 08. September 2024 | 17:00 Uhr* | Heilbronner Falken vs. Höchstadt Alligators
Freitag, 13. September 2024 | 19:30 Uhr | EC Peiting vs. Heilbronner Falken
Sonntag, 15. September 2024 | 17:00 Uhr* | Heilbronner Falken vs. Stuttgart Rebels
 www.ihp.hockey    Donnerstag 30.Mai 2024  10:04 Uhr
Bericht:     HF
Autor:     ks

     
          
NEWS Landesverbände  Ost

Regionalliga Ost - Landesliga Sachsen - Landesliga Thüringen - Landesliga Berlin
  
    
 
chemnitzcrashersChemnitz Crashers
EISHOCKEY REGIONALLIGA OST 2024/2025

(RLO)  Nach der letzten Ligentagung steht das Teilnehmerfeld für die am 27. September startende Regio-Saison fest. Neben dem amtierenden Meister FASS Berlin sind die Schönheider Wölfe, die Luchse Lauterbach, die Eisbären Juniors Berlin, die Tornados Niesky, der ES Weißwasser, der ESC Dresden und unsere Crashers sportlich qualifiziert und bestätigten ihre Teilnahme. Den sportlichen Absteiger Adler Berlin ersetzt kein aufstiegsberechtigtes Team in der mittlerweile sehr starken Regionalliga Ost. Durch das Ausscheiden der Adler Berlin verringert sich das Teilnehmerfeld von neun auf acht Teams. Der Spielmodus wird deshalb wie folgt angepasst:
-          Gespielt wird eine 1,5-fach-Runde plus drei Zusatzspiele innerhalb der beiden folgenden Gruppen
o   Gruppe A: FASS Berlin, Lauterbach, Eisbären Berlin und Dresden
o   Gruppe B: Schönheide, Niesky, Weißwasser und Chemnitz
-          Nach 24 Hauptrundenspielen startet in der ersten Märzwoche die Playoff-Phase.
o   Die ersten vier Teams spielen in einem Halbfinale und Finale den Meister der Regionalliga Ost aus. Neu ist, dass beide Runden im Best-of-5 Modus ausgetragen werden.
o   Die Plätze 5 bis 8 kämpfen in der Platzierungsrunde im Modus Best-of-3 gegen den Abstieg.
Inklusive dreier Testspiele in Chemnitz sowie zwölf Hauptrundenheimspielen haben wir in der kommenden Saison in unserem Wohnzimmer im schlechtesten Fall 17 und im besten Fall 21 Heimspiele – 2023/2024 waren es in Summe 19.
### CRASHERS 2024/2025 ###
Jiri Charousek bleibt Cheftrainer unseres Flaggschiffs. Unterstützt wird er durch Tobias Rentzsch und Torsten Buschmann in der sportlichen Leitung bzw. Planungsarbeit sowie durch Karsten Stiegler und Sven Radant im Teammanagement. Der Kader steht zu 90%. Qualitativ machen wir einen weiteren Schritt nach vorn. Mehr dazu in den kommenden Wochen.
Unsere Männer starten mit dem 29. Juli so früh wie noch nie in die spezielle Wettkampfvorbereitung. Grund dafür sind die zeitig endenden Sommerferien und die frühe Vereisung der Chemnitzer Eissporthalle bereits ab Ende Juli. Vom 31.08. bis 01.09. verweilen Charousek und Co. im tschechischen Kadan zum Trainingslager und starten unmittelbar danach in die Vorbereitungsspiele.
Zur ausführlichen Saisonauswertung und Zielstellungen gibt es in den kommenden Newslettern Stellungnahmen.
### EISSPORTZENTRUM ###
Die Parkplatzsituation wird sich für Vereinsmitarbeiter und für Vereinsmitglieder deutlich vereinfachen und verbessern. Zum einen durch das moderne, neue Schrankensystem mit Kennzeichenerkennung. Zum anderen plant die Eissport und Freizeit GmbH den Zugang für Verein und Öffentlichkeit zu Ladesäulen für E-Fahrzeuge.
Die Umbau- und Sanierungsarbeiten der Kabinen und Sanitäreinrichtungen sind in Planung und starten teilweise mit Ferienbeginn. Die Arbeiten der beiden Mannschaftskabinen inklusive Sanitäreinrichtungen im oberen Gang sollen bereits Ende August abgeschlossen sein.
Vorteilhaft wird sich für das Eishockeytraining der Umbau der Trainingshalle auswirken. Mit dem Einbau neuer Banden und dem Anbringen von Netzen werden optimale Trainingsbedingungen für uns geschaffen.
 www.ihp.hockey    Donnerstag 30.Mai 2024  10:43 Uhr
Bericht:     ESVC
Autor:     tb

  
  Donnerstag 30.Mai 2024
22:00 Uhr
   
Informationen:
Ergebnisse: 
Vorbereitung:
Kaderlisten  
Ergebnisse, Tabellen und Zuschauerzahlen
Termine Vorbereitungsspiele
Bericht:
Autor:
  
IHP  
sc  
  
  www.icehockeypage.de                                                                                                       www.ihp.hockey
  
 

Spielersuche

Spielerdatenbank
Nachname:
Vorname:
 

Partner

  
RizVN Login




Partner2


  
Noppe
 
 
   
facebookInstagram
 
 

 
www.ihp.hockey

Hinweis in eigener Sache:
Wir verweisen auf unsere 
Nutzungsbedingungen und
die Datenschutzerklärung.
Mit der Nutzung unserer Webseite stimmen sie den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung zu!